Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 108

Diskutiere im Thema Kochen mit ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kochen mit ADHS

    hoch sorry.... ich habe nochmal meinen text durchgelesen..... hui, was bringt es dir
    wenn ich dir sage, dass es mir spass macht zu kochen??... ist ungefähr gleich, wie wenn
    man mir sagen würde, dass waschen/bügeln eine leidenschaft für einen ist??

    zum vergelich: beim kochen mache ich mir keinen stress.... nach lust und laune...
    ich schaue, dass ich ein paar basics zu hause habe... und im notfall, setze ich eine pfanne
    auf, wasser / brühe und schnipsle alles rein.... à la minestrone (eintopf)

    fleisch kaufen wir direkt beim bauern.... protioniert im gefrierschrank eingefroren.
    wenn ich mal lust habe.... portioniere ich das gemüse... und friere es ein....

    was ich auch gerne mal mache.... abends ein braten anbraten... in den ofen schieben.... und
    am nächsten tag kann ich nur den ofen einstellen.

    tomatensauce (ohne salz).... friere ich auch ein.... so kann ich nur mal schnell spaghetti kochen
    und die sauce aufwärmen.

    gerstensuppe
    oder eingewickeltes spätzleteig in mangoldblätter.... (capuns) einfrieren....
    in brühe in den ofen.

    oder kartoffel schnipseln mit salz / pfeffer und rosmarin etwas oel... in ofen schieben.
    mit quarkdip / quark nach lust würzen und schnittlauch

    aber eben.... ich hätte auch gerne einen schön aufgeräumten kleiderschrank.... ich habe eine art aversion gegenüber
    unsortierte kleiderstücke.... !!

    p.s. deine kinder sind auch noch klein... je älter sie werden, desdo selbstständiger spielen/handeln sie, so gewinnt man
    an zeit, wo man wirklich besser ungestört etwas machen kann.... uuuund egal was andere sagen, meine kinder dürfen
    vor dem tv sitzen, wärend ich koche....

    mache dir keinen stress.... p.s. meine schwester und ich verabreden uns (ohne kinder).... und werkeln zusammen.... dann machen
    wir ravioli... capuns, lasagne.... schitzeln das gemüse.... portionieren es, um einzufrieren.... so arbeitet es sich besser und macht auch
    mehr spass.


    ach ja, was mir am meisten hilft.... wenn es um tätigkeiten geht, die mich stressen....
    ich mache es primär für MICH.... ICH will etwas feines essen.... ICH will es für MICH... ICH will freude haben, ICH bin
    es mir wert. z.b. ich dusche mich für mich, ich fühle mich danach gut.... weil ich es mir wert bin. ich will eine aufgeräumte wohnung, nicht damit besuch kommen darf.... damit ICH mich wohl fühle.... (also ich übe mich noch in einer neuen einstellung... :-)
    lieber gruss
    Geändert von Smile (17.07.2012 um 12:27 Uhr)

  2. #52
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Kochen mit ADHS

    @ Smile: Das klingt lecker, was du da schreibst, selbstgemachte Nudeln, hab ich erst einmal gegessen, okay, außer in Nudelsuppe von meiner Oma, aber so gefüllt meine ich.
    auch das mit den mangoldblätter (obwohl ich mir das schwer vorstellen kann weil ich späzzleteig als sehr zäh aber schon noch flüssig kenne aber man kann das bestimmt vaiieren).
    hab an meinem bday vorgestern hier das eine rezept gemacht, was hier vorgeschlagen war. gemüse in den ofen, da drüber öl. hätte die kartoffeln vorher kochen sollen aber sonst wars echt lecker! danke für den tip.


    mir geht es eher so, dass ich kochen nevig finde, aber etwas essen will und auch nicht jeden tag das gleiche. das aufräumen hinterher fand ich früher noch anstrengender.
    ich hab früher gerne gekocht, als ich es eben nicht jeden tag musste, aber es wird schon besser weil ich eben auch neue rezepte kennen lerne und so oft es eben geht, auch finanziell mir irgendwas kaufe stattdessen. so läuft das dann schon. aber früher hat es ewig viel zeit weggenommen...
    naja.

  3. #53
    Allanon

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    @Smile

    Natuerlich bringt es mir gar nichts, wenn andere sagen, es kochen mache ihnen spass.

    Ich bin aber eben sehr interessiert, wie es andere diagnostizierte ADHSler mit dieser Taetigkeit geht, da ich ja noch keine Diagnose habe und mein groesste Problem eben alles ist, Dinge die sehr viel Organisation fordert, und Dinge, die aus ettliche mehreren Teilschritte besteht.
    Das ist eben bei mir das kochen, finde ich, das ist die groesste Herausforderung die mir jemals gestellt wurde.

  4. #54
    Bulme

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    ich hab festgestellt, dass ich nur kochen kann, wenn ich kurz immer eine winzige pause einlegen kann.
    zB. kurz die küche verlassen nach dem gemüseschnippeln, dafür nen schluck wasser in meinem zimmer trinken gehe usw. neue energie sammeln

  5. #55
    Allanon

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    Ja das kenne ich, ich spuere den usaeglichen Drang, die Kueche zu verlassen und was anderes zu machen wies mir so passt. Dann aber weiss ich, dass ich dann 36h in der Kueche stehen muesste um die Sache zu beenden !
    Es kostet mir sehr viel enorme Kraft mich da aufzurappeln, ich heule innerlich wenn ich in der Kueche stehe. Daruber rede ich mit meiner Therapeutin.

  6. #56
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Kochen mit ADHS

    ich find das wie gesagt auch voll schwierig, man muss mitplanen, was man für lebensmittel braucht und die einkaufen und nicht wegschmeißen müssen...

    aber wie es hier auch steht, so macht es zb eine freundin von mir mit adhs, sie macht linsennudeln.
    irgendein standardgericht, das schnell geht und das man im schlaf kann und davon mehrere...

    eben aus dem rutsch sozusagen, sie sagt, wir sitzen am tisch, so ich geh jetzt mal hoch und mach nudeln und dann geht sie hoch, ich komm noch mit weil ich mitkriegen will, wie sie das macht und dann schüttet sie zusammen, wir schnippeln noch gemüse rein und passt. einfach nich minutiös untergliedern, das war jetzt meine erfahrung, vermeiden, dass man in eine situation kommt, wo man teilschritte machen muss, denn dabei verliert man schnell die lust, wenn es eben so abgehackt ist, so geht es mir beim kochen.

  7. #57
    Zotti

    Gast

    AW: Kochen mit ADHS

    Hallo, hier ist ein ganz schnelles einfaches Rezept für einen Nudelsalat.
    Seitdem ich das kenne, bringe ich zu jeder Party Nudelsalat mit.

    Das erste Rezept ist von meiner Freundin:
    500 g Nudeln, 1 Glas eingelegte Tomaten in Öl, Mais aus der Dose

    Also die Nudeln kochen, die eingelegtenTomaten kleinschnippeln (ist ein bißchen anstrengend manchmal),
    dann die Tomaten mitsamt dem Öl und noch Mais dazu, alles umrühren und salzen braucht man nicht,
    da die Tomaten schon salzig genug sind.

    Daraus habe ich dann anderes Rezept erfunden, was mir noch besser gefällt:
    500 g Nudeln, 1 Glas eingelegte Schafskäsewürfel (am besten die in Kräuter eingelegten), 1 Dose Mais,
    frische Möhren (und wenn man will noch Paprika rot, grün, gelb).

    Die Nudeln wie gehabt kochen, das Glas öffnen, die Käsestücke mitsamt Ölkräutermischung und alles was
    im Glas ist reinschütten, (manchmal tue ich noch ein bißchen kleingeschnittenen Schafskäse hinzu),
    eine Dose Mais reinschütten, Möhren in kleine Stücke schneiden und rein damit (die Paprika auch wenn man will)
    und dann alles umrühren und man braucht nichts zu würzen, da es durch die Ölmarinade ganz herzhaft schmeckt.

    Das schmeckt auch allen Vegetariern. Natürlich können auch noch frische Kräuter rein oder auch kleine Wurststückchen.

    Das gute ist, wenn der Nudelsalat nicht ganz aufgegessen wird und man den Rest wieder mit nach Hause nimmt, dann
    kann man das am nächsten Tag noch als Nudelauflauf zubereiten, etwas Käse drüber und überbacken.

    Sehr praktisch alles und geht ganz schell. Im Notfall nur Nudeln und ein Glas Schafskäse wenn wenig Zeit und wenig Geld.

    Guten Appetit (hä, oder Appettit, nein Appetitt oder doch Apettit, ach egal) Schmatz, schmatz LG Zotti

  8. #58
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kochen mit ADHS

    hallo allanon

    ich weiss, wie es dir geht.... mir ergeht es gleich beim wäsche waschen / sortieren / bügeln o. zusammenlegen / einordnen.... eine unendliche tätigkeit,
    bei der ich kein ende sehe.... bläh.... wenn ich die waschmaschine an stelle.... ist es ja nicht getan... das macht mich wahnsinnig... dann kommt noch hinzu,
    dass die nicht mehr passenden kinderkleider aussortiert werden müssten.... ist alles durchgewaschen.... ist der wäschekorb schon wieder voll!!

    beim kochen geht es schon besser... nur muss ich sagen, dass ich nicht vorausschauend planen kann... ich gehe praktisch täglich einkaufen, auch ganz ohne einkaufsliste..... also ich schaue was ich da habe, gehe in den laden und kaufe nur das was ich brauche für das mittagessen / abendessen... okonomisch mag es zwar falsch sein, effizient ist dies auch nicht.... doch es würde mich überfordern einen wochen-ess-plan zu machen und danach einzukaufen!! es würden auch zu viele frisch-produkte "kaputt" gehen so... es ist so eine eigenart von mir.... was versorgt wird... im schrank (kühlschrank) oder in der vorradskammer.... muss lange haltbar sein.... da.... aus den augen aus den sinn (bei mir).

    ich kann unmöglich heute, das essen für morgen planen.... ich muss "lust" dazu haben - bin halt so. an vorrad schaue ich, dass ich eier/milch/butter/ oel/essig
    teigwaren/reis/kartoffeln/mehl.... brot/salat/gemüse .... gewürze.... fleisch (eingefroren).... einige tk-fertigprodukte/dosen/fertigsaucen....

    .... so kann ich, auch wenn ich mal keine lust auf organisation und so habe..... eine speise immer kochen.... fleisch/beilage/salat o./u. gemüse...

    nach rezept kochen.... das ist für mich stressig.... mache ich nur, wenn es wirklich sein muss. auch spezleteig mache ich nach gefühl.... mehl / zwei eier /
    etwas milch.... und so viel wasser, wie ich das gefühl habe - dass es von der konsistenz passt... spontan, tue ich noch was rein.... ev. kräuter oder spinat?... oder nichts.... so geht es bei mir, ich ändere mal gerne mitten im arbeitschritt die richtung... *gg*.... zum salat noch ein paar angedünstete champignons...

    oh... da ist mir noch etwas schnelles feines eingefallen: peperoni oder zucchini oder kohlraben.... zum befüllen vorbereiten... kurz in heisses wasser kochen...
    raus auf backblech..... gehacktes anbraten / würzen... etwas mehl.... ein wenig brühe.... - das gemüse be-füllen.... in ofen schieben und mit käse/butter überbacken.... das kann man dann machen, wenn man morgens gerade lust hat.... küche aufräumen.... und zeitig den ofen an-stellen.... so hat man kein stress kurz vor mittag.

    opsala... sorry, für den langen text.

  9. #59
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Kochen mit ADHS

    Also ich wundere mich gerade sehr über diesen Thread!

    Kochen bedeutet = wenig und einfache Planung ( Man schreibt einen Einkaufszettel und geht in ein Geschäft und kauft die Nahrungsmittel )
    Kochen bedeutet = direktes Feedback ( Man sieht sofort ob das was man tut gut oder schlecht ist und man muss nicht weit in die Zukunft planen )

    Wenn du kein Majo und Bratfett magst, wieso kochst du dann nicht gesunde Sachen??

    Ich war bis jetzt der Ansicht dass Kochen noch eine der besten Tätigkeit für ADHSler ist!

  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Kochen mit ADHS

    Hello zusammen

    Meine Mutter hat mir nun so nebenbei erzählt, dass sie letztes Jahr selber die Diagnose ADS bekommen hat.
    Die hatte es noch nie mit Kochen. es gab Dosenravioli, Nudeln mit Ketcchup und sonst so spezielles Zeugs- dafür hat sie einen totalen Putzknall: Wischen, Saugen, Staubwischen, Wäsche Waschen, Büglen, das ging immer.

    Und ich: liebe Kochen ( is wie malen für mich, mit den Gewürzen und Zutaten rumkreieren und spannend das Ergebnis kosten), Bügeln geht gar nicht, Wäsche ok, Staubwischen auch nicht- mutti hat mich dazu immer genötigt

    ich denke, jeder hat seine Vorlieben und präferenzen. Natürlich ist das mit einer Familie nicht so einfach- da muss man halt.
    Vielleicht hilft ein kleiner ,entpsannter Kurs um einen neuen Zugang zu dem Thema zu finden. Oder dann auch die Kids in den Prozess einbeziehen ( das hat meine omi immer gemacht- von der hab ich wohl das kochen.)
    die sind dannauch beschäftigt und freuen sich eventuell daran..... und bekommen so auch ihren zugang zum essen. vor allem tut man seinem eh gestressten körper gutes, wenn man auf fertigzeugs verzichtet und bewusster isst.

    aber ich weiss, wenns so viel überwindung kostet....


    ach mist, nu ist der zopf verbrannt.......ich übe mich im backen als beschäftigungtherapie, damit ich nicht depressiv vorm tv abhänge....

Seite 6 von 11 Erste ... 2345678910 ... Letzte

Stichworte

Thema: Kochen mit ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum