Hallo erdbeerkeks,

mph soll ja die AD(H)S-Symptome lindern => weniger Gedankenwust ... bedeutet also, auch ohne das "Zuatzpaket" Trauma/Depression würdest du wahrscheinlich mehr "im Kopf zu tun haben".

Ich habe nach wie vor am Abend eine kritische Zeit - es wird nach und nach besser, aber wenn ich das Medi verschusselt habe, kommt's immer noch doppelt und ich könnte heulen wie ein Schlosshund ...

Die Rückmeldung meiner Psychologin: da ich noch ein paar akute offene Baustellen habe, kann man z.Zt. schlecht sagen, wie sich der depressive Teil zeigt, wenn die Baustellen erst mal weg sind (ganz pragmatische Dinge, wie Arbeit und Studium zuende bringen ...).

Die Dosierung ist ja auch bei jedem unterschiedlich - ich brauche auf jeden Fall um 18 Uhr die letzte Einnahme, um schlafen zu können ...

Ggf würde ich mal einen zweiten Arzt aufsuchen - einfach mal eine zweite Meinung holen, ob Psychotherapie wirklich sinnig ist und ob die Dosierung anders gestaltet werden könnte ...

LG, habitbreaker