Mein Problem bezieht sich darauf,dass ich,wenn ich was erzähle oder so,schnell mit den Gedanken abschweife und es nicht merke. Erst wenn mein Gegenüber oder auch mein eigener Kopf mir sagen:Hallo,wo sind Deine Gedanken schon wieder?

Erst dann merke ich,dass ich mal wieder gar nichts verstanden habe. Manchmal muss ich auch Teste mehrfach lesen,um es mir merken zu können und den Zusammenhang zu behalten. Auch wenn ich das Buch kenne und es schon zig mal gelesen habe.

Ich bin einfach zu abgelenkt und kann mich auf nichts konzentrieren. Ausser,wenn ich lese. Dann bin ich in meiner eigenen Welt.Dann kann ich abschalten. Aber sonst...ich bin immer unter Strom,kriege alles mit an Geräuschen und wenn es mir zu laut wird,halte ich mir,wie ein kleines Kind,die Ohren zu. Dann geht es.Aber wenn ich die Hände dann wegnehme,ist es mir oft zu laut. Ich finde mich selber total verwirrend.