Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hallo zusammen,

    ich bin ja ziemlich neu hier und hab mich im vorstellungsthread recht kurz gehalten.

    Was mir nach vielem lesen so auffiel oder besser gesagt bewusst wurde. Ich bin sehr chaotisch innerlich versuche jedoch nach außen einer Art perfektionist zu sein, früher war das übrigens nicht so, da war ich wie ich war, man schob es auf die pupertät.
    ...aber was ich eigentlich sagen wollte, ich hab dieses innere chaos einfach verdrängt, dachte manchmal innerlich vor lauter gedanken die ich hatte und die sich schon überschlugen und nie zu einem Ende führten ich werde wahnsinnig. ...dachte aber das hat jeder und ich stelle mich nur an, hochsensibel eben. ...und ich fühlte mich immer irgendwie schuldig mein ganzes Leben lang, meinen Eltern gegenüber und dem Rest der Welt dem ich nicht passte.

    Ich dachte die ganze Zeit wirklich ich bin nicht normal, das ich immer und bei den kleinsten Dingen in mir ein Chaos veranstalte. ...mein Dad sagte vor ein paar Wochen zu mir ich sei sozial nicht Bindungsfähig oder sowas und je mehr ich lese ja klarer kann ich die Sachen die in meinem Leben so passieren, ich nenne es mal einordnen. ...dann denke ich hat er vielleicht recht. ....großartig Freunde habe ich keine, meist nur einen Partner der dann mein Lebensmittelpunkt ist, aber selbst was Beziehungen betrifft bin ich sehr chaotisch ....zum einen sehr kontrolliert nach außen zum anderen wieder total hilflos und unsicher.
    ...und selbst jetzt hab ich so viele Gedanken die ich nicht sortiert bekomme.
    Ich hab ne Menge gelesen hier und auch das führt im Moment dazu das ich versuche nachzudenken und das alles anhand meiner Person auszuwerten. ...und ich merke gerade das ich ne weile brauche eh ich das sortiert bekomme.

    Dann gibt es diese Tage an denen man aufwacht und plötzlich ist alles irgendwie anderes, ich kanns gerade schlecht beschreiben, aber Dinge die gestern noch toll waren sind heute schon naja net mehr so prickelnd.

    Am Morgen brauche ich oft ne Weile eh ich aufstehen kann, nein nicht weil ich noch müde bin, sondern weil ich nachdenke den ganzen Tag versuche durchzuspielen. ...was iss wenn das so kommt oder doch so was mache ich dann und so weiter, vielleicht kennt das der eine oder andere auch. ...dann kommt es zu nebengedanken die gar nix mit der sache zu tun haben und am ende kommt meist nix raus.
    Ich bin noch nicht wirklich wach da setzt mein "denken" ein ....über alles mögliche, manchmal weiß ich gar nicht wie ich gerade an dem tag auf bestimmte dinge komme.

    Das Denken führt auch dazu das ich keine Entscheidungen mehr treffen kann, also keine größeren, weil ich immer irgendwelche Gedankengänge dazu habe warum das und das nicht geht oder was dann kommen könnte. ..das Ende vom Lied ich mach gar nix, als hätte einer die Pausetaste in meinem Leben gedrückt ....das nicht gut aber iwi komme ich da net raus.

    ...naja ich weiß ja nicht was ich wirklich habe, außer das ich komisch bin, für andere, meist arrogant oder sowas, dabei sind mir die anderen meist egal, ich will nur meine Ruhe.

    Ja was ich fragen wollt kennt der eine oder andere auch sowas von euch?
    Ich könnte jetzt noch ne Weile schreibe aber ich will euch net stressen und hoffe ihr konntet mir irgendwie folgen.

    Grüße Miamar

    P.S. boh jetzt denke ich ob ich das abschicken soll, mein gott die denken ich hab se net alle, mach ichs mach ich net, naja ich machs einfach mal ...augen zu und durch

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hallo Miamar
    willkommen hier, auch von mir

    ja - sich selbst im Weg stehen, weil man zuviel denkt und deshalb nicht auf den Punkt kommt,
    von Geadnken so im Griff das man gar nicht anfangen kann etwas zu erledigen

    das kenne ich auch - und viele viele hier

    mir bleibt das morgendliche Durchspielen oder Durchplanen zum Glück erspart
    allerdings mache ich das manchmal mehrfach im Laufe des Tages

    und
    "Dann gibt es diese Tage an denen man aufwacht und plötzlich ist alles irgendwie anderes, ich kanns gerade schlecht beschreiben, aber Dinge die gestern noch toll waren sind heute schon naja net mehr so prickelnd."

    *lach* ja das bin ich !

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hallo,

    ....danke für deine Antwort ...im laufe des Tages mache ich das natürlich auch ...eigentlich ständig ^^

    Bin ja froh, dass das schonmal einer hier kennt, es lähmt einen richtig diese Gedanken immer und immer wieder. Ich komme zu nix, weder wichtige Dinge zu erldigen noch zu einem Erfolg beim nachdenken *hmhm*

    Liebe Grüße Miamar

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hi Miamar,

    herzlich willkommen auch von mir.

    Alles was Du schreibst, kenn ich von mir. Gerade morgens ist es eine Katastrophe.
    Ich hab mir gerade Deine Vorstellung durchgelesen und - ich war über 40 bei der Diagnose. Es ist also nie zu spät.

    Seit der Diagnose kann ich das "Gedankenchaos" und "sich selbst im Weg stehen" jetzt endlich einordnen. So langsam lerne ich auch meine Art zu denken und leben zu aktzeptieren, besser gesagt, ich lerne damit auf andere Art und Weise als bisher umzugehen.
    So wird aus dem "Gedankenchaos" ein "ADHS typischer Weg, d.h. für mich normaler, für die meisten anderen aber ein besonderer Weg des Denkens. Aus Chaos wird eben eine andere Art der Ordnung, in der nur ich mich zurechtfinde. Aus dem "ich steh mir selbst im Weg" wird dann eher "das ist nicht der richtige Weg für mich, ich muss anders gehen, um ans Ziel zu gelangen".

    Ich hoffe, dass das jetzt nicht zu abgehoben für dich klang. Ich will Dich damit erst einmal willkommen heißen uns sagen, dass Du nicht allein bist. Wir handeln und denken anders als andere Menschen - es lohnt sich aber dran zu bleiben und den eigenen Weg zu finden.

    Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob ADHS auf dich zutrifft, so möchte ich Dich ermuntern, Bücher zu lesen und eventl. auch eine Selbsthilfegruppe zu suchen. Ich habs auch so gemacht und ich war mir schon vor dem Arztbesuch absolut sicher über die Diagnose.

    Also noch viel Spaß beim Stöbern im Forum.
    Ach ja, das mit dem "es lähmt mich" kenn ich auch ständig. Deshalb schreibe ich dir gerade, statt zu arbeiten. Das lenkt von der Lähmung ab. Was wollte ich jetzt sagen? Ach ja, vielleicht kannst Du der Lähmung mal Bewusst Raum und Zeit geben um herauszufinden, was gerade passiert. Das Umgehen damit kommt dann später.

    Jetzt aber liebe Grüße
    xnonex

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hey Miamar,
    entdecke mich in ganz vielem was du schreibst wieder. Ich habe das Gedankenkarussel meist abends/nachts, was mich leider oft Stunden vom Einschlafen abhält und zu tiefen Augenringen am Morgen führt ;-).
    Lähmen tun dann auch die Ansprüche an sich selbst und der Gedanke es eh nicht zu schaffen, dann besser erst gar nicht versuche... echt psycho, oder?
    Nein Spaß bei Seite, an guten Tagen schätze ich mein Brainstorming sehr an schlechten Tagen könnte ich mir pausenlos mit dem Hammer auf den Kopf hauen, damit es aufhört.

    Außerdem kenne ich das Gefühl mit keinem Kontakt haben zu wollen oder keinen Kontakt halten zu können. Ich habe durchaus Freunde und auch sehr gute, aber ich verliere immer wieder mögliche Freunde, weil ich es nicht schaffe diese Kontakte zu pflegen.
    Ich glaube es hat eher auch was mit dem Erwartungsdruck an sich selbst zu tun. Für mich steht da im Vordergrund, dass ich zum Teil das Gefühl habe Kommunikation oder Smalltalk ist mir zu anstrengend oder ich kann gerade überhaupt keine gute Stimmung verbreiten oder dem anderen gerecht werden. Habe deshalb schon gehörig den Kopf gewaschen bekommen, tendiere aber trotzdem immer wieder zu Vermeidungsstrategien ;-). Gerade, wenn du wahrscheinlich ähnlich wie ich nicht offen mit einer möglichen Diagnose umgehst und nach außen die "Perfekte" spielst, ist das uuuuuunnnnnglauuuuuublich anstrengend. Du bist ausgepowert, weil du dich so lange fokusieren und verstellen musstest, oder? Und das führt nach meinem Gefühl selbstverständlich dazu, dass man gewisse soziale Kontakte meidet.

    Glaube, das mit dem allen Ansprüchen perfekt entsprechen zu wollen ist echt so ein Frauending, oder was sagen die Männer dazu??

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Huhu dissi,

    danke für deine antwort, ja das Verstellen führt oft dazu, dass ich dann innerlich zusammenbreche, sei es vor hilflosigkeit oder auch vor schlechtem gewissen. ....ein bekannter sagte mal, ich solle ruhig mal fehler mache, das würde mich menschlicher machen ....ich war total geschockt, da ich ja so schon alles falsch mache und ich soll noch mehr falsch machen?

    ...hm hab auch oft das gefühl ne spaßbremse zu sein, weil ich dann viel zu sehr mit mir beschäftigt bin bzw. meinen gedankengängen und mich eh net auf irgendwelche menschen konzentrieren kann.
    im internet hingegen habe ich viele freunde, weil das kann ich einfach abschalten wenn ich will. hmhm kennt ihr das phänomen auch?

    grüße miamar

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    hmm, bin ansonsten nicht so der Forumstyp, aber finde es gerade ganz gruselig wie gut es mir an meinem ersten Tag hier getan hat, so viele ähnliche Verhaltensweisen beschrieben zu lesen.

    Ist fast so wie ein Alientreffen. "Ach du auch hier??"Wie kommst du denn vom Pluto hier auf der Erde so klar?? Das is schon schwer von den Menschen nicht erkannt zu werden, oder???"


    Ach, irgendwie gaaaaanz seltsam.... und morgen frag ich mich wieder, ist das alles denn war gewesen???
    Du merkst schon ich spinne ein wenig .


    So ich habe es jetzt erfolgreich geschaft meine Berichte doch nicht mehr zu schreiben und muss unbedingt mal vom Netz weg!!!

    Wäre aber schön,aber noch mal von dir zu hören und zu wissen wie es deinem Sozialautismus und deinem Gedankenkarussel geht!
    Schönen Abend dir noch!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hi Dissi,

    ja wirklich erstaunlich hier und ich denke auch die ganze Zeit darüber nach, was wenn wirklich alles an dem ADS liegt und ich gar nicht "bescheuert" bin, das würde erstmal mein Weltbild verdrehen.
    Ich befinde mich ja gerade wieder in so einer Chaossituation, was mich auch dazu getriebe hat in diesem Forum zu lesen und zu schreiben ....ein gewisser Leidensdruck ist als vorhanden ....manchmal denke ich auch ich komme auf dieser Welt irgendwie nicht zurecht, als sei sie nicht wirklich für mich gemacht. ....dann ist wieder für einen Moment alles prima, bis ich mir wieder im weg stehe ....seltsam.

    ...hm ne denke nicht das du spinnst *g* ...geht mir ja ähnlich ....meine Gedanken sind auch sehr flexibel ...heute denke ich so über eine Sache und morgen so ...ergo ich kann mich nie wirklich entscheiden und sitze einfach so rum und hab angst was falsches zu tun ....weil egal was und wie ich denke und egal was ich tue ....ich finde irgend nen Haken ....nichts tun ist aber auch nicht gut, ich weiß das aber ich komme nicht aus meiner Haut bin wie gelähmt. ....es gibt Tage da denke ich, ach nicht soviel denken, mal machen, das versuch ich dann auch ....aber dann denke ich wenn wiedermal alles schief ging, ich habs gleich gewusst. *hmhm*

    ...hatte mal aus spaß ne slogen rausgehauen aber irgendwie stimmt der ....wir haben für jede Lösung ein Problem!

    ...jaja ich denke schon wieder zu viel ....auch nix neues

    Liebe Grüße Miamar

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    nein nicht weil ich noch müde bin, sondern weil ich nachdenke den ganzen Tag versuche durchzuspielen. ...was iss wenn das so kommt oder doch so was mache ich dann und so weiter, vielleicht kennt das der eine oder andere auch. ...dann kommt es zu nebengedanken die gar nix mit der sache zu tun haben und am ende kommt meist nix raus.
    Exakt das gleiche habe ich auch, aber nicht beim Aufstehen, sondern in einer Situation selbst. Ich stehe z.B. am Bahnhof und stelle mir vor, was ich machen würde, wenn z.B. plötzlich einer vor der Zug springt, oder mich irgendeiner plötzlich anrempelt. Oder wenn ich auf der Straße fahre und hinter mir ein Polizeiauto fährt, was ich dann machen würde, wenn mich die Polizei plötzlich anhält... Solche Gedankengänge dauern dann so ca. 30-40 Sekunden, dann sind sie auch schon wieder vorbei und ich realisiere selbst, dass ich mal wieder zuviel Zeit für irgendwelche Gedanken verschwendet habe...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    hehe jetzt muss ich schmunzeln denn solche gedanken habe ich zusätzlich ...z,b, an der brotmaschiene wenn ich ne scheibe brot abschneide, denke ich mir, omg wenn ich jetzt abrutsche und in dieses messer komme ...ich sehs dann auch bildlich vor mir ....dann iss es wieder weg so plötzlich wie es kam.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. sich selbst im weg stehen ist anstrengend
    Von FlyPow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 14:27
  2. Über sich selbst lachen können
    Von esther im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:14

Stichworte

Thema: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum