Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Kindergeld und ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    Idee Kindergeld und ADHS

    Hallo ihr!

    Meine Therapeutin sagte mir gestern, dass es anscheinend möglich ist, Kindergeld zu bekommen auch wenn man 25 Jahre und älter ist. Voraussetzung ist eine ADHS Diagnose vor dem 25. Lebensjahr?

    Weiß hier jemand etwas genaueres dazu? Wenn ja wie muss ich das wo beantragen lassen?

    Grüße
    KaputterData

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Kindergeld und ADHS

    Hmm, weiß keiner hier etwas?

  3. #3
    ErichW

    Gast

    AW: Kindergeld und ADHS

    KaputterData schreibt:
    Hallo ihr!

    Meine Therapeutin sagte mir gestern, dass es anscheinend möglich ist, Kindergeld zu bekommen auch wenn man 25 Jahre und älter ist. Voraussetzung ist eine ADHS Diagnose vor dem 25. Lebensjahr?

    Weiß hier jemand etwas genaueres dazu? Wenn ja wie muss ich das wo beantragen lassen?

    Grüße
    KaputterData
    Bei der zuständigen Kindergeldstelle formlos beantragen. Dann werden die entsprechenden Nachweise verlangt werden. Wenn man Sozialleistungen erhält, wird das Kindergeld allerdings eventuell beim Sozialamt landen. Kindergeld gilt als Einkommen und wird entsprechend angerechnet.

  4. #4
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Kindergeld und ADHS

    Das ist mir neu. Hast Du eine abgeschlossene Berufsausbildung? Wenn ja, dann kommt es für Dich nicht in Betracht. Wenn man in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten, dann wird einem dieses Geld auch nicht gezahlt. Zudem ich gerade sehe, dass Du 26 Jahre bist. Auch wenn Du die Diagnose vor dem 25. LJ bekommen hast, so macht das sicher keinen Unterschied. Das zielt eher darauf ab, dass es schwerbehinderte Kinder und Jugendliche anspricht, die in keinster Weise, ohne Hilfe von außen ihr Leben in die Hand nehmen können.

    Wovon bestreitest Du jetzt Deinen Lebensunterhalt?

  5. #5
    ErichW

    Gast

    AW: Kindergeld und ADHS

    Schnubbel schreibt:
    Hast Du eine abgeschlossene Berufsausbildung? Wenn ja, dann kommt es für Dich nicht in Betracht
    Das ist nicht korrekt. Es kann sich auch nach erfolgreicher Berufsausbildung herausstellen, dass man nicht in der Lage ist wegen seiner Behinderung seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

    Schnubbel schreibt:
    Zudem ich gerade sehe, dass Du 26 Jahre bist. Auch wenn Du die Diagnose vor dem 25. LJ bekommen hast, so macht das sicher keinen Unterschied.
    Doch, macht es. Wenn nach dem 25. Lebensjahr Kindergeld gezahlt werden soll, muss die Behinderung vorher bestanden haben.

    Schnubbel schreibt:
    Das zielt eher darauf ab, dass es schwerbehinderte Kinder und Jugendliche anspricht, die in keinster Weise, ohne Hilfe von außen ihr Leben in die Hand nehmen können.
    Was bei einem hochgradigen ADHSler durchaus zutreffen kann. Trotz abgeschlossener Schule und Ausbildung.

    Der Nachweis der Berechtigung wird bei ADHS wohl schwieriger als z.B. bei Autismus sein, aber generell ist es möglich.

  6. #6
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Kindergeld und ADHS

    Ich bin einfach von einem ADHSler ausgegangen, ohne schwerwiegenden Verlauf oder Begleiterkrankungen. Davon hat er nichts geschrieben.
    Natürlich sieht es anders aus, wenn man schwerbehindert ist und seinen Lebensunterhalt nicht allein bestreiten kann, was ich ja auch schrieb.

    Meine Aussage war einfach: nur die ADHS als Diagnose reicht sicher nicht.

  7. #7
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Kindergeld und ADHS

    Ich habs grad so gelesen, dass die Behinderung vor dem 25. LJ festgestellt werden muss.. und im Schwerbehindertenausweis ein H für hilflos stehen muss.. im Zweifelsfall wird ein Gutachten erstellt und/oder Psychologischer Dienst hinzu gezogen..

    Man müsste genaueres wissen zur Ausprägung der ADHS..

  8. #8
    ErichW

    Gast

    AW: Kindergeld und ADHS

    Gluehhops schreibt:
    Aber das ist bei ADHS doch generell gegeben? Oder bedeutet das, dass es schon vorher bestanden UND diagnostiziert sein musste??
    Ohne Diagnose fehlt schlicht der Beweis, bzw. eine Diagnose ist die einzige Beweismöglichkeit. Wenn es keine Diagnose vor dem 25. Lebensjahr gegeben hat, ist es nicht beweisbar, dass ADHS schon früher bzw. immer da war. Und damit ist die Voraussetzung für die Genehmigung der Kindergeldzahlung nicht erfüllt.

    Dass ADHS generell gegeben ist, ist so eine Sache. ADHS ist m.E. sicher neurobiologisch basiert und die entsprechenden Eigenschaften sind mehr oder weniger deutlich immer da. Aber es muss eben auch offiziell dokumentiert sein. Die Verwaltungsentscheidung, Kindergeld zu zahlen oder nicht, kann ja nur auf anerkannten Nachweisen basieren. Und was, außer einer Diagnose, sollte das sein?

  9. #9
    ErichW

    Gast

    AW: Kindergeld und ADHS

    Schnubbel schreibt:
    Ich habs grad so gelesen, dass die Behinderung vor dem 25. LJ festgestellt werden muss.. und im Schwerbehindertenausweis ein H für hilflos stehen muss.
    Vielleicht ist das nach Bundesländern verschieden. In Niedersachsen ist dies definitiv nicht so. Im Prinzip muss nicht einmal ein Schwerbehindertenausweis vorhanden sein. Wenn einer vorhanden ist, ist das allerdings ein schlagkräftiges Argument.

    Tut mir leid, wenn ich dauernd widersprechen muss, aber ich bin in den letzten Monaten beratend bzw. unterstützend bei so einer Sache dabei gewesen, einen Antrag auf Weiterzahlung des Kindergeldes durchzukriegen .

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Kindergeld und ADHS

    Hallo Gluehhops,

    auch wenn ich nicht Erich bin, so hab ich meine Zweifel, ob das so geht, wie Du Dir das vorstellst.
    Die Diagnose jetzt zu fordern, weiß ich nicht, ob das ein Arzt mit macht. Bist Du getestet? Sind die Tests abgeschlossen? Du willst Deinen Eltern nichts erzählen von ADHS? Was sagst Du denen, wenn Du das Geld weiter bekommen würdest? Was ich nicht glaube.. Fehler vom Amt?

    Schnubbel

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Kindergeld und ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum