Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Ich soll "Chemiegläubig" sein! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Ich soll "Chemiegläubig" sein!

    Hallo zusammen,

    war gestern bei meiner Therapeutin.

    Keine Ahnung von ADHS....

    es ging nochmal um mein MPH, was ich seit kurzem nehme. Sie fragte mich, was ich mir davon verspreche, da die Therapie ja auch Behandlung sei und wie weit ich damit hochfahren will.

    Ich erklärte ihr die Gründe, und sagte, das ich jetzt erstmal 20mg Medikinet nehmen will, und schaue wie es damit läuft. Und wenn es nicht reicht, werde ich mehr nehmen, und wenn es dann reicht, will ich das Trevilor runterfahren.

    Daraufhin sie: "Aber das sind doch 2 unterschiedliche Medikamente, das eine ein Stimmungsaufheller/AD und das andere ein antriebssteigerndes Medikament...

    Also erklärte ich ihr, das ich das Trevilor ja nur deswegen so hochdosiert nehme, da es "dann" auch an Noradrenalin und Dopamin geht, und nicht nur Serotonin. Und das ich diese tolle Wirkung vom Trevilor ja nicht mehr benötigen würde, wenn mir MPH diese bringt.

    Außerdem würde alles seine Grenzen irgendwann erreichen, sowohl Medikamente, wie auch psychotherapeutische Behandlung/Therapie.

    Sie sagte mir dann, das sie glaubt, ich sei Chemiegläub ig!!!!!!!

    Nunja, sagte ich.... wenn mir etwas hilft, und meine Lebensqualität verbessert, ist es mir egal wie man das Kind nennt!

    Sie wies mich nocheinmal darauf hin, das es sich bei MPH nunmal um ein Medikament für Kinder handelt, und diese ganze AD(H)S Kiste überhaupt noch nicht als erwiesen gilt. Wenn da irgendein medikament das Patentrezept darstelle, dann würde man Depressionen ja auch einfach mit Pillen "wegmachen" können.

    In dem Fall habe ich ihr nur nochmal kurz erläutert, wie der aktuelle Wissenstand bezüglich ADHS ist, und mir weitere "Rechtfertigungen" erspart.

    Sowas macht mich echt wütend!!!

    Bevor ich jetzt hier noch einen Roman schreibe, höre ich lieber auf.

    Kennt ihr solche Erlebnisse? Bestimmt... Wie reagiert ihr darauf??

    Bin über jede Antwort dankbar!

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 77

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    Du Arme, ich kann dir zwar dabei net helfen, aber ich würd mir nen anderen Therapeuten suchen. Hat ja null Ahnung.
    Sowas ist echt depri oder?

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    Ja das macht mich vor allem wütend.
    Ich hasse dumme Menschen!!!!!

    Ich habe sie eh nur noch bis zur Reha, und die geht in ein paar Wochen los, also nur eine "Restlösung".

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 77

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    ...auch paar Wochen können ne Ewigkeit sein ;-)
    ich hoffe du bekommst sie gut rum, denn ich würd da Dauer-Aggro sein *g*

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    hallo sally,

    ich verstehe sehr gut, dass du wütend bist...

    genau aus solchen gründen muss ich mir jetzt einen neuen arzt und

    einen neuen therapeuten suchen.

    musst du denn dort noch hin, oder kannst du dir deine therapiestunden

    nicht aufbewahren für nach der klinik?? ( reha )

    wirst dir doch sicher einen anderen therapeuten oder eine andere

    therapeutin suchen, oder??



    lg vom purzel



  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    @sally

    Ich kann dich sooo gut verstehen, hab mich erst vor 2 Tagen etwas erbost über meine Therapeutin ausgelassen.

    http://adhs-chaoten.net/17165-post19.html

    So so, du bist also chemiegläubig, und ich nicht ganz sauber, weil ich ein paar hundert Kilometer fahre, um mir fundiertes Fachwissen zur Arbeit mit erwachsenen ADHSlern zu erwerben.

    Also wirklich, da könnte mir schon wieder einfallen, irgendwo ne alte Fabrik zu mieten und zu einen ADHS-Dorf auszubauen. Nicht ganz ernst gmeint, aber so Ideen können einem schon mal kommen angesichts der allgemeinen Borniertheit.

    mitfühlende Grüße

    lola

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    Hallo Sally,

    natürlich bist du chemiegläubig, wie jeder Arzt im übrigen auch. Bei vielen Medikamenten weiß man nur, dass sie wirken, aber nicht genau warum.

    Salicylsäure war schon um 400 v.Chr. als Arzneimittel im Einsatz, Acetylsalicylsäure (Aspirin) immerhin seit 1897. Die Wirkungsweise wurde erst 1971 aufgeklärt. Knapp 2400 Jahre, mindestens aber 74 Jahre lang, beruhte der Einsatz nur auf Medikamentengläubigkeit.

    Psychische Erkrankungen sind nochmal ein besonderes Thema. Manchmal könnte man glatt den Eindruck haben, dass es dort fast nur die beiden Extreme ausschließlich Pharmakotherapie oder ausschließlich Psychotherapie hilft gibt. Es gibt nur ganz wenige, die beides nicht allein theoretisch (fast würde ich sagen als Lippenbekenntnis), sondern auch praktisch als Bestandteile einer Therapie sehen.

    Ich bin natürlich auch medikamentengläubig, denn erst als ich eine Basismedikation mit einem Antidepressium bekommen habe, konnte ich eine Psychotherapie aushalten. Hoch leben die Medikamnte, wenn sie sinnvoll eingesetzt werden.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    jaja, die liebe Chemie.

    Aber wo wären wir denn ohne sie? Zu Chemie fällt mir im Moment nur ein Klassenbucheintrag aus der 9. Klasse (glaub ich) ein: Mein Chemielehrer schrieb: Gründer und Hahn beschmieren die Tische im Chemieraum!

    Trotzdem: Was halten wir denn dann von Chemotherapie bei Krebs? Ja, die hat Nebenwirkungen: das schöne, jahrelang gezüchtete Haar verabschiedet sich, die Patienten sind schlapp und antriebslos usw. Fazit: Krebspatienten kriegen keine Chemo mehr, weil die Nebenwirkungen hat! Oder? Haben nicht die Nebenwirkungen in den Beipackzetteln der Medikamente mehr Platz als die Wirkungsweisen?

    Also, das sind schon mal ein paar Argumente, mit denen ich garantiert kontern werde, wenn ich als chemiesüchtig bezeichnet werden sollte. Und warum kriegen die psychisch Kranken solche Medis? Sind die nicht schon "krank" genug in der Rübe?

    Was ist das überhaupt für eine Argumentation von "Fachleuten"? Ich würde da mal das Wort "Fach" gegen "Ahnungslos" austauschen wollen.

    Ich glaube, AD(H)S ist einfach noch nicht akzeptier genug in der Gesellschaft bzw. zu viele AD(H)Sler haben es irgendwie zu weit gebracht, als das es uns "Loosern" als Krankheit ausgelegt wird.

    Die Einstellung ist echt daneben. Deshalb habe ich für meine Diagnose speziell nach nem Facharzt gesucht. Und den hoffentlich auch gefunden. Das weiß ich aber erst am 1. Oktober sicher.

    Dann reden wir weiter!

    LG

    Snagila

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: icvh soll "Chemiegläubig" sein!

    Mir fällt dazu was ein: Eine ADHS Ärztin hat zu meinem Freund mal gesagt:

    "Es ist natürlich schöner AD(H)S zu haben, als eine Persönlichkeitsstörung, und es ist schöner ein Indigokind zu sein (medial), als AD(H)S zu haben."

    Ich glaube deshalb sind einige Therapeuten und Ärzte auch so skeptisch, sie glauben wir laufen vor unserer angeblichen "Diagnose" weg, und fliehen uns in "entschuldigende" Begriffe wie ADHS oder sogar als mediale Kinder, die eine neue Generation von intuitiven und spirituellen Menschen, die die Welt verändern können.

    Ich bin gerne Chemiegläubig, ein Hypochonder, oder ein Seelenwrack, ist mir egal, hauptsache meine Lebensqualität ist zufriedenstellend, und ich kann irgendwie irgendwo Kraft zum Gelinegn meines Lebens schöpfen!

Stichworte

Thema: Ich soll "Chemiegläubig" sein! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum