Seite 3 von 11 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 104

Diskutiere im Thema Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    Also ich hab da mal ne Frage.

    Wo genau liegt der Vorteil eines solchen Schein's?
    Und gibt es auch nachteile?

    Ich habe das Gefühl, dass dieser Schritt viel Mut erfordert, weil man sich doch auf irgendeiner Art und Weise eingesteht, eine Behinderung zu haben, auch wenn man es eigentlich schon weiß, dass man einige Einschränkungen hat.

    Ich weiß auch nicht was mich danach erwartet, wahrscheinlich nix, ich habe diesen Schein und alles weitere liegt in meinen Händen.
    Hat jemand dadurch auch schon Einschränkungen erfahren?


    LG
    MoC

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    wusste ich überhaupt nicht, dass man einen Behinderungsantrag stellen kann. Sollte ich das auch machen? Ich leide seit 2 Jahren unter Depressionen, hatte 2 Suizidversuche und seit einem Monat wurde bei mir noch ADHS diagnostiziert. Bin ich also berechtigt?

  3. #23
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    raketenklaus schreibt:
    ...., die Chance habt ein überwiegend "normales" Leben zu führen und zu genießen?
    Hi Rakete,
    für mich ist nichts daran erstrebenswert, als "normal" zu gelten.
    Denn ich lebe nicht dafür, die Erwartung der Gesellschaft zu befriedigen und mich assimiliert einzufügen.
    Ich und jeder hier hat das Recht auf "seine eigene Persönlichkeit".
    Und auf die freie Entfaltung seiner Individualität.
    Was zwar leider eher ein Wunsch als eine Realität ist.
    Doch in unserem Grundgesetz festgeschrieben ist.
    Es ist an Uns, uns diese Rechte herauszunehmen.

    raketenklaus schreibt:
    Ich für meinen Fall stelle keinen Antrag, trotz bester Aussichten auf einen Schwerbehinderten-Ausweis. Mittlerweile bin ich echt froh Richtung normal und gesellschaftsfähig zu tendieren
    ....
    noch mehr runterziehen, schwerbehindert oder als behindert im allgemein zu gelten, so das es mir noch schwerer fällt mich zu akzeptieren!
    Das musst du für dich allein wissen.
    Ich für mich sehe es eher so, das wenn mir hier schon mein "Ich sein" mißgönnt oder extrem erschwert wird,
    dann kann ich solch einen Ausweis zumindest als Erleichterung oder Schutzschild gebrauchen.
    Ob ich mich selbst für Behindert halte, hat nichts damit zu tun.
    Es sind dann wohl eher die Anderen, die es so sehen wollen.


    lg vom Andy.

  4. #24
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    uschen schreibt:
    Mir kommt es vor das das Versorgunsamt garnicht von der ADHS weiss weil der Antrag früh geschickt worden ist oder einfach es nicht berücksichtigt.
    Bitte um eure Meinung
    Ein WIderspruch werde ich einlegen aber mit welche Begründung ausser ADHS.
    Hallo
    Wichtig ist, das du nicht nur ADHS als Begriff hinwirfst,
    sondern
    die Beeinträchtigungen im Alltag deutlich schildern kannst.
    Am besten mit Attesten belegen und noch besser, von mehreren Ärzten.
    lg vom Andy.

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    MoC schreibt:
    Also ich hab da mal ne Frage. Wo genau liegt der Vorteil eines solchen Schein's?
    Und gibt es auch nachteile?
    Du kommst um zwei Euro günstiger ins Kino.

    Jetzt mal Spaß beiseite: Wenn Du einen Job hast, dann bringt Dir der Schein, dass sie Dich schwerer rausschmeißen können. Auch hast Du das Recht, Dich an einen Schwerbehindertenbeauftragten (sitzen glaube ich in den Landratsämtern) zu wenden, der Dich bei Problemen mit dem Arbeitgeber unterstützt. Mit dem Schein hast Du auch größere Möglichkeiten, beim Arbeitgeber Vergünstigungen durchzubekommen, z.B dass Du im Vergleich mit Deinen Nicht-Behinderten Kollegen nicht zum unbegrenzten Überstundenanarbeiten eingesetzt werden darfst oder dass mindestens zwei Ruhetage (Sa/So) pro Woche einzuhalten sind oder dass keine zwei Nachtschichten hintereinander gefahren werden dürfen. Auch bekommst Du ein paar Tage im Jahr mehr bezahlten Urlaub. Bist Du beispielsweise körperlich behindert und sitzt im Rollstuhl könntest Du zum Beispiel durchdrücken, dass Dein Arbeitgeber Dir ein Büro im Erdgeschoss einrichtet, statt im vierten oder fünften Stock. Solchen Dingen muss der Arbeitgeber gegenüber einem Schwerbehinderten nachkommen, wenn die Veränderungen, die er vornehmen muss, ihm finanziell und organisatorisch zumutbar sind.

    Wenn Du keinen Job hast, bringt Dir der Schwerbehindertenausweis wenig. Im Gegenteil, er hindert Dich eher daran, einen Job zu finden. Es sei denn, es handelt sich um größere Firmen, die gesetzlich verpflichtet sind, einen bestimmten Anteil an Schwerbehinderten einzustellen. Dass wirklich explizit ein Schwerbehinderter zum Einstellen gesucht wird, kommt aber selten vor. Wenn es so ist, hast Du allerdings als körperlich Behinderter wesentlich größere Chancen irgendwo eingestellt zu werden als als "Psycho" (Zu viele Leute haben den Film gesehen und wissen wie es ausgehen kann, wenn man einen Psycho in seinem Hotel oder Unternehmen beschäftigt.).

    Mit der Diagnose ADHS allein hast Du keinerlei Chancen einen Behindertenausweis zu bekommen, da ADHS in Deutschland weder als Krankheit noch als Behinderung gilt, sondern als Simulantentum.

    Zu verdanken haben wir dies u.a. auch jenen Vollspacken, die Du auch in diesem Forum zuhauf vorfindest, die unablässig vor sich hinbrabbeln, ADHS sei gar keine Krankheit, schon gar keine Behinderung, ganz im Gegenteil, es böte sogar Vorteile ADHS zu haben, es sei sogar richtiggehend schön ADHS zu haben, man könne sich etwas tolleres als ADHS zu haben gar nicht vorstellen usw.

    Und so lange noch so viel Dreck dahergeschwafelt wird, wird sich an dem Zustand, dass ADHS nicht als Behinderung oder Krankheit gilt, auch so schnell nichts ändern.

  6. #26
    ...das war mal..

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 265

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    Äh...und Kündigung des Mietverhältnisses ist auch schwerer für den Vermieter...

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    keineAhnung schreibt:
    Äh...und Kündigung des Mietverhältnisses ist auch schwerer für den Vermieter...

    Echt? Wieso das denn?
    Also das mit den Arbeitgeber und dem Kino wie Fliegerlein schrieb,wusste ich auch.Das mit dem Vermieter ist mir neu.
    Hab keinen Schwerbehindetenausweis,aber sowas kann si h ja ändern und da schadet es ja nix schon mal ein paar Infos zu haben.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    Darf man als Schwerbehinderter umsonst Busfahren?

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    Ohne es genau zu wissen:

    Meines Wissens nach bedarf es dazu einen Zusatzbuchstaben auf dem SBA.

    Soweit ich das in Erinnerung habe, braucht man dazu ein "G" für Gehbehindert.
    Und auch wenn man das hat, darf man nicht automatisch kostenlos fahren, sondern man benötigt dann einen entsprechenden, vom Fuhrbetrieb ausgestellten speziellen Fahrausweis.

    Aber wie gesagt: Nicht sicher.
    Das war und ist nicht meine Baustelle und auch nicht meine Intention.

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS

    Hm, meine eigentlich auch nicht War jetzt mehr so ne "interesse-halber-spontane-ADHS-Frage"

Seite 3 von 11 Erste 12345678 ... Letzte

Stichworte

Thema: Schwerbehindertenantrag (GDB) wg. ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum