Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 53

Diskutiere im Thema Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Pucki schreibt:
    Fisch statt Fleisch
    Danke Pucki, das unterstützt ja die These, dass Omega-3 wirksam ist, da man es früher schone eingestzt hat

  2. #12
    Lysander

    Gast

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    schnullipull schreibt:
    ADHSLER sind nur besser an das Leben in der Wildnis angepasst und die Vorfahren der heutigen gequälten ADHSler waren die besten Jäger und Krieger, die ein Stamm haben konnte. Deshalb gieren wir auch unser ganzes Leben so sehr nach Anerkennung. Das liegt uns wohl in den Genen. Ohne ADHS wäre wahrscheinlich die Menschheit schon ganz früh verhungert.
    Ich kann's mir richtig gut vorstellen. 10000 vor Christus. Das Feuer brennt endlich. Stundenlang hatten die Frauen Reisig und Äste zusammengetragen, doch es wollte sich nicht entzünden. Es war zu feucht. Der Herbst war eingekehrt, die Götter tobten sich am Himmel aus und weinten seit Tagen vor Zorn. Vor drei Tagen gingen die Männer auf die Jagd, suchten den roten Hirsch, dessen unheimliches Röhren sie wochenlang auf der Wanderung des Stammes begleitete. Die Kinder schrien auf den Rücken der Frauen vor Hunger. Von Beeren und Wurzeln konnten sie nicht mehr lange ernährt werden. Am Rande des Großen Waldes schlugen sie erschöpft das Lager auf,
    Die Seherin warf heute morgen ihre Knochen und sah, wie die Männer in Blut wateten. "Heute Abend kommen sie mit Fleisch zurück", sagte sie. Als einer Frau es endlich gelang das Ende des Feuerstabes zu reiben, so dass er anfing zu glühen, jubelten die anderen und dankten den Göttern. Stundelang mussten sie die Flammen füttern, bis die Männergruppe sich dem Lager näherten. Auf ihren Gesichtern spiegelte sich Erschöpfung und Stolz, denn sie waren schwer beladen mit dem Fleisch des großen Hirsches. Die letzten Meter bis zum Feuerstelle rannten sie. Doch Ragnag, der beste unter den Jägern, passte wieder einmal nicht auf, stieß im Eifer gegen den Holzstapel, der ächzend auf die Feuerstelle fiel und die Flammen erstickte. "Ragnaaaaaag!", rief seine Gefährtin außer sich vor Zorn. "Das ist jetzt das dritte Mal... Vorige Woche hast Du unser Zelt in Brand gesetzt, gleich danach brichst Du dir fast den Knöchel im einzigen Erdloch weit und breit und jetzt DAS! Du schläfst heute nicht im Zelt!"

    ;-)
    Geändert von Lysander (22.05.2012 um 13:36 Uhr) Grund: Ausdruck... setzen...sechs!

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    schnuppe schreibt:
    Hab es mal irgendwo gehört und eben auch, dass Cannabis bei ADHS hilft. Ist das so?
    Guck mal hier:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...tml#post231827

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    also zuerst einmal: die Geschichte mit dem an die Wildnis angepassten AD(H)Sler ist doch schon sehr weit hergeholt, oder? Also man muss sich ADHS jetzt nicht so "schünreden". Aber das ist meine persönliche Meinung.
    Ich seh mich schonvor 5000 Jahren bei der Jagd. Ich lauer seit Tagen hinter nem Hügel um das nächste Mammut zu erlegen. Und als endlich eine ganze herde Mammuts kommt, bin ich so sehr damit beschäftigt irgendwelche Wolken anzuschauen und in meinen Tagträumen zu Leben, dass ich mich gar nicht mehr erinner warum ich da bin. :-) Also ich wär verhungert.... Also ich denke, dass ganze ist "Schönrednerei"...

    auf der anderen Seite beeinflusst das Umfeld die Auswirkungen von (psychischen-) Krankheiten, Behinderungen etc. viel mehr als man meistens denkt.
    Oftmals merkt man ja die Auswirkungen von ADHS besonders in Situationen in denen Leistung erwartet wird, also in jeder Form. Und da unsere häutige Gesellschaft so leistungsorientiert ist, merkt man es halt mehr, als in einer Gesellschaft ohne gewisse "Zwänge" und Strukturen.
    Ich denke, dass auf Grund des konstant steigenden Leistungsdruck auch das häufigere "Auftreten" von ADHS vorkommt.... was nicht heißt, dass es früher nicht vorkam...

  5. #15
    Allanon

    Gast

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    interessant, das, wirklich.
    DANKE ! :-*

    btw: vielleicht haben die damals "Ephedra sinica" (wird in der chin. medizin verwendet um die lungenmuskeln entspannen zu lassen...)
    oder "Catha edulis" eingesetzt ?!


    P.S.:

    schnullipull schreibt:
    [[...] ADHSLER sind nur besser an das Leben in der Wildnis angepasst und die Vorfahren der heutigen gequälten ADHSler waren die besten Jäger und Krieger, die ein Stamm haben konnte. [...]
    Mwuhaaaarrrr !
    Mein Opa muetterlicher Seite seine Vorfahren war ein Krieger !
    Tja, Opa war in der Tat sehr impulsiv. Irgendwo muss ich das wohl her haben ^^
    Geändert von Allanon (23.05.2012 um 00:03 Uhr)

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 362

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Hm,

    Es klingt jetzt vieleicht etwas krass, aber tatsache ist einfach dass früher ganz andere Verhältnisse vorlagen, auch was die Einstellung zur Erziehung von Kindern betrifft.
    Wie man es auch im, leider immer noch Kinderbuchklassiker, Struwelpeter ansehen kann, waren die Strafen hart und oft grausam.
    Und soetwas wie eine Kindheit zu haben und solange, ist eine Errungenschaft die leider immer noch nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist.

    In dem alter indem heute unsere Kinder in die Schule kommen wurden die Kinder zum Arbeiten geschickt, ob auf dem Feld, im Bergwerk oder sonstiges. Wer dabei träumte hatte sicher ein schlimmes Los, denn entweder man verunglückte oder musste Strafen ertragen.
    Einfach mal ein Blick in die Länder werfen in denen es immer noch Kinderarbeit gibt. Wen interessiert es ob eines dieser Kinder ADS hat?

    Komischer weise sind ja offenbar die Naturvölker die strengsten Eltern der Welt. Zumindest wenn man dem TV glauben mag.
    Klar eigentlich. Wenn eine Gemeinschaft auf das Zusammenwirken aller seiner Mitglieder angewiesen ist, dann sind die Sanktionen entsprechend. Zum Beispiel ist es dort normal, dass wer seine Aufgaben nicht erfüllt auch nichts zu essen bekommt.

    Was bin ich froh heute und hier zu leben!!!!

    LG
    Lillemoor

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Allanon schreibt:
    btw: vielleicht haben die damals "Ephedra sinica" (wird in der chin. medizin verwendet um die lungenmuskeln entspannen zu lassen...)
    ... eingesetzt ?!
    kann ich mir gut vorstellen, zumindest hatte ich selbst mal epehdrin-Pillen gefuttert. Das hatte durchaus eine hilfreiche Wirkung. Allerdings überwogen die Nebenwirkungen.

    Lillemoor schreibt:
    ... Wer dabei träumte hatte sicher ein schlimmes Los, denn entweder man verunglückte ...
    "verünglickte" klingt etwas extrem. Immerhin ist AD(h)S genetisch und konnte überleben, d.h. AD(H)Sler waren zu keiner Zeit 'totgeweihte'.

    Was bin ich froh heute und hier zu leben!!!!
    Dazu auch Gedanken aus einem ADHS bei Kindern-Buch von der C. Neuhaus:
    Man solle Kinder zwingen auch Dinge zu tun die Ihnen kein Spaß machen (weil es auch später in der Gesellschaftet erwartet wird).
    Kinder so zu erziehen sei heutzutage leider unpopulär, meint C. Neuhaus.

    Was bin ich froh heute und hier zu leben!!!!
    Ich habe mich oftmals nach vergangene Zeiten gesehnt, mir das Mittelalter z.B. nur schön vorgestellt, es sei eine bessere Zeit gewesen als heutzutage. Ganz so war es ja nun wirklich nicht,
    doch heutzutage haben wir schon einige Nachteile die ADHS eher zum Problem werden lassen: Zum einen sehr viele Eindrücke, vor allem wenn man in der Stadt lebt, zum anderen ist diese Zeit einfacher schnelllebiger und stressiger. Das war mein Ausgangspost, die Meinung dass heutzutage ADHS viel eher zum Problem wird.
    Geändert von gisbert (23.05.2012 um 09:01 Uhr)

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Ein Mal hat eine Kommilitone von mir einen "Mormonentee" gekocht, den er aus den USA mitgebracht hat, muss in den 80er Jahren gewesen sein. Mir ist das kürzlich eingefallen weil ich ihn getroffen habe. Er hatte das noch gut in Erinnerung - das war natürlich Meerträubel bzw. Ephedra nevadensis.

    Der Witz ist: Das war in einer Klausur-Vorbereitungphase und sollte uns fit für's lernen machen. Meine Kommilitonen waren recht aufgedreht. Ich fand das Zeug extrem scheußlich und nichts oder fast nichts gespürt, wenn eine Wirkung da war dann war ich eher ein bisschen müder bzw. ruhiger, eher wie Bier aber auch nicht genau, halt nur Hopfen und keine Alkohol ... ich konnte absolut nicht nachvollziehen was die alle daran so Klasse fanden. Ob ich in den Augen der anderen viel ruhiger und weniger nervig / geschwätzig war weiß ich nicht. Vermutlich ja, man merkt ja auch die MPH Wirkung nur zum Teil selber.

    Aber was wollte ich sagen? Natürliche Heilmittel mit gibt es sehr wohl. Nur ist bei Ephedraextrakt vermutlich die Gefahr der Abhängigkeit und Nebenwirkung größer als bei MPH - es ist schließlich Ephedrin.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    Mormonentee konnte man bis vor kurzem frei kaufen.
    Ob es reicht Mormone zu sein um ein Rezept zu bekommen?

    wikipedia:
    Ephedrakraut kann man ohne Rezept nicht mehr in deutschen Apotheken erwerben, seit Ephedra-Arten und Zubereitungen daraus mit Wirkung zum 1. April 2006 in die Arzneimittelverschreibungsvero rdnung aufgenommen wurden und somit rezeptpflichtig wurden

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?

    sicher gab es füher adhs, nur hat es keinen interessiert, bzw. wurde das ganze abgetan als herumzappelei.

    als mein arzt meine grundschulzeugnisse gesehen hat hat er nur wissend mit dem kopf genickt.

    in der damaligen zeit warst du dann ein sehr lebhafter schüler, zappelphillip, klassenclown oder unterrichtsstörer.

    in der hier bereits erwähnten urzeit, kann ich mir schon vorstellen, daß adhs-ler ganz gut unterwegs waren. man muß ja auch mal bedenken, daß es durchaus auch vorteile haben kann eine erhöte geräuschwahrnehmung zu haben. ebenso schnellere reflexe. daß dabei natürlich die geduld beim warten auf ein mammut auf der strecke bleibt, ist wiederum nicht so gut.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 19:09
  2. Seit gestern ADHS-Diagnose und MPH...wann kommt die positive Wirkung???
    Von Solenostomus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 01:41
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16

Stichworte

Thema: Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum