Seite 5 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 80

Diskutiere im Thema Wie groß ist euer Freundeskreis? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    hirnbeiß schreibt:
    ..immer noch `0` Freunde...

    LG --hirnbeiß--
    Wenn ich nur wüsste, wie Du Freunde definierst, dann könnte ich abschätzen, was es für Dich heißt, befreundet zu sein.

    An Deinen Beiträgen gemessen, würde ich sagen, dass Du mir oft aus der Seele sprichst, reicht das schon ?

    Bogenschießen kann ich leider nicht, ich bin zu zittrig.

    Dumme Sprüche klopfen und fragwürdige Pointen reißen schon.
    Ach so auf die Nerven gehen, gelingt hervorragend.
    Blöd ist nur dass ich schnell genervt bin, ungut....

  2. #42
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    Ja marccc: Freunde. Die Devinition per se ist ja schon mehrere Kapitel für sich.
    Die knarzende Lederjacke des Philosphen, der unergründliche Blick,
    diese Sekunde der erfüllten Erwartung, wo du genau spürst: ok, das ist in Ordnung..
    und du lehnst dich zufrieden zurück.
    Vertrauen.
    Vielleicht habe ich auch keine Freunde, weil ich mit mir selbst sehr schwer Freund sein kann.
    Weil ich mir oft selbst nicht genüge. Das wird es wohl sein.

    LG --hirnbeiß--

  3. #43
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    Freundeskreis nicht bei 0, aber nicht so zu frieden damit und Bekanntekreis minimal

    Sehe da immer Abstufungen von Beziehungen.. wo bei richtige tiefe Freundschaft/intime Beziehung/engste Familiemitglieder ein Maximalpunkt/Hochpunkt da stellt und ein ganz lose Beziehung wie ein Kollegge, mit dem nur auf Arbeit zu tun hat oder der Zeitungsverkäufer, deine einen schon beim Namen kennt und auch vielleicht etwas mehr über einem weiß z.B. wer die Eltern sind, weil die dort auch einkaufen, aber ansonsten darüber hinaus nichts weiter unterhält, dann das andere Extrema.

    Also genau genommen wäre das dann nur eine Dimension von Beziehungen (die der Vertrautheit). Eine andere Dimension wäre gemeinsame Interessen - Seelenverwandtschaft und noch eine andere wäre z.B. gegenseitige Hilfsbereitschaft... Also z.B. wirst Du vielleicht Dich mit Deinen Nachbarn nicht die Interessen teilen, auch ihn nicht so viel von Dir verraten, aber trotzdem könntest Du ihm vielleicht die Hausschlüssel anvertrauen oder er würde Dir sofort helfen, wenn Du in Deiner Wohnung Probleme hast..

    Dann hast Du wiederum Leute, mit denen Du eine Deiner Hobbies ausleben kannst, aber Du würdest ihn nie Deine Geheimnisse anvertrauen und könntest Dich auch nicht darauf verlassen, dass sie Dir helfen würde (also zumindestens wenn es irgendwie Mühe bedeutet).

    Und ich denke mir, um alle seine Beziehungsbedürfnisse abzudecken, braucht man nicht alles in einer Person... das wäre vielleicht ein Idealfall, aber es wird dann doch eher so sein, dass man die Leute hat, denen man alles anvertrauen kann, aber nichts unternehmen kann usw.

    Allerdings sehe ich da bei mir auch ein Mangel in Beziehungen alle Ebenen..

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    Liebe Chaosbiene,

    eine gute Freundin und dann noch Mama+ Patentante mit denen Du über alles reden kannst --- > das finde ich schon großartig!
    Auch das Du zu deiner Mutter ein so schönes Verhältnis hast, solltest Du zu schätzen wissen! Das kann nicht jeder von sich behaupten!
    Ich zum Beispiel weiss manchmal gar nicht, worüber ich mich mit meiner Mutter unterhalten soll (eigentlich immer) !

    Zum Thema Freunde sieht es bei mir so aus: Ich kenne viele Leute, mit einer Freundin habe ich meistens regelmässig kontakt (meist über Telefon) ...
    diese Freundin wechselt aber auch immer wieder (warum auch immer) ... ach ja, viele bezeichnen mich, als ihre beste Freundin... heulen sich ständig bei mir aus,
    aber wenn ich mal Hilfe brauche, ist kaum jemand da... ausser wenn ich wirklich drum bitte und dann habe ich oft das Gefühl, dass es ungerne getan wird!

    Also... mit einer tollen Freundin, mit einer Patentante und Mutter über die ich alles reden könnte und noch einen Mann an meiner Seite, den ich als meinen besten Freund bezeichnen könnte, würde ich mich sehr, sehr glücklich schätzen!

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Liebe Grüße,

    Loana

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    Wie schon einige geschrieben haben "Freund" ist ne Definitionsache.
    Richtige Freunde habe ich ganz wenige und meine beste Freundin ist meine Lebenspartnerin, mit der ich alles auch wirklich privates aber auch triviales teile. Nur sollte sie zu ihrem akademischen Background noch Wirtschaftswissen (VWL) haben, dann wäre sie perfekt! Nein im Ernst sie ist perfekt. (Musste ich so schreiben, falls Sie das mal hier liest.) Ich habe mal von einem Bekannten gehört der meinte, man kann entweder befreundet oder zusammen sein aber nicht beides. Ich glaube das nicht. Ich denke sogar dass zu einer guten Partnerschaft Freundschaft zur Liebe auch notwendig ist.


    Ok wieder zum Thema Freund: Ich habe einen Busenfreund (seit wir Kleinkinder waren) den habe ich aber seit 3 Jahren nicht mehr gesprochen aber mache ich demnächst mal wieder, bei ihm konnte ich früher als ich noch in der selben Stadt gewohnt habe einfach zu ihm und wir haben entweder über selbe Interessen gequatscht oder manchmal auch einfach garnix aber das war egal.

    Während der Schulzeit hatte ich zwar Freunde wähernd des Schultages aber nach dem Schultag eher nicht! Da waren höchstens 1-2 mit denen ich zeitweise mal meine Freizeit auch geteilt habe. Die Clique während der Schulzeit an der ich hing, hatte komischerweise immer ohne mich in der Freizeit Dinge unternommen.

    Auch danach, die Leute mögen mich recht schnell, wenn sie den angepassten, ruhigen, netten und nicht gefährlich aussehenden Typen sehen. Enden tut das dann immer dann, wenn diese Sch**** bauen und ich berechtigterweise auf den Tisch haue, also wenn z.b. ich mitkriege, dass sie jemanden anderen schlecht behandeln nur weil er anders oder schwächer ist, dann beenden diese oftmals die Freundschaft weil sie keinerlei Empfängnis für Kritik haben. Und nein ich kritisiere nicht unfair (das mache ich wenn dann nur bei der Familie - Die Armen).

    Derzeit ist es eher so, dass ich ein paar Leute (2 Paare) über meine Freundin kenne die zwar sehr nett sind und ich sie leiden kann und mit ihnen gern Sachen unternehme aber ohne meine Freundin würde ich diese ja nicht kennen. Aber mein Problem an Sich auch in der Arbeit oder so ist: "Ich hasse Smalltalk und kann es nicht!"

    Achja bei der Arbeit habe ich derzeit einen Freund mit dem ich Interessen aber auch einen ähnlichen Background teile. Vllt wird aus ihm ein Freund. Aber wer weiss das schon.

    Also zusammengefasst ohne meinen Schatz wäre ich fast Freundelos oder hätte nur Freunde die keine echten Freunde sind.

    Achja noch ein Problem ist, dass ich irgendwie sehr ungern mich bei Freunden oder Leuten melde! Wenn Sie anrufen gehe ich manchmal nicht ran, weil der Moment mir nicht passt aber ich versuche zurückzurufen wenn ich dran denke! Vllt bin ich nur ein schlechter Freund und deswegen habe ich sowenige Freunde!

  6. #46
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 594

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    huhu!

    Mein Freundeskreis ist eher klein..wird aber grade größer... ich mein, man verändert sich im Laufe des Lebens zieht um oder sonst etwas...dann verliert man schon mal alte freunde, weil der kontakt abbricht

    menschen kommen im leben und gehen und so ist es auch mit freundschaften nur manche halten sehr lange, weil immer wieder kontakt besteht... ich muss freunde nicht täglich sehen, denn es reicht auch sie wenig zu sehen um so schöner ist es dann....

    Früher traute ich mich nicht unter leute, hatte angst vor sozialer ablehnung... ich habe gelernt, dass man soziale dinge nutr lernen kann wenn man raus geht... und verstellen lohnt sich nicht, die leute merken es meistens... einfach sich selst sein..man wird gemocht....

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    hi ich hab auch einen sehr überschaubaren kreis an freunden und dauch mit denen hab ich nur aller 4 5 monate mal zu tun
    ich hab meinen freund mit dem ich zusammen wohne alle anderen "freundschaften" bilden sich sofort zurück ab dem punkt wo konkurenz da ist gehen freundschaften kapput
    schätze die leute merken das es bessere freunde gibt ... bin halt anstrengend und dann noch sozialscheu
    denke das liegt am anders sein im allgemeinen viele haben schätze mal angst weil sie nicht mit uns klar kommen

  8. #48
    Ace


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    Mein Bruder und meine Frau...

    einen Freund in Griechenland den ich 1-2 mal im Jahr sehe, aber oft telefoniere und einen in Neuseeland, den ich jedes Jahr 2 Wochen verbringe.

    Neben dem normalen Tagesablauf auch noch Freundschaften zu pflegen fällt mir brutal schwer.

    Leider...

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    mein Freund und so zwei, drei "beste Freundinnen" die so ziemlich alles von mir wissen. Ein enger befreundetes Paar, die schon auch wirkliche Freunde sind, ein etwas weiterläufiger befreundetes Paar und eine Handvoll lustiger Bekannter, mit denen man mal etwas unternimmt. Und noch zwei, drei Jungs, Ex-Lover meist, mit denen ich ebenfalls gut befreundet bin und die auch mal für schwierigere Situationen da sind.

    Im Grunde alles fein

    Allerdings sind die Gruppen nicht untereinander befreundet, was einfach von diversen umzügen und Auslandsaufenthalten kommt.

    ADHS spezifisch wäre wohl nur, dass ich nicht so die große Smalltalkerin bin und daher nicht sooo gerne in größeren Gruppen unterwegs bin, in denen man ja im Grunde nur Smalltalk betreiben kann. Das langweilt mich schnell..und ich werde unleidlich wenn ich mich langweile.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Wie groß ist euer Freundeskreis?

    Ich habe Bekannte, aber keine Freunde. Ich beobachte Menschen zunächst sehr genau. Und sehr oft kommt es vor, dass ich merke, dass viele Menschen nicht zu mir passen.

    Ich weiß auch nicht, in der Regel liebe ich Individualität. Aber so manche Ansichten oder Meinungen, Verhaltensweisen oder Gefühle kann ich bei vielen Menschen nicht nachvollziehen.

    Auf der anderen Seite, so glaube ich, finden mich die Menschen seltsam, aufgedreht, verpeilt und übertrieben.

    Seit kurzem befinde ich mich wieder in der Schule. In der Schule habe ich zwar gewisse "reifere" Zeitgenossen gefunden, aber für eine Freundschaft reicht es noch nicht, da ich noch kein hundertprozentiges Vertrauen aufgebaut habe. Vertrauen ist für mich in einer Freundschaft das A und O!

Ähnliche Themen

  1. Freundeskreis und Rückzug wegen Interessen
    Von crazyy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 15:14
  2. Wie groß ist der Coaching-Bedarf ?
    Von bindi im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 1.09.2010, 14:52
  3. Viel zu viel reden im Freundeskreis und zu viele Fehler im Büro
    Von Kasiopaia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2010, 22:40
  4. ADS / ADHS Artikel Kurier : ) (Wenn "Zappelphilipp" groß wird)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 00:42
Thema: Wie groß ist euer Freundeskreis? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum