Seite 12 von 18 Erste ... 7891011121314151617 ... Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 178

Diskutiere im Thema Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #111
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar?

    Mensa oder große Speiseräume erzeugen bei mir schnell innere Panik wegen der vielen Geräusche und der Überforderung, darin sich zu unterhalten. Vor einiger Zeit war ich zu einem christlichen Schweige-WE. War das genial! In der Gruppe sein und trotzdem nicht reizüberflutet und nicht allein! Freundschaftliches Schweigen! Herrlich!

  2. #112
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 826

    Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    Also, bei mir fühlt es sich in etwa so an: Alle Reize verschwimmen zu einem Brei aus Reizen, alles vermischt sich, ich kann kaum noch einzelnes herausfiltern...sagen wir mal, zB auf der Kirmes: Ein Gewusel aus Geräuschen und Menschen und Farben und Lichtern, manchmal seh ich einzelne Gesichter, Augenpaare, nehme aber kaum wahr, was es so für Stände gibt, nehme nicht wahr, wie mein Liebesapfel schmeckt, schlinge ihn nur so runter und versuche, mich dabei nicht zu sehr einzusauen, was mir schwer fällt, weil auch meine Bewegungskoordination nach und nach versagt. Der ganze Brei aus Reizen bringt mich dazu, dass ich die Schotten herunterfahre und mich irgendwo weit weg hinbeame. Ein Gespräch ist sehr anstrengend, weil ich eigtl. geistig kaum noch da bin. Außerdem kann ich nicht mehr denken, mir fallen die Worte nicht ein, ich kann auch nicht in meinem Gedächtnis kramen, kann nicht über irgendwas nachdenken. Kann eigtl. nur noch sagen: Lass uns schnell hier verschwinden!

    Ich muss aufpassen, nicht vor Autos zu laufen, weil ich nichts als diesen Reizbrei wahrnehme, außerdem funktioniert meine Bewegungskoordination nur noch sehr schlecht, ich gehe nicht mehr zielgerade auf ein Ziel los, sondern torkel eher durch die Gegend, renne vlt. Leute um oder irgendwo gegen. Ich verliere auch die Orientierung schnell, ich gucke manchmal nur noch auf den Boden oder hangel mich mit dem Blick an Gesichtern entlang. Ich suche Fixpunkte, starre irgendwas an, um mich irgendwo gedanklich festhalten zu können. Es fällt mir schwer, meine Mimik zu kontrollieren, ich denke, ich sehe dann sehr gestresst aus. Ausgelassen lachen ist dann nicht drin, auch, wenn jemand etwas witziges sagt. Klar ist Konzentration da auch nicht mehr drin.

    Das wäre die Reizüberflutung. Dann gibt es noch eine andere Art, aber das würde ich eher als Reizoffenheit bezeichnen: Jeder Reiz wird überdeutlich wahrgenommen, Geräusche sind lauter, Stimmen sind lauter, Licht ist heller, Berührungen zu intensiv. Das wäre ein Zustand, der dann zu dem zuerst Beschriebenen führen würde, aber nur, wenn ich Glück habe...dann mache ich meine Reizfilter zu und alles verschwimmt. Wenn das nicht passiert, bleibt diese Reizoffenheit und alles fängt an, mich furchtbar zu nerven und es fühlt sich wirklich so an, als würde jemand auf meinen Nerven herumtrampeln, das tut dann quasi schon im Gehirn weh. Und ich wünsche mir nichts mehr als meine Filter komplett dicht machen zu können.

    Wie ist das bei euch? Kennt ihr auch diese beiden Zustände?

  3. #113
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.444

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    Ich selbst kenne bewusst erlebt nur dass,was Du als Reizoffenheit beschreibst. Das allerdings mehr oder weniger als Normalzustand,zumindest Hören und Sehen betreffend-vor Medikation. Wobei mir auch das nur wirklich bewusst wurde,wenn's,z.B.stressbedingt ,richtig schlimm war.(Soviel zum Thema Selbstwahrnehmung )

    Was mir vertraut ist,würde ich als eine Art emotionaler Reizüberflutung bezeichnen. Wenn ich selbst gerade z.B. in Gedanken an irgendeinem Problem rumschraube,und dann kommt jemand und will was von mir und ich soll mich dann darauf konzentrieren-Gott bewahre,wenn das dann auch noch etwas gefühlsgeladenes ist(und sei es nur für den anderen)...

    Dann mach' ich alle Schotten dicht und mutiere-etwas flapsig gesagt-zum wandelnden NEIN!!! .
    Ist schwierig,dass so spontan in die richtigen Worte zu fassen. Ich hoffe,es ist dennoch ansatzweise verständlich.

  4. #114
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.822

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    Ich kenn auch beides, die Reizüberflutung ist das bittere Ende der Reitoffenheit, wenn ich nicht weg konnte/wollte. Bei der Reizoffenheit werde ich aggressiv, wie einen störenden Mückenschwarm schlage ich (hier verbal) alles weg.
    Die Reizüberflutung fühlt sich an als ob man mich die ganze Zeit schüttelt und 10 Leute auf mich auf einmal wie ein Maschinengewehr einreden. Ich sehe dann nur noch "Wabermasse", fühle mich wie stark sediert und unendlich müde. In dem Zustand habe ich auch manchmal Blackouts und kriege dann auch einfachste Dinge wie etwas mit der Schere schneiden oder den richtigen Weg nach Hause ( den ich tägl. laufe) nicht hin.
    Seit MPH und auch ruhigerem Leben habe ich das nicht mehr so oft.

  5. #115
    Pepperpence

    Gast

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    Genau so ist es creatrice. Wirklich eindrucksvoll beschrieben

    Bei Reizüberflutung werde ich zusätzlich zur "Pflanze" - so nenne ich das immer schon. Da könnte ich genausogut auch der Ficus in der Ecke sein, weil ich einfach komplett runterfahre und nur noch vor mich hinstarre (und habe für die anderen einen ähnlich hohen Unterhaltungswert wie der Ficus in der Ecke) .... totale Erstarrung und auch Dissoziation (also so gemeint, dass ich die Situation wie von aussen beobachte und alles durch eine Wattewand sehe, so als sei ich komplett übermüdet)
    Geändert von Pepperpence ( 9.10.2015 um 19:52 Uhr)

  6. #116
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.444

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    So,jetzt reicht's mir mit mir!
    Ich verordne mir mit sofortiger Wirkung eine 30-minütige Gedankensortierpause vor jeder Antwort.

    Die andere Art der Überflutung kenne ich selbstverständlich ebenfalls. Dann kommt es zu einer Art "total assoziiert und alles ist viel zu viel und gleichzeitig ist alles irgendwie ganz weit weg"-Gefühl. Alles wird unscharf und verschwimmt-nur ab und an ploppen einige besonders starke Reize in den Vordergrund.

    Ganz schlimm in Menschenmengen,wenn zusätzlich noch starke Lichtreize da sind(grelles Licht,Blinklichter).

    Im Einkaufszentrum musste ich vor MPH immer ganz an den Rand ausweichen,weil ich gar nicht richtig reagieren konnte. Mit dem unerfreulichen Ergebnis,dass ich zum Hindernis für meine Mitmenschen wurde-oder sie für mich,kommt auf die Perspektive an.

    Auf Parties erkennt man mich aus ähnlichen Gründen meist nicht wieder,da der lustige Lufti urplötzlich vom (Klein-)Gruppenentertainer zum sehr stummen Fisch wird.
    Was schon zu so einigen Irritationen geführt hat.

    Mit Medi ist sowas jetzt "nur" noch harte Arbeit und kein Horror mehr...

    Den Rest des Originalposts kann ich so lassen,daher auch keine Bearbeitung.

  7. #117
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.775

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    Was mich verwundert ist, dass ihr bei Überflutung so runterfahrt ... Denkt ihr da nicht an Flucht?

    Für mich ist das wirklich ähnlich wie ertrinken, die grosse Welle der Reize schlägt förmlich über mir zusammen und überrollt mich und ich muss da möglichst sofort raus an einen möglichst ruhigen Platz. Notfalls auch - wenn ich selbst nicht mehr zielorientiert kann - geführt.

  8. #118
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.444

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    Die Welle kenne ich. Es ist aber nicht immer gleich schlimm. Der Fluchtimpuls kommt mit der Welle und wenn's dann nicht mehr schlimmer wird,ist ok.

    Bei mir ist das Runterfahren die ultima ratio meines Gehirns.
    In Situationen,wo es ganz schlimm ist und/oder eine Flucht nicht möglich. Das ist wie eine Art Notstopp. Unkontrollierbar.
    Aus dem Grunde habe ich lange z.B.nicht in größeren Läden eingekauft.

  9. #119
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    ChaosQueeny schreibt:
    Was mich verwundert ist, dass ihr bei Überflutung so runterfahrt ... Denkt ihr da nicht an Flucht? .
    Hm. Ne. Also ich kann dann nicht mal an Flucht denken. Erst wenn ich aus dem Nebel mal kurz auftauche.
    Aber ich spür das mit der Welle auch nicht so...

  10. #120
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Wie fühlt sich Reizüberflutung für euch an?

    creatrice schreibt:
    Bei der Reizoffenheit werde ich aggressiv, wie einen störenden Mückenschwarm schlage ich (hier verbal) alles weg.
    Mach ich auch und es tut mir dann auch leid und es ist auch nicht persönlich gemeint, es ist, wie du sagst, als wenn man Mücken oder Fliegen wegscheucht. Ich will dann einfach meine Ruhe und verscheuche alles und jeden. Viele nehmen das dann persönlich.

    Alles wird unscharf und verschwimmt-nur ab und an ploppen einige besonders starke Reize in den Vordergrund.
    (von Luftkopf)

    Genau.

    Was mich verwundert ist, dass ihr bei Überflutung so runterfahrt ... Denkt ihr da nicht an Flucht?

    Für mich ist das wirklich ähnlich wie ertrinken, die grosse Welle der Reize schlägt förmlich über mir zusammen und überrollt mich und ich muss da möglichst sofort raus an einen möglichst ruhigen Platz. Notfalls auch - wenn ich selbst nicht mehr zielorientiert kann - geführt.
    (von ChaosQueeny)

    Doch, ich hab Fluchtgedanken, aber ich bin halt auch am "ertrinken" und kann die nächste Insel nicht mehr sehen...manchmal schaff ich es dann noch rechtzeitig, mich da rauszulotsen, aber manchmal ist es auch schon zu spät und ich bin zu sehr "drin" als dass ich noch realisieren könnte, dass ich da raus muss. Da bräuchte es dann jemanden, der weiß, wie es mir gerade geht und der mich dann da rausführt.

Ähnliche Themen

  1. Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht
    Von Jenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 20:26
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 21:04
  3. ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?
    Von Nasenbär im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 11:34

Stichworte

Thema: Wie machte sich Reizfilterschwäche bei Euch bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum