Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Habe ich ein ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 11

    Habe ich ein ADS?

    Ich hoffe dies ist der richtige Bereich. Wie im Vorstellungsthread geschrieben, finde ich mich bei einigen Symptomen von AD(H)S wieder.

    Ich schreibe nun etwas ausführlicher über meine Probleme, vielleicht weiss jemand ja was dazu, ob es wie AD(H)S aussieht, oder ob es eventuell was anderes sein könnte. Mir ist bewusst, dass das Forum natürlich keine professionelle Diagnose ersetzen kann.

    Meine Probleme nahm ich bisher einfach als Energielosigkeit war, oft laufe ich stumpf durch die Welt, bin müde, kann mich nicht konzentrieren. Nur selten kenne ich das Gefühl, wo ich mich energievoll und lebendig fühle. Allgemein scheint mir mein jetztiger Zustand nicht normal, ich glaube eher, dass man eigentlich fliessen sollte, und nicht schon bei Dingen in Müh und Not geraten, die einem Spass machen.
    Ich suchte als Rat im Internet, was sich wohl hinter meinen Problemen verbergen mag. Zuerst schien es mir, dass ich einfach unter Prokrastination (Aufschieberei) leide, aber mit der Zeit wurde mir bewusst, dass ich Dinge nicht nur aufschiebe, sondern mich auch gar nicht darauf konzentrieren kann.
    Energiemangel, war das nächste, was ich vermutete, aber da gibt es allerlei Dinge, die es sein könnte, von psychischen, wie körperlichen oder gar spirituellen Dingen, wenn man an diese glauben mag. (Wobei Spirituelles oftmals nahe an psychischen Dingen ist, wenn ich da nur schon an Gedanken und ihre Macht denke.)
    Irgendwann, traff ich auf das Thema AD(H)S und las das Thema einmal genauer durch. Bisher stellte ich es mir eher mit Hyperaktivität vor, deswegen kam es für mich nie in Frage, dass es mich betreffen könnte, obgleich ich dazu neige mit meinem Bein oder Fuss rumzuwippen, und dies nicht mal aus Nervosität, sondern einfach so.

    Wie zeigen sich meine Probleme? Es fängt nur schon damit an, dass ich Dinge erledigen will, die mir Spass machen, aber nicht mal für diese bringe ich Konzentration auf. (z.B. für Games) Es scheint mir gar tragisch dann und jedesmal nehme ich mir vor, dieses oder jenes zu tun und am Ende tat ich dann doch nichts. Und die Lebenszeit rieselt langsam an mir vorbei, und ich komme nicht vorwärts. Es ist wirklich schrecklich, da ich gerne viele Dinge erreichen will. Einerseits das Verbessern meiner Fähigkeit im Bereich Zeichnen, Erlernen neuer Dinge, Erlernen von Sprachen usw. Oh ich würd gar viele Dinge tun, wäre ich nicht so unglaublich unkonzentriert und oftmals müde.
    Dann meine generelle Wahrnehmung, es scheint mir nur kurze Augenblicke klarer Wahrnehmung zu geben. Eine Wahrnehmung, wo man alles wahrnimmt, man achtet die Details, aber auch das Ganze. Die Wahrnehmung scheint schärfer, obwohl sie dies körperlich vielleicht gar nicht ist. Meist aber bin ich eher stumpf und irgendwo gedankenversunken in mich eingekehrt. Zwar ist es weniger schlimm als früher, wo ich kaum was wahrnahm von der Realität und irgendwo in einer Traumwelt lebte.
    Ich denke es ist kein normaler Zustand, denn ich habe. Ich glaube eher, dass ein energievoller Zustand, wo man dieses oder jenes tun kann, ohne das es anstrengend wirkt, normal wäre.

    Manchmal vergesse ich auch, was ich tun wollte, weil ich mir viele Dinge gleichzeitig überlege. Ich verbringe mehr Zeit damit, mir Gedanken zu machen, was ich tun will, anstatt die Dinge zu tun.


    Nun zu jenen Dingen, wo ich mich nicht in AD(H)S wiederfinde. Da wäre einmal Multitaskingfähigkeit, diese ist bei mir eher nicht vorhanden. Wenn ich z.B. lese, kann ich nicht zuhören, dies kann sogar soweit gehen, dass ich nicht einmal bemerke, das jemand zu mir spricht. Irgendwie nebenbei Fernsehen klappt auch überhaupt nicht, wenn ich irgendwas tue.
    So gesehen, scheint es auch oftmals, dass ich durchaus konzentrierfähig bin. Sonst würde ich nicht einfach im Zug lesen können und in der Schule ging es auch mit zuhören. (Ich zeichne aber mittlerweile meist nebenbei, wenn ich Menschen zuhöre, da ich sonst anfange rumzuträumen und nicht mehr zuhören kann.)

    Auch sollte ich wohl erwähnen, dass meine Eltern nicht gerade ein konzentrationsförderndes Umfeld sind. Ständig reden sie, fragen einem irgendwas, wollen etwas von einem. Da denkt man, man hätte Ruhe vor ihnen, weil sie lange schweigsam waren, aber kaum setzt man sich an die Dinge, die man tun will, reden sie wieder oder machen sonstwie Krach. Wegen diesem Umfeld, fiel mir auch erst spät, mein Aufschiebeproblem auf. (Ich war für eine Zeit ausserhalb dieses Umfeldes, wo mir meine Probleme dann bewusst wurden.) Es war einfach normal, dass ich ständig unterbrochen wurde, wie soll da auffallen, dass man selber dazuneigt, sich zu unterbrechen. Manchmal frage ich mich, ob ich nicht irgendwie ne Verhaltensstörung gekriegt habe, wegen dem Verhalten meiner Eltern. Keine Ahnung, ob dies möglich ist. An sich bringt es zwar auch nicht, die Fehler meiner Eltern zu suchen, da ich es nun nur noch selber wieder zurecht biegen muss, was meine Eltern schrecklich verbogen haben.

    Naja soweit, was mir gerade einfällt, zu meinem Problem. Ich freue mich auf eure Antworten.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Habe ich ein ADS?

    Wenn du wirklich Gewissheit haben möchtest, solltest du einen Termin bei einem Spezialisten vereinbaren. Erst nach dem Test kann man sagen ob du tatsächlich AD(H)S hast.

Ähnliche Themen

  1. Ich habe wieder Angst, habe ich kein ADS?
    Von sony im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 02:27
  2. Habe ich ADS?
    Von mondmaedchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 2.03.2009, 18:21

Stichworte

Thema: Habe ich ein ADS? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum