Seite 1 von 18 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 178

Diskutiere im Thema Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich habe gelesen, dass viele Adsler eine Reizfilterschwäche haben.

    Könnt Ihr mir bitte mal Beispiele nennen, wie sich das bei Euch bemerkbar macht?

    Mich würde interessieren, ob ich das habe, denn mir fallen für mich nur wenige Beispiele dazu ein.
    Aber vielleicht gibt es noch mehr, was auf mich zutreffen könnte.

    Bei mir ist es so, dass ich mich nur schwer konzentrieren kann, wenn ich im Büro sitze und den ganzen Tag das Radio dudelt. Ich bin dann ganz oft abgelenkt.
    So ähnlich geht es mir zu Hause.
    Wenn ich z.B. lese oder für eine Fortbildung lernen muss, muss es ganz still sein in der Wohnung. Wenn der Fernseher an wäre, könnte ich mich nicht auf den Lesestoff konzentrieren.
    Mir wäre es also unmöglich während einer Bus- oder Zugfahrt zu lesen.
    Wenn in der Küche das Radio läuft, kann ich nicht in Ruhe im Wohnzimmer telefonieren (es gibt keine Verbindungstür). Ich muss dann das Radio ganz leise stellen, um die Geräusche nicht mehr zu hören.

    Andererseits habe ich wenig Probleme Hintergrundgeräusche auszublenden, wenn ich in einem Café oder Restaurant sitze und mich mit jemandem unterhalte.

    Wie bemerkt Ihr eine Reizfilterschwäche?

    Liebe Grüße,
    Nina
    Geändert von Nina76 (27.06.2012 um 16:23 Uhr)

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    also, bei mir ist es z.b. so:

    bei der arbeit: es sind mehrere personen in einem raum, teilweise unterhalten sich 2 miteinander, eine kollegin will mir was erzählen. eine andere sitzt am pc und macht da irgendwas. ich hör irgendwie alle personen gleichzeitig und mit der gleichen lautstärke, obwohl die anderen weiter entfernt stehen. gleichzeitig hör ich die tastatur von der kollegin am pc klappern. gleichzeitig hör ich die türen im flur zugehn, dann die bewegungen von menschen auf dem flur, teilweise hör ich noch das, was die personen auf dem flur sprechen, dann die geräusche von den bauarbeitern eine etage weiter... eine andere person im selben raum liest etwas in einer akte, macht dabei geräusche... all das nehm ich gleichzeitig wahr und meistens gerate ich in eine Art Schockstarre... (so nenn ich das, wenn ich einfach nicht mehr reagiere, wenn zuviel um mich herum ist und mein Reizfilter überhaupt nicht arbeitet, könnte danach echt die wände hoch gehn und meine Konzentration und meine Merkfähigkeit ist danach für tws. Stunden total am Popo...)

    Restaurant/Cafe: gehe ich nur alleine hin, denn seltsamerweise kann ich in Cafes bestens Bücher lesen... Bin ich allerdings in Gesellschaft und es wird mit mir geredet, ist es wie oben beschrieben. Ich hör sämtliche Gespräche gleichzeitig, gleich laut und da soll ich noch meinem Gegenüber aufmerksam zuhören? das geht meistens total in die Hose...

    Manchmal bin ich mit Radio/Fernseher viel konzentrierter, manchmal funktionierts überhaupt net...

    LG Nervzwerg

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Hallo ihr lieben ich denke das ist bei uns normal das habe ich auch und es ist echt unangenehm
    und hatte dadurch eine Panik und
    AngstStörung bekommen mit verfolgungs Ängste bis Panik Attacken..Vorstellungs Gespräche soziale Termine gingen nicht mehr...das ist echt mies ..aber tagesklinik hat mir sehr geholfen ...LG miky

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Hallo Nina76

    Bei mir ist es auch ähnlich so wie Nervzwerg es beschreibt. Bei mir kommen alle Geräusche gleich stark an. Ein leises Ticken einer Uhr kann mich masslos stören, weil ich es einfach nicht "ausgeblendet" bekomme. Oder: Momentan ist eine Baustelle neben meiner Arbeitsstätte, dass vereinzelte, ungewohnte Geräusche jeden Aufschrecken lassen, ist vermutlich normal, ich bekomme aber auch den stetigen, gleichbleibenden Baulärm nicht irgendwie "beiseite" geschoben und fühle mich innert kürzester Zeit völlig gestresst. Ins Freibad gehe ich auch nur selten, weil da soviele verschieden, laute Geräusche auf mich einprasseln, dass ich schier verrückt werden könnte. Ich konnte als Kind oder Jugendliche früher auch nie verstehen wie der Rest meiner Familie entspannt auf der Gartenliege lesen oder schlafen konnte. Wenn ich es mal probiert habe, hörte ichgleichzeitig die Gespräche der Gartennachbarn, das quietschende Fahrrad, das über den Schotterweg vorbeifuhr, die Fussballer die auf dem benachbarten Bolzplatz den Ball umhertraten und die Meisen im Apfelbaum tschiepen. An zur Ruhe kommen war da nie zu denken. Heutzutage probiere ich es schon gar nicht mehr mich im Garten hinzulegen.

    Eine Zeitlang war ich mal bei einer ADHS Selbsthilfegruppe, die sich in einem Sitzungsraum im Souterrain traf. Ein ADHS`ler bemerkte dann mal, dass wir uns alle (wir sassen im Kreis) immer für Bruchteile von Sekunden zum Fenster drehten, wenn draussen auf dem Bürgersteig jemand am Fenster vorbeilief. Das war in der Tat wirklich eindrücklich, dass sich jeder von uns kurzfristig von Geräuschen/Bewegungen ablenken liess, obwohl wir alle in einem Gespräch vertieft waren.

    Auf der anderen Seite läuft bei mir immer irgendwie Musik im Hintergrund. Schon als Kind habe ich meine Schulaufgaben gemacht während nebenbei ein Hörspiel oder eben Musik lief.
    Musik gibt mir sehr viel, ich fühle mich gut dabei, aber vor allem ist es für mich scheinbar die Möglichkeit andere Nebengeräusche damit zumindest in einem gewissen Rahmen zu "übertönen". Dieses Vorgehen habe ich übrigens auch schon von anderen ADHS`lern gehört. Für meine Berufsprüfungen habe ich allerdings am Besten in der Nacht gelernt (das habe ich jedoch leider erst 3 Wochen vor den Abschlussprüfungen mitbekommen...), weil ich mich dann aufgrund der "völligen" Ruhe im Raum und anderen fehlenden Ablenkungen am Besten konzentrieren konnte.

    LG,

    Prof.Hastig

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 164

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Hab ich auch. ;-)

    Wenn ich jemandem zuhören will und am anderen Ende des Raumes fängt jemand an zu reden verstehe ich nix mehr richtig. Gleiches gilt am Telefon. Wenn ein LKW oder lautes Auto oder MOfa an mir vorbeifährt fliegt mir fast der Kopf weg. ***** machen das gleiche.

    Grelles Licht und Neonröhren - sofort Kopfschmerzen. Ne ganze Zeit lang dachte ich, dass die neuen LED-Ampeln alle falsch eingestellt sein müssen.

    Achja und erschreck mich wegen jedem furz wie sau.

    und wenn jemand am fenster oder sonstwo vorbeiläuft wenn ich sitze dann guck ich auch immer hin. haben mich schonmal leute angemeckert weil die dachten ich höre nicht zu. hab ich ja auch manchmal nicht... ups... aber ich wollte ja zuhören... ;-)

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Reizoffenheit, .... mit Sicherheit eines meiner Hauptrobleme.

    Vieles ist schon beschrieben worden, im Gerede keine Stimmen auseianderhalten zu können.
    Überall alles mitzubekommen und doch nichts mitzubekommen.
    Im Supermarkt, Geräusche, Gerüche, Menschen die unkoordiniert hin und her und quer rennen, laufen, gehen, reden, unzählige wren in den Regalen, ich sehe den Baum vor lauter Wald nicht, aber die Fliege im Augenwinkel.
    Beim Autofahren alles mögliche mitzubekommen, Das Kaninchen am Straßenrand, wie oft der blinker geblinkt hat, einfach alles, es ist verwirrend viel.

    Ich würde nicht sagen, ich sei unkonzentriert, ich würde sagen, ich bin permament hochkonzentriert, kann nur nicht selber entscheiden worauf.

    Zwischen alldem immer die eigene Gedankenwelt und jeder Reiz von außen produziert neue Gedanken und dazwischen das, was eigentlich wichtig ist, der krampfhafte Versuch zu sortieren, nichts zu vergessen, nichts zu übersehen in all diesem Chaos.

    Laut ist schlimm, furchtbar, genauso wie Hell, Geruchsempfindlichkeit kommt obendrauf.

    Dazwischen immer wieder Dissoziationen, hohe Schreckhaftigkeit, naja, all das halt.

    Aber:
    Manchmal ist Laut auch schön, bestimmte Geräuche beruhigen mich und schließen den Kanal.
    Bei mir sind es Turbinengeräuche, hauptsächlich von Hubschraubern (kein Scherz)
    Das ist ein Skill.
    Auf meinem mp3-Player habe ich verschiedene solcher Geräusche.
    Wenn es zu viel wird, höre ich einfach den Sound z.B. einer Bell 205 (Huey, "Teppichklopfer").
    Das dämpft, der Rhythmus der schlagenden Rotorblätter beruhigt mich, das Turbinengeräusch ist angenehm und wenn's laut genug ist, höre ich um mich herum nicht mehr so viel.
    Auf den Helisound kann ich sozusagen hyperfokussieren und habe ein bisschen die Chance, die Reize zu dämpfen, wenigstens die akustischen.


    LG
    Fliegerlein

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Nervzwerg81 schreibt:
    ... all das nehm ich gleichzeitig wahr und meistens gerate ich in eine Art Schockstarre... (so nenn ich das, wenn ich einfach nicht mehr reagiere, wenn zuviel um mich herum ist und mein Reizfilter überhaupt nicht arbeitet, könnte danach echt die wände hoch gehn und meine Konzentration und meine Merkfähigkeit ist danach für tws. Stunden total am Popo...)
    Klingt verdächtig nach Dissoziation.
    Falls Du darüber mehr wissen möchtest, da gibt es diesen hochinteressanten Thread zu dem Thema (sofern Du den nicht eh' schon kennst)

    Manchmal bin ich mit Radio/Fernseher viel konzentrierter, manchmal funktionierts überhaupt net...
    Wenn es klappt, ist es gut!
    Man nennt es, einen Kanal schließen.

    Irgendwo habe ich gelesen, dass es sogar mit rosa Rauschen gut gehen soll, ... mich macht es wahnsinnig.
    Manchen hilft Heavy Metal Musik.
    Viele verstehen das nicht, für uns gilt:
    Hauptsache wirkt
    Und der Erfolg gibt uns recht

  8. #8
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296
    @fliegerlein
    Es gibt auch weißes und braunes Rauschen, ich glaube braunes Rauschen ist etwas angenehmer, jedenfalls war es bei mir so.

    -- Sent from my TouchPad using Communities

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Also ich nutze auch die Musik um mit lästigen Geräuschen besser klar zu kommen. Auf der Arbeit kann ich mich gar nicht konzentrieren, wenn ich nicht das Radio laufen lasse weil ich dann allerlei Gespräche und Geräusche mitbekomme. In der Stadt bin ich ausschließlich nur mit Kopfhörer & Musik unterwegs.

    Wobei ich merke, dass es auch irgendwie auf meine Tagesform ankommt. Manchmal hab ich Tage, da bin ich überhaupt nicht mehr aufnahmefähig, manche Tage dann wieder etwas besser.

    Naja, Zuhause mache ich selten die Fenster auf. Ich finde den Verkehrslärm und vorbeigehende labernde Menschen furchtbar. Und ohne Oropax kann ich gar nicht richtig pennen weil ich schon kleinste Geräusche warnehme... Eine Wanduhr habe ich mir nie gekauft. Finde das ticken einfach nervig.

    Auf Partys fällt es mir auch schwer, mich auf Unterhaltungen zu konzentrieren. Irgendwann bin ich dann nicht mehr aufnahmefähig und brauche Ruhe...

    Was ich festgestellt hab ist, dass ich mit gleichbleibende Geräusche besser klarkomme als unterschiedliche kurze hintereinander folgende Geräusche, sag ich mal.
    Vielleicht weil ich schon das durch meinen Tinitus seit meiner Kindheit gewohnt bin...

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Wie's aussieht haben viele von uns ähnliche Probleme mit Geräuschen .

    Ich agiere auch mit Musik und Kopfhörern um die Umgebungsgeräusche abzuschirmen. Blöd ist es, wenn ich gar keine Lust auf Musik habe. Ist eher selten der Fall, kommt aber vor. Bei mir hängt die das alles von einem gleichmäßigen Geräuschpegel ab. Das schluckt manche von den plötzlich auftretenden Geräuschen. Wenn's zu ruhig ist, kann jeder Ton *bang* … zum Martyrium werden. Nicht missverstehen, ich mag die Stille und brauche die auch. Dann sollte aber bittschön, der Nachbar auch nicht seine Tür schließen oder der Mitbewohner mit seinen Füßen nicht den Boden berühren .

    Geräusche sind die Ablenkungsreize Nr. 1 bei mir. Nur ganz, ganz knapp dahinter die visuellen Reize, die mich kirre machen können. Das kommt ziemlich krass zum Vorschein, wenn im Sommer z.B. die Fruchtfliegen vor meinen Augen zappeln. Wespen haben haben auch so eine hektische und penetrante Art. Kann mich dann auf gar nichts mehr konzentrieren und muss das irgendwie eliminieren um nicht völlig aus den Fugen zu geraten.

    Der Brüller sind die Ratschläge meines Umfeldes. Klar, meine sichtbaren Reaktionen unterscheiden sich kaum von Leuten, die z.B. aus einer Angst heraus panisch werden. So wird mir dann und wann eine Spinnenphobie nachgesagt, die ja ach so gut behandelbar sei.

    Hatte aber dank der netten Achtbeiner ganze sieben Monate, die Gelegenheit zu erkennen, dass es weder Angst und schon gar keine Phobie ist. Habe nämlich in einer Einliegerwohnung gewohnt, in der ich am Tag durchschnittlich mit 4 Spinnen im Wohnraum konfrontiert worden war. Die wuselnde Gattung. Husch, husch, mal unterm Schrank vor und mit Highspeed quer über'n Teppich unter die Couch. Platsch, sorry, mal eben mit den Hausschuhen draufgehüpft.

    Bin kein Spinnenliebhaber und muss die Viecher auch nicht anfassen. Kann sie aber auch in Frieden lassen oder sie einfach nur verwundert betrachten, wenn sie inner Ecke hocken. Sogar in der Wohnung. Dann kann ich mir überlegen, wie ich sie in die Natur bugsiere.

    Denke, das sind die besten Beispiele meiner visuellen Ablenkbarkeit.

Seite 1 von 18 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht
    Von Jenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 21:26
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 22:04
  3. ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?
    Von Nasenbär im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 12:34

Stichworte

Thema: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum