Seite 7 von 18 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 178

Diskutiere im Thema Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.799

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    grobartig schreibt:
    könnte es dann sowas dissoziales sein?
    Dissoziativ, nicht dissozial, das woll'n wir doch nicht hoffen .

    Schau mal in den Thread ADHS und Dissoziation, da steht reichlich Lesestoff drin, vielleicht kommt Dir da was bekannt vor.

  2. #62
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    danke, ich wusste nicht wie man das als Verb schreibt.

    Über die Suche bin ich auf das von dir verlinkte Thema gestossen und habe jetzt auch schon einige Beiträge davon gelesen, ich verstehe aber irgendwie nur Bahnhof, also nichts, vielleicht sollte ich es einfach morgen nochmal probieren.

  3. #63
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.799

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Vielleicht ist der Wikipedia-Artikel zur Dissoziation etwas mehr "einsteigergeeignet".

    Aber es lohnt sich, sich durch den Thread zu lesen, auch wenn's mordsanstrengend sein kann.

  4. #64
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Danke das werde ich mal versuchen.

    Bis dahin möchte ich aber auch nochmal was zur Reizfilterschwäche beitragen, zumindest hoffe ich das es zum Thema passt.

    Ich wohne seit 12 Jahren in so einem 80er Jahre Plattenbau wo man sowieso als normaler schon alles durch die Wände hört.
    Anfangs mit Alk war das kein Thema, da hätte man mich im Schlaf wegtragen können, danach habe ich aber 2 mal sogar die Polizei um Hilfe gebeten nachts, wegen einer Party irgendwo über mir, mich hatte dann schon immer gewundert das andere Nachbarn davon nichts mitbekamen, nur ich.

    Dann habe ich mir sozusagen ein Zimmer im Zimmer errichtet, wo ich mich auch tagsüber mal zurück ziehen kann wenn mir alles zu laut und Hell ist.

    Gerade jetzt im Sommer ziehe ich mich oft in den Schatten zurück, nicht unbedingt wegen der Wärme, sondern oft ehr wegen der Helligkeit bei vollem Sonnenschein.

    Dann fällt mir auf das ich im dunkeln besser einschlafen kann, also erst in völliger Dunkelheit, sobald da irgendwo noch eine winzig kleine Standbay-LED leuchtet ist mir das schon zu hell.
    Hat das auch was mit dem Thema zu tun?
    Gegen den Lärm nachts hilft oft nur Ohrenstöpsel bei mir, auch wenn keine Party ist, irgendwer kommt immer Nachts heim und marschiert die Treppe hoch und dann bin ich schnell wach.

    Gestern im Supermarkt an der Kasse, als ich gerade bezahlt habe, hat mich eine raschelnde Tüte meines Hintermannes dermaßen aufgeregt, da wollte ich mich schon umdrehen und fragen ob das bitte nicht ein wenig leiser geht, aber der hätte mich wohl dann für verrückt erklärt.

    Ansonsten regt mich am meisten auf wenn mehrere auf einem Haufen sind und jeder mit einem anderen etwas anderes diskutiert, da bin ich dann auch schnell genervt weil ich eben alle Gespräche höre aber eben nichts verstehe, den Sinn der einzelnen Gespräche.
    Da muss ich mich dann auch rasch entfernen sonst wird das immer belastender.

  5. #65
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Ich schon wieder, sorry, aber ein paar meiner Fragen haben sich jetzt durch das lesen der ersten Seiten dieses Themas hier erübrigt, ich versuche halt oft uneingenommen in ein Thema einzusteigen, also direkt nach dem Titel, weil ich sonst weis das ich mich zu sehr von anderen Antworten beeinflussen lasse, das führt dann eben manchmal dazu das ich zu spät merke das ich dann das Thema ein wenig verfehle und nur die Frage nicht richtig verstanden habe.

    Ob ich nun diss..ig bin oder nicht, werde ich dann lieber in einem eigenen Thema mal zur Frage stellen, momentan ist mir das aber scheinbar zu viel, denn es scheitert schon an der Frage ob das nun Traumas oder Traumaten waren die ich erlebt habe bei den Ärtzten oder nicht, ich tendiere zu ja, aber ich glaube es ist noch nicht die richtige Zeit für mich, zu viel "neues" kommt da eh schon auf mich zu, da sollte ich mich nicht mit zusätzlichen Themen belasten, denke ich mal.

    Bis die Tage.........

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Hallo hab mir nur die ersten paar Seiten durchgelesen und fand das Thema sehr interessant. Mir war nie bewusst dass all die Dinge die mir passieren mit dem ADS zu tun haben. Mein Lieblingsbeispiel für das Thema ist: Ich arbeite in einem OP (was für ein Arbeitsplatz für jemanden der sich kaum konzentrieren kann *hihi*) und zwar in der Herzchirurgie. Und da gibt es bei einer Bypass Op einen Zeitpunkt wenn die Brustwandarterie präpariert wird, da passiert leicht ma ne halbe Stunde fast nichts. Dann kommt es vor dass der Operateur mir in die Seite stubst und sagt: "Judith!!! Gib mir mal..." Ich bin wirklich richtig weg. Verfolge irgendeinen Gedankengang oder mehrere und bin völlig weg, schalte höchstens noch zurück wenn der Patient abkackt und Notfall angesagt ist dann kehr ich allein zurück oder wenn jemand die Stimme erhebt. PAssiert euch sowas auch? Das ihr richtig weg seid in euren Gedanken und ne Mauer drumzieht?

  7. #67
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.799

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    SchwJu schreibt:
    PAssiert euch sowas auch? Das ihr richtig weg seid in euren Gedanken und ne Mauer drumzieht?
    Ich sag's mal so:
    Es kommt auch mal vor, dass mir das nicht passiert .
    Das ist für mich sozusagen der Regelfall.

  8. #68
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.148

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Fliegerlein schreibt:
    Ich sag's mal so:
    Es kommt auch mal vor, dass mir das nicht passiert .
    Das ist für mich sozusagen der Regelfall.
    In der letzten Zeit habe ich über solche Situationen verstärkt reflektiert, dabei fielen mir verschiedene Übereinstimmungen auf:

    Ich schalte geradezu konsequent ab, wenn sich mein Gegenüber in langatmigen Erklärungen verliert - dabei geht es meist nicht darum, dass ich ein Problem habe, den Sinn der Aussagen zu verstehen. Meist halte ich die endlosen Erläuterungen kaum aus - es verstärkt sich dann meine Tendenz mit der Faust auf den Tisch zu hauen nach dem Motto: Komm endlich mal zur Sache

    Und es gibt noch die Reaktion von mir, dass ich wirklich gähnend abschalte. Passiert ständig und immer wieder im Feldenkrais. Der Lehrer hat die Angewohnheit, seine Anweisungen gern üppig mit Nebenbemerkungen zu bestücken - ich schalte dann einfach ab und verpasse oft den weiteren Einsatz. Je nach Stimmungslage kann ich darüber schmunzeln oder aber ich überlege, ob es nicht an der Zeit wäre, meinen Abschied zu nehmen.

    Interessanterweise passiert es mir nicht im Yoga, auch da gibt es oftmals längere Vorerklärungen zum Übungsthema des Abends. Ich mach dann einfach die Augen zu und höre zu oder auch nicht. In den Fällen bin ich seltsamerweise nicht genervt oder verpasse dann den Einsatz.

  9. #69
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Absolute innere Starre und Taubheit sind meine Körperreaktionen auf zuviel Reize. Panik und Depri sind die Steigerung und totale auch emotionale Taubheit die höchste Stufe, das ist dann gar nicht mehr auszuhalten.

    Logisch, so würde es jedem gehen, dass auf zu viele Reize die Konzentration nicht mehr angemessen reagieren kann. Je weniger das Hirn Reize ausfiltern kann, desto schlechter die Konzentration.

  10. #70
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 307

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Canary schreibt:
    ....im Kaufhaus kriege ich regelmäßig einen Schlag vor den Kopf, das ist so das schlimmste, das geht gar nicht, ich kann da nicht gucken, mir wird echt da schwindelig
    Von zu vielen optischen Eindrücken (für viele Details, zu viel bunt, zu viel Bewegung) wird mir auch ganz schwindelig.

    Canary schreibt:
    .... Blinkende Lichterketten im Winter machen mich verrückt...
    Total gruselig: diese hektisch von innen nach außen bunt-blinkenden Weihnachts-Beleuchtungen in vielen Fenstern
    Ich weiß nicht, ob das auch damit zu tun hat:
    Wenn das Wetter für eine Weile recht trübe oder dunkel war und dann ein sehr heller Tag folgt, dann sticht mir die Sonne richtig schmerzend in die Augen (es fühlt sich irgendwie an wie ein Blitz in den Augen). Ich brauche dann ein längere Weile bis meine Augen sich an die Helligkeit gewöhnt haben, bis dahin tränen sie total und ich kneife sie ständig zu.

    Bei zu vielen und lauten Geräuschen auf einmal (besonders wenn ich etwas heraushören will) bekomme ich leicht Kopfschmerzen.

    Canary schreibt:
    ..... Wenn ich im Wartezimmer sitze und da auch nur ein paar Nebengeräusche sind oder andere Patienten sich unterhalten, dann höre ich nicht mehr wenn ich aufgerufen werde, das passiert mir andauernd, aber ich hatte das Gefühl letztes mal, das es unter mph besser geworden ist....
    Das mit dem Wartezimmer kenne ich auch gut, wobei ich (je nach Tagesform) nach einer Weile anfange wegdämmern.

    Canary schreibt:
    ....bei Lautem und Gerüchen bin ich ziemlich empfindlich, bei Geschmack auch (kann so super süßes wie Marmelade oder saueres wie Dressing leider gar nicht essen)
    Geschmack: bei extrem intensiven Sachen habe ich irgendwie das Gefühl als würde es meine Geschmacksknospen zerballern. Bitteres schmecke ich leider extrem. Chicoree kann ich z.b. gar nicht essen.

    Gerüche: ich reagiere irgendwie intensiver als andere auf Gerüche.
    Wenn Bäume oder Büsche blühen, dann hebe ich leicht die Nase und sauge die Düfte nahezu in mich ein.
    Wenn allerdings etwas unangenehm riecht, dann habe ich das Gefühl nicht mehr atmen zu können und den Gestank für Ewigkeiten in der Nase zu behalten (als würde er sich da festsetzen).
    kupferkopf schreibt:
    .. wenn du in einer Prüfung sitzt und nicht mehr klar denken kannst, weil der Prüfer den Raum mit Kölsch Wasser Gestank geflutet hat und du nix anderes mehr wahrnimmst.
    Ist das typisch ADHS oder "nur" typisch meiner einer?
    Gehört das auch dazu?
    Als Kind hatte ich das Problem, wenn ein Handtuch nicht weich genug war, konnte ich mich damit nicht abtrocknen weil es mich gekratzt hat. Schurwolle kratzt mich auch heute noch.

    Nervzwerg81 schreibt:
    Restaurant/Cafe: gehe ich nur alleine hin, denn seltsamerweise kann ich in Cafes bestens Bücher lesen... Bin ich allerdings in Gesellschaft und es wird mit mir geredet, ist es wie oben beschrieben. Ich hör sämtliche Gespräche gleichzeitig, gleich laut und da soll ich noch meinem Gegenüber aufmerksam zuhören? das geht meistens total in die Hose...
    Geht mir genauso.
    Vermutung:
    - wenn man alleine ist, blendet man äußere Eindrücke komplett aus
    - ist man in Gesellschaft kommt die Reizfilterschwäche zum Tragen

    Prof.Hastig schreibt:
    Ein leises Ticken einer Uhr kann mich masslos stören, weil ich es einfach nicht "ausgeblendet" bekomme.
    kupferkopf schreibt:
    .. wenn du den mechanischen Wecker aus dem Fenster werfen willst, weil dich das schnelle Tick-Tick (wenn der Zeiger nach unten flitzt) bzw. das langsamere Tock-Tock (wenn sich der Zeiger wieder nach oben quält) des Sekundenzeigers wahnsinnig macht.
    Geändert von kupferkopf ( 9.08.2015 um 13:45 Uhr)

Seite 7 von 18 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht
    Von Jenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 20:26
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 21:04
  3. ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?
    Von Nasenbär im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 11:34

Stichworte

Thema: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum