Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema ADHS und Stress im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADHS und Stress

    ich würde nicht sagen, dass mph die symptome "übertüncht", sondern die ursache bekämpft.

    habe vieles dazu gelesen und auch mit meiner ärztin gesprochen, die adhs-spezialistin ist - es ist einfach so, dass oft medikamente genommen werden müssen um überhaupt etwas verändern zu können. ich glaube, dass jeder ,der wirklich unter der adhs-symptomatik leidet oder gelitten hat, das auch so sieht. man kann so viel therapie machen und darüber sprechen wie man will, die symptome werden dadurch nicht weggehen. und sport bringt mir persönlich nur wenig, und die kunst hilft mir auch nur für den moment. habe vieles versucht aber eigentlich dreht man sich (oder ich) nur im kreis. und sich einfach "zusammenreißen" und machen geht nicht.

    im letzten halben jahr war ich bloß mit adhs und meiner kunstmappe beschäftigt, habe mich von leuten getrennt, die mir nicht gut getan haben. bin an "meinem" eigenen alltag gewöhnt, aber es heißt nicht, dass das für immer so sein soll. und wenn man nie bei der sache ist oder sich immer gestresst fühlt, ist es klar, dass die motivation irgendwann ganz flöten geht. und so einfach ist es nicht mit dem aufraffen oder "auf anderem wege" versuchen, adhs zu überlisten. hab das auch schon versucht - mehrmals - ohne erfolg.

    es ist wenig struktur da, aber immerhin ein ziel - und zwar das studium, und dafür hab ich viel gearbeitet.

    seit letzten samstag nehme ich mph und kann nun selbst berichten. ich lerne zum ersten mal die "normalität" kennen. der knoten im kopf ist geplatzt und es läuft einfach.

    aufräumen, ubahn fahren, an der supermarktkasse stehen - ja, einfach nur sitzen ohne ständig mit den füßen zu zappeln, rechnen, leuten richtig in die augen schauen zu können, einfach mal sein können!
    es funktioniert und fühlt sich super an. keinerlei nebenwirkungen.

    das heißt nicht, dass man ein leben lang medikamente nehmen muss, aber solange sie einem wieder lebensqualität ermöglichen, warum nicht?

    hab über zwei jahre lang nach meinem problem gesucht, bin zu zig ärzten gerannt und nun kann ich optimistisch in die zukunft schauen und bin endlich mal bei mir selbst! da nehm ich gerne in kauf, das "teufelszeug" zu nehmen und hoffe, dass es weiterhin so hilft. man sollte es zumindest versuchen und es kann funktionieren.
    Geändert von portrait (31.05.2012 um 05:29 Uhr)

  2. #22
    superstar88

    Gast

    AW: ADHS und Stress

    ADHS-Spezialist - welche Qualitätskriterien sind erforderlich, um sich diesen Titel aufs Klingelschild schreiben zu dürfen?
    Nicht so sehr persönlich gemeint - aber bitte nicht generalisieren und eine Chemikalie dafür verantwortlich machen, dass das eigene, persönliche Leben gegenwärtig scheinbar besser funktioniert , und folglich schließen, dass das allgemein der Fall sei. Oder ist es diese, eben deine erlebte, Kausalität, die die Frau zur Spezialistin macht? Es geht auch ohne - ich bin aufgewachsen, in einer homogenen ADHS-Umgebung, die über die Jahre auch stark fluktuiert hat - immer andere Leute - ich weiß, wovon ich spreche. just my 2 cents. Eine Woche Chemie-Keule? Wir sprechen uns in ein paar Wochen erneut. Das mit der Anfangsbegeisterung ist mir wohlbekannt
    Geändert von superstar88 (31.05.2012 um 05:39 Uhr)

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADHS und Stress

    es geht doch gar nicht großartig um die "spezialistin". sie wurde mir von psychiatern genannt, habe nur gutes gehört und ich habe ja auch einen eindruck von ihr.

    ich habe nicht generalisiert, sondern von meinem eigenen empfinden geschrieben. und mir ist natürlich bewusst, dass nicht alle betroffenen medikation brauchen - ich schrieb "oft", nicht immer.

    manche kommen ohne aus und andere eben nicht.

    edit: ich hab gewartet, dass es kommt. das hat nichts mit begeisterung, euphorie, manie oder sonst etwas zu tun. ich sehe dinge klarer, merke deutlich einen unterschied und darüber freue ich mich. punkt.

  4. #24
    superstar88

    Gast

    AW: ADHS und Stress

    Sorry für's Missverständnis - dies hier (unter anderem) hat mich zur Annahme geführt.

    man kann so viel therapie machen und darüber sprechen wie man will, die symptome werden dadurch nicht weggehen
    Aber wir scheinen uns ja zu verstehen. Nix für ungut. Ich kann dennoch versichern - wenn das Setting stimmt, wird es durchaus möglich - auch bei ausgeprägtester AD(H)S-Symptomatik - große Sprünge zu machen. Die Erfahrung muss man aber gemacht haben, um zu verstehen, was gemeint ist.
    Im Bezug auf die "Spezialistin" - ich mag die "mit MPH öffnet sich endlich die Ihnen bisher omnipräsente Nebelwand"-Keule überhaupt nicht. Letztendlich glaube ich keinem, der nicht selber von ADHS betroffen ist. Von einem Blinden würde ich mich auch nicht über Farbwirkungen oder Licht- Schattenverhältnisse aufklären lassen.
    Gruß

    edit: kein Zweifel daran, dass mph wirkt. Ist - mal abseits der Metaebene - ähnlich wie in der plastischen Chirurgie - vielen taugt's, und manche stört's nicht, wenn sie sich zugunsten diverser Vorteile von sich selbst entfernen. Pillenschlucken ist halt - wie das OP-Messer - der erheblich komfortablere Weg. Aber ist vielleicht auch nicht so vorteilhaft, wenn das hier jetzt auf die alte mph-Debatte hinausläuft. Mach deine Erfahrungen, bin auch nicht allwissend und habe ja auch nur meine eigenen gemacht, die ich hier vortrage
    Geändert von superstar88 (31.05.2012 um 06:07 Uhr)

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADHS und Stress

    nochmal zur "spezialistin":

    sie hat mir die medikation vorgeschlagen und hat mir keinerlei illusionen gemacht - ich fragte nach der wirkung und sie sagte, dass sie mir darüber nichts sagen möchte. ich sollte mich nach drei tagen melden und berichten, wie ich sie vertrage und was sich verändert hat. in ein paar tagen nochmal rückmeldung, dann wird die dosierung weiter besprochen - in vier wochen dann nochmal ein konzentrationstest.

    da sie seit vielen jahren mit adhs-leuten arbeitet, gehe ich stark davon aus, dass sie über die wirkung bescheid weiß, ohne selbst davon betroffen zu sein


    und nochmal edit: wie kommst du darauf, dass sich leute durch mph von sich selbst entfernen? mph betäubt nicht, im gegensatz zu vielen anderen medikamenten. und wenn es richtig wirkt, dann entfernt man sich auch nicht von sich selbst. wer von uns beiden generalisiert denn nun eigentlich?

    der vergleich mit der plastischen chirurgie ist wohl mehr als absurd.

    du hast deine meinung und scheinbar einen weg gefunden, ohne "chemiekeule", wie du sie nennst, auszukommen- toll für dich.

    Geändert von portrait (31.05.2012 um 06:16 Uhr)

  6. #26
    superstar88

    Gast

    AW: ADHS und Stress

    Mir wäre es unangenehm - und ich entschuldige mich für mein inkonsequentes Verhalten in den vergangenen Postings - da du am Beginn deiner Medikation stehst, dich da irgendwie weiter beeinflussen zu wollen, möglicherweise. Vielleicht kommst du echt super klar mit dem Zeug! Wer weiß das schon besser, als du selbst? Ich kann nur empfehlen, sich konsequent weiterhin selbst zu beobachten, und schlussendlich vor und Nachteile abwägen. Nach einer Woche unter Medikation ist man in meinen Augen noch meilenweit von einer realistischen Selbstreflektion und -Idenfifikation unter Medikamenteneinfluss entfernt. Take your time.

    edit: Yo sorry, wollt jetzt nich hier irgendwie Streit oder so. Einfach mal weitermachen und schauen. Und wenn du genaueres wissen willst, wie man auch so klarkommen kann (was nicht bedeutet, dass die Wohnung immer blitzblank ist und die Beine immer stillhalten) - frag ruhig nach, ich helf gern.
    Lustig, wie wir uns hier immer im Rahmen der edits antworten.
    Aso, noch was: dürfte ich fragen, wie alt du bist?
    Gruß
    Geändert von superstar88 (31.05.2012 um 06:24 Uhr)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADHS und Stress

    natürlich kann ich nach einer woche nicht sagen, dass es jetzt für alle zeiten toll sein wird. aber es ist ein guter anfang. ich behaupte auch nicht, dass mph ein wundermittel ist - es wirkt ja nicht immer so, wie es eigentlich sollte. manche merken gar nichts oder haben von anfang an eine eher schlechte wirkung, wie auch immer. bei mir hats von anfang an gut gewirkt, und ich fühle mich weder wie ein zombie, noch bin ich betäubt oder rede mir etwas schön. diese blockade, die mich immer begleitet, ist einfach weg.

    und schon wieder editiert.. oh mann.

    ich bin 21. du bist 24 , nehm ich an?

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: ADHS und Stress

    Eine interessante Diskussion.

    Bei den beiden "Kontrahenten" scheint es sich um Menschen zu handeln, die einer Nachtschicht-Arbeit nachgehen.

    Zumindest veröffentlichen sie ihre Posts zu nachtschlafener Zeit.

    Was uns zu der hochinteressanten Frage führt, ob es nun eine Mph-Einnahme ist, die Nachtschlaf verhindert (Portrait) oder eine Mph-Nichteinnahme (Superstar)?

    Wie dem auch sei, die von Superstar beschriebene Abnahme der Anfangseuphorie scheint mir auch typisch zu sein.

  9. #29
    superstar88

    Gast

    AW: ADHS und Stress

    Hehe, Eiselein, ist vielmehr der ungesunde Schlafrythmus, der sich so eingependelt hat, durch ein Leerlauf-Semester, das ich mir mal gegönnt hab. Kennt man ja und ist auch mal schön. Sollte und wird sich mit der kommenden beruflichen Selbstständigkeit aber ändern - außer mir bleiben die Kunden (übrigens AD(H)Sler) aus

    Yo, portrait, beobachte das einfach mal weiter, jetzt. Bin 23, werde gen Ende des Jahres 24.

    edit: ach ja, : Eine Sichtweise, die ich meiner eigenen entgegenstellen würde, die wiederrum deine stützen könnte: Ich weiß nicht, ob ich die Handvoll chronischer Lasterchen, die ich heute habe (Tinnitus, abgewetzte Zähne, zerschlissenes Kiefergelenk, chronische Thrombosenbildungen etc etc.) mit konsequentem Pillenkonsum heute auch hätte - vielleicht nicht. Aber ich bin irgendwo auch froh, diesen Preis gezahlt zu haben - ohne die persistierende Grübelei wäre ich heute nicht der, der ich bin - zwar nicht ein immer freudestrahlender Saubermann, aber ich bin auf blutigen Knien zu mir selbst gekrochen. Ich würd's immer wieder so machen.
    Geändert von superstar88 (31.05.2012 um 06:51 Uhr)

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADHS und Stress

    mein rhythmus ist generell etwas gestört und ich war schon immer mehr nachtaktiv.. muss aber heute früh arbeiten und nachdem das einschlafen um 2 nicht funktioniert hat, hab ich beschlossen, die nacht durchzumachen - liegt nicht am mph, gestern konnte ich schlafen.

    noch einmal^^ : ich würde es nicht als anfangseuphorie bezeichnen. wahrscheinlich wird es so sein, dass ich mich an das "neue" gefühl gewöhne und mich deshalb nicht mehr darüber "freue". es fühlt sich halt einfach gut an. es ist aber nicht so, dass ich ne tablette nehme und ne halbe stunde später auf einmal glücklich bin und alle menschen auf der welt liebe. bin ja auch nicht depressiv, wenn ich sie nicht nehme. nur irgendwann stelle ich fest, dass ich "da" bin..

    kannst mir auch gerne ein paar deiner methoden nennen, das lässt sich ja kombinieren.

    nun muss ich duschen. euch nen schönen tag, bis denn!

    .

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS - Stress, Druck, Ungeduld, Bewegungsdrang, Gehetzt
    Von GoodN8 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 22:29

Stichworte

Thema: ADHS und Stress im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum