Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema ADHSler WG im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    ADHSler WG

    Ich reg mich gerade über meinen Mitbewohner auf. Obwohl ich nicht der Ordentlichste bin, stellt er wirklich alles in den Schatten. Im Gegensatz zu ihm ist es für mich bereits die dritte WG, er jedoch ist vor einem Jahr von zu Hause rausgeworfen worden.

    Momentan räume ich das meiste auf, weil ich weiss, dass mich das Chaos in der Wohnung crazy macht. Aber längerfristig kann das auch keine Lösung sein.

    Habe mir auch schon überlegt, all sein dreckiges Geschirr einfach auf sein Bett zu werden mit dem Vermerk: "Was in der Stube stört, stört auch im Schlafzimmer" xD...

    Das schlimmste ist ja, ich weiss genau, wie er tickt und dass nur die persönliche Erfahrung ihn zur Einsicht bringen kann und dass Massregelungen eher das Gegenteil bewirken, genauso wie solche Machtspielchen wie Essen ins Bett zu schmeissen.

    Arbeitsteilung ist auch fast unmöglich, da sich fast immer jemand benachteiligt fühlt.
    ​Ideen?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: ADHSler WG

    Haha, wie bei mir zuhause. Da kriege ich immer den Spruch 'der, der es reinlich und sauber haben will muss eben früher mit dem Putzlappen ran als der, den es nicht so stört.'
    Kämpf ich schon seit sieben Jahren rum, mittlerweile mit schrittweisem Erfolg wie dass die Schuhe in der Bude ausgezogen werden oder wenigstens jeder seinen eigenen Schiet wegräumt. Schwierig halt bei gemeinschaftlich genutzten Räumen, da kann man wohl nur festlegen dass jeder sein Zeug (Teller etc.) einfach gleich wegzuräumen hat.
    Wenn sich jemand an diese Regeln aber garnicht gebunden fühlt ist wohl alles vergebliche Liebesmüh

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHSler WG

    Danke fürs Feedback...

    Leider bringt mich das immer noch nicht zu der Lösung des Problems.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: ADHSler WG

    Das wird wohl auch nicht einfach werden! Weiß ja keiner ob du bereits versucht hast mit deinem Mitbewohner zu sprechen, wie er generell eingestellt ist ggü. aufräumen, putzen etc. und dass WGs nunmal auch was mit Rücksichtnahme zu tun haben sonst funktioniert das nicht lange.
    Vielleicht suchst du eben erstmal das klärende Gespräch mit ihm, falls noch nicht geschehen. Schrieb dir ja in meinem Beitrag dass ich auch mit so jemandem zusammenwohne und es selbst nach der langen Zeit nur minimal verbessern konnte. Wo kein Wille ist...
    Wielange wohnt ihr bereits zusammen?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHSler WG

    erst nen monat. er hat ja auch adhs und er sieht es auch ein.

    es ist ja bei adhs immer so ein zwiespalt zwischen: kein bock / kann nicht / zu anstrengend / zu viel stress gepaart mit schuldgefühlen, dass er er nicht auf die reihe kriegt und ich bin überzeugt, die hat er auch...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: ADHSler WG

    Freunde von mir haben es irgendwie mit einem regelmäßigen Putzplan gelöst, dass sie sich abgewechselt haben, also jeder hat Wochendienst für irgendwas und das wechselt dann halt jede Woche von Person zu Person.

    In meiner alten WG hatte ich das auch, so ein Chaos, und auch Pläne, an die sich niemand gehalten hat. Glaube, in einem halben Jahr wurde nur zwei mal das Bad geputzt. Und sich gegenseitig anmeckern, wenn einer was stehen gelassen hat- glaube wir haben und immer an uns selbst erinnert gefühlt, wenn der andere was vergessen hat und konnten und nicht ermahnen und der dritte war eh nie da und wenn, dann hat er gespült.

    Mein früherer Partner hat immer gesagt oder manchmal und ich habs dann für mich immer wieder wiederholt um es mal automatisch zu machen: Nehmen, erledigen wegräumen. Aber es hat nie so geklappt. Ich hab mir immer vorgestellt, dass ich ja auch nicht an einen ort gehe und dann nicht wieder zurück, sondern es gibt immer einen Hin- und einen Rückweg. Sachen benutzen ist wie ein Teleskop, man zieht einen Teil aus und noch einen Teil usw. aber man muss sie eben alle wieder zurück schieben. Nur, das hab ich nie hinbekommen. Glaube, wenn ich fertig war, einen Gegenstand zu benutzen hab ich immer schon an was anderes gedacht und ihn nur gedankenverloren abgelegt. Mache das heute auch noch so.

    Aber geht es euch ähnlich? Oder räumt ihr alles gleich weg? Weil im Prinzip wär es wesentlich weniger Arbeit, wenn man alles gleich wegräumt!
    Kann man das lernen? Gibt sich das irgendwann von selbst?

    Generell bin ich seit ein paar Tagen voll beweglich und die Küche ging gestern fast von allein, simsalabim und sauber wars

    Aber langfristig brauche ich da ein Konzept...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: ADHSler WG

    smp88 schreibt:
    erst nen monat. er hat ja auch adhs und er sieht es auch ein.

    es ist ja bei adhs immer so ein zwiespalt zwischen: kein bock / kann nicht / zu anstrengend / zu viel stress gepaart mit schuldgefühlen, dass er er nicht auf die reihe kriegt und ich bin überzeugt, die hat er auch...
    Und auch: Unordnung ist was Schönes. Wenigstens bei mir. Also wenn Sachen verstreut liegen, fühl ich mich immer wohler, als wenn es nicht so ist (naja, auch stimmungsabhängig).
    Oder ist das nicht typisch ADHS?

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: ADHSler WG

    klinisch rein brauche ich es bei mir zuhause nicht, man soll ja auch noch sehen können dass da jemand wohnt. ist ja kein hotelzimmer. leider haben wir zuhause für dieses problem auch noch keine lösung gefunden da half bisher einfach garnichts wenn der andere keine lust hat oder nicht in der lage dazu ist die selbstdisziplin aufzubringen.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADHSler WG

    es macht micht richtig jähzornig und dieser jähzorn bringt genau nichts.

    nichts bringt was und das weiss ich, schliesslich war ich im elternhaus in der gleichen situation.

    autoritäre massnahmen sind nur noch belastender für ein adhsler, sodass er erst recht dicht macht. man muss es selber wollen, so wie ich. hatte 2010 so eine phase wo ich alles liegen liess, inkl. antragsformulare fürs arbeitsamt, schulden haben sich gehäuft, etc.

    am besten wäre es, wenn ich alleine wohnen würde, aber aus finanziellen gründen kann ich das im moment nicht.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADHSler WG

    Wir hatten so ein Plastikbecken oder eine Schüssel, in die wir das schmutzige Geschirr gestellt haben, wenn einer der Mitbewohner nicht gepült hat. Da stand es dann nicht mehr rum.

    Putzplan: Hatten wir auch. Naja, wir haben ab und an dann alle zusammen geputzt bzw. hatten wir regelmäßig Leute zu Besuch und da gab es dann vorher immer eine Putz- und Aufräumorgie. Der Termin dafür war dann vorher abgesprochen. Wer nicht mitgemacht hat, durfte halt keinen mehr einladen bzw. dem wurde dann auch nicht beim Putzen geholfen, wenn er Besuche bekommen hat.

    Ich hatte eine Mitbewohnerin, die knallhart nach einer gewissen Zeit alles weggeworfen hat, was noch rumstand. Natürlich nach vorheriger Ankündigung. Mich hat das zwar genervt, aber ich habs dann weggeräumt. Im Gegenzug durfte ich das aber mit ihren Sachen auch machen.

    Ansonsten haben wir viel zusammen gemacht. Also einkaufen, kochen und essen. Da haben wir dann auch gemeinsam gespült und aufgeräumt. Und jeder hatte was, dass er "gern" gemacht hat. Ich habe z.B. lieber die Küche sauber gemacht als das Bad. Bei meiner Mitbewohnerin war es genau andersrum.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Versicherungen für ADHSler
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 2.05.2010, 16:49

Stichworte

Thema: ADHSler WG im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum