Irgendwie kriege ich es mit den Finanzen erstaunlicherweise einigemaßen gut hin.

Rechnungen werden immer sofort überwiesen (mache meine Banksachen vom Komplunder aus). Wenn eigentlich Zeit wäre und/oder kein Geld aufm Konto, dann gebe ich einfach ein späteres Datum ein - aber die Sache selbst ist erledigt. Schublade.

Für regelmäßige Zahlungen, Miete, Strom etc., habe ich Daueraufträge.

So klappt das in diesem Bereich einigemaßen gut.

Aber jüngst hatte ich ein anderes kleines "Desaster". Ich habe es (wieder mal!) geschafft, eine Tasse Milchkaffee umzustoßen. Diesmal so viel, dass das Zeug in meinen Drucker gelaufen ist, der unter dem Schreibtisch stand, und diesen definitiv "umgebracht" hat. Nix mehr mit dem Papiereinzug. Musste also ein neuer Drucker her. - Wieder eine Geldausgabe!
Einziger Trost: Für den neuen Drucker sind die Druckerpatronen nicht mehr gar so teuer ...

Euch allen ein möglichst unfallfreies Wochenende!
LG
Fräulein Hudel