Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 53 von 53

Diskutiere im Thema Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Das wusste ich garnicht ... das ist insofern für mich wichtig als einer der Psychiater zu denen ich Mitte der 60er gebracht wurde geschrieben hat "es handelt sich eindeutig um ein NEUROPATHISCHES Kind" und die Ärztin heute die Augenbraue hochgezogen hat und meinte "Neuropathisch??? was soll denn das sein?". OK, die symptome wurden wundercschön geschildert und es gab da noch das Gutachten mit der Minimalen Cerebralen Dysfunktion ... damit war die Kindheitsanamnese eigentlich durch.

    Behandlungsversuche übrigens erst mit Valium (!!! - nicht wehr lange) dann mit Bellergal ... erfolglos. Logischerweise. Da ist Methylphenidat ja wohl ein Fortschritt.
    Geändert von Wildfang (15.08.2012 um 09:35 Uhr)

  2. #52
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    @Eiselein: Vielen Dank für diesen Beitrag ... machte mich gerade völlig perplex ... habe mich 1:1 in dieser Beschreibung wiedergefunden ... ohmannomann ...
    macht mir mal wieder deutlich, dass man sich ruhig ganzheitlich mit diversen Autoren befassen sollte - Asperger war mir auch bisher lediglich im Kontext des Asperger-Syndroms ein Begriff ... die 1952-Schrift kannte ich schon mal gar nicht ... kommt auf meine sinnig-zu-lesen-Liste ...

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Früher, in der "guten alten Zeit" gab es straffe Disziplin. Wer am Tisch gezappelt hat, bekam eins hinter die Ohren und musste ohne Essen ins Bett. Oder andersrum, wer den Teller nicht leeraß, musste halt so lange sitzen bleiben, bis der leer war.
    Und an ständigen Srafen und Schlägen sterben die Kinder normal nicht, aber sie lernen, sich zu beherrschen. Oder landen irgendwann in der Besserungsanstalt (heute im Knast).


    Aber ich habe da noch eine Quelle, dass es früher genauso ADHS gab. Hat nur keiner so genannt, logisch.

    Ich habe da ein Buch mit biographischen Erzählungen, also wo Leute aus ihrer Kindheit erzählen.
    Philip Rosenthal (Stichwort "Porzellan") schreibt da über seinen Vater: "Der Vater hat mit auch seine Abenteuerlust vererbt; mit ihm die unausrottbare Lust am Ausbrechen, die ja auch bei ihm ständig virulent war."
    Der Vater war unter anderem auch Cowboy in Texas. "Seine Texasjahre, meine Fremdenlegionärszeit. Seine Liebe zu schnellen Autos und gefährlichen Bobfahrten, meine Bergsteigerleidenschaft. Sein nie ganz erloschenes nomadisches Temperament, meine Freude am Wandern und überhaupt am Unterwegssein. Das alles zeigt ja an, dass der Apfel nicht weit vom Stamm gefallen ist."
    Über die Erziehung schreibt er unter anderem: "Am stärksten hat mich mein Vater geformt, auch am unmittelbarsten.Er nahm mich hart ran, beim Reiten zum Beispiel, wo er mir alles abverlangte, was der einstige Cowboy mit "Reiten" verband. Er hat mir beigebracht, Disziplin zu üben, Schmerzen zu ertragen und den inneren Schweinehund an die Kandare zu nehmen. " "Ihm verdanke ich aucheine gute körperliche Ausbildung und die im Sport erworbene Fähigkeit, sich im Kampf Mann gegen Mann zu behaupten oder in einer Gruppe sich dem Gruppenwillen unterzuordnen."

    Was er sonst so von seinem Verhalten und dem seines Vatres schreibt, legt die Vermutung nahe, dass beide eine deutliche ADHS hatten. ABER eben gelernt hatten, sich soweit zu beherrschen, wie es nötig war.


    Und noch was persönliches. Ich konnte meine eigene ADS bis zu meinem Großvater zurückverfolgen. Der war als Junge in einem Adolf-Elite-Internat, da gab es Exerzieren bis zum Umfallen und straffe Disziplin. So bekommt man die Symptome auch gut in den Griff. Er war übrigens ein fröhlicher und liebevoller Mensch. Es hat ihm nicht geschadet.

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 19:09
  2. Seit gestern ADHS-Diagnose und MPH...wann kommt die positive Wirkung???
    Von Solenostomus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 01:41
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16

Stichworte

Thema: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum