Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 51

Diskutiere im Thema Andere sind plötzlich beleidigt, kennt ihr das? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 228

    Andere sind plötzlich beleidigt, kennt ihr das?

    Heufiger pasiert es mir das ich leute beleidige ohne es selber zu merken, mann redet normal mitt einander und ganz plötzlich kippt die stimmung und mein gegenüber reagiert plötzlich sehr verärgert und sagt mir das irgendetwas und ich denke mir Was hat das mit den tema zu tun? und warum regt mein gegenüber sich auf?

    oder ich war 5 jahre mit jemand gut befreundet und habe ihm 4-5mal die woche besucht oder er kam zu mir, wir haben uns wirklich gut verstanden! sind schon mal gemeinsam 3 monate nach holland gefahren und haben ein haus besetzt.
    ganz plötzlich kündigte er mir die freundschaft und meinte nur ich soll nicht so scheinheilig sein ich wüste weshalb!
    aber ich verstand es nicht! er ignoriert mich bis heute und hat mich bei unseren gemeinsamen freunde angeschwärtzt.

    ich würde gerne wissen ob ihr auch so was erlebt hat und wie ich sowas in zukunft fermeiden kann?

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Kennt ihr das?

    Hallo David,

    ja, sowas kenne ich auch. Und ich kann mir ebenfalls nicht erklären, wie das immer wieder passiert. Man unterhält sich über ein Thema und sagt seine Meinung dazu und plötzlich fühlt sich der Gesprächspartner angegriffen. Und man selbst denkt nur hä? Was'n jetzt los?
    Wie man das abstellen kann, weis ich auch nicht.

    LG

    Snagila

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 228

    AW: Kennt ihr das?

    Gehöhrt wohl zu ADHS? Oder?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Kennt ihr das?

    Ja... ich sage grundsätzlich das, was ich denken, aber mir ist es lieber, manchmal Leute vor den Kopf zu stoßen, als unehrlich zu sein.
    Ich hab damit oft Probleme im Beruf, aber ich finde es schlimmer, dass es anscheinend zum Paukerberuf gehört, Dinge zu verschweigen und lieber hintenrum zu tuscheln, als dass ich so wie oft die Gelacktmeierte bin, die voergeschickt wird, um die Fakten auf den Tisch zu packen und dann gucken die anderen scheinheilig weg und keiner will was damit zu tun haben.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Kennt ihr das?

    Hi at all,

    also ich schlucke verdammt viel, aber wenn das Fass dann überläuft, will ich lieber nicht in der Nähe sein. Weil da dann jeder sein Fett abkriegt. Und dann ist es egal, ob das schon länger her ist oder nicht. Wenn so ein Fass überläuft, dann kommt auch manchmal der Bodensatz ganz nach oben. Und in meinem Fall wird das dann auch gemein, richtig gemein. Weil ich vorher soviel Bodensatz gefressen habe. Und dann spucke ich alles aus.

    LG

    Snagila

  6. #6
    Sunshine

    Gast

    AW: Kennt ihr das?

    Also das was ulicorn schreibt, kommt auf jeden Fall hin, nämlich, dass ganz selten, die Leute sagen was sie wirklich denken.

    Ich glaube, weil das in die heutige Gesellschaft gehört, sind die Leute manchmal erschrocken, wenn ihr ehrlich seit. Es ist doch heutzutage so, dass sie die Wahrheit gar nicht hören wollen, sondern immer nur solch ein Geplänkel, damit sie von sich selbst ablenken können. Ach und ja, es sind immer die anderen Schuld

    Ich weiß jetzt nicht, was das für einzelne Situationen waren, die erlebt habt, wo die Leute so reagiert haben, aber im allgemeinen ist das heuzutage so, wie ich es oben beschrieben habe.

    Vielleicht habt ihr ja (David und Snagila) Lust mal ein Beispiel zu erzählen?


    Liebe Grüße
    Sunshine

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Kennt ihr das?

    Ein Beispiel

    nö, ein konkretes Beispiel kann ich da nicht nennen. Meistens äußert man seine Meinung, von der man überzeugt ist und die vertritt man auch. Und sämtliche Einwände kann man mit (der eigenen Meinung nach) plausiblen Erklärungen und Beispielen abwehren. Und dann macht es auf einmal buff! und alle sind gegen einen. Eigentlich kriegt man das auch gar nicht mit, wann und wo es buff! macht. Das merkt man dann wieder erst später und kann es nicht erklären.

    LG

    Snagila

  8. #8
    Heinzeline

    Gast

    AW: Kennt ihr das?

    hallo david,

    ich bin mir sicher, dass sich jeder mal im ton vergriffen hat bzw. zu direkt war.

    für adhsler ist das natürlich nicht ganz so einfach, weil meist eine sozialschwäche als randerscheinung zu dem thema gehört.

    ich habe festgestellt, wenn ich so direkt, schnell und taktlos bin, dass ich irgendwie gekränkt bin, und meine gefühle nicht benennen kann. was mir ein schlechtes gefühl macht. ich habe in meiner therapie zig rollenspiele zu dem thema gemacht. was ich festgestellt habe ist ganz einfach. mit meiner art und weise werde ich mehr freinde wie freunde haben. mir geht es sehr schlecht damit. ich habe in meiner therapie auch gelernt, dass ich achtsamer mit mir umgehen sollte, damit es mir gut geht, also äussere ich auch meine gefühle und benenne sie ganz präzise. diese wiederum hat den vorteil, dass ich nicht so schnell und direkt loslege und auch keinem weh tue dadurch.


    lg

    heinzi

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Kennt ihr das?

    Hallo Heinzeline,

    ich habe festgestellt, wenn ich so direkt, schnell und taktlos bin, dass ich irgendwie gekränkt bin, und meine gefühle nicht benennen kann.
    Das kommt mir sehr bekannt vor. Vor allem, wenn sich die "Kränkungen" häufen, passiert mir sowas sehr schnell. Irgend eine Kleinigkeit kann dann das Fass zum überlaufen bringen.

    Dass ich die Gefühle nicht benennen kann, ist nicht unbedingt so. Es ist nur so, dass sie in dem Moment mich überwältigen und eine Steuerung schwer fällt.

    Sicher hast du damit recht, dass man die Gefühle benennen muss. Für mich ist hier vor allem der Zeitpunkt wichtig. Die beschriebenen Situationen eskalieren bei mir nämlich meist dann, wenn ich diese Gefühle schon länger mit mir rumtrage. Spontanität ist nämlich nicht meine Stärke, deshalb stehe ich Kränkungen meist erst mal sprachlos gegenüber. Erst im Nachhinen fallen mir dann passende Reaktionen ein.

    Leider bin ich nicht davon überzeugt, dass es mir immer was bringt, das gleich zu sagen, was ich fühle. Die Erfahrung habe ich leider schon öfter gemacht. Scheinbar denke ich zu kompliziert bzw. lösen gewisse Aussagen und Reaktionen bei mir Gefühle aus, die anders sind, als bei anderen. Deshalb können sie dann auch meine Gefühle nicht verstehen. Meine ausformulierten Empfindungen tragen dann ehr zur Verwirrung bei, als zu einer Klärung.

    Interessant ist aber, dass es aber durchaus Menschen gibt, die genauso wie ich empfinden, sofort verstehen, was welche Empfindungen bei mir auslöst. Ich meine hier nicht Menschen, die mich schon lange kennen und daher wissen könnten, wie ich fühle. Nein, es sind oft Menschen, die ganz spontan gleich empfinden.

    Es scheint also nicht nur an mir zu liegen, sondern an einem grundsätzlichen Kommunikationsproblem. Wie also versuchen, hier zu übersetzen?

    Für mich ergibt sich leider oft folgende Konsequenz: Menschen, bei denen die Wellenlänge stimmt, denen kann ich meine Gefühle auch vermitteln, da geht es mir dabei dann auch gut.
    Menschen, bei denen ich keine Wellenlänge finde, schweige ich lieber, denn Verwirrung bringt auch nicht weiter, im Gegeteil, da fühle ich mich hinter her noch mehr belastet.

    Erika

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Kennt ihr das?

    Hi David

    Ich verstehe dich so gut. Als ich noch jünger war und kein Ritalin nahm, bin ich so viel mehr angeeckt. Dies hat sich sehr viel verbessert. Lebe sogar schon seit mehr als 3 Jahren in einer Partnerschaft. Nicht alle meiner Bekannten wissen meiner Krankheit. Die die mir aber wichtig sind, da erzähle ich von meinen Schwachstellen und wie sie umgehen müssen, wenn ich ausraste oder sehr quirlig bin. Leider macht man mit dieser Strategie auch negative Erfahrungen. Die Krankheit wird missbraucht vom anderen. Da ich eine gute Intuition habe, verlasse ich mich auf mein Bauchgefühl, wem ich vertraue und wo ich zurückhaltend bin. Menschen mit keiner Beeinträchtigung, kassiern anders Tiefschläge. Es tut aber ganz schön weh, wenn man diskrimniert wird, wegen einer Körper/Psychischen Beeinträchtigung.

    LG
    Malu

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt ihr das auch?
    Von Daniela im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.02.2010, 18:12
  2. Das andere ich
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 2.09.2009, 22:52
  3. Meine diagnose wer kennt das noch
    Von MissJupiter im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 15:53
  4. Ämter und andere Helferlein
    Von Schattentanz im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 5.06.2009, 16:49

Stichworte

Thema: Andere sind plötzlich beleidigt, kennt ihr das? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum