Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema ADHS - Überfordert - leben als Nonne im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Hallo Ihr!

    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Leige gerade schön flach mit einer ordentlichen Magen-Darm-Grippe. Wenn Ihr mal ne Mutprobe machen wollt, trinkt Wermut-Tee! Der ist echt richtig, bäh, bäh bitter:-) Hab die Tasse schon halb leer , das ist echt ein Teufelszeug! Aber hauptsache keine Koliken mehr.


    Nein also was ich schreiben wollte:
    Also nee, nee, es ist jetzt nicht so dass ich keine Erfahrung in dem Bereich hätte. Ich hab nämlich mein "ADHS Couching" in so fern schon vorgezogen, dass ich sieben Jahre lang meditiert habe, also sieben Jahre "Achtsamkeitstraining" auf dem Buckel habe, as mir in einem gewissen Rahmen auch sehr geholfen hat. Nur die Überforderung der ganzen Reize die geht ja dadurch nicht weg. Ich habe auch gemerkt es fällt mir leichter in der Gruppe zu meditieren, als allein, allein krieg ich den Arsch wieder nicht hoch und das Gehirn vergisst sehr schnell. Es war damals so, dass ich mich recht schnell sammeln konnte, wenn ich außer mir war. Es geht auch schneller seit dem, aber es geht wieder langsamer seit dem ich nicht mehr meditiere. Mir hat es schon sehr geholfen. Da ich nicht arbeite, also nur stundenweise, wird mir das Amt bald wieder auf die Füße treten. Ich will ja was machen, kann aber eben nur bedingt, weil ich so leicht erschöpfbar bin. Und eherlich gesagt, hab ich kein Fachabi, um dann putzen geschickt zu werden. Davor hab ich auch großen Bammel. Ich will schon gerne im sozialen Berecih was machen. Das ist mir ein Bedürfnis. Deswegen wäre ein Kloster für mich nicht direkt eine Flucht, weil ich ja aus dem Kloster heraus arbeiten gehen würde.

    @Howie: Kannst Du mir einen direkten Link zu diesem Artikel schicken mit den Ladyboys? Das ist ja echt der Hammer, ich mochte gra nicht weiterlesen. Ich weiß aber sehr gut Bescheid über die Machtstrukturen im Buddhismus, mehr als mir lieb ist, deshalb habe ich mich von dem Verein auch zurück gezogen. Mittlerweile bin ich mit einem überregional sehr bekannten und in der buddhistischen Szene sehr umstrittenen Indologen befreundet. Ich schicke Dir gern seinen Namen, er hat auch einen Blog. Und habe mich dem Buddhismus ein bischen wieder angenähert. Er schreibt gerade eine große wissenschaftliche Arbeot über diese Machtstrukturen. Von daher wäre der Link sicher interessant für ihn (oder er kennt ihn schon). Puh mein Fieber. Sorry, erstmal Pause.

    Aber, da ich an Wiedergeburt in dieser Form eben nicht mitgehen kann, ist der buddhitische Tempel gestrichen. Im Buddhismus habe ich schon eine Art Gotteserfahrung gemacht. Das kann ich jetzt nicht so in Worten wieder geben. Ich habe einfach erfahren, dass es etwas gibt jenseits aller Gedanken und des dikursiven Denkens. Deshalb wäre ich bereit Gott zu suchen. Ich glaube aber nicht an die Dreifaltigkeit, in so fern fällt der christliche Gott auch weg. Mit dem Sufismus hatte ich auch schon ein paar sehr angenehme Berührungspunkte. Und er würde am ehesten in Frage kommen. Leider kenne ich nur Sufi Orden, denen man beigehören kann, aber bei denen man nicht wohnt und arbeitet. ich will ja in Deutschland bleiben.

    Aber eröffnet habe ich den Thread wohl, in einer totalen Krise der Überforderung, in der nichts mehr ging, schon irgendwie als Fluchtgedanke. Obwohl der Gedanke ganz präsent auch schon in Zeiten war, wo es mir gut ging. Aber ich habe eine Hündin, die müßte mit ohne die geht gar nichts. Aber die Sufis sind oft tierlieb, darf man nicht verwechseln mit den komischen Islamisten.

    So ich bin platt, Foieber wieder da.

    LG FLitz

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Ich hab eben einen riesen Beitrag geschrieben wo ist der jetzt?

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Ach klar auf Seite 2, Fieber ich sags ja, sorry an Moderator.

  4. #14
    howie

    Gast

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    ja, deine bedenken kenn ich. meine eltern sind hausmeister, nix gegen hausmeister, viele arbeiten machen da auch spaß, aber sie raten immer dass ich das auch machen sollen (und manchmal überlege ich das echt) aber wofür hab ich dann studiert (außerdem muss man sich als hausmeister auch ganz schön selbst motivieren.) egal.
    ja, der link ist doch in meiner antwort oben - ansonsten im netz zum auslandsjournal (sendung beim zdf) und such danach. also ich bin biologe (naja noch nicht) - sexualität und religion beides sehr schwierige themen aus biologischer sicht, vor allem wenn beide auch noch auf einander treffen.
    mit dem habe ich schon mal gesprochen und den link hier im forum auch schon gepostet - falls du dich für das thema gott, gehirn und so weiter interessierst - www.andynewberg.com
    falls du dich für das was man so alles durch willenskraft machen kann,auch ohne religiösen bezug - David Blaine der sich widerum von säulenheiligen (asketen gibt s also nicht nur bei den sufis oder hindus und so weiter (buddhismus lehnt ja die totale askese ab,vgl lebenslauf buddha), sondern auch bei den christen) inspirieren lässt und noch andere vorbilder hat.
    ok, das war jetzt small talk.
    gruß,
    h
    Geändert von howie (21.04.2012 um 18:38 Uhr)

  5. #15
    howie

    Gast

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    ja und wo wir schon bei religiöser erfahrung sind - meditation (sich geistig sammeln) ist das eine, das genau gegenteil ist ekstase (komplett "aussteigen") Rituelle Körperhaltungen (oder auch afrikaner mit vodoo festen) war mal bei einer schamanin hat aber nicht funktioniert mit der ekstase.
    (dann gibt s noch sauerstoffreduktion wie beim pilotensitz - in indien praktiziert, würde ich nciht empfehlen, glaub ich.)
    so das war jetzt glaub ich alles, was ich weiß was man so machen kann, mit seinem hirn. wollte es nur aufzählen.

    viel spaß bei deiner suche nach dem glück, sozusagen.
    h

  6. #16
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Hallo flitz,

    So ein wunsch hat immer etwas drin, es ist nie total bescheuert. Der gedanken an eine kloster hatte ich manchmal auch gehabt. Mich überfordert fühle mit meine schwierigkeiten passiert mich immer wieder... Aber es ist mich so vertaut, ich weiss, dass es weitergeht.

    Vielleicht gibt es etwas in diese richtung für dich? Im kloster kann man auch ferien machen. Ich habe auch von jemand gehört der in die ferien meditation gemacht hatte.

    Wenn du dich umschaust wirst du sicher noch auf interessant ideen kommen. Bis du auf das kommt was für dich wirklich stimmt.

    Wegen chaos und struktur gibt es manchmal ADSler die sich gegenseitig coachen und helfen. Wenn es in deine umfeld eine nette mensch gibt der dich dort hilft und dafür etwas bekommt von dich. Wäre auch etwas?

    lg

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Hallo Flitz,

    es geht mir gerade genau so.

    Der Wunsch irgendwo unterzukommen, wo klare Regeln vorgegeben sind und ich mich nicht dauernd selber organisieren muss. Der Wunsch, jemand zu finden, der einem sagt was man tun soll und zeigt wo es lang geht. Wenn sich das dann noch mit einer sozialen Arbeit verbinden kann, bei der man mit Menschen für Menschen arbeitet, dann scheinen alle Probleme gelöst. Das ist der Wunsch.

    Das ist aber nicht die Realität. Jeden Tag findet der Kampf gegen die Symptome von ADHS statt. Die Sucht, die Depression, die Angst, die Geldsorgen und das innere Chaos. Immer wieder gibt es Rückschläge und Verzweiflung, aber auch Erfolgserlebnisse. Die Kunst ist es, jeden Tag neu aufzustehen und zu kämpfen. Der Weg in ein Kloster oder eine ähnliche Gemeinschaft erscheint mir hier als Aufgabe und Flucht vor mir selber.

    Wie gesagt im Augenblick möchte ich am liebsten davon rennen und aufgeben. Während ich diese Zeilen schreibe muss ich aber schon wieder ein wenig lächeln und überlege mir wieder aufzustehen und weiterzukämpfen.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Ja, ich bin ja auch schon längst wieder vom Klostergedanken weg. Weiß ja nicht wie das bei Euch ist. Bei mir ist das so: Es schiesst mir eine Idee in den Kopf, von der ich total überzeugt bin, weil es mir gerad schlecht geht, dann psote ich das hier. Aber außerhalb vom Laptop geht das Leben ja weiter und vielleicht schon einen Tag später habe ich ganz andere Pläne. Vielleicht meint man das mit "einschiessenden Gedanken"? Ich kann damit immer nnicht soviel anfangen, wenn ich das mal irgendwo aufschnappe. "Menschen mit ADHS haben einschießende Gedanken".

    uf jedenfall ich habe Grippe. Also kurz nach dem ich hier gepostet habe, befiel mich eineMagen-Darm-Grippe von der uebelsten Sorte. Da ich normalerweise ein gutes Immunsystem habe, ziegt mir dies dass ich schon extrem mit allem überfordert war, als ich dies gepostet habe und dann noch so einen Virus einzufangen. Sagen wir mal, hab n bischen über reagiert. Das Leben geht weiter, erstmal ohne Kloster.


    Den Gedanken daran finde ich aber nicht ab wegig, drauf gekommen bin ich ja nur, weil ich mal ein 3 wöchiges Retreat (Meditation in der Zurückgezogenheit) in einem Kloster gemacht habe. Das war bei Thich Nhat Hanh. Damals hab ich schon gefragt, was man machen müsse, um Nonne zu werden. Die Hürden erschienen mir aber zu hoch, ich wäre aam liebsten gleich da geblieben. Ich hatte mich noch nie so wohl gefühlt. Ich denke aber, dass ich nicht lange in der Gemeinschaft geblieben wäre. ich sehe as aus heutiger Sicht kritischer, hab sehr viele Erfahrungen mit verschiedenen buddhistischen Systemen gemacht.

    Was viele immer denken: meditation wäre Flucht. Das ist absoluter Quatsch. Flucht ist es nur, wenn Du einen schlechten Lehrer hast und davon gibst leider zuviele. Mediation bedeutet Geistbeobachtung. es ist geanau das gegenteil von Flucht. Du musst Dich stellen, Deinem nacktem Geist, Deinen ganzen verblendungen und blinden Flecken. Es ist harte, harte Arbeit dann diese Beobachtungen in der Realität umzusetzen, dafür gibts es dann verschiedene Techniken der "Achtsamkeit". Ich habe in den 7 Jahren veil gebluett und geweint, aber Höchstleistungen vollbracht und konnte Früchte ernten.

    Nach diesen Früchten sehen ich mich wieder. Und im Kloster ist nun mal auch einiges einfacher, weil es einen geregelten Tag gibt, weil man nur wenig Dinge besitzt.

    Was Mediation mit Ekstase zu tun haben soll, weiß ich nicht. Ich habe sie aus anderen Gründen geübt, auch nicht um Erleuchtung zu erfahren, sondern um den Geist zu erfahren.
    Ekstase ist sicherlich ein netter Kick, aber mit Meditation hat das wenig zu tun, denke ich.


    LG Flitz

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    @Howie: hast Du Meditationserfahrung? Klingt jetzt irgendwie nicht danach. Also Sammlung, ist ein positives Produkt von regelmäßiger Meditation, aber nicht die Meditation an sich. Im Zen ist es Atem und Geistbeobachtung. Im Vipassana erstmal nur Atembeobachtung, bezieht aber auch den Körper mit ein, die Tibeter verbinden sich mit ihren jeweiligen Buddhas, die wiederrum menschliche Eiegnschaften verkörpern. Und alles zielt darauf, ab in die nackte Natur der Dinge zu schauen. Erleuchtung bedeutet nur "erwachen" und erwachen" bedeutet, die Natur der Dinge zu erkennen. Mit Flucht oder Ekstase hat das alles gar nichts zu tun. Buddhismus ist eine höchst systematisierte Wissenschaft des Geistes, wenn da nicht noch der Rattenschwanz der Religion dranhänge. Die mir am Ende ein bischen auf die Nerven gegangen ist. Trotzdem hab ich viel mitgenommen aus dem Buddhismus. Und falls ich doch nochmal sollte: Dann Vipassana, das ist immernoch am Bodenständigsten, find ich. Danke, für die Links, aber ich bin nicht an Flucht interessiert. das war noch nie mein Weg. und wenn ich mich ausruhen muss, werde ich krank oder mache, was besser wäre, wenn ich die Zeit finden würde: Entspannung.


    LG Flitz
    Geändert von Flitz (21.04.2012 um 22:28 Uhr)

  10. #20
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS - Überfordert - leben als Nonne

    Hallo flitz,

    Wenn achtsamkeit dich gut getan hast, hast du ein weg es wieder zu machen? Ich denke, es geht vielleicht besser wenn es ein kurs gibt.

    einschiessende gedanken kenne ich sehr gut! Es ist auch eine ausdruck von impulsivität und kreativität. Mit der zeit weiss ich dass es oft nicht lange dauert und ich schlaffe zuerst mal darüber nach, bevor ich mal etwas konkret mache. Aber mein umfeld kann verwirrt sein und sagt "mach doch" und ich sage dass mich solche ideen so oft kommen dass ich ehe nie zeit habe alles zu probieren.

    Auch wenn ich sortiere, neige ich viel zu anfangen und zu viel machen zu wollen...

    Trotzdem, diese einschiessende gedanken sagen auch etwas und die zeichen von überforderung sind auch ernst zu nehmen... Aber vielleicht findest du ein ganz andere weg dich erleichterung zu schaffen.

    übrigens geht bei mich mit überforderung wie mit vieles anderes: kurz und heftig und dann ist wieder vorbei. Eben impulsiv. Ist bei dich auch so?

    lg

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Leben mit ADS/ADHS
    Von terminó im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 01:25
  2. Überfordert durch ADHS?
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 07:59
  3. LEBEN und leben lassen! ADHS ein Forschungsgebiet?
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 16:39

Stichworte

Thema: ADHS - Überfordert - leben als Nonne im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum