@mel, Löwenherz und amanda,

wir kämpfen alle mit den gleichen Problemen. Die einen können sich damit arrangieren (hab ich die letzen 27 Jahre meines Lebens getan) die anderen kommen damit nicht klar (ich auch nicht mehr). Es geht hier um das "anders sein" in der Gesellschaft. Wir ecken an, wir haben wenige Freunde oder zerstören Freundschaften, wir haben Probleme mit der Umwelt.

Was ich wirklich traurig finde, ist, dass uns viele "Freunde" nicht die Wahrheit sagen. Sei es, weil sie denken, wir vertragen die Wahrheit nicht oder weil sie einfach verlogen sind. Oder weil sie uns nicht wehtun wollen.

@ amanda: Wir werden nie ankommen! Nicht in dieser Gesellschaft. Es sei denn, wir leisten etwas überragendes.

@löwenherz: Wir sind was wir sind! Aber es zu verstehen ist schon die halbe Miete!

@mel: erst wenn wir wissen, was es ist, können wir es wirklich verstehen und ändern!

LG

Snagila