Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    @ Dissi

    Nein ich habe vorher keine solchen Medikamente genommen (mal abgesehen vom Eigenversuch mit zwei Ritalin meines Sohnes).

    Ja, es ging auch vorher! Es ist uns gelungen einige Abmachungen zu treffen, die nützlich für mich und die Kinder sind.

    Ich war schon immer ein ungeduldiger Mensch, verliere schnell die Beherrschung und werde laut! Meine Söhne sind sich das - und dafür schäme ich mich wirklich - gewöhnt...

    Zum Glück kann ich mich danach entschuldigen und wir können manchmal sogar darüber schmunzeln. Ich habe ihnen versucht zu erklären, dass ich mich oft zu schnell aufrege und dass sie mich auch stoppen dürfen wenn ich schreie. Das klappt wirklich gut. Ich kann mich beruhigen wenn einer sagt "Time out, du brauchst doch nicht so laut zu sein". Ich schaffe es dann ruhiger zu werden und das was ich von ihnen will auch in einem anständigen Ton zu erreichen. Im Gegenzug darf aber auch ich "Time out" sagen und sie müssen leiser werden. Eine gute Abmachung wie ich glaube.

    Ich hab ja jetzt erst seit einigen Wochen Concerta und manchmal glaube ich keinen Unterschied zu spüren. Gerade heute aber wurde mir bewusst, dass es doch eine grosse Wirkung hat: Ich hatte letzte Nacht Nachtschicht und deshalb das Concerta erst um 13.30 Uhr genommen, deshalb war die Wirkung auch am Abend noch vorhanden. Im Gegensatz zu sonst immer verlief der heutige Abend und das "ins-Bett-geh-Ritual" sehr ruhig und friedlich ab.

    Das Concerta lässt mich einfach weniger gestresst sein!

    Ich bin sicher, dass du das auch ohne Medikamente schafftst. Die Kinder sind alles was zählt. Egal welche Macken du hast, ich bin überzeugt, dass vor allem die Grundlage stimmen muss. Wenn sie wissen und spüren dass sie das Wichtigste und Wertvollste in deinem Leben sind, dann sind auch Schreiattacken und genervte Bemerkungen zu verzeihen! Irgendwie lernen die Kinder, dass Mama halt so ist wie sie ist...

    Ich wünsche Dir wirklich alles Gute für diese grossen Entscheidungen...

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    @moeba75

    Vielen lieben Dank für deine einfühlsame Antwort. Du hast mir sehr geholfen Mut zu schöpfen. Mich verunsichert manchmal nicht nur der Blick nach vorne, sondern der Rückblick in meine eigene Familiengeschichte. Ich hoffe mal, dass ich irgendwann mal voll dahinter stehe. Bin ja leider auch nicht mehr jünger als du und die liebe biologische Uhr macht sich wohl irgendwann bemerkbar.


    Aber du hast recht, gerade die positive Grundlage zählt. Und ich meine das Bewußtsein für die eigene Problematik ist ja zumindest schon mal da.

    Gute Nacht und liebe Grüße aus Köln

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Hallo miamar,

    Ich habe gerade das Gefühl gehabt meine eigene Biographie gelesen zu haben und ich finde es fast Unheimlich etwas an mir zu haben was auch andere Personen nach dem selben Strickmuster verfolgt.

    Ich bin gerade wieder in einer Phase meines Lebens angekommen in der sich die Symptomatik drastischer zeigt wie je zu vor.
    Ich habe zwar seit einigen Jahren darüber nachgedacht das Ich so etwas wie ADHS haben könnte, habe mich aber nie mit dieser Thematik genaustens auseinander gesetzt, umso verblüffender schlägt mir seit einem Besuch bei einem Neurologen vor ein paar Tagen und dem danach betriebenen recherchen im Internet diese Tatsache entgegen das dies alles war sein kann.

    Ich bin sehr erleichtert und Gedanklich zerrüttet zugleich das es ernsthaft Menschen mit solchen Identischen Problemen gibt, ich muss mich jetzt erst einmal Sammeln.

    Man könnte fast sagen Ich habe schlagartig Dutzende Paralleluniversen entdeckt.


    Ich bin sehr froh auf dieses Forum gestoßen zu sein und hoffe auf regen kontakt mit betroffenen die sich ebenfalls austauschen wollen..
    Jetzt bin ich erst einmal Platt, lese seit 2 Tagen in jeder freien Minute darüber und frage mich wie sich diese Erkenntnis auf meine Zukunft auswirken wird und weshalb ich mich erst mit 37 und etlichen Tiefschlägen damit so intensiv befasse?!?!

    also Leute, ich freue mich auf einen Erfahrungsaustausch und ziehe mich für heute zurück, vielleicht bis bald einmal und gute Nacht....

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch?

    Moin Moin,

    oh wie ich das kenne...

    Es beginnt bei kleinen Dingen wie einer Aussage die ich höre...

    Als Beispiel:

    Ein Typ auf einer Party zieht über Menschen mit MIgrationshintergrund her...Ich registriere das, beginne wahnsinnig wütend darüber zu werden und setze gerade zu einer Erwiederung an. Spätestens da habe ich in meinen Gedanken schon 5 mögliche Szenarien ausgearbeitet wie die Person gegenüber reagieren wird, wenn ich den Mund aufmache... Ich werde sprachlos und dann ist der Moment auch schon vorbei, der angemessen wäre darauf noch zu reagieren...

    Im Privatleben (Beziehung) ergeht es mir ähnlich, ich habe 2,5 Jahre gebraucht um mich zu trennen, weil immer wenn ich das zur Sprache bringen wollte, mein Gehirn schon wieder mindestens 5 mögliche Reaktionen und Auswirkungen aufgefahren und ich habs denn irgendwie immer wieder gelassen.

    Liebe Grüße

    Soul

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. sich selbst im weg stehen ist anstrengend
    Von FlyPow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 14:27
  2. Über sich selbst lachen können
    Von esther im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 01:14

Stichworte

Thema: Gedankenchaos...sich selbst im Weg stehen, kennt ihr da auch? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum