Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 38 von 38

Diskutiere im Thema Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Hallo

    Wo ich noch kein Kind hatte war es bei mir so....
    Alles hatte seinen festen platz, da ich suchen hasse. Und ordnung brauche.
    Es wurde aber extrem.....
    Perfektionismuss.

    Ich bin durchgedreht wenn jemand was zb im badezimmer benutzt hat und es falsch zurück gestellt hat, selbst wenn das an seinem platz war aber das etikett nach hinzen zeigte.

    Ja ich war extrem.

    Ich hab darrüber nachgedacht.

    Und es war dann ok wenn das etikett nach hinten zeigte aber es musste an seinem platz schon stehen.
    Das is mir heut noch wichtig.

    Ich hab so paar ecken wo es unordenlich is oder auch ne kiste wo vieles erstmal reinfliegt.
    Früher hab ich einmal die woche die kiste ausgekippt und dies alles bearbeitet.
    Ich fand das toll die ganze nacht in der whg rumzuhantieren.

    Nun seit ich Mutter bin.....
    Is das teils anders.
    Ich habe platzmangel und muss ständig sachen von a nach b tun.
    Ich muss nun viel suchen, was mich tierisch nervt.
    Mitlerweile sehe ich das lockerer.
    Ich sag dann immer....
    Meine wohnung bewahrt alles auf, sie sagt mir nur nicht wo...
    Lach.

    Im badezimmer und küche hat aber alles sein platz.

    Papiere und sowas hat so ungefähr seinen platz oder plätze.

    Ich habe kisten wo alles reingeschmissen wird.

    Also ich habe stellenweise unordnung aber im allgemein ordung und kurzzeitig darf es mal ganz doll unordentlivh sein... hab ja ein kind lach.

    Auf sauberkeit achte ich. Es wird alles regelmäßig saubergemacht.

    Ich geh meist als erstes in jedem raum und räum kurz allss an seinen platz bzw in kisten. Fussboden muss frei sein.
    Dabei guck ich kurz was in diesem raum noch anliegt. Gehe aber erst in die anderen räume.

    Dann mach ich erstmal das was am wichtigsten is. Abwaschen wenn badezier dran is dann dies was bedeutet klo und waschbecken eventuel badewanne.
    Wenn gesaugt werden muss dann saug ich. Ach so Wäsche waschen wenn muss.

    Dann guck ich wegen zeit und dann spring ich durch doe whg und mach hier und da was, wie mir lustig is.


    Ich hab mal von jemand ein tipp bekommen.
    Mit einer eieruhr.
    Die dann auf 5 oder 10 min. Gestellt wird.
    Und dann in jedem raum solange was machen egal was bis es klingelt.

    Für mich is das nix aber vielleicht für dich.

  2. #32
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Meine Wohnung war auch unordentlich, mit Medi fällt es mir viel leichter, Ordnung zu halten. Kann sogar Besuch empfangen. Ohne mich in Grund und Boden zu schämen.

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Lasa schreibt:
    Meine Wohnung war auch unordentlich, mit Medi fällt es mir viel leichter, Ordnung zu halten. Kann sogar Besuch empfangen. Ohne mich in Grund und Boden zu schämen.
    ja, ich werde auch grad eingestellt... wenn ich die Medis nehme, fällt mir das Aufräumen leichter... allerdings hab ich noch keine Grundstruktur geschaffen...

    .
    .
    .

    Wenn ich bloß wüßte, wie das geht...

  4. #34
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Als ich im Sommerurlaub 2001 das Buch "Die Chaosprinzessin" war ich, obwohl mit ADHS schon wegen
    der Kinder seit langem vertraut, war ich geschockt über mich selbst. Damals hatte ich einen 30-h-Job und
    zwei Schulkinder, die man nachmittags immer "auszanken" musste. Ich hatte also kaum was anderes
    zu tun, als die Hausaufgaben zu beaufsichtigen und den Haushalt bzw. das Kochen zu bewältigen, für
    andere Aktivitäten war gar keine Gelegenheit. Noch im Urlaub schrieb ich mir alle Tätigkeiten, was das
    Putzen betrifft auf, und zwar

    täglich - z. B. Bad und Toilette
    alle zwei - drei Tage - z. B. staubsaugen
    wöchentlich - z. B. Bodenwischen
    einmal monatlich, z. B. Fensterputzen, alle Zimmer getrennt,
    alle drei Monate - Matratzen herausholen, offene Küchenschränke auswischen

    usw. ich habe alles in kleine Teilschritte zerlegt, wenn man z. B. mal nur 10 Minuten Zeit hat.

    Zuhause habe ich es auf unterschiedlich farbige Karteikärtchen geschrieben und nach den Zeitkategorien
    einsortiert. Es hat mir einfach Spaß gemacht, und da ich oft Übernachtungsbesuch bekomme, muss ich
    nicht die ganz große Putzaktion machen.

    Was für mich immer noch schlimm ist, ist das sich immer wieder so viel Kram ansammelt. Uns
    geht es einfach zu gut. Ich habe zwar alle möglichen Behälftnisse, wo Sachen gesammelt werden, aber
    manchmal vergesse ich mein eigenes System. Deshalb werde ich in den nächsten Tagen schauen, ob unsere Bücherei
    das "Simplify your life-Buch" hat.

    LG Gretchen

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Oh, Ruhe bewahren.

    Kennst du jemanden, der bei dir aufräumen kann und auch den Mut hat, einiges wegzuwerfen??
    So habe ich es damals gemacht. Erst kam mein Vater und hat alles gnadenlos weggeworfen und dann hatte ich sehr lange eine Putzfrau. Leider nun nicht mehr, aber eine Putzfrau ist perfekt. Bevor die kommt, muss man nämlich immer aufräumen.

    Gelegentlich kommt mein Vater vorbei und wir räumen gemeinsam auf. Er kann gut wegschmeißen :-) Klingt dämlich, aber es funktioniert. Kennst du vielleicht jemanden, der dir helfen kann, um den ersten, riesigen Berg aufzuräumen.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Erst einmal tief Luft holen...
    "alles wird gut" mein tägliches Mantra
    und an manchen Tagen klappt es sogar!

    Ich hab mir meine guten Vorsetzer ganz groß auf an die Schlafzimmerwand gepinnt.
    1. Jeden Tag etwas im Haushalt machen!
    Wenn ich morgens aufstehe sehe ich die sofort und räume nach dem Frühstück meine Sachen weg
    liegt wohl an dem schlechten Gewissen was ich sonst kriege.

    Muss gestehen, das mir gewisse Dinge im Haushalt trotzdem schwer fallen, zB Geschier spülen.
    Liegt daran weil ich dann auf einem Fleck stehe und die hässlich gelben Fliesen anschau...
    anstatt wie bei anderen Aufgaben wie ein kopfloses Huhn durch die Wohnung zu laufen, was zwar anstrengend ist,
    aber eher meins, weil Bewegung.
    Was mir geholfen hat ist sich richtig große Kopfhörer zu kaufen, meine Lieblingsmusik aufzudrehen und
    schon kriege ich von den Fliesen nichts mehr mit. Und die Hände wissen auch so wie man spült
    und ich tanz dann vor der Spüle rum. Sieht bestimmt lustig aus!
    Funktioniert auch bei anderem Hausputz...

    LG

  7. #37
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Zuhause habe ich es auf unterschiedlich farbige Karteikärtchen geschrieben und nach den Zeitkategorien
    einsortiert. Es hat mir einfach Spaß gemacht, und da ich oft Übernachtungsbesuch bekomme, muss ich
    nicht die ganz große Putzaktion machen.
    Also, Gretchen, das finde ich eine supergute Idee.

    Sag mal - würdest du hier vielleicht mal eine Liste veröffentlichen, wieviel Zeit man so für einzelne Aktivitäten dieser Art im Durchschnitt braucht?

    Ich bin, was die Einschätzung von Zeitbedarf anbelangt, nicht besonders gut. Ich vermute immer, dass das Meiste sowieso immer fuuuuurchtbar lange dauert...

    Luzie

  8. #38
    Darius

    Gast

    AW: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll"

    Ich habe mir schon länger angewöhnt, im Alltag "Aufräume-und Putzarbeiten" als Ritual einzubauen. Ich mache einfach jeden Tag etwas (oder zumindest mind. 4 pro Woche), wie ich das z.B. auch mit sportlicher Betätigung handhabe.

    An einem Tag wo ich sonst nix los habe, wird bevor "richtig Feierabend" einfach erst noch etwas aufgeräumt oder geputzt, dort wo halt gerade Bedarf ist, es gibt ja immer was zu tun. So vermeide ich, dass ich nach 3 Monaten einfach alles auf einmal machen muss, weil es bereits exorpitante Ausmasse angenommen hat. Desweiteren generiert dies immer einen kleinen Belohnungseffekt.

    Einen Plan brauche ich dafür auch nicht unbedingt, denn dadurch sind in der Wohnung immer einige Stellen weniger gut gepflegt, so sieht man immer wo als nächstes was gemacht werden muss.
    Geändert von Darius (25.05.2013 um 13:30 Uhr)

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Einschätzung der Lage - Anrede "Du" oder "Sie" im Büro
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 14:26

Stichworte

Thema: Das "bischen" Haushalt....Oder : "SOS ich ertrinke im Müll" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum