Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 65

Diskutiere im Thema ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Hi

    Da hier fast nur über Probleme berichtet wird, dachte ich mir, man kann ja auch mal die Vorteile von ADHS auflisten, welche Vorteile seht ihr?

    Inspiriert dazu hat mich Christopher Lauer, der in einer Dokumentation über sein ADHS sprach und sagte: "ADHS hat wahnsinnig viele Vorteile, aber auch einen Nachteil: mangelnde Impulskontrolle".

    Ich denke es gibt Vorteile, die man auch sehen sollte und die man schätzen und nutzen sollte. Ich spreche hier vor allem von behandeltem ADHS oder zumindest einem Zustand in dem man damit zu leben gelernt hat und weiß, wie man die Nachteile umschiffen und die Vorteile nutzen kann.

    Was sind also solche Vorteile für euch?

    Meine Vorteile wären:
    Blick fürs Detail:
    Ich hab ADS in der Ausprägung, dass mir ohne Medikamente der Filter im Kopf total fehlte, heißt, alle Eindrücke die meine Sinne getroffen haben, wurden mehr oder wenier ungefiltert weitergegeben. So konnte ich beim lernen trotz aller Anstrengung der Konzentration nicht nur wahrnehmen, dass im Innenhof 2 Leute ein Gespräch geführt haben, sondern auch verstehen, was sie sagten. Oder an der Kasse hab ich die Gespräche aller anderen Leute um mich herum nicht nur als Geräusche, sondern klare Kommunikation wahrgenommen. Wenn man es schafft das zu filtern, bleibt aber doch trotzdem der Blick und das Gehör fürs Detail oder für besondere Situationen oder entscheidende Aussagen, die sonst vielleicht untergegangen wären. Die Fähigkeit halte ich für einen Vorteil.

    Assoziationsfähigkeit oder Kreativität:
    Wenn das dauernde Kreisen der Gedanken und dieses willkürliche denken mal etwas kontrolliert ist, bleibt ja trotzdem etwas. Ich bin nicht kreativ was Musik oder Kunst angeht, sondern kreativ mit Worten, das bin ich immer gewesen. Aber es kommt ja vor, dass man etwas hört oder sieht und auf einmal popt eine Assoziation auf zu etwas ganz anderem, was man damit in Verbindung bringen kann. Das kann zum einen sehr amüsant sein, aber beispielsweise in Berufen in denen eine gewisse Kreativität gefordert wird auch ein wahnsinniger Vorteil, solange man lernt, den Gedanken wahrzunehmen und festzuhalten oder ihn nicht weiter zu verfolgen und bei der Sache zu bleiben, wenn der Gedanke untauglich ist. Ich denke dass ich in meiner kommenden Laufbahn als Philosoph da sicher noch Vorteile aus der Dauerassoziation ziehen kann.

    Körper- und Emotionsbewusstsein:
    Durch die Beschäftigung mit den Gehirnzuständen und körperlichen Zuständen die durch die Symptome ausgelöst werden und die im Laufe der Behandlung auftreten oder verschwinden, haben wir doch allgemein denke ich ein Bewusstsein dafür entwickelt, was in uns vorgeht und können Signale des Körpers oder des Gehirns relativ schnell richtig einordnen. Das ist denke ich auch nichts schlechtes.

    Gerechtigkeitssinn:
    Es gibt ja einen Thread dazu, ob starker Gerechtigkeitssinn ein Vor- oder Nachteil ist. ich halte das für einen Vorteil, so einfach ist das *g*

    Jetzt zu euch, wie seht ihr das? Lasst auch mal was positives über ADHS berichten *g*

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Superschnelles Denken:
    Ich bin (bisher ohne Medi), wenn ich konzentriert bin, blitzschnell im Denken und Handeln.
    z.B. beim Autofahren, wenn auf der Autobahn plötzlich ein LKW unerwartet auf die Überholspur ausschert und ich auf die 3. Spur ausweichen muss, um keine Vollbremsung hinzulegen. Da bin ich blitzschnell im Schauen, ob hinter mir einer ist und dann schnell Schulterblick, Blinker und wechseln. Das hat mein Mann schon oft bewundert, dass das bei mir innerhalb von Milisekunden geht.
    Oder beim Wii zocken oder Computerspiele, bei denen es auf Geschicklichkeit und Schnelligkeit ankommt, ziehen die anderen immer den Kürzeren.

    Oder wenn es drum geht, schnell einen Ersatzplan zu finden, wenn etwas in der Freizeit nicht so läuft, wie ews geplant war, bin ich superschnell und kreativ, was die Notfallpläne angeht.

    Gerechtigkeitssinn:
    Sonst hab ich auch einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und rege mich jeden Tag über die NAchrichten oder über die Sachen auf, die meinem Mann auf der arbeit so passieren.

    Geräuschwahrnehmung:
    Ich höre Sachen, die andere so nicht wahrnehmen, z.B. diese Marderfallen, die so hoch piepsen, oder andere Piepsgeräusche, hört mein Mann nicht. Oder allgemein Umfeldgeräusche, die andere kaum wahrnehmen, nehme ich stärker wahr.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Ein guter Ansatz, mal von der positiven Seite an das Thema heranzugehen!

    Auch ich kann von Vorteilen berichten:

    Schnelles Erfassen bestimmter Situationen:
    Zum Beispiel bei (handwerklichen) Arbeiten mit jemandem zusammen erkenne ich immer blitzschnell, welches Werkzeug gerade gebraucht wird oder welches Material, und bin so ein prima Handlanger (was mir nichts ausmacht). Ich habe ein Gefühl dafür, wo ich wie anpacken kann, damit es hilfreich ist. Und ich bin schnell! So geht gemeinsames Arbeiten in der Regel recht flott voran.

    Verlorene Sachen wiederfinden:
    Durch meinen ungefilterten Blick auf die Umwelt registriere ich (zunächst unbewusst) viele Dinge und Gegenstände, zu denen ich selbst gar keinen Bezug habe. Wenn dann jemand fragt: "Hast zu zufällig das und das gesehen?", dann habe ich den Gegenstand bildlich vor Augen und kann meist schnell rekonstruieren, wo er gelegen hat.

    Die Fähigkeit, Bedürfnisse anderer zu sehen:
    Das kann zwar auch eine Last sein (zumal, wenn man ein Mensch mit Helfersyndrom ist, der oft nicht besonders gut für sich selbst sorgen kann), aber irgendwie sehe ich es auch als Begabung: Ich kann an den Gesichtern, der Mimik anderer immer recht schnell erfassen, wie es ihnen geht, und kann entsprechend auf sie eingehen bzw. helfen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Schnelles Denken ist natürlich von Vorteil. Egal ob mit oder ohne ADHS ;-)
    Wobei ich lustig finde, wo ich da grade drüber nachdenke: Hab nen Studienfreund, der allgemein als "Hyperaktiv" gilt (allerdings weiß ich nicht, ob er vllt. nicht tatsächlich auch ADHS hat, wir nennen ihn halt hyperaktiv, weil er es einfach ist). Mit dem kann ich super lernen, weil wir ein und dieselbe Denkweise haben. Fällt mir jetzt erst auf...

    Mit dem "nicht filtern" hingegen erlebe ich nur Nachteile. Ich höre z.B. alles, aber kann dafür nichts richtig aufnehmen. Dann würde ich lieber selektieren können und wenigstens der Person zuhören, mit der ich gerade rede...
    Piepsgeräusche höre ich nicht, das sind tatsächlich aber meine Ohren Schuld, und vllt. die zu vielen Konzerte, bei denen ich direkt an den Boxen stand.
    Gerüche nehme ich auch sehr intensiv wahr, ist vor allem dann blöd, wenn in 100m Entfernung jemand raucht. Bei angenehmen Gerüchen hingegen ist es natürlich schön

    Gerechtigkeitssinn: Für mich persönlich ein großer Nachteil. Ich bin 90% des Tages damit beschäftigt, mich über Ungerechtigkeiten zu ärgern und nach Lösungen zu suchen, die die Welt retten würden.
    Auf Dauer nervt das echt.
    Ansonsten hat es natürlich auch seine guten Seiten.
    Ich arbeite ehrenamtlich und habe vor, nach Rückkehr aus dem Auslandssemester, mich politisch zu engagieren.

    Assoziationsfähigkeit fällt mir da auch ein. Ist bei diesen spielen immer gut*g*

    Kennt ihr diese Spiele, wo man nur "klock " (o.ä.) sagt bei allen Zahlen, außer denen, die eine 7 enthalten, ein Vielfaches davon sind oder die Quersumme ein Vielfaches von 7 ist oder sie enthält?
    Da gewinne ich immer
    Geht auch mit anderen Zahlen.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    für diesen Beitrag!!!
    Es mal von der anderen Seite - von den positiven Eigenschaften zu sehen, tut zwischendurch unheimlich gut!!!

    ich nehm erst mal von meinen Vorrednern die Punkte heraus, die mich auch betreffen...

    @Zork:
    Kreativität ist wunderbar! im künstlerischen Bereich, neue - andere Ideen - weg aus den ausgetretenen Wegen...
    Gerechtigkeitssinn: was wären wir Menschen ohne?

    @ReRegenbogen:
    Gerüche: nehm ich so gut wie nie wahr... in der Pflege manchmal ein riesen Vorteil!!!
    Assoziation: macht unheimlich Spass, versteht bei mir blos kaum einer...


    bei mir kommt noch zusätzlich:

    Hypersensibilität: ich merk sofort, wenn es Menschen schlecht geht. tws. merk ich schon bevor es den Menschen schlecht geht, dass es ihnen bald schlecht gehen wird... (komischer Satz, aber ich hoffe, dass er verstanden wird) in meinem Beruf in der Pflege sehr willkommen... ich spüre, bei welchem Patienten plötzliche Komplikationen auftreten können, welchen Patienten ich enger, als gewöhnlich überwachen muß

    Intuition: mein "Bauch" sagt mir zu 98% die Wahrheit, bzw. was passieren wird
    (ein gutes Beispiel: mein Mann spielt mit seinen Kollegen bzgl. der grad laufenden EM ein Tippspiel - oder wie auch immer man das nennt. Dazu muß ich sagen, dass ich mich mit Fußball überhaupt nicht auskenne. Jedenfalls durch meine Tipps ist mein Mann in der Tippgemeinschaft auf dem 1. Platz, er führt punktemäßig haushoch. Also liegen meine Tipps fast immer richtig )
    Oder beim Rasen auf der Autobahn, ich weiß immer, was der andere Autofahrer gleich machen wird - dadurch hab ich bis jetzt noch nie einen Unfall gebaut. Werd auch so gut wie nie geblitzt, weil ich spüre, wann und wo die Blitzer stehen... Oder eine Freundin von mir steht kurz vor dem Examen - sie ist der festen Überzeugung, dass sie es nicht schaffen wird. Die gleiche feste Überzeugung sagt mein Bauch, dass sie es schaffen wird - nur leider kommt es bei ihr überhaupt nicht an.

    LG Nervzwerg

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Ja richtig, das mit dem Vorausahnen kenne ich auch, besonders im Straßenverkehr. Ich sage mal der Berliner Straßenverkehr ist relativ kreativ und spontan. Aber da weiß ich auch im Grunde immer, was die anderen als nächstes machen. Wie oft sitz ich am Steuer und denke mir "Ey, das machst du jetzt nicht..." und dann machters. Also ich habe gehofft, dass er es nicht tut, mich aber drauf eingestellt, dass er es tut und dann hat er es getan, da war ich vorbereitet.

    Auf langen Autofahrten über die Autobahn oder so dass ich mal eine Weile nicht wirklich aufpasse und halt "automatisch" fahre, aber trotzdem bin ich nie zu schnell gewesen und hatte noch nie eine wirklich knappe Gefahrensituation, weil ich die irgendwie immer so genau vorausahne, dass sie gar nicht erst gefährlich wird. Ich fahre nun auch seit über 11 Jahren Blitz- und Unfallfrei

    Gefahrensituationen kann ich wirklich auch sehr schnell erfassen und blitzschnell die richtige Entscheidung treffen. Einmal war ich beispielsweise mit meinr damaligen Frau unterwegs von ihren Eltern nach Hause. Lange Autobahnfahrt, die durch ein Vogelschutzgebiet führte. Etliche Meter hinter mir fuhr noch ein Auto, ansonsten war nichts los, also kein Grund wirklich aufmerksam zu sein. Bis sich ein Vogel spontan entschieden hat, Selbstmord zu begehen. Ich meine jetzt keinen Spatz oder Wellensittich, sondern irgendeinen Greifvogel oder so, ein großes Vieh! Der flog da so rum und setzte dann ansatzlos zum Sturzflug an. Ich seh das und merke ziemlich schnell, wenn das Vieh so weitermacht, knallt der dir gleich mit voller Wucht ins Auto. Das ist so der Moment in dem sich die zeit verlangsamt und man im Bruchteil einer Sekunde gefühlte 5 Minuten nachdenken kann *g* Naja, Entscheidung es drauf ankommen zu lassen, denn ich hätte ziemlich hart nach links die Spur wechseln müssen, die Unfallgefahr war mit dem Vogel geringer als wenn ich links rüber und vielleicht mit 150 Sachen in die Leitplanke gerauscht wäre. Also erstmal vom Gas (nicht voll bremsen, wenn der hinter mir vollgas gegeben hätte wär der mir vielleicht drauf) und Lenkrad festhalten, komme was wolle.

    Ich glaube ich hab nur keinen dicken Schaden gehabt, weil ich nicht auf dem Gas geblieben bin, denn dadurch ist mir der komische Vogel im frontalen Sturzflug nicht direkt auf die Scheibe geknallt, sondern erst auf die Motorhaube und dann quasi über die Windschutzscheibe abgeleitet und wieder nach oben geschleudert worden. Puh, mit einer kleinen Delle und einem verstellten Scheibenwischer davon gekommen dadurch. Es hatte aber auch etwas lustiges an sich *g* Meine alte hat grad in aller ruhe vor sich hingedöst, also gemütlich gemacht auf dem Beifahrersitz, die Augen etwas zu und von der ganzen Situation nur den Knall mitbekommen und den Schatten von dem Vogel als sie dadurch die Augen aufgerissen hat. man hat die sich erschrocken *g* Geil war auch die Reaktion des Fahrers hinter mir: Der mittlerweile wohl etwas deformierte Vogel wurd ja wieder hochgeschleudert, und das sehr spurgenau. Der Fahrer hinter mir sieht das wohl, setzt auf der freien Autobahn den Blinker, lässt 3 mal blinken, wechselt in aller stoischen ruhe die Spur, der Vogel schlägt soweit ich das im Rückspiegel erkennen konnte direkt neben ihm auf die Straße, er blinkt wieder 3 mal und ist wieder in der Spur. Als wäre es dsa normalste der Welt *gg*

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Nunja wie soll ich sagen ohne Medies geht bei mir null!! dennoch mit:

    bin ich unheimlich Kreativ was Photoshop angeht(kann im Hyperfokus auch ne Nacht davor verbringen ohne an etwas anderes zu denken)
    naja und musik mach ich auch ein wenig!(Ableton live

    Gerechtigkeitssinn mhhh ......bezieht sich nur auf die Personen die ich auch wirklich mag und die mich iwie verstehen bzw mit mir wissen umzugehen.

    Komischerweise bin ich seit den Medies sehr sehr genau was Arbeit angeht!
    Dennoch die Impulsivität hab ich noch immer nicht im griff!!

    btw mfg

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    @ Gluehhops und @ Frl. Huddel: MEINE Sachen verleg ich grundsätzlich immer... Aber die meines Mannes oder der Kollegen find ich seltsamerweise sehr oft (auch nicht immer, aber oft)

    @ Frl. Huddel: sorry, dass ich diesen Absatz in deinem Beitrag überlesen habe...

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Das ist durchaus normal, ADHS ist halt eine Störung mit Mischsymptomen, sonst gäbe es ja auch nicht die extrem aktiven und die totalen träumerchen oder die, die Zuschüsse beim Amt beantragen müssen weil sie dauernd was kaputt machen wegen Ungeschicktheit oder Leute wie mich, die im letzten Jahr glaube ich lediglich einen Teller kaputt gemacht haben, weil mir dummerweise die Auflaufform beim Umkippen aus dem Topflappen gerutscht ist und so blöd auf dem Teller landete, dass dieser in genau 2 Teile gebrochen ist. Ich bin halt prinzipiell geschickt und vorsichtig, andere nicht, und die Diagnose ist die gleiche

    Aber stimmt, das kenne ich auch. Ich lasse gerne mal Dinge irgendwo liegen, wo sie nicht hingehören. Ich hab sie in der Hand, brauche sie nicht mehr und stelle sie dann an dem nächstmöglichen Platz ab. Aber in der Regel finde ich die wieder, aber da ist es dann meist auch so: Entweder finde ich die Dinger sofort auch an den ungewöhnlichsten Orten oder wirklich am allerletzten Ort an dem ich suche, was oft der Ort ist, an dem es eigentlich hingehört *g*. Ich leb zwar im Chaos, weiß aber immer wo alles ist. Meine Exfrau hat dauernd alles mögliche gesucht. Standardsatz war: "Verdammt, wo ist meine Hose?". Oder auch Sonnenbrillen oder sonstwas. "Wo ist meine Sonnenbrille?" - "Auf dem Kühlschrank" - "Was macht die denn da?" - "Hab ich mich auch gefragt" war so eine Standardkommunikation. Irgendwie registriere ich Dinge von Anderen die dort nicht hingehören schnell und merke mir warum auch immer, dass sie dort sind. Oder auch "Wo ist mein Portmonaie" - "Wenns nicht auf dem Ofen ist weiß ich auch nicht" - "Ah, da ist es ja wirklich" ist auch sowas.

    Und noch ein Beispiel fürs Vorausahnen und meine gute Menschenkenntnis: Gestern vor der Klausur saß ich in der Bahn, kurz drauf steig ein Mädel zu und setzte sich daneben. Ich hab die noch nie in meinem Leben zuvor gesehen. Ich war zwar in meinem Gedankentunnel drin in den ich mich vor Klausuren begeben muss damit ich vor Prüfungsangst nicht durchdrehe, hab aber im Augenwinkel gesehen, dass sie irgendwelche Zettel gelesen hat, die offensichtlich etwas mit Geschichte zu tun hatten. Mir war sofort klar, dass wir das gleiche Ziel haben. Und tatsächlich, sie stieg in die gleiche Bahn wie ich um und ging wie ich zu dem etwas entfernteren Gebäude, in dem die Geisteswissenschaftler an dem Tag Abschlussklausuren schrieben

    Edit: Wollte ich gerade noch schreiben, habe es aber vergessen:

    Kennt ihr auch selektive Ordnung? Mein Schreibtisch sieht beispielsweise immer total bescheiden aus, alte Teller vom Abendessen, leere Plastikflaschen oder Weintetrapaks, leere Beutel mit Tabak... Ich stells halt hin und vergesse die dann und räume die nicht auf, obwohl ich weiß, dss das scheiße aussieht und schnell gemacht wird und mir Ordnung eigentlich gefällt. Das Gegenbeispiel ist die Küche: Die ist immer ordentlich. Wenn ich mal was koche, dann sieht man in der Küche nicht, dass gekocht wurde. Da schaffe ich es, alles immer sofort an den richtigen Ort zurückzuräumen. Außer Pizzakartons, die stapeln sich manchmal weil ich dann auf die Backzeiten und temperaturen schaue, die einstelle und dann ins Wohnzimmer gehe und dort bleibe. Im Wohnzimmer steht ja auch die Eieruhr für sowas

    Ich bin zwar chaotisch, aber irgendwie ist es doch ein Vorteil, trotzdem immer eine ordentliche Küche zu haben Selbst wenn ich lange Zeit den Geschirrspüler nicht ausräume ist das ordentlich, weil das andere Zeug entweder auf meinem Schreibtisch steht oder nur ein Kleines Türmchen in der Küche bildet, sich aber nicht auf den gesamten Raum verteilt *g*
    Geändert von Zork (19.06.2012 um 14:56 Uhr)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile

    Nervzwerg81 schreibt:
    @ Gluehhops und @ Frl. Huddel: MEINE Sachen verleg ich grundsätzlich immer... Aber die meines Mannes oder der Kollegen find ich seltsamerweise sehr oft (auch nicht immer, aber oft)
    geht mir auch so.

    Dann hab ich auch den berühmten über-ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, den betrachte ich für mich selbst eindeutig als Vorteil, weil ich dann auch jedes Mal den Mund aufmach, wenn jemand ungerecht behandelt wird. Obwohl ich damit oft anecke oder unbequem wirke, fühl ich mich damit einfach besser und finde, dass viel mehr Leute so sein sollten ... ich hab noch jugendliche Flausen im Kopf und glaube fest dran, dass alles etwas gerechter zugehen könnte, wenn sich mehr Menschen mal auf die Hinterbeine stellen.

    Des Weiteren bin ich "Fremd-Empathiker". So sehr ich auch bei mir selbst Probleme habe / hatte (ist mittlerweile, auch durch die Medis, nicht mehr so schlimm), mein Verhalten zu reflektieren, so gut kann ich das bei anderen. Egal, ob im Film, Buch oder echten Leben: Ich kann genau deuten und "erfühlen", was jemanden dazu bewegt etwas zu tun oder zu sagen und lieg mit meiner Erklärung auch fast immer richtig.
    Das hilft meinem Schatz natürlich trotzdem nicht, wenn ich mal wieder an die Decke geh, weil ich ihn quasi falsch verstehen will

    Am allerliebsten mag ich, dass ich gut mit Kindern umgehen kann. Die mögen mich alle. Was das mit ADHS zu tun hat? Ich bin selber noch so albern und mich juckt es überhaupt nicht, wenn ich endlos mit den Kindern meiner Freunde rumblödel ... gerade in meinem Alter sind viele ja zu coooool, um mit der kleinen Maus von Nebenan komische Spiele zu erfinden oder Blödsinn zu machen.

    Dann bin ich noch ein Improvisationstalent. Aber ich glaub, das kommt einfach als Bonus gratis zur ADHS ... wenn so wenig nach Plan läuft, wärs ja richtig frustrierend, wenn man dann nicht improvisieren kann. Kann auch sein, dass das alles nur Übung ist, der Überlebenswille sozusagen
    Geändert von Kahless (19.06.2012 um 15:19 Uhr)

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von ADS/ADHS
    Von Furie im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 02:14
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 4.03.2011, 14:55
  3. die Unruhe macht mich wahnsinnig
    Von Lisamarie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 22:49
  4. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: ADHS uns seine wahnsinnig vielen Vorteile im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum