Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema "ADHS ist ein Hund" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Sunshine

    Gast

    "ADHS ist ein Hund"

    Ich musste schon die ganze Zeit darüber nachdenken, dass Eiselein in einem anderen Thread gesagt hat "ADHS ist ein Hund".. Diesen Vergleich möchte ich mal ein wenig "auseinander nehmen"

    Wenn dem so wäre, dann könnte man es ja erziehen, dass ist ja das gute bei einem Hund, denn er macht ja immer das, was Herrchen oder Frauchchen wollen, aber in dem Fall kann das so nicht stimmen, denn ADHS ist eher etwas, was kaum zu bändigen ist ... oder doch?

    Gut man kann einen Hund an der Leine halten, aber warum macht man das? Weil man nicht will das er wegläuft oder weil man Angst hat, das er jemanden anderen beisst?

    Ein Hund ist auch im allgemeinen sehr pflegeleicht, kommt immer auf die Erziehung an (huch, bei dem Satz erschrecke ich mich grad selbst, weil ja immer behauptet wird, ADHS gibt es nicht und Menschen mit ADHS sind nur schlecht erzogen und wollen ja gar nicht )...aber wie ich schon sagte, der Vergleich passt irgendwie nicht.

    Wie seht ihr das? Ich finde Vergleiche immer gut, weil man sich dann besser etwas vorstellen kann und vielleicht erklärt mir der Eiselein ja noch einmal genauer, wie er das meinte und warum er diesen Vergleich genommen hat


    Liebe Grüße
    Sunshine

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Hey Sunshine, das ist ein Thema wo ich mit Eisi auch schon rumphilosophiert habe. Ist echt spannend.

    Wäre also cool, Eisi, wenn Du Deine "Theorien" hier mal einfügen würdest.

    Eisu und ich haben uns über Hyper und Hypo-Hunde unterhalten. Und welche Rassen da wohl hineingehören.

    So unterschiedlich wie die einelnen Hunde sind, sind wohl auch wir Menschen.
    Oft Spiegeln Hunde (genauso wie Kinder) nur deren "Erziehung" wieder.

    Ist die Kommunikation schlecht, oder es kann kein gegenseitiges Verständnis aufgebracht werden, läuft einiges falsch!

    Manche Hunde brauchen daher die Leine nur, weil es entweder die Gesetzgebung vorschreibt, oder die schlechte Erziehung.

    Andere Hunde hätten so viel Potenzial sich zu entwickeln, und werden durch die Leine davon abgehalten.

    Dann gibt es ja auch noch "Käfig,-Boden,- und Freilandhaltung" Was das wohl für Auswirkungen auf die Entwicklung hat???


    Wie ich merke, wird dies ein spannendes Thema!!!

    Liebste Grüße, mein "Lieblingsfrüchtchen"

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    hi hi,

    das spricht doch ganz klar dafür, dass AD(H)S eine katze ist !!!

    die lassen sich nämlich nur wenig bis gar nicht erziehen.

    ein nettes bsp.: vor einigen jahren ist mein dicker (mein kater),einfach bei mir eingezogen.sofort legte ich mir eine grundausstattung katze zu.
    unter anderem,ein katzenklo.
    es folgte mein erziehungsversuch die einweisung " benutzen der katzentoilette ".
    mehrmals am tag,schnappte ich mir meinen kater und ging mit ihm aufs katzenklo.
    ich scharrte und buddelte im katzenstreu,simulierte einen stuhlgang usw................
    dann forderte ich meinendicken auf,es mir gleich zu tun.ich setzte ihn ins klo,nahm seine pfote in die meine und scharrte damit.
    so kapierte er schnell,dass es sein klo ist. aber,aber.....
    bis heute hat er die funktionalität nicht angenommen. d.h. er macht seine geschäfte nur draußen und das klo ist seine schlafstätte wenn er mal ruhe braucht.

    versuche noch ein nettes foto, vom schlafenden kater im klo hier zuzufügen.wenn es mir nicht gelingt,kann man es aber bei interesse in meinem profil finden.

    also,das zeigt wohl ganz klar: AD(H)S ist eine Katze !!
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken wc.jpg‎  

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Oh, jetzt bin ich aber platt.

    In meiner Gegend heisst "xyz ist ein Hund" einfach, das man bei dem aufpassen muss, dass er einen reinlegen kann, dass mit dem Knaben zu rechnen ist oder so was.
    Ich weiss jetzt nicht wie die Schwaben diesen Ausdruck definieren, aber für mich ist das ein traditioneller Dialektausdruck ohne komplizierte Bedeutung.

    Ist aber interessant was bei den Versuchen einer Interprätation durch die Nordlichter so alles rauskommt.

    Vielleicht fällt mir auch noch was Philosophisches dazu ein.

    lg
    lola
    Geändert von lola (21.08.2009 um 20:48 Uhr)

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Also ich würde wenn ADHS ein Tier ist, auch behaupten wollen, es ist eine Katze. Bei uns leben ja zwei (Kater und Katze) und die könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Katze temperamentvoll, immer in Bewegung, impulsiv, hinterhältig manchmal schon fast aggressiv, also eher hyperaktiv. Der Kater ist gemütlich, schäft den ganzen Tag, ist total ängstlich, sogar die ihm körperlich unterlegene Katze kann mit ihm machen, was sie will und wenn sie spielen fällt er auch gleich mal irgendwo runter, eben etwas tolpatschig, ich würde sagen, der hypoaktive von den beiden.

    Was beide gemeinsam haben, sie bestimmen über unser Leben, wir richten uns in sehr vielen Dingen nach den Katzen, eben wie bei ADHS, da richtet sich vieles auch danach bei uns.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Marvinkind schreibt:

    Was beide gemeinsam haben, sie bestimmen über unser Leben, wir richten uns in sehr vielen Dingen nach den Katzen, eben wie bei ADHS, da richtet sich vieles auch danach bei uns.
    ..........ganz genau !!
    eines tages werden die katzen die weltherrschaft übernehmen !
    dann wird endlich alles gut.

    unser kater ist auch der "mann im haus". alleiniger chef und herrscher.

    ps. foto ist nur ein scherz.er wird normal gefüttert.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Armer Kater.JPG‎  

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 56

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Ich habe ja auch 2 Katzen(Kater und Kätzin) ist auch so das er der pascha ist und sie diejenige wo rumrennt macht und tuht.Mus aber auch sagen mein Kater (aus dem grunde weil er nur auf mich bezogen ist) kann man ab udn an mit mir vergleichen wiez.b. total verschmust auch gerne mal launisch(wenn man n ihm verbei läuft kann es sein das man den am fuß hängen hat).
    Die Kätzin ist da eher auf meine schwester fixiert, warum das so ist ka zu mir kommt die immer mal wieder nr ins zimmer wenn sie in ruhe schlafen will.

    Ich denke für mein teikl auch das es eher auf katzen passt.

    Bei menem 2 ist das auch so kater futtert genausoviel wie die kleine blos sind 5 jahre unterschied wo man doch leicht am gewicht merkt weil er wiegt 8-9 kilo und sie ist irgendwo bei 4-5 kilo und sie kann mit ihm mahcen was sie will(bis es ihm zublöd wird dan geht er ab wie sau und sie bekommt dan das große rennen und läst ihn danach aber auch erstmal in ruhe).Also so wie wenn mich wer auf die palme bringt da ist es dan bei mri auch nicht anderest.


    MFG Drache

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    könnten wir uns jetzt vielleicht wieder den Hunden widmen...


  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Schön langsam erwärme ich mich für das Thema, es gibt ja gleich mehrere Vergleiche mit Tieren zur Beschreibung der Temperamente.

    In meiner Schulzeit (lange vor dem ersten Psychologiebuch) habe ich die Menschen in Katzenartige und Hundeartige unterteilt.

    Die Hundeartigen sind die Gruppenmenschen, die sich nur im Rudel wohlfühlen, und sich dafür auch gerne in eine Rangordnung einfügen, Hauptsache nicht allein sein.

    Die Katzenartigen sind die Individualisten, die trotz zeitweiliger Geselligkeit lieber allein sind, als sich einer Gruppen anzupassen. Zuviel Gruppe macht Platzangst.

    Ich bin ganz eindeutig und ohne Zweifel ein Katzenvieh.

    Andererseits ist auch der Vergleich von Wölfen und Schafen häufig. Ich gehöre da eindeutig zu den einsamen Wölfen, als Schaf bin ich gänzlich untalentiert.

    Dazu ein Zitat, von dem ich auf die Schnelle den Autor nicht weiss, kann aber gut von meinem Liebling Albert Einstein sein, passt zu seinem Stil:

    "Um ein vollwertiges Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem eines sein: ein Schaf."

    Ich ein Schaf? No, never!!!

    Jetzt kommt der Haken an der Sache: In ADHS-Kreisen gibts beide Mentalitäten, vermutlich sogar ausgeprägter als in der Gesamtbevölkerung. Was mich wieder auf meinen Verdacht zurückwirft, dass mit dem "Hund" eher nicht das Tier gemeint war. Wurscht, das Thema hat was.

    lg
    lola

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: "ADHS ist ein Hund"

    Hund ,ne bin eindeutig ne Katze,mit Rudeln da hab ich es nicht so,Rangordnung ,Unterordung........ das gibt bloß Streß und Ärger und Keilereien.

    Eine Katze ist da flexibler(hört sich netter an als eigenwillig),wenn sie will ordnet sie sich ein,wenn nich dann nich ,Streicheleinheiten nach Bedarf,rumstromern, nachts aktiv, tags schlafen ...

    @Eiselein ,bist du dir sicher, das du ein Hund bist oder hast du da nur ADHS gemeint,hmmm da hängt aber immer ne Person dran.

    LG Dori

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. "Handbuch ADHS" - Rothenberger, Döpfner, Steinhausen
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.08.2009, 10:34

Stichworte

Thema: "ADHS ist ein Hund" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum