Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema häusliche Ordnung etc. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 226

    häusliche Ordnung etc.

    Hallo,

    erst einmal an alle ein schönes Osterfest

    Aufgrund einer alten Umfrage hier im Forum möchte ich gerne ein für mich aktuelles Thema aufgreifen.

    Letztens hatte ich auf der Arbeit eine kleine Meinungsverschiedenheit wegen "Ordnung und Sauberkeit"

    Ich musste mir in einem rauen Ton sagen lassen dass mein Arbeitsbereich (den ich mir an dem Tag mit 3 anderen Kolleginnen teilte) aussehe wie Sau.

    Ich verstand die Welt nicht mehr, schaute mir das ganze nochmal in ruhe an und fand in meinen Augen auch nicht unbedingt die Unordnung.

    Ich sprach ein paar Kolleginnen an die mich besser kennen auch privat kennen und eine lächelte und meinte in etwa das es bei mir daheim ja auch nicht unbedingt ordentlich wäre und das jeder unter ordung was anderes verstehe.

    Die Tatsache das ich den Dreck auf Arbeit nicht sah mal am Rande erwähnt, es war die Art wie ich darauf angesprochen wurde die mich rasend machte.

    Ich erinnere mich an meine Kindheit. Ich habe eigentlich immer ein totales Chaos gehabt als ich mein eigenes Zimmer hatte. In ganz schlimmen Zeiten gab es wirklich nur einen Weg von Tür zum Bett, alles anderes war belegt von Wäsche und und und.

    Mein Vater kam wohl mal in mein Zimmer (meine Mutter lacht heute noch wenn sie es erzählt) und meinte zu ihr "hier ist der Krieg ausgebrochen" meine Mutter meinte nur "ja mach die Tür von außen zu"

    In wirklichkeit bin ich nicht stolz drauf. Ich hätte mir gewünscht jemand hätte mich an der Hand genommen und mir gezeigt wie ich das Problem angehe.

    Staub saugen war immer nur dann interessant, wenn ich wusste es knistert so schön dabei

    Jaaaaa aber dann gab es 2 Sachen.....

    fremde Kinderzimmer konnte ich zum leuchten bringen so das die Bewohner es mit WOW betraten. Es machte mir Spaß fremde Kinderzimmer aufzuräumen, meine Kreativität und Ideen einzubringen.

    im Alter von 16-X wenn ich Besuch erwartete, dann konnte ich mein "Kriegsgebiet" in kürzester Zeit aufräumen, säubern ohne das wenn man den Schrank aufmacht alles herausbricht

    Meine Mutter war davon auch immer begeistert.

    Naja und jetzt wo ich meine eigene Wohnung habe ist es so, das ich eigentlich nie wirklich ankomme. Ich habe vorher in einer Wohngemeinschaft gelebt. Das harmonierte ganz gut.

    Jetzt in dieser Wohnung habe ich eigentlich nur "Übergangsmöbel" fast alles ist zusammengewürfelt und halb fertig. Es gibt keine gerade Linie und es sieht manchmal echt traurig aus.

    Ich find die Wohnungen so toll wo alles geradlinig ist, Struktur hat und gut aussieht. So wollte ich es auch mal haben. Jetzt aber hab ich die Wohung schon wieder satt und würde am liebsten umziehen. Ich sehe hier kein Weiterkommen, kann es mir auch nicht finanziell leisten viel reinzustecken.

    Ich hab nicht mal Bilder hängen weil ich nicht weiß was reinpassen könnte

    Gibt es jemand der es geschafft hat aus einer ähnlichen Situation raus zu kommen? Ich würde mich sehr freuen ein wenig Hilfe zu bekommen von euch.

    LG Fledermaus

    Ps. In meinem Auto sieht es oft auch aus als würde darin jemand wohnen

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: häusliche Ordnung etc.

    dito, iss bei mir ähnlich

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: häusliche Ordnung etc.

    Hi fledermaus - hier jetzt zum Beispiel eine kurze Rückmeldung mit Bezug auf deinen Thread http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erwachsenen/18318-wenig-aufmerksamkeit.html#post220104


    1. Es ist Feiertag - da werden vielleicht nicht so viele Leute aktiv hier sein ...
    2. Dein Text ist recht lang und du bringst viele verschiede Aspekte mit rein, deine abschließende Frage "Gibt es jemand der es geschafft hat aus einer ähnlichen Situation raus zu kommen?" wäre für mich jetzt zum Beispiel sehr schwer zu beantworten, weil
      1. ich von den vielen verschiedenen Aspekte verwirrt bin und mehr Zeit bräuchte, um im Kopf alles auseinander zu tüfteln
      2. mir nicht ganz genau klar ist, welche Situation du genau meinst ... die auf der Arbeit (blöd angeranzt werden), Ordnung auf der Arbeit halten, Ordnung zu Hause halten ...


    Um dich nicht ganz ohne Antwort zu lassen könnte ich jetzt auch nur wie @datBär antworten: jo - die Situation als kompakte Ganzaufnahme kenne ich - aber du schilderst so viele Einzelsituationen, dass ich nun genau auseinanderfizzeln müsste, welche ich davon im Griff habe, welche noch nicht und welche Techniken ich für die Lösungen anwende ...
    und weil das massiv den Kopf gerade überfordert, würde ich eine solche ausführliche Antwort jetzt nicht anfangen ...

    Also, mit Bezug auf den oben verlinkten Thread von dir: Texte vielleicht auf eine ganz bestimmte Zielfrage zuschneidern ... ist für uns alle mächtig schwer, aber übt auch ;-)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 70

    AW: häusliche Ordnung etc.

    Fledermaus, das Problem kenne ich und kann es nur mit Hilfe Anderer lösen. Z.B kommt meine Fam mal helfen ALLES aufzuräumen und putzen und die eine Schwester die ein einrichtungstalent hat, stellt um und richtet es schöner ein.

    Vielleicht kannst Du ja auch Freunde und Fam fragen ob sie beim aufräumen und einrichten helfen.

    Vielleicht haben sie das ein oder andere passende Möbel oder Bild.

    Oder geh mit einem der ein Flair dafür hat ins Brockenhaus, die richtige Person/en finden auch tolle Sachen, welche deine Wohnung aufwerten und gemütlich machen.

    Überlege wer Dir gut tut, und hol Dir Hilfe! Versuche nicht alles alleine zu schaffen, das ist nur frustrierend. Wir helfen gerne aber andere helfen uns auch gerne!

    Viel Glück ..... bleib doch noch in der Wohnung, bei der nächsten wärs ja eh wieder das Gleiche.... zu 2 oder 3 einrichten macht eh mehr Spass.



    Ich räume auch gerne bei anderen auf aber bei mir nicht.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: häusliche Ordnung etc.

    Ich kann dazu nur sagen wie ich es mache. Wir sind vor einem jahr umgezogen und haben all unsere Möbel mitgenommen. Viele gefallen mir nicht mehr oder sind einfach schon zu alt als das sie noch lange halten.

    Nicht jeder kann mal eben Summe x auf den tisch legen und alles zu verändern, daher plane ich mit meinem Mann zusammen Zimmer für zimmer.
    Erst letztens z.B. habe ich gesagt dass mich unsere riesige pinnwand nervt, weil sie mich total kirre macht. Ausserdem haben wir 2 Stufenregale wo immer so viel Müll auf den Stufen rum lag. Also fingen wir an die Stufen frei zu räumen und haben das eine regal verkehrt herum auf das andere gestellt nun ist es ein ca. 2 x 2 meter Regal und oben kann ich unmöglich noch Zettel oder ähnliches drauf ablegen.
    Da war die motivation da, weil es mich einfach gestört hat und weil ich jemanden hatte mit dem ich gemeinsam nach Lösungen suchen konnte. ich hatte viele Ideen nur einige waren aufgrund pysikalicher gesetze oder räumlicher gegebenheiten nicht machbar. Ja ich denke schon echt quer und was kümmert mich pysik oder die tatsache, dass ich am liebsten eine tragende Wand einreißen würde.

    Wir versuchen öfter mal etwas zu verändern und sei es nur umstellen, dadurch räumen wir auf und man ist dann devinitiv auch länger motiviert dort die ordnung zu halten.

    An sich bekomme ich schon mkit wenn etwas unordentlich ist und das was ich als ordnung ansehe ist vielleicht für den einen oder anderen immer noch unordentlich, wie z.B. meine Schwiegermutter. Wir machen und tun wenn meine Schwiegereltern zu besuch kommen aber es gibt immer irgendwas wo sie meint, na da müsst ihr aber noch was machen.
    mittlerweile sehe ich es als Spiel an um es nicht persöhnlich zu nehmen den ich weis sie meint es nicht böse. Jedes mal überlege ich voreher na zu welchen Ort in der Wohnung sagt sie diesesmal was.
    Wenn sich doch mal jemand über ein wenig unordnung beschwert habe ich zwei Sätze mit denen ich konter. Der erste: Bei mir muss es nicht wie bei schöner Wohnen aussehen hier leben immerhin menschen. und der zweite ist. Bei mir muss man nicht vom Boden essen können wir haben dafür Teller.
    Danach kommt von dem kritiker meist nix mehr.

    Was nun den Arbeitplatz anbelang dazu kann ich leider keinen Tip geben da ich paradoxerweise auf Arbeit (im Kindergarten) sehr ordentlich bin fast schon pedantisch, da nervt es mich z.B. das meine Kollegin die Bastelmaterialien die sie am Vormittag brauchte weil sie mit den Kindern was gemalt oder gebastelt hat am nachmittag immer noch auf unserem Schrank liegen, Spätestens am Folgetag räume ich es genervt wieder an den Platz wo es hingehört.

Ähnliche Themen

  1. ADS und Ordnung?
    Von EulA im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 1.04.2012, 10:18
  2. Ich bin echt unfair! Ordnung halten; Chaos beseitigen
    Von Esther32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 13:57
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 00:56

Stichworte

Thema: häusliche Ordnung etc. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum