Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Seit ihr Hobbypsychologen??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Frage Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hallo zusammen.

    Ja, ich bin einer. Ich liebe es Menschen in der Stadt unauffällig zu beobachten, und zu analysieren. Gerne mit Freunden beim Eisessen.

    Ich schaue mir Menschen an, und stelle mir vor, wie sie wohl leben könnten, was sie erllebt haben, und was sie aufgrund von Mimik und Gestik für Charaktereigenschaften haben.

    Oder wenn Eltern mit Kindern oder Paare zusammen auftreten, wie ist wohl die Beziehung zwischen den einzelnen.

    Ob ich dabei richtig liege ist mir völlig egal, es macht nur Spaß, und wie sich schon ziemlich oft herausgestellt hat, lag ich völlig richtig.

    Ob das mit der sensiblen Seite von ADHS zutun haben könnte? Die Sinne sind doch oft geschärft, und das Einfühlungsvermögen groß.

    Mir macht sowas Spaß. Ohne dabei Menschen abwerten zu wollen, oder Vorurteile zu haben. ich mutmaße nur so rum, was ich an dem anderen wahrnehme, und lasse mich gern auch vom gegenteil überzeugen

    Kennt ihr das?

    LG vSally

  2. #2
    Sunshine

    Gast

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hey Sally,

    also das mache ich auch zu gerne, aber ich glaube nicht, dass ich Hobby Psychologin bin Vielmehr macht es mir einfach nur Spaß andere zu beobachten, denn da kann man viel bei einem Menschen heraus finden.

    Wenn z.B. im Park eine Clique zusammen sitzt, dann erkennt man immer genau, ob jemand schauspielert. Also, wenn da jemand ist, der die ganze zeit mitlacht und so und wenn keiner hinsieht, der dann ein trauriges gesicht macht oder grübelt, dann kann man das ganz genau erkennen. Das ist wie, wenn der Klassenclown seine Vorstellung gegeben hat und wenn keiner hinsieht, dann nimmt er die Maske ab. Verstehst Du was ich meine?

    Also mir macht sowas wirklich Spaß, ich kann da ganze Stunden im Park sitzen und die Leute beobachten, oftmals setze ich mir dann meine große Tussi-Sonnenbrille auf und schaue mir die Leute an man will ja schließlich nicht, dass andere sich beobachtet fühlen und sich dadurch gestört oder unwohl fühlen oder?

    Einmal (das ist aber schon Jahre her) habe ich meinen damaligen Freund mit seiner Clique beobachtet, auch Sonnenbrille auf und habe da auf einmal ganz neue Seiten an ihm entdeckt, die mir gar nicht gefallen haben und das beste war, dass er am Schluß so irritiert war, woher ich so gewisse Wesenszüge von ihm kannte, obwohl er sie vor mir verheimlicht hat

    Ja, Leute zu beobachten ist wirklich seeehr interessant


    Liebe Grüße
    Sunshine

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hey Sunshine,

    ja ich verstehe absolut was Du meinst! Überhaupt wie eine Clique miteinander umgeht, ob da einer ist, der sich beweisen will, und das "Oberhaupt" spielt.
    Oder in Geschäften, wenn eine gewisse Verkaufsfreundlichkeit erwartet wird, aber die Person fasst Platzt vor Wut. Wie Menschen ihr Unwissenheit verbergen wollen, oder durch Mimik und Gestik genau das andere nach außen zeigen.
    Besonders Paare beobachte ich gern. Sie glaubt die Einzige für ihn zu sein, er zwingt sich gelegentlich ein Lächeln ins Gesicht, wirkt aber völlig abwesent.

    Ich glaube es kann sogar vom Vorteil sein, wenn man ein Auge für sowas hat (welches nunmal auch oft richtig liegt).

    Am meisten fällt es mir auf, wenn Mensch lachen wollen, aber die Augen dabei traurig sind- und eben nicht mitlachen.


    LG Sally

  4. #4
    Sunshine

    Gast

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Ja genau, dass geht mir auch so. Das ist wie ein Familienfoto, da kann man auch sehen, wie die Menschen sich in dem Augenblick, als das Foto enstanden ist gefühlt haben. Das sieht man an ihren Gesichtsausdrücken.

    In einem Geschäft, beobachte ich auch immer die leute, wenn ich an der Kasse stehe, dass ist irgendwie sogar lustig, denn bei den einem, kann man förmlich sehen, dass sie ungeduldig sind.

    Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, ein Auge auf andere Menschen zu werfen und sie zu beobachten, denn aus ihrer Mimik oder Gestikulation oder auch nur durch ihren Blicken, kann man sehen, wie sie sich fühlen.

    Dadurch, habe ich schon viele Menschen richtig einschätzen können und wusste wie ich ihnen zu begegnen habe also das ist doch auch eine Begabung, Menschen zu beobachten und sie zu analysieren oder?


    Liebe Grüße
    Sunshine

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hey Sun,

    ja, ich glaube auch das es eine Art Begabung ist - vor allem wenn man richtig liegt

    Durch meinen Beruf als Krankenschwester habe ich es lernen können. Patienten wollen oft keine Arbeit machen, und antworten Dir mit den Worten "Jaja, mir gehts gut, alles ok." und dabei schauen sie weg. Wenn ich dann zu den Patienten gegangen bin, und habe mich zu ihnen gesetzt, und sie einfach nur angelächert, dann habe ich gemerkt wie sie nervös wurden. Und dann habe ich nochmal gefragt: Ist wirklich alles in Ordnung, ich habe das Gefühl, das sie traurig sind!? Und Du glaubst gar nicht, was Dir diese Patienten dann alles anvertraut haben.

    Damit konnte ich schon oft den Behandlungsverlauf positiv für den Patienten gestalten (lassen).

    Früher als Teeny habe ich diese "Begabung" nur zum Ablästern gebraucht, das war der falsche weg. Missionieren wäre auch der falsche Weg. Aber etwas dazwischen, ein wichtiges aber winziges Detail zu erkennen, und diesem im richtigen Moment zu nutzen, das finde ich schön!

    Das reine "rumanalysieren" ist vielleicht die weiterentwickelte Art des Teeny-Lästern
    Macht aber Spaß, und hält mich in Übung :-)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Ich liebe es auch einfach die Menschen anzuschauen und zu überlegen was warum wie ist und wieso jemand so und so drauf und so weiter. Aber ich glaube das geht dann fast schonwieder in die Philosophie über.

    Ich denke wenn man andere Menschen aus einem bestimmten Blickwinkel beobachtet kann man auch gewisse dinge lernen

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hallo,

    also Leute beobachten und zu "analysieren" ist ja auch eine Art Lieblingsbeschäftigung von mir. Genau die Situation, Du sitzt mit jemandem irgendwo in der Stadt und dann fällt Dir eine Person oder mehrere auf, sei es nun durch Auffälliges Aussehen oder Verhalten und dann geht das los, ich mache mir ein komplettes Bild und wir diskutieren nin und her, wie das wohl sein könnte.

    "Hobbypsychologen" waren wir untereinander, als ich 12 Wochen in der Tagesklinik war. Da sind 10 Leute 8 Stunden am Tag zusammen und lernen sich ziemlich gut kennen. Die Therapien finden ja meist in der Gruppe statt und der einzelne hat nicht so viel Raum für seine Probleme. Einzelgespräche fanden bei uns nur ein bis zwei Mal in der Woche statt und ansonsten hatten wir nur die Möglichkeit, uns über das Führen von Tagebüchern noch mit den Therapeuten auszutauschen. Wir haben dann begonnen, wenn wir unter uns waren, uns gegenseitig zu "therapieren" und unser gegenseitiger Austausch hat bei manchen Problemen tatsächlich mehr gebracht, als das, was man in den Therapien gemacht hat. Man wird wie eine kleine Familie und zu manchen habe ich heute noch einen sehr freundschaftlichen Kontakt.

    Lieben Gruß
    Marvinkind

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hallo zusammen,

    also ich mache das auch von Zeit zu Zeit gerne, das hat mich schon öfter zu der einen oder anderen Kurzgeschichte inspiriert... ich habe aber kein AD(H)S, also glaube ich nicht, dass das etwas damit zu tun hat. Das ist wohl einfach etwas, das viele sensible oder interessierte Menschen gerne tun...

    Gruß, Nadine

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    Hallo!

    Ja,das kommt mir alles sehr bekannt vor.
    Oft, wenn ich im Zug oder in der U-Bahn sitze, oder wenn ich durch die Stadt laufe, beobachte ich Leute, und hab das Gefühl, ich könne anhand deren Mimik, Haltung, der Art, wie sie gehen, erkennen, was "hinter den Kulissen" abgeht.
    Natürlich kann ich es nie überprüfen, aber aus irgend einem Grund hab ich oft das Gefühl, dass ich richtig liege!

    LG
    Nasenbär

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Seit ihr Hobbypsychologen???

    guilty as charged. jedoch denke ich ( wie nadine) nicht dass ads da ausschlaggebend ist. es gibt auch "normale" denker
    aber wir sind natürlich besser
    immer wieder toll sich nicht so allein auf weiter flur zu sehen...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie seit ihr Umgegangen mit der Diagnose ?
    Von Happy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 23:01

Stichworte

Thema: Seit ihr Hobbypsychologen??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum