Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 42
    Zunächst einmal Danke für eure Stellungnahmen.
    Ich werde noch einmal drüber nachdenken, aber ich denke, dass ich erstmal Stillschweigen wahre.

    Wer nicht involviert ist, wird es eh nicht verstehen und wahrscheinlich tatsächlich wie ein Gesuch nach einem Freibrief auffassen.

    Es sind in der Vergangenheit ja auch noch keine wirklich schwerwiegende Verfehlungen eingetreten.

    (Oh Mann, wie ich das Schreiben mit dem Handy hasse) ;-)

    Ich hoffe, dass ich mich im Job auch zukünftig einigermassen kontrollieren kann. Momentan ist meine Arbeit meine grösste Stütze.

    Mittagspause (ich bin 5 Stunden zurück) ist gleich vorbei und ich muss mich mal wieder blicken lassen.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    Mein letzter fester Job (ich bin Leasingkraft) brachte mich erst auf die Idee, dass ich ADHS haben könnte. Ich hatte damals große Schwierigkeiten mit der Arbeit. Also habe ich nach einem Spezialisten gesucht und mich testen lassen. Ich habe es damals auf der Arbeit erzählt, weil die meisten Leute in der Firma einen schlechten Eindruck von mir hatten und ich auf diese Weise bewirken wollte, dass mein befristeter 1-Jahresvertrag doch noch verlängert wird. Gebracht hat es mir leider nichts. Von daher erzähle ich seitdem niemandem mehr im Büro davon.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 165

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    Ja. Wir befinden uns auf einer Gradwanderung beim Aufklären über ADHS.

    Einerseits ist es notwendig, dass Aufkärung betrieben wird - ansonsten überwiegen für immer und ewig die Missinformationen.

    Andererseits ist es mühsam, kraftraubend, frustrierend.... und womöglich zum persönlichen Nachteil, wenn man offen über seine ADHS spricht.



    Ich habe es einem meiner Auftraggeber gegenüber mal erwähnt. Dachte mir, da er mich ja gerade wegen meiner syndromtypischen Stärken engagiert, könne ich offen mit ihm sprechen.

    Fehlanzeige! - Er hat mir deutlich gezeigt, dass er von so einem Blödsinn nichts hält. - Seitdem hab ich keine Silbe mehr darüber verloren.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    das verschweigen einer gesundheitlichen beeinträchtigung bei einem bewerbungsgespräch ist zumindest in CH ein kündigungsgrund, sobald es auffliegt oder mitgeteilt wird.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    Hallo Hans Wurst,

    ich denke da wie Kahless und cypher2k1,

    es kommt auf Deine jeweilige Situation an.

    Ich habe persönlich habe sehr schlechte Erfahrungen gemacht, als ich das "Umfeld" meines Sohnes über sein ADS informiert habe.
    Viele sind noch unaufgeklärt und legen Dir das evtl. negativ aus.

    Solange Du keine massiven Probleme durch Dein ADHS auf der Arbeit bekommst, würde ich nichts sagen.

    LG
    chaos1302

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    @ smp88 sag mal, ist eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht soetwas wie z. B. ein Herzfehler? Sorry aber ich fühle mich durch ADHS in keinster Weise gesundheitlich beeinträchtigt.

    Zurück zum Thema: ich bin auch der Meinung, gerade wenn es nicht zu ständigen "Pannen" am Arbeitsplatz kommt, darüber nichts verlauten zu lassen. Warum schlafende Hunde wecken? Einige von uns scheinen ja auch einen für sie passenden (abwechslungsreichen) Job gefunden zu haben. Von daher....Never change a runnig system

    Alles Gute

    Laura

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    also ich habe nur schlechte Erfahrungen gemacht, wenn man von dem ADHS erzählt. Sohnemann hatte ein Probearbeiten fest in der Tasche- dann kam ADS auf den Tisch und plötzlich wurde davon abgesehen. Seit dem rate ich ihm, nix davon zu sagen.
    Ich habe mich auch immer so durchgemogelt, da ich unter Zeitdruck am besten funktioniere.
    Später könnte man, wenn man muss immer noch was sagen.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    Ich denke mal, dass man dieses Thema nur ansprechen sollte, wenn man wirklich merklich mehr und mehr Mist verzapfen würde. Wenn man damit voreilig auf den Chef zu geht, kann dies natürlich auch negative Perspektiven auf deinen Job haben:

    1) Du wirst nicht mehr ernst genommen, sondern irgendwo in die Sparte "geistig lädiert" gepackt.
    2) Man gibt Arbeit lieber anderen, weil man bei dir Angst hat, dass du sie vor lauter Konzentrationsproblemen falsch machst
    3) Man überträgt dir keine Verantwortung mehr, gibt sie den "Normalos".
    4) Kollegen können anfangen zu tratschen allá "Na hat er schon wieder einen Fehler gemacht der ADS'ler"...

    Würde es mir daher immer zweimal überlegen, denn so eine Aussage, dass du ADS oder ADHS hast, ist eigentlich nur mit Nachteilen verbunden - Vorteile wie "Verständnis des Chefs für Fehler" sehe ich hier eher nicht, weil der Chef mit Dauer auch genervt sein wird, dass er deine Arbeit immer noch mal kontrollieren muss, weil du vielleicht bei Rechnungserstellung oder ähnlichen wieder irgendwo nen Zahlendreher drin hast oder was auch immer...

  9. #19
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    Bevor ich über ADS rede am arbeit, überlege ich mich was ich davon möchte und ob es etwas bringt.

    Ich habe unterschiedlichen erfahrungen gemacht. Wenn ich weiss, der arbeitgeber weiss was es ist und zieht mich die nasenwürmer sage ich es schon... Dabei kann es helfen, aber es löst auch nicht alles. Auch eine stinos der seit 30 jahren immer wieder mit ADS-kinder zu tun hat, kann es schwierigkeiten haben!

    Wenn alles gut geht, habe ich keine grund zu erwähnen.

    Mit der zeit scheint mich oft sich besser zu bewähren ADS nicht direkt zu erwähnen, aber doch einiges erklären, aber wie wenn man von stärken und schwächen redet: Erklären dass man ablenkbar ist und daher sich eine ruhige ort sucht, oder alles notiere, weil man vergesslich ist u.s.w. Es scheint mich nicht dass dabei die 3 buchstaben erwähnen mehr bringt: es gibt offene menschen die es alles gut verstehen können, ob man von ADS redet oder nicht und es gibt vielen die meinen mit sich zusammenreissen wird man einiges doch noch schaffen. Mich mach es langsam sauer dass diese menschen nicht mal auf der gedanken kommt dass eine 40-jährige doch genug lebenserfahrung hat um zu wissen wo seine grenzen liegen!!!

    Also, auch mit schwächen erwähnen bin ich vorsichtig, weil ich schon gut gemeinte, aber nervige ratschlägen hören musste. Am bestens klappt wenn man sachlich bleibt und ganz klar um etwas bittet.

    lg

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ?

    Inzwischen bin ich am Überlegen, ob ich dem Chef meiner Leasingfirma doch etwas über mein ADHS sagen soll. Der letzte Kunde hat mich vorzeitig abgemeldet, und beim jetzigen Einsatz sieht es leider nicht besser aus. Ich hänge in der Schwebe, nächste Woche entscheidet es sich wohl. Diesmal habe ich keine Schwierigkeiten mit der Arbeit, aber die Kollegen mögen meine Art nicht sonderlich. Hier der Link zur Geschichte:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-stu...vermeiden.html

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Geeigneter Arbeitgeber?
    Von astrofred im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.11.2011, 22:07
  2. Prioritäten richtig setzen
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 08:57
  3. Welche Vorteile hat ein Arbeitgeber,wenn er Schwerbehinderten einstellt
    Von kinyo im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 21:25
  4. Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 6.09.2009, 20:13
  5. Suche Neurologen/Psychiater mit ADHS-Kenntnis im Raum Duisburg
    Von ally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:09

Stichworte

Thema: Arbeitgeber über AD(H)S in Kenntnis setzen ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum