Ja klar, Fragebögen im Vorfeld, seitenlang... Zeugniskopien... ja. Aber viel wichtiger sind die Gespräche, die Offenheit und Ehrlichkeit, die man sich nehmen sollte. Keine Scham vor unangenehmen Sachen (vielleicht Alkohol, Rauchen, Drogen, eigene Sexualität... was weiß ich). Dort bei den Gesprächen ist kein Richter, sondern nur ein Mensch der helfen will und kann.

LG André