Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Diskutiere im Thema Bin ich wirklich die typische ADSlerin? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    Dankeschön für eure Antworten!

    Ich bin beruhigt, dass ihr euch in meinen Schilderungen wiedererkennt. Ich hatte nämlich echt schon Angst, mich da in etwas zu verrennen.
    Nur meine Probleme sind ja massiv und da möchte man natürlich endlich mal eine Ursache finden.

    Der Psychiater, bei dem ich vor ein paar Wochen war, hat mich leider ziemlich abgewimmelt. Er sagte nur, er glaube nicht, dass bei mir ADS vorliege, sondern dass es einfach meine Persönlichkeit sei langsam, unkonzentriert und introvertiert zu sein. Dabei ist das ja längst nicht alles.
    Ich glaube, er war verärgert, dass ich ihn gleich beim ersten Termin auf ADS ansprach.

    Auch wenn ich eher der ruhige, zurückgezogene und schon ein bisschen pedantische Typ bin und nicht so gut im Small-Talk bin, glaube ich nicht, dass bei mir ein leichter Autismus vorliegen könnte. Denn ich kann Gestik und Mimik sehr gut interpretieren. Früher habe ich nur vieles wörtlich genommen und es kam oft zu Missverständnissen.

    Was soziale Kontakte angeht, so gehen sie bei mir meistens in die Brüche, weil andere wenig Verständnis für mich haben.
    Wie ich schon geschrieben habe, ich bin ihnen oft zu naiv. Kindisch bin ich inzwischen nicht mehr so sehr. Aber bis Mitte dreißig hatte ich auch noch jede Menge Flausen im Kopf. Bis dahin wurde mir auch desöfteren gesagt, dass ich in meiner Entwicklung mindestens 10 Jahre zurück sei.
    Daher tue ich jetzt alles, um seriöser und erwachsener zu wirken.
    Ich habe da wirklich mehr Verständis für andere. Sie können mit mir über ihre Schwächen und Probleme reden und ich kann mich meistens gut hineinversetzen.

    Ich kenne es auch, dass ich mir zu viele Gedanken mache, was andere von mir denken mögen, wenn ich ihnen etwas anvertraut habe.
    Dann ist es bei mir auch oft so, dass ich das geführte Gespräch im nachhinein genau analysiere.
    Das liegt aber mit Sicherheit an Unsicherheit, weil man in der Vergangenheit einige negative Erfahrungen gemacht hat.
    Es passiert mir auch heute noch manchmal, dass ich den falschen Leuten etwas anvertraue. Wenn sie sich dann mal über mich ärgern, wird das gezielt ausgeschlachtet. Aber auch darin bin ich besser geworden, vorher zu überlegen, wem ich was erzählen kann.

    Liebe Grüße,
    Diandra

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    ADS scheint nicht das Spezialgebiet deines Psychiaters zu sein. Wenn du es genau wissen möchtest, ist es das Beste wenn du einen Fachmann aufsuchst.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    Der Psychiater, bei dem ich vor ein paar Wochen war, hat mich leider ziemlich abgewimmelt. Er sagte nur, er glaube nicht, dass bei mir ADS vorliege, sondern dass es einfach meine Persönlichkeit sei langsam, unkonzentriert und introvertiert zu sein. Dabei ist das ja längst nicht alles.
    Ich glaube, er war verärgert, dass ich ihn gleich beim ersten Termin auf ADS ansprach.
    Genau das ist die Reaktion die ich mir auch immer noch ausmale. Hat dich das sehr abgeschreckt?

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    WeißeRose schreibt:
    ADS scheint nicht das Spezialgebiet deines Psychiaters zu sein. Wenn du es genau wissen möchtest, ist es das Beste wenn du einen Fachmann aufsuchst.
    Er ist u.a. auf ADS spezialisiert.
    Daher war ich auch so enttäuscht über seine Reaktion.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    Chiquitita schreibt:
    Genau das ist die Reaktion die ich mir auch immer noch ausmale. Hat dich das sehr abgeschreckt?
    Abgeschreckt hat es mich nicht so richtig.
    Ich habe mich wohl zuerst sehr geärgert, weil er so unfreundlich und abweisend war.

    Mach Dir keine allzu großen Sorgen.
    Man muss nur den richtigen Arzt finden.
    Wenn man seinen Verdacht begründen kann, weil man eben eine entsprechende Symptomtik hat, sollte man nicht gleich abgewimmelt werden.

    Ich werde auf jeden Fall weitersuchen bis mir geholfen wird.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    Hallo Diandra,
    ich finde mich in Deinem Beitrag auf jeden Fall wieder!

    Ich hatte auch Bedenken, als ich mich an einen Psychiater gewandt hatte. Er meinte jedoch zu mir, dass eine ADS nicht allein anhand von Symptomen diagnostiziert werden kann, also dass es kein 100 % gibt, so als wenn man eine Grippe diagnostizieren würde oder eine andere Krankheit. Er hat diverse Fragebögen ausgewertet, (auch einen Fragebogen, wie ich in meiner Kindheit war), aber er legt viel Wert darauf, was ich ihm erzähle, wie ich empfinde und mich fühle.
    Er hat mir Tabletten verschrieben, ich kann nun entscheiden, ob sie mir weiterhelfen.

    Ich wünsche dir viel Glück und dass du die Hilfe bekommst, die Du dir wünschen würdest.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    Hi Diandra,

    hatte wegen dem Hang zu Spezialinteressen und der Systematik zuhause und ggf. einer leichten Desorientierung in einem (lauten, unordentlichen?) Büro an Asperger gedacht, aber darin findest Du Dich ja nicht wieder?

    Was hat denn der Psychiater, der die Auffälligkeiten im EEG gesehen hat, gesagt, wie es weiter gehen könnte / sollte?

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    *paula* schreibt:
    Hi Diandra,

    hatte wegen dem Hang zu Spezialinteressen und der Systematik zuhause und ggf. einer leichten Desorientierung in einem (lauten, unordentlichen?) Büro an Asperger gedacht, aber darin findest Du Dich ja nicht wieder?

    Was hat denn der Psychiater, der die Auffälligkeiten im EEG gesehen hat, gesagt, wie es weiter gehen könnte / sollte?

    Hallo Paula,

    Ich habe mich auch mit dem Asperger Syndrom beschäftigt, aber das kann ich für mich ausschließen.
    Meine Spezialinteressen und meine Desorientierung in einem lauten Büro würden zwar dafür sprechen, aber andererseits habe ich keine besonderen Routinen oder Stereotypien.
    Ich bin eigentlich ein recht flexibler Mensch, wenn man davon absieht, dass ich es nicht besonders mag, wenn jemand unangemeldet bei mir vor der Tür steht.
    Körpersprache kann ich auch ganz gut interpretieren.

    Der Psychiater meinte, wenn ich der Ursache für die Auffälligkeiten im EEG auf den Grund gehen wolle, solle ich ein MRT an einer Uniklinik machen lassen. Die Auffälligkeiten seien kein Beweis für ADS.
    Geändert von Diandra (16.04.2012 um 01:06 Uhr)

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Bin ich wirklich die typische ADSlerin?

    Na ebend das meinte ich ja, das es keine "Beweise" für ADS gibt...

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Seid ihr typische Exemplare eures Geschlechts?
    Von Chaoslady im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 14:03

Stichworte

Thema: Bin ich wirklich die typische ADSlerin? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum