Seite 2 von 14 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 134

Diskutiere im Thema welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    kann mich allem nur anschließen!

    Manchmal schnaube ich wie ein Drachen - wenn mir jemand sagen will, dass man sich nen Job sucht indem man Bewerbungen schreibt - ehm, ich hab das schon beruflich gemacht. Mit jungen Leuten deren Bewerbungen geschrieben - und weiß auch, dass die verschiedenen Varianten alle paar Jahre wieder kommen!

    Komisch, in meinem Fragebogen stand die Frage: Erscheinen Sie manchmal oder erschienen sie als Kind unreifer als andere?

    Dem ist nicht hinzu zu fügen. Mich behandeln die letzten Hirsel wie ein kleines Kind und offensichtlich hinterlasse ich diesen Eindruck bei den Leuten. Dieses die Hände wringen und nicht zur Tat kommen!

    Vielleicht macht auch das irgendwann so einsam - ich kann es nicht mehr hören!

    Am besten war meine letzte Ärztin, ich rege mich darüber auf, dass mich jeder wie ein kleines Kind behandelt und die fragt mich, warum die Leute das tun. Und im nächsten Moment kommt die Frage, ob mir schon mal jemand gezeigt hätte, wie man sich Tagespläne macht und To-Do-Listen erstellt - ich fass es nicht!

    Antworte ihr dann, dass ich das alles geregelt hätte und außerdem müsse ich mir nicht aufschreiben, dass ich den Müll runter bringen muss. Den nehme ich einfach mit, wenn ich das Haus verlasse!

    Ich hab auf den ganzen Mist absolut keinen Bock mehr, erzähle auch nichts mehr von meinen anstehenden Problemen. Mensch, ich halt mir mit schmerzverzerrtem Gesicht die Ohren zu und die Leute machen einfach weiter!

    Manchmal fühl ich mich regelrecht verprügelt von den guten Ratschlägen - es sind eben doch nur "Schläge"

    Bin ich froh, dass ich Euch gefunden habe - fühle mich endlich mal verstanden!

    Waldsteinie
    Geändert von Waldsteinie ( 3.06.2012 um 17:13 Uhr)

  2. #12
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    Du redest mich wirklich aus der seele. Ich mag es auch nicht mehr wie der letzte trottel behandelt zu werden und daher ziehe ich mich zurück.

    Ich habe aufgegeben einiges zu erklären.

    Ich geniesse sonst lieber in eine vertraute umfeld zu sein, mit menschen die mich gut kennen, mich verstehen, wissen wie ich ticke und wo ich nicht mehr so viel erklären muss.

    Am besten war meine letzte Ärztin, ich rege mich darüber auf, dass mich jeder wie ein kleines Kind behandelt und die fragt mich, warum die Leute das tun. Und im nächsten Moment kommt die Frage, ob mir schon mal jemand gezeigt hätte, wie man sich Tagespläne macht und To-Do-Listen erstellt - ich fass es nicht!
    So was ist der hammer! Aber deine antwort ist gut!

    Es ist wirklich verrückt wie die leute meinen, man schafft es nicht weil man nicht weiss wie es geht...

    Ich errine mich noch an diese abend, wo eine bekannte von mich, keine dumme frau, sie kennt mich auch und weiss dass ich mit einiges schweirigkeiten habe, mich solche mist sagt die ich nicht mehr hören kann, wie "du bist aggressiv, du kannst die andere nicht zwingen dich fertig zuzuhören oder zu schweigen" und später "fasst dich kurz". Obwohl ich ausgerastet bin, macht sie weiter. Für mich war es ein trigger, es ging mich 1 woche lang schlecht. Später als ich ihr darauf anspricht, meinte sie, sie wollte mich necken, provozieren und herausfordern in dem dass sie mit mich redet wie menschen die mich nicht kennen. ich sage ihr dass ich verwirrt war, weil sie mich kennt und ich überascht war dass sie so reagiert! Naja, wie ich reagiert hatte, war eindeutig genug... Für mich war klar: Ich muss mich schützen und es ist berechtigt dass ich bei umbekannte menschen einiges nicht sage, aber wenn ich vertrauen habe, öffne ich mich und es geht oft gut.

    Ich möchte so gerne bei solche mist kontra geben und leute der wind aus der segel nehmen. Aber so weit bin ich noch nicht. Das beste was ich kann (und manchmal klappt es) ist zu sagen: "theoretisch weiss ich es ja wie es geht, aber es gelingt mich trotztdem nicht gut". Oder einfach: "Ich arbeite daran"

    Ich denke wirklich dass viele menschen schwer nachvollziehen können wie es uns geht... Auch menschen die offen sind, über ADS eigentlich bescheid wissen, können manche mist sagen. Aber mit vielen ist doch möglich etwas klar zu machen, wenn man geduld hat. So was nehme ich schon auf mich wenn ich von der andere seite ehrliche interesse und eine konstruktive haltung mich gegenüber. Damit hatte ich schon einiges erreicht.

    Also, wenn es um der partner geht oder um gute freunden, mit meine familie (sie kennen mich ja) oder sogar am arbeit, nehme ich mich schon die mühe wenn ich von andere seite genug bereitschaft spüre. Am liebsten warte ich auch dass eine vertrauenbasis da ist. Ich sage auch vor allem nur was für der andere wirklich wichtig ist. Meine arbeitskolleginnen und meine cheffin wissen alle dass ich ablenkbar ist, lärmempfindlich bin und eine lange leitung habe und zeitdruck und hektik schlecht vertrage. Aber von mein chaos zu hause rede ich nicht...

    Mit andere menschen halte ich mal zuerst die klappe und versuche zuerst mal sie kennen zu lernen.

    Mit menschen die mich eigentlich helfen sollten wird heikel. Da sage ich nur was wirklich nötig ist und wo der andere nicht überfordert ist. Für typische ADS-problemen, gehe ich zu leute die sich damit auskennen.

    Auch noch etwas: weil ich so dringend verständnis gebraucht hatte, hatte ich auch zu viel von mich, an falsche leute preisgegeben. Mit der zeit hat es doch einiges die mich verstehen (forum und SHG gehört dazu) und daher suche ich anderswo weniger verständnis, weil ich genug bekomme.

    lg

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 53

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    Also, ich hätte da noch einen! Ihr werdet staunen :

    *weisst du, wenn du meinst, du seist zu dick, dann musst du halt Abnehmen. Weniger Fett, keinen Süsskram, mehr Gemüse und Früchte und ganz wichtig - viel Wasser trinken!

    WOW, Danke! Ist ja wahnsinn! Ist das alles???

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    "Du redest dich ja nur raus mit dem ADHS, schiebst immer alles auf das ADHS, und so weiter und so fort o-ton mein Vater

    Ich hab gesagt, ich hab das ADHS 2x diagnostiziert bekommen, ich hab ein schlechtes Kurzzeitgedächtniß, ich bin impulsiv und ich hab definitiv durch das ADHS ein anderes Verhalten als Menschen ohne dieses defizit, ich brauch mich nicht damit rausreden, das hab ich auch gar nicht nötig.

    Meine liebevolle zukünftige Schwiegertochter, die Mutter meiner Enkelin, hat ja soooo viel Ahnung von adhs, sie hat ja auch schon mit ADHS-Kids gearbeitet, in nem Kinderheim, und hatte auch schon mit alten ADHS'lern zu tun. Ich habe aber noch NIE einen Menschen erlebt, der weniger Verständniß hatte als DIE

    Wie soll man sich da verhalten bei sonem Scheiß, den die von sich geben, das muß ich jetz ma so sagen. Immer ruff auf mich, mit mir kann mans ja machen, kotz. Das verletzt so.

    LG Anni

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    mj71 schreibt:
    Du redest mich wirklich aus der seele. Ich mag es auch nicht mehr wie der letzte trottel behandelt zu werden und daher ziehe ich mich zurück.

    Ich habe aufgegeben einiges zu erklären.

    Ich geniesse sonst lieber in eine vertraute umfeld zu sein, mit menschen die mich gut kennen, mich verstehen, wissen wie ich ticke und wo ich nicht mehr so viel erklären muss.
    Tja, das ist mein größtes Problem. Mit dem Tod meines Partners ist das alles für mich weg gebrochen. Der war auch ADSler, hochbegabt, und wir brauchten nicht viel miteinander zu reden.

    Eigentlich haben wir den ganzen Tag gesungen und gedichtet und in kurzen komprimierten Sätzen alles zusammen gefasst, was uns wichtig war. Und das Lachen konnte jeder im Haus hören! Er war um einiges schlimmer als ich - Ordnung hat er überhaupt nicht hingekriegt. Aber verdammt nochmal, jetzt hab ich Ordnung und kriege mehr auch nicht hin. Es kann also nicht an dem Durcheinander gelegen haben. Aber ich hab niemanden mehr, der mich versteht. Und ich schwurbel den ganzen Tag und erkläre und erläutere und rechtfertige mich - und es findet alles kein Ende!



    mj71 schreibt:
    So was ist der hammer! Aber deine antwort ist gut!
    Na ja, bevor ich auf das ADHS aufmerksam wurde kam ich mir vor wie der Geisterfahrer auf der Autobahn, der im Radio die Meldung hört, aus dem Fenster schaut und sich wundert: "Was heißt ihr eigentlich ein Geisterfahrer? Hunderte!!"

    Und ich Schaf dachte wirklich, ich wäre der Geisterfahrer! Nach dem Motto: Wenn hundert Ratgeber das Gleiche sagen, dann muss ich mich irren!

    Und jetzt sitz ich bei nem Fachmann und der sagt mir, dass diese Ratschläge eben doch daneben sind - ich glaub es einfach nicht!

    mj71 schreibt:
    Es ist wirklich verrückt wie die leute meinen, man schafft es nicht weil man nicht weiss wie es geht...
    Ja, weil wir immer nur von unserem eigenen Erleben ausgehen und die anderen tun es auch! Und dann steh ich vor den Leuten, die mich genau kennen und gerade meine Organisiertheit besonders schätzen und die fragen mich dann, ob ich mich eigentlich richtig organisiert hätte - ich staune dann nur noch. Die Tiefenpsychologen nennen das Projektion, wir projizieren sowohl unsere unerwünschten als auch unsere erwünschten Eigenschaften auf unser Gegenüber. Konkret: Wir ADSler sind empathisch, diskret usw. und denken jeder andere ist es dann auch. Und diese Empathie ist eher ungewöhnlich und für die anderen nicht nachvollziehbar.

    Ist auch ne Form von magischem Denken - zu denken, wenn ich dem anderen etwas nicht antue, dann wird der andere das auch nicht machen! Absoluter Schwachsinn! Jeder ist wie er ist.

    mj71 schreibt:
    Ich errine mich noch an diese abend, wo eine bekannte von mich, keine dumme frau, sie kennt mich auch und weiss dass ich mit einiges schweirigkeiten habe, mich solche mist sagt die ich nicht mehr hören kann, wie "du bist aggressiv, du kannst die andere nicht zwingen dich fertig zuzuhören oder zu schweigen" und später "fasst dich kurz". Obwohl ich ausgerastet bin, macht sie weiter. Für mich war es ein trigger, es ging mich 1 woche lang schlecht. Später als ich ihr darauf anspricht, meinte sie, sie wollte mich necken, provozieren und herausfordern in dem dass sie mit mich redet wie menschen die mich nicht kennen. ich sage ihr dass ich verwirrt war, weil sie mich kennt und ich überascht war dass sie so reagiert! Naja, wie ich reagiert hatte, war eindeutig genug... Für mich war klar: Ich muss mich schützen und es ist berechtigt dass ich bei umbekannte menschen einiges nicht sage, aber wenn ich vertrauen habe, öffne ich mich und es geht oft gut.
    Na das geht ja noch! Ich hatte mal ein Gespräch mit einer Psychotante, die ich um Rat gefragt hatte. Da bekam ich was zu hören! Erst hieß es, ich solle mich kurz fassen. Als ich mich dann kurz gefasst habe, bekam ich nen Anschnauzer, dass ich mich gefälligst verständlich ausdrücken sollte! Der Hammer war, als ich wortwörtlich sagte: Ich leide unter der Lähmung meiner Exekutivfunktionen. Reaktion: Vielleicht hört das mal auf mit den ewigen Fremdwörtern!

    Ehm, ich dachte, die Dame sei vom Fach und wüsste was und warum will Dir mir eigentlich Ratschläge erteilen, wenn sie nicht mal in der Lage ist, über ein unbekanntes Wort zur reflektieren?

    Aber: Ich hab sie wütend gemacht - ist doch ne klare Sache oder? Aber, wenn ich wütend geworden wäre, hätte ich fett was zu hören gekriegt! Denn merke: Eine Psychofachfrau hat immer recht, sie ist zu recht wütend. Der hilflose Irre zeigt nur ne Freudsche Abwehrreaktion - weil die Fachleute richtig getroffen haben!

    mj71 schreibt:
    Ich möchte so gerne bei solche mist kontra geben und leute der wind aus der segel nehmen. Aber so weit bin ich noch nicht. Das beste was ich kann (und manchmal klappt es) ist zu sagen: "theoretisch weiss ich es ja wie es geht, aber es gelingt mich trotztdem nicht gut". Oder einfach: "Ich arbeite daran"
    Da bist du schon sehr weit - mir gelingt es leider viel zu selten!


    mj71 schreibt:
    Auch noch etwas: weil ich so dringend verständnis gebraucht hatte, hatte ich auch zu viel von mich, an falsche leute preisgegeben. Mit der zeit hat es doch einiges die mich verstehen (forum und SHG gehört dazu) und daher suche ich anderswo weniger verständnis, weil ich genug bekomme.
    Ging mir genauso - als mein Partner verstorben war, brauchte ich jede Gesellschaft und wollte reden gegen die Einsamkeit und alle haben nur immer weiter auf mich eingedroschen und mein Vertrauen in jeder Hinsicht missbraucht. Es war mir eine Lehre, aber so ganz hab ich es noch nicht verinnerlicht.
    Bin ja derzeit allein und dann auch noch so ne ADSlerin, die sowieso nur von wenigen verstanden und dann eben eher selten respektiert wird.

    Na ja, ich arbeite dran ggg

    LG

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 53

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    @Anni

    Was ja eigentlich wieder ein Indiz dafür wäre, dass man diese Diagnose doch lieber für sich behält, oder?

    Wahrscheinlich ist es doch vergebene Liebesmüh seine Probleme erklären (vielleicht auch rechtfertigen) zu wollen?

    Wer's nicht erlebt, KANN's nicht verstehen!

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 53

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    @mj71

    Ich glaube auch, dass ich viel weniger über mich erzählen sollte. Es geht mir wie dir, manchmal möchte ich so gern verstanden werden, dass ich zuwenig überlege, wem ich was erzähle!


    @waldsteinie

    Klingt traurig, was du durchmachen musstest und musst! Wahrscheinlich finden die wenigsten von uns einmal DEN Seelenverwandten, aber ihn zu verlieren, nachdem man ihn hatte - das ist vermutlich noch sehr viel härter...

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    moeba: Wer's nicht erlebt, KANN's nicht verstehen!

    ja scheint so zu sein leider, aber wird es durch nichts-sagen besser???

    unser anderssein ist ja trotzdem so...da ..eben... wir könns ja nich einfach weghaun


    Wenn wir drüber reden und uns erklären, wissen doch die stinos wenigstens, das wir nicht ohne Grund oder weil wir sie ärgern wollen, anders sind!
    Jedenfalls die, die uns wichtig sind is aber schwer mit den uns nahestehenden stinos, nicht wahr. verdammt schwer

    aber ohne die.....? Alleine vielleicht, ganz alleine? Neee....irgendwie....hmmm

    LG Anni

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    Hallo nochmal,

    ich denke einfach das wir uns auch nicht bei jedem die Mühe machen müssen alles zu erklären, bei manchen Leuten wie guten Freunden/Partnerschaft finde ich schon das wir unsere Eigenheiten zu mindestens mal ansprechen sollen, das heißt nicht sich dafür zu Entschuldigen allerdings auch nicht sich dahinter ständig zu verstecken.

    Die meisten Leute denen wir so im Alltag begegnen sind doch eh nur oberflächliche Bekanntschaften und von denen kann man nun wirklich nicht verlangen,dass sie Adhs bzw. uns verstehen können oder auch verstehen wollen.

    Was wollte ich jetzt eigentlich sagen?? *grins* Also,wenn sich jemand die Mühe macht mich näher kennen zu lernen dann erzähl ich ihm schon auch von meiner Adhs und versuche es zu erklären warum ich manchmal anders ticke und ich sehe ja auch mit der Zeit ob es sich lohnt oder nicht , also ob der andere sich zu mindestens die Mühe macht mich zu verstehen und manchmal ist es ja wirklich so da verstehe ich mich ja selber nicht.

    Ich glaube schwierig wird es, wenn andere unsere Eigenheiten nicht Akzeptieren wollen und versuchen Ihre Ansichten und Denkweisen uns auf zu zwingen , deshalb ist es auch ganz gut wenn wir als Adhs´ler und unsere Umwelt mal das ganze nicht immer so verbissen sehen und auch einiges mal mit einer guten Portion Humor angehen.


    Was für die "Normalos" selbstverständlich ist, ist für uns oftmals völlig unlogisch und genauso läuft es Umkehrt was wir völlig Logisch finden können eben oftmals die "Normalos" nicht nach voll ziehen deshalb über den Tellerrand schauen und den anderen seine "Spinnereien" mal lassen würde schon oftmals beiden Seiten helfen.

    LG
    Chaoskater

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 53

    AW: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören?

    Nun, vielleicht ist das allergrösste Problem das, dass ich mich und dieses ADS ja selbst nicht verstehe!

Seite 2 von 14 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Referendariat - Morgen Arztbesuch: Brauche Ratschläge
    Von Gaun3r im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 02:09
  2. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37

Stichworte

Thema: welche gut gemeinten Ratschläge und Belehrungen bekommt ihr so zu hören? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum