Seite 3 von 11 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 104

Diskutiere im Thema Intelligenz-Fluch oder Segen??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    superstar88

    Gast

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Ich sehe es begrenzt ähnlich, Lysander, aber nicht ganz so bierernst - was der Threaeröffner hier vermutlich meint, ist, dass die seines subjektiven Empfindens nach (auf dessen engere Definition er ja nicht näher eingeht) Dümmeren Menschen unter'm Strich besser / glücklicher leben, also auch messbar - nach dem Motto: "ein Stück Holz kann nicht depressiv sein oder werden" - was auf den ersten Blick auch nicht so verkehrt sein mag. Es ist die altbekannte Diskussion über die Korrelation zwischen Intelligenz und Depression, letztendlich, zu der mir eine gar nicht so alte Studie von Reis und Renzulli bekannt ist. Ich darf zitieren:

    With the exception of creatively gifted adolescents who are talented in writing or the visual arts, studies do not confirm that gifted individuals manifest significantly higher or lower rates or severity of depression than those for the general population...Gifted children's advanced cognitive abilities, social isolation, sensitivity, and uneven development may cause them to face some challenging social and emotional issues, but their problem-solving abilities, advanced social skills, moral reasoning, out-of-school interests, and satisfaction in achievement may help them to be more resilient."

    Ich übersetze kurz: Mit Ausnahme von Hochbegabten Erwachsenen, deren außerordentliche Begabung sich auf das Schreiben oder die Bildende Kunst bezieht, konnten Studien nicht bestätigen, dass sich der Schweregrad der Depression bei Hochbegabten in signifikanter Weise von der der Restbevölkerung unterscheidet. Es besteht die Möglichkeit, dass die besonderen Fähigkeiten begabter Kinder und die häufig mit einhergehende Sensibilität, soziale Isolation sowie die allgemein unausgeglichene Entwicklung die Entstehung sozialer und / oder emotionaler Schwierigkeiten begünstigen - dennoch können ihre problemlöseorientierten Fähigkeiten, ihre vergleichsweise weit fortgeschrittene Sozialkompetenz sowie ihr allgemeines Interesse diese Probleme häufig kompensieren.


    Ob dies nun ex negativo zur Bedeutung hat, dass Dümmere ergo nicht unbedingt unglücklicher sein müssen (wie Lysander sagt) - keine Ahnung, und ich kenne auch keine wissenschaftliche Ansicht dazu. Das heruntergebrochene Beispiel von Lysander gibt mir aber schon zu denken dabei, ehrlichgesagt.
    Die relative Häufigeit der Depressiven unter ADH(S)-Erwachsenen ist aber langzeitstudientechnisch nachgewiesen (University of Chicago + Pittsburgh). Ich behaupte aber steif und fest, dass hier, unter den ADHS-Leuten, in der Summe diejenigen die Unglücklicheren sind (ebenfalls messbar; Uni Freiburg 2010), die vergleichsweise dümmer sind.

    PS: Übrigens wird durch die ADHS vs Depression-Studie auch evident, dass ADHS über die Kindheit hinausgeht.
    Geändert von superstar88 ( 2.06.2012 um 00:54 Uhr)

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Ok, ...
    mal davon abgesehen, dass ich Hirnbeiß mit seiner Aussage:

    hirnbeiß schreibt:
    Meiner Meinung nach hast du mit deiner Frage die Grenzen der Ethik weit überschritten.
    .. absolut zustimme, ... kann ich mir, angesichts dieser Grenzüberschreitung gut vorstellen, dass dieses Thema wohl nur sehr schwer ohne emotionale Konnotation geführt werden wird/ kann.

    Der Ausdruck "dumm" ist dabei nicht nur generell abwertend, er ist auch doppeldeutig, was die These als solche (der Begriff bedeutet ja nur "Nicht bewiesene Behauptung) nicht einfacher macht.

    "Dumm" wird beschrieben mit: "schwach an Verstand, ohne Intelligenz, ohne Können, unwissend"

    Das bezeichnet also sowohl Menschen mit geringen kognitiven Fähigkeiten, also geringer Intelligenz, als auch Menschen, mit geringem Wissen.
    Dem Threadtitel nach, geht es hier also um die Intelligenz.

    Deine These impliziert nun also, dass Menschen mit geringerer kognitiver Fähigkeit die Zustände und Gegebenheiten um sie herum weniger hinterfragen und eher als gegeben hinnehmen, als solche mit höherer Intelligenz.
    Das widerum impliziert, dass dieses "etwas als gegeben hinnehmen" gleichzeitig mit einem erhöhten Glücksgefühl einhergeht.

    Um es mit einem alten Sprichwort auszudrücken:
    "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß"
    (Gut, hat nichts mit Intelligenz zu tun, aber egal, im Prinzip ja ähnlich )

    An sich ist die Frage, rein sachlich betrachtet, gar nicht uninteressant und wenn ich bei Google nur die beiden Worte "Intelligenz Glück" eingebe, kommen dabei ungefähr Fünfmillionenachthundertsiebz igtausend Antworten raus und die ersten die ich mir angesehen habe, gehen auf jeden Fall alle in die gleiche Richtung wie auch die hier gestellte Frage.
    Scheint also, als hätten sich schon einige vorher Gedanken zu dieser Frage gemacht, bzw. diese Frage gestellt.

    Eine Antwort habe ich nicht, ... manchmal wünsche ich mir tatsächlich, dass ich mir nicht so viele Gedanken über so einiges machen würde, vieles nicht so hinterfragen, sondern eifnach als gegeben hinnehmen würde, ...
    Aber ist es nicht dumm, wenn ein intelligenter Mensch, seine Gedanken so gegen sich richtet?
    Intelligenz ist beides, ... Fluch und Segen zugleich, ... wie so vieles im Leben.

  3. #23
    superstar88

    Gast

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Die Frage ist so alt wie der zivilisierte Mensch.

  4. #24
    Lysander

    Gast

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Oh mein Gott! Meine Freundin hat einen höheren IQ.... "Schatz, sorge Dich nicht... nimm Dir ein Beispiel an mir... ich hab mindestens einen Verstimmung weniger im Jahr!"

  5. #25
    superstar88

    Gast

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Ein, zugegeben, recht dummer Kalauer

  6. #26
    Lysander

    Gast

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Stimmt. Aber ich kann das Thema nicht ernsthaft fortführen. Ich würde wütend werden. Gute Nacht :-)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    ach, wenn der Dumme merkt, wie dumm er ist, dann gehts ihm auch nicht unbedingt gut damit.

    Intelligenz ist was schönes, wenn man weiß, was man damit anfangen soll. Unterforderung ist es doch, die einen erst unglücklich macht.

  8. #28
    superstar88

    Gast

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    eska, Warum?

  9. #29
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Der Spruch "Glücklich sind die geistig armen" stammt wohl aus der Bibel, wenn ich es richtig gegoogelt habe.
    Ich denke aber eher, wer intelligenter ist, hat mehr Möglichkeit das Gejammere über sein Elend zu artikulieren

    Ist vielleicht eher ne Einstellungssache.
    Nutze die Intelligenz nicht zum Jammern sondern um die Probleme zu erkennen, und zu lösen!

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Intelligenz-Fluch oder Segen???

    Wenn der faule Intelligente vom fleißgen Dummen als dumm angesehen wird, ist dann die Meinung des fleißigen Dummen dumm oder ist der faule Intelligente dumm, weil er seine Intelligenz dummerweise nicht ausschöpft?


    Was ist Intelligenz und wer definiert Dummheit?

    Die wissenschaftliche Einordnung der Begriffe ist von Menschen konstruiert und aufgestellt worden.

    Um das ganze nun völlig ad absurdum zu führen: Was wäre nun, wenn diejenigen Menschen, die eben jene EInordnung vornehmen fleißige Dumme wären?

    Beschreibt dann der wissenschaftliche Intelligenzbegriff eher denjenigen eines Dummen, der aber fleißig und zielstrebig ist?

    Intelligenz und Dummheit erweitern sich im täglichen Leben um viele wertbildende Faktoren, sodass eine einzelne Betrachtung der Begrifflichkeiten schlicht nicht zielführend ist.

    Obwohl ich laut Medizinern und Psychologen selbst unter einer angeblich sehr hohen Intelligenz "leide", werfe ich nun mal folgende provokante These in den Raum:

    Ist es etwa so, dass intelligente Menschen ( bzw auch sich selbst so einstufende und nicht alle ) ihre eigenen Unzulänglichkeiten und negativen Emotionen immer damit erklären, dass sie im Gegensatz zum "normalen" bzw "dummen" Menschen die Welt in all ihren Grausamkeiten als einizige verstanden haben und deshalb eigene negative Zustände darauf zurückführen, dass sie kognitiv dazu befähigt sind alle Probleme dieser Welt zu erfassen und somit das komplette Unglück der ganzen Welt auf sich zu nehmen, während "Dumme" nur glücklich sind, weil sie die unfassbar komplexen Probleme nicht in der Form wie unsere zaudernden Genies erfassen.


    Frage: Könnte es sein, dass dies nur dem Selbstzweck der imaginären Gemütsverbesserung zu schulden ist und man sein Selbstwertgefühl damit beruhigt, dass das "Glücklichsein des Menschen" in Korrelation mit teilweiser Dummheit steht und man daraus schließt, dass das eigene Unglücklichsein mithin konkludent auf Intelligenz beruhen muss, sodass man final zumindest eine eigene Überlegenheit konstruieren kann.?

Seite 3 von 11 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und die EDV - Segen oder Fluch?
    Von van tast im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 15:43
  2. Psychiater mit adhs - Fluch oder Segen?!?
    Von Vulkan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 12:18
  3. Segen oder Fluch? Würdest du ADS / ADHS in dir vernichten, wenn du könntest?
    Von nervous im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 1.11.2011, 05:39

Stichworte

Thema: Intelligenz-Fluch oder Segen??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum