Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 69

Diskutiere im Thema Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Zotti

    Gast

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Hallo Eiselein, ich hebe Kontoauszüge immer auf, die habe ich aber auch oben in einem Gestell also nur die
    vom laufendem Jahr und vielleicht davor.

    Kann ich die den alle wegwerfen, da frag ich erstmal bei meiner Bank, ob man gegebenenfalls irgdenwas da
    kostenlos nachrecherchieren kann.

    Ja ich habe viele Zeitschriften, bekomme auch viele geschenkt manchmal wo Artikel über ADS oder Autismus
    drinstehen, die Artikel könnte ich z.B. kopieren fällt mir ein.

    Bei Büchern habe ich auch ein schlechtes Gefühlt, die wegzuwerfen, ich werde aber jetzt damit anfangen, es
    gibt nämlich genug Möglichkeiten das ich sie loswerde. Momentan versuche ich es ja mit Momox, da kann man
    sie hinsenden kostenlos und bekommt noch was dafür.

    Die teuren werde ich versuchen zu verkaufen.

    So ich werde jetzt aufhören, habe den ganzen Text noch nicht gelesen, aber morgen oder übermorgen.

    Zotti

  2. #22
    Zotti

    Gast

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Hallo stargazer, habe gerade deine also das was du geschrieben hast gelesen.
    Ja das mit der Schule, da mußte ich auch immer alles aufheben, meine Söhne waren
    auf der Waldorfschule und da gibt es noch soviel mehr, Schulbriefe jede Woche und
    Klassenspiele und Veranstaltungen und und und, ichhabe da noch zwei Aktenordner
    von voll, vielleicht muß ich die auch mal entsorgen.

    Dann gibt es schon von meinen Söhnen diverse Unterlagen bzw. Gutachten und weil
    wir Hilfe vom Jugendamt hatten auch ganz viele Hilfepläne usw.

    Ich weiß aber nicht, ob ich das aufheben muß, vielleicht für später mal, oder ich sortiere
    das auch mal durch und hebe nur das auf was ich für wichtig und für spätere Anträge etc.
    hilfreich befinde.

    Es ist auch wichtig, daß man dann nur einen bestimmten Teil aussortiert und wegwirft, alles
    kann man nie schaffen. Und für alles was man geschafft hat sollte man sich loben.

    Trotzdem wenn ich jetzt hier am Computer sitze und so rumgucke, dann weiß ich nicht, wie das
    jemals alles aufgeräumt werden soll. Ich habe ja außer Papierkram noch so vieles andere.

    Bis dann mal Gruß Zotti

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Ich habe ein großen Reisekoffer, da kommen alle Papiere usw rein, wenn ich was suche muss, bekomme ich ein Rappel. Seit Jahren versuche ich da Ordnung rein zu bekommen, klappt aber nicht.
    Habe sogar Akten Ordner besorgt( so vor vier Monaten), aber die liegen nur im Schrank.
    Ich hasse Papiere Ordnen.

    MFG

    vanjx

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Zotti, das wird genau so "gehen" mit dem Aufräumen,
    wie man ´nen Riesenberg erklimmt,
    Schritt für Schritt,
    Papierschnipsel für Papierschnipsel.

    Ich habe schon ganz schön lange gebraucht,
    für mein Papierchaos.

    Ist halt so, ist ja auch nicht über Nacht entstanden.
    Aber man schafft es.
    Mit Geduld und Spucke.
    -----------------------------------------------------------

    Die neuen Tips hier (danke für diesen Thread) geben mir guten Schwung
    und manchmal schau ich von den Kisten zu den Ordnern
    und freue mich über alles was ich geschafft habe.

    Der Tip mit dem Viertelschreibtisch kann super auf die Kisten oder Papierstapel übertragen werden.

    Jeden Tag einmal beherzt einen kleinen Stapel nehmen (so das es grad ein bisschen mehr als 3-4 Tage Post sind, klappt bei mir gut) und den durchsortieren.
    Manche Tage schaff ich dann mehr, weil die Zettel ja bunt durcheinander sind, da bleibt es spannend.

    Mir ist noch ein Tip zum grob Aussortieren bei Entscheidungsproblemen eingefallen.
    (Oder wenn man ein klitzekleinbisschen Messi ist,
    der auch grad bei Erinnerungsstücken lang oder dreimal überlegt)
    Eigentlich soll man ja alles gleich erledigen, das versuch ich derzeit für tägliche Post.

    Aber die Papierkramkartons, die schon seit dem letzten Umzug warten gehe ich folgerndermassen an:


    Ich habe den Stapel der zu sortieren ist vor mir:

    und dann hab ich einen Ablagekorb für

    =noch feinsortieren (Wichtiges wie Ämter, Bank, Rente, Arztzeug)

    -hier kommt alles rein, was sicherlich aufbewahrt werden muss, das Abheften mache ich aber später.

    Dann einen Archivkarton
    =Erinnerungsstücke

    -bevor ich mich von Dingen trenne, erinnere ich mich gern,
    beim Sortieren hält das auf,
    darum alles was nach Erinnerung oder
    Zeug aussieht,
    das man wahrscheinlich wegschmeissen könnte-
    fliegt hierrein,
    dann kann ich Zeit sparen und mich aufs Sortieren konzentrieren

    Sollte ich mal einen rigorosen Tag haben,
    nehm ich mir diese platzfressenden Kisten,
    seh sie durch und meistens bleibt nur ein Zehntel übrig,
    das ich dann auch ordentlich weglegen kann
    oder aufhänge oder in eine "Kindererinnerungsmappe" lege.

    Posten Drei ist natürlich der Papiermüll,

    =alles was Kassenbons mit Datum vor der letzten Steuererklärung sind
    alles was Werbung war oder nur Informationscharakter hat und nicht als Nachweis benötigt wird:

    WEG.

    Tschakka.

  5. #25
    Zotti

    Gast

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Hallo, ich hasse das Papierordnen eigentlich nicht, doch bei mir selber wächst es mir über
    den Kopf. Dann lese ich nämlich immer noch alles durch oder bekomme irgendwelche Erinnerungen.

    Am besten würde es gehen, wenn zwei ADSler zusammen aussortieren. Kein Normaler, die machen
    einen zuviel Druck und schmeißen alles weg und schütteln immer den Kopf dabei oder schimpfen
    was man den für vieles Papierzeug hat, daß macht ein schlechtes Gewissen.

    Mit einem Messie geht es auch nicht, hab ich schon ausprobiert, viel zu langsam, der Messie
    (oder die Messie eine Frau die ich kenne) nimmt dann selber nach alles mit und dann unterstützt
    man ihr Messietum (auch bei anderen Aufräumarbeiten). Also Normal geht nicht, Messie geht nicht,
    anderes Störungsbilder geht auch nicht hab ich gemerkt, die erzählen nur davon wieviel schlimmer
    es bei ihnen aussieht, entweder sieht es überhaupt nicht schlimm aus, oder wirklich so schlimm,
    daß man sich nicht traut zu fragen ob derjenige hilft (also bei dem es noch schlimmer aussieht).

    Also mit einer meiner besten ADS-FReundinnen kann ich sehr gut entrümpeln und wegwerfen,
    doch leider: Sie hat zu wenig Zeit. Das ist sehr schade. Die andere ADS-FReundin hat selber
    zu Hause zuviel und die ander die ich noch kennen wohnt leider wechselweise in Bayern und
    Berlin.

    Eine noch andere die hat zu Hause überhaupt keine Papiere, warum weiß ich auch nicht, ist super-
    sauber und wenn sie mal hier ist, fühlt sie sich bei mir sauwohl und will lieber quatschen und trinken.

    Ich könnte mir gut vorstellen, daß man mit einer ADSlerin oder einem ADSler Papiere wechselweise
    einmal bei mir und einmal bei ihm oder ihr aussortiert. Dazu immer ein fester Termin in der Woche und
    dann auch mindestens 4-5 Stunden.

    Also jetzt lese ich mal die anderen Berichte. Gruß Zotti

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    stargazer schreibt:
    Da fällt mir ein, ein Papierkorb/Mülleimer in jedem Zimmer ist enorm hilfreich. Wenn man Besuch bekommt, kann man die ja gegebenenfalls wegräumen, aber der kürzere Weg hilft mir, schnell zu entsorgen, nachdem ich gesehen habe "Brauch ich nicht mehr".
    Papierkörbe sind arschwichtig. Mein Papierkorb umfasst 100 Liter, ist also 10 mal größer als ein normaler Papierkorb.

    Der Zweck ist ganz einfach, ein normaler Papierkorb ist viel zu schnell voll. Den vollen Papierkorb muss man dann ständig zum Mülleimer tragen. Das macht man aber nicht, weil man als ADHSler wie bekannt absolut keinen Bock auf Dinge hat, die nichts verheißen und nicht spannend oder wenigstens interessant sind. So quillt das Ding ständig über. Ist das Ding aber ein Monsterpapierkorb, dauert es eine Weile ihn zu füllen. Wieder ein Zuwachs an Lebensqualität.

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Kriegst du die Menge an Papier dann zum Altpapiercontainer getragen oder nutzt du es anderweitig?
    (nein, ich will keine Recyclingdebatte, aber ich sag jetzt nicht woran ich grad gedacht hab)

    *kicher*



    Ich nehm derzeit Ikeataschen, hatte mich ein anderer Thread drauf gebracht...
    da passen auch Zeitungen und Altordnerinhalte mit einem Schwung rein.

    Die kleinen Papierkörbe sind bei uns wowieso eher Restmüll, ich bin ja schon froh, das meine Kinder ihren Kram überhaupt entsorgen.

  8. #28
    Zotti

    Gast

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Also so ein Riesenpapierkorb, ne, ich wüßte nicht wie trage ich den zum Container. Ich nehme die Realtaschen und dann haben wir zum Glück
    hier in dem Nebenhaus einen großen Papiercontainer, da ich auch nur Hochpaterre wohne, gehe ich die Realtasche schon immer entleeren wenn
    die voll ist.
    Manchmal bevor ich einkaufen gehe, dann nehme ich dies volle Papiertasche mit und entsorge den Inhalt und gehe dann gleich weiter mit der Tasche zum Einkauf. Pech nur, wenn der Container bis oben hin voll ist.

    Wenn wir das ganze Papier mit so einem Locher drucken, das gibt doch Konfetti, dann mitnehmen zur nächsten Geburtstagsfeier und schon ist man wieder ein Teil los. Am besten nur mit buntem Papier. Es gibt doch sogar so Beutel mit Konfetti zu kaufen. Da ist auch eine Idee. Brauche dann noch so ein paar Locher und jeder Gast der jetzt kommt, soll Papier lochen zu Konfetti.

    Am besten würde mir aber noch so ein schönes großes Feuer gefallen, da können dann auch alle kommen die viele Papiere haben und alles wird
    verbrannt. Das soll ja laut solch spirituellen Menschen noch ein schönes Ritual sein, dazu noch ein paar Mantras singen......

    So jetzt höre ich lieber auf so rumzuspinnen, ich kann auch aber noch ein gutes Buch empfehlen, doch das sag ich euch erst morgen,
    das lese ich gerade und das ist sehr gut für ADSler geeignet.

    Bis dann ich muß jetzt schlafen, sonst werde ich morgen wieder nicht wach....

    Zotti

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    aaah.......Zotti, ick liebe dein' n Humor!


  10. #30
    Zotti

    Gast

    AW: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen.

    Ja danke, ich habe noch was lustiges zu erzählen, doch das gehört nicht zum Papierchaos,
    da gehe ich mal in die Schusseligkeiten, weiß jetzt auch nicht mehr wie das heißt, also
    da in den Thread wo einem immer was passiert, z.B. Gläser fallen hin, gehen kaputt,
    mir gehen sie sogar schon kaputt, wenn sie nicht hinfallen, irgendwo gegenlaufen usw.

    Also bis dann mal, Gruß Zotti

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 21:06
  2. Angst haben sich zu freuen
    Von Pucki im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 19:46

Stichworte

Thema: Wer versinkt auch im Papierchaos? Suchen, finden, freuen. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum