Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Neu mit ADHS - wie organisieren? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 53

    Neu mit ADHS - wie organisieren?

    Hi Community!
    Jetzt habe ich seit drei Tagen die Diagnose (vorerst nur den Verdacht, aber für mich ist es 99,99% sicher) auf ADHS. Wow, ich bin froh... Endlich verstehe ich, warum ich bin wie ich bin und dass ich nicht der einzige bin. Dass ich nicht faul bin... Teilweise habe ich auch en wenig Sorge... Aber nicht sehr ausgeprägt.

    Ich werde mich hier im Forum noch häufiger melden, aber jetzt habe ich erst mal zwei Basisfragen, die ich aber in unterschiedliche Threads auslagere. (Chaos und so... :

    1) Ich bin Freiberufler (Webdesign, Fotografie) und verliehre monatlich sicherlich ein nettes Sümmchen durch Chaos. Meine Überlegung ist es jemanden zu engagieren, der mir hilft mich zu strukturieren. Z. B. in Form von Planung. Das könnte umfassen: Die mittelfristige Planung (welche Projekte starte ich dieses Jahr. - Ich starte wöchentlich ein neues Megaprojekt, 90% sterben sehr früh, die anderen 10% ernähren mich. Das könnte auch anders sein.) und die Wochenplanung. Mit Vorschau am Wochenbeginn und Resumee am Wochenende.

    Für diese Idee spricht, dass die einzigen, die mich disziplinieren können, meine Kunden sind. Deadlines sind für mich richtige Motoren. Gehaßt, aber praktisch. Ev. könnte dieser Coach, den ich mir im Kopf gerade ausgedacht habe, mit mehr Deadlines auch mehr Strukturen in meinem 'Leben schaffen. Da ersuche ich euch um Erfahrung, ob diese Idee Sinn macht.


    Danke für Eure Erfahrungen!
    Raphael

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Neu mit ADHS - wie organisieren?

    "Für diese Idee spricht, dass die einzigen, die mich disziplinieren können, meine Kunden sind. Deadlines sind für mich richtige Motoren. Gehaßt, aber praktisch."

    Was macht das mit dir eine Deadline zu haben?
    Ich hab das schon von vielen Leuten gehört und bei mir funktioniert das nicht so richtig oder nur manchmal. Vielleicht kann ich dir auch noch zu was raten, wenn ich das weiß.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Neu mit ADHS - wie organisieren?

    Wenn ich eine Deadline habe, dann weiß ich, dass bei Nichteinhalten etwas von diesen Dingen pasiert:
    - ich krieg kein Geld (Als Freiberufler ist das identisch mit verhungern)
    - Kunde ist sauer und wird mich nie wieder konatktieren (wie oberhalb)
    - nicht mehr zu kontrollierende Probleme drohen. (z. B. Steuerprüfung durch Finanzamt)

    Davor habe ich große Angst. Also mache ich dann alles meinst so fertig, dass ich die Deadline geringfügig (gerade innerhalb einer gesellschaftlich akzeptierten Norm) überziehe. Aber damit ich es mache, da muss ich durch die Hölle gehen. Mir wäre es lieber, wenn ich Aufgaben ohne diesen Problemen erledigen könnte. Aber lieber noch als komplett liegenlassen ist mir das "durch die Hölle gehen". Und das würde ich auch meinem Coach vorschlagen: Mich durch die Hölle zu schicken, damit ich...

    Aber wo finde ich einen Coach, der mit mir die Themen durchgeht? Hätte ich eine "normale" Firma, könnt ich mir ein toughes Sekretariat zulegen. (Diese Form der Problemlösung soll ja vorkommen .) Aber ich arbeite alleine. Also müßte ich jemanden auf Stundenbasis engagieren.

Stichworte

Thema: Neu mit ADHS - wie organisieren? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum