Seite 9 von 11 Erste ... 4567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 108

Diskutiere im Thema Kochen mit ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #81
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Kochen mit ADHS

    Hallo Ocotoroo,

    was hast Du denn mit dem Hähnchen gemacht? Das würde mich echt mal interessieren - aber nur, wenn Du magst.

    Ist das Hühnchen etwa explodiert? (weil Du schreibst, dass Du danach sauber machen musstest). Kann mir garnicht vorstellen, dass man ein Hühnchen so versauen kann.

    Vielleicht war ja auch nur die Optik des Vogels nicht sooo optimal, aber geschmacklich wäre es gut gewesen...

    LG
    Nasenbär

  2. #82
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Kochen mit ADHS

    oh sorry Octoroo, da musste ich grad lachen ... ja ist natürlich schon ein gewisses Riskio dabei, zugegeben ein kleineres wenn man allein lebt

    Arme Octoroo armes hungriges Kind ...


    und armes Hähnchen ... war es denn angebrannt? versalzen? noch halbroh? ... Hähnchen kann ich übrigens auch nicht gut ... lass es deshalb lieber bleiben, oder schieb es gewürzt für ne Stunde in den Ofen, das geht irgendwie grad noch, nur nix kompliziertes eben


    und dein Mann: nicht nett der Kommentar, gar nicht nett!

    lg Lineli

  3. #83
    Octoroo

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    Nasenbär schreibt:
    was hast Du denn mit dem Hähnchen gemacht? Das würde mich echt mal interessieren - aber nur, wenn Du magst.

    Ist das Hühnchen etwa explodiert? (weil Du schreibst, dass Du danach sauber machen musstest). Kann mir garnicht vorstellen, dass man ein Hühnchen so versauen kann.
    Angebraten in Olivenoel, Cherry Coke aufgegossen und dann aufgekocht, mit Cherry Coke.

  4. #84
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Kochen mit ADHS

    Nun, das ist in der Tat ein gewagtes Unterfangen! Ich meine, das Braten in Olivenöl klingt schon mal gut. Nur an der Stelle wenn dann die Cherry Coke dazukommt... . Ich hätte diese eigenwillige Interpretation von Hähnchen auf auf alle Fälle mal probiert

  5. #85
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Kochen mit ADHS

    Hähnchen in Cola ist auf jeden Fall gut! hab ich auch schon gemacht ... natürlich im Ofen halt ... und mit Chilli ... süss-scharf ist ne leckere Mischung, allerdings vielleicht nicht unbedingt für Kinder

  6. #86
    Octoroo

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    Naja, wie auch immer.....ich esse 3 mal taeglich.
    Und ganz wichtig (!): auch wenn ich ADHS habe und den alltagskram (kochen, haushalt etc.) hasse, bin ich knallhart und sehr eisern was Nahrungsmittelaufnahme angeht bei meiner Kinder:

    3 mal taeglich zu festen Zeiten.
    "Ein haeppchen mal da oder hier" = NOGO !
    Es wird gegessen, wenns gegessen wird.
    Auch wenn ich nicht kochen kann, ist das Fruehstueck zumindest gesund und am Wochenende, wo ich den Kinder leider nur Fertigpfannengericht bieten kann, gibts dazu IMMER Rohkost (Karotten, Kohlrabi, frisches Obst etc.....), und das essen sie auch.

    Hey, andere Hausmuetterchen die sich totkochen, stellen ihrer Kinder Zeugs wie "Semmel mit Nutella, Kellogs etc...."
    DAS soll Fruehstueck sein ? Um ein KIND in den Tag zu schicken ?
    Einfach nur widerlich. Da ist ja Diabetes Typ 2 ja schon vorprogrammiert
    Sowas gibts bei mir gar nicht !

    Also kochen koennen oder gekocht ist nicht zwangslaeufiig gesuender
    Obs n Kaesespatzen aus der Tuete, oder totgekochte Braten mit viiiiiiiiiiiiiiiiiiel gesaettigte Fettsaeuren......im Darm wird der selben Scheiss ja resorbiert.

    Kochen = purer Zeitverschwendung.
    Unproduktiv.
    Wurde ja in Steinzeit von den Urmenschen praktiziert.

    Das sollte abgeschaffen werden.

    Die Menscheit will ja weiter existieren - erzeugen Nachkommen - muessen hart/viel arbeiten um ihre Nachkommen zu versorgen - Nachkommen brauchen ZEIT mit den Eltern.
    Kochen beansprucht nur Zeit und Nerven.

    Es soll gesunde (d.h. fuer den physiologischen Bedarf des einzelnen Menschen abgestimmtes Naehrstoffe in den richtigen Verhaeltnis/Mengen) "Instant-Praeparate" (Shakes, Pulver, Feststoffmischung) in verschiedenste Geschmacksrichtungen (Cola, Kaugummi, Chili, ...ist ja egal.....Herzhaft bis suess, alles was das Herz begehrt !) geben.
    Damit diese elende "Einkaufen im Supermarkt und dann schnibbeln, koecheln........" die kostbare Zeit des Lebens stehlt.

    Die Menscheit sollte DIESE Energie in der Forschung stecken um ein Replikator zu bauen, wie beim Star Trek.

    Im Magen kommt eh alles zusammen.
    Verdautes Brot - Honig - Nudeln - Reisgericht...........ist, wenn es in den Blutbahn geraet, nichts anderes als GLUCOSE.
    Wieso also dieser aufwand ?

    Das kann und will ich niemals verstehen.

    Gibt es jemanden, die aehnlich denkt wie ich ?

    Es gibt viele schoene Sachen, womit man im Leben die Zeit vertreiben kann !

    Spiele, Sex, Spaziergaenge, was fuer die Bildung (ist niemals verkehrt), Sport.......und ganz besonders: Spass mit allergeliebte Menschen ......sei es nun eigene Kinder, Partner oder Freunde !

  7. #87
    Zotti

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    Hallo Octorro, ich bin da ganz meiner Meinung äääähhhmmm ich meine deiner Meinung.

    Doch das die Kinder nix zwischendurch essen dürfen, da stimme ich nicht mit überein. Ich esse auch wann und wie ich will.

    Bei mir gab es auch nix zwischendurch, nur was dann da war Obst oder Joghurt, doch wenn nicht viel da ist, kann man ja auch
    nix zwischendurch essen.

    Ich finde wenn sie älter sind, sollen sie auch essen wie sie wollen, einer meiner ißt überwiegend Fastfood und der andere ist
    seit dem 6 Lebensjahr Vegetarier und ißt ganz anders und auch gesunder.

    Wichtig wäre nur, daß immer was an Vitaminen dabei ist und auch mal frisches. Aber der Fastfooder der ist zumindest jeden Tag
    Müsli mit Bio-Milch. Na ja, wenn ich daran denke, wie ich mich früher ernährt habe, ich bin dann im Laufe der Jahre zwischen
    20 und 30 Jahre selber auf die Ernährungsumstellung gekommen, das ist auch besser so, sonst ißt man nachher nur aus Protest
    was die Eltern nicht wollen das du das ißt.

    Uuuuuhhhhh hier braut sich ein Gewitter zusammen. Mahlzeit von Zotti

  8. #88
    Octoroo

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    Die kriegen schon ne "Zwischenmahlzeit" bzw. ich biete es Ihnen an (Botzeit fuer Kindergarten und ne Obstmahlzeit Nachmittags, manchmal darf es auch Kuchen oder Suesses sein)
    Wenn sie es essen, dann ist es gut. Wenn nicht, ist es ok.
    Aber bei den Hauptmahlzeiten bin ich streng. Wenn die Kinder "Maetzchen" veranstalten (so typische Trotzmaetzchen), gibts nix.
    Da bin ich knallhart und konsequent. Hauptmahlzeiten werden zu festen Zeiten eingenommen, und nicht ein "halbes Haeppchen" dann herummaetzchen machen und dann spaeter den Rest. So meinte ich das.
    Wenn sie ihre Mahlzeiten anstaendig essen, gibts auch Nachtisch, so als Belohnung.

    Ok, ich sachen Essenssituation bin ich streng.

    Aber bei andere Dinge...oje....wenn ich so andere Muetter sehe....Heute war auch so eine !
    Eine aeltere Mutter, ich scahetze so um die Mitte 40.
    Ihr Tochter geht mit meiner Tochter in einer Gruppe. Die erscheit mir intelligent. Macht aber immer so ein....schlechtgelauntes Gesicht wenn sie mit der Mutter ist.
    Heute habe ich gesehen, wie die Mutter auf eine 5 Jaehrige losgepredigt hat, wegen NICHTS: "Hast du denn wieder so schlechte Laune ? Da muss ich dann ein anderes Kind mit nach Hause nehmen die gute Laune hat" ......und in was fuer ein Ton ???????


    Unnoetige Verbote die nix bringen.

    Essenszeit (auch gewisse Essmanieren, nur ganz wenige SAchen) - Schlafenszeit - Koerperpflege (Zaehneputzen, Popowaschen/Baden, Haende waschen nach WC) .....da gibts keine Widerrede bei mir.
    Alles andere........da lasse ich sie !
    Bei MIR duerfen meine Maedels werfen, oder scheisse sagen !
    Meine Tochter darf (beim Essen) ganz kurz auf dem Stuhl stehen und dann mal "Pupsipus' sagen.....also kleine Kinder wegen nix und wegen jeden scheiss zu zuechtigen......ist widernatuerlich !
    Und auch voellig unnoetig.
    Meine 2 Jaehrige ist in Kindergarten sehr gehorsam wenn sie mal aufgefordert wird aufzuraeumen.
    Auch wenn sie das bei mir nicht machen muss.


    P.S. Muesli essen beide Maedels gerne.

  9. #89
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    Böse AW: Kochen mit ADHS

    Allanon schreibt:
    Hi@ll,

    es wuerde mich brennend interessieren, welche "Beziehung" ihr zu Kochen habt.

    Kochen ist bei mir ein grosses Thema, weil ich so ziemlich ganz oben auf die Prioritaetsliste steht was mich ziemlich belastet und fuer Beeintraechtigung in meinem Leben sorgt da ich kleine Kinder habe.


    Meine "Beziehung" zu Kochen:

    Es faellt mir schwer. Es STRESST mich.
    Es ist eine unvorersehbare Herausforderung Mahlzeiten zu planen und zuzubereiten, es ist wie ein Berg was sehr muehsam und besteigen ist. Es deprimiert mich so sehr.
    Muss ettliche Kraefte aufwenden, meiner Kinder zu liebe, um diese ueber alles gehasste und sehr viel Geduld fordernde Taetigkeit nachzugehen.
    Kniffelige Handarbeit was sehr viel Geduld und Konzentration fordert. Brauche viel Zeit und Ruhe. Zeit und Ruhe ist mangelware wenn kleine Kinder da sind.
    Es fordert Organisation, mangelware Nummer eins bei mir.
    Esoedet mich an. Es widert mich an. Es ist eine Erneidrigung, in der Kueche zu stehen.

    ...

    Ganz egal wie ich mich dabei fuehle: ich tue es aus Liebe zu meiner Familie.
    Es kostet mich verdammt viel Kraft, Geduld und Muehe *nur* mal ein Nudelfertiggericht zu bewerkstelligen.

    Ich suche mir irgendetwas aus den Rezeptzeitschriften aus, was ich denke, es sei am einfachsten.

    ...

    Es ist mir relativ egal was ich esse wenns mir schmeckt: Es gab Zuhause Kuchen, Kekse, Schokolade, Tk-Pizzen, Thunfischdose und jede Menge Sprudel.

    Es faellt mir schwer nachzuvollziehen, dass sowas einem Spass machen kann !

    Wie isses denn bei euch ?

    Dieses unterschreibe ich komplett. Besser hätte ich es nicht auf den Punkt bringen können!
    Fast, zwei Stellen habe ich durch Punkte ersetzt, weil sie nicht ganz so zutreffen.

    Dafür kann ich noch ergänzen: schon der Gedanke an den Abwasch erschlägt mich!
    Da ist ja nicht nur das Kochen, was schon Zeit und Aufwand etc erfordert. Da ist auch noch das Wissen, das alles wieder aufräumen zu müssen, das Wissen, dass es zeitig gemacht werden muss, weil man am nächsten Tag ja wieder essen möchte (und kochen sollte)

    und dann wenn ich völlig erschöpft nach einem Topf Nudeln mit Tomatensoße nach dem Essen zusammensinke und den Berg an Geschirr sehe .... dann graut es mir schon vorher!

    Eigentlich will ich die Mutter sein, aber ich bin meinem 5jährigen Kind dankbar, dass sie sich die Geschirrspülmaschine (einräumen) als Anteil in der Hausarbeit selbst mit Freude auserkoren hat (und mich schimpft, wenn ich es nur oben drauf stelle, statt gleich geordnet IN die Spülmaschine hinein).
    Ich nehme es mir täglich mehrmals vor, es direkt zu tun und immer wieder erwischt mich mein Kind dabei, dass ich es doch nicht gepackt bekomme.



    Diese Frage mit dem Kochen stelle ich mir ja schon länger.

    Seit ich den Verdacht habe, dass AD(H)S bei mir gleich viele Rätsel lösen würde, kam mir ebenfalls sofort das Kochen in den Sinn und wollte genau das hier fragen.

  10. #90
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Kochen mit ADHS

    Eure Probleme möcht ich auch mal haben, spaß.. ich verlier so schnell die Geduld, fange an zu kochen dreh mich um, fang mit irgendwas anderem an, dreh mich wieder um... mmmhhhh heute gibts wieder brikets, mjam mjam..

    Aber prinzipiell muss ich auch gestehen für mich ist die Küche eher ein Testlabor, werd bei jeglicher stupiden Gedulds-/Kleinstarbeit ganz arg mürrisch und genervt, könnte da jedes mal explodieren..
    Aber Fertiggerichte will ich eben auch nicht für Kinder empfehlen, da kenn ich mich in den Zusammenhängen nicht so gut aus

Seite 9 von 11 Erste ... 4567891011 Letzte

Stichworte

Thema: Kochen mit ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum