Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Diskutiere im Thema Redezwang bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Laberlaberlaberlaber. Trifft mich eigentlich auch ganz gut, die Bezeichnung

    Am besten ist es immernoch zu Hause, wenn mein ADHSchatz und ich quasi "gegeneinander an"reden: schneller, höher, lauter - sonst kommt nämlich keiner zu Wort. Durch die Medis schaffe ich es jetzt immerhin, ihn mal eine Minute ausreden zu lassen, sonst hab ich immer Angst, dass ich meinen schön zurechtgelegten Satz vergesse.
    Auch immer wieder fies beim Zuhören: Die kleinen Teilaspekte - hat zwar mit dem eigentlichen Thema meistens nix zu tun, aber da fällt mir jetzt was zu ein und es muss JETZT raus

    Hach, das wird so lustig, wenn wir mal Kinder haben ... das grenzt dann von der Lautstärke her sicherlich schon an Straßenbaulärm.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 305

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    ist das dann eher ein wettbewerb oder ein gespräch ;-)?

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Ein als Gespräch getarnter Wettbewerb?!

    "Wer als erster vollständig losgeworden ist, was ihm gerade auf dem Herzen liegt oder durch die unendlichen Weiten des Kopfes schwurbelt, hat gewonnen."

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Das hab ich auch! Kommt aber total auf das Thema an.

    Bei anderen hab ich oft das Gefühl, dass sie ständig von neuen Detaills angezogen werden, die sie dann noch genau darlegen müssen, bei mir ist es, dass ich auf etwas bestimmtes hinaus will und das aber nicht so genau weiß oder es sich beim Reden bildet. Na gut, bei mir ist es auch eigentlich beides.

    Aber wie geht ihr damit um? Also wie kriegt ihr das jetzt mal rein von den gedanklichen Strategien her in den Griff?? Reagiert ihr dann noch beim Reden auf Signale des Gegenübers?? Und auf welche??

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Ich les grad nochmal drüber und finde es cool, wie locker ihr damit umgeht. Ich hab mich früher wahnsinnig dafür geschämt und es mir auch ganz schön abtrainiert, meine ich jedenfalls. Aber es ist ja auch bei jedem anders, denk ich mal.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Wir sind doch unter uns

    Ich hab das früher nicht gemerkt... selbst wenn jemand sagt "quassel doch nicht so viel" hab ich es nicht geschnallt.

    Das immerhin hat sich auch ohne MPH schon etwas gebessert.

  7. #17
    cp1


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Jaja, die Laberitis ;-) Mein Mann wird auch immer zugelabert, wenn er endlich da ist. Nach einem langen Tag mit zwei Kleinkindern bin ich sooooo mitteilungsbedürftig Leider komm ich sehr spät auf den Punkt, bzw vergess vor lauter Reden, was ich eigentlich anfangs sagen wollte... In Gesprächen geht es mir wie fachaela, ich hab so Angst, das zu vergesen, was ich eigentlich sagen wollte, dass ich immer dazwischen quatschen MUSS. Wenn es dann noch um ein Thema geht, das mir wichtig ist, dann red ich mich richtig rein und werde leider immer lauter dabei. Das merk ich dann erst, wenn mich andere Menschen total pikiert anschauen. Wobei, ich merk es meistens nicht bzw. erst wenn es wieder und wieder passiert... Das Zuhören ist leider auch so ein Problem. Beim Quatschen mit Freundinnen bin ich eigentlich am labern und labern und auf der Heimfahrt fällt mir so vieles ein, was ich die anderen fragen wollte und vor lauter Reden ganz vergessen hab. Dann ist mir das total peinlich, dieser Eindruck von Desinteresse den ich wohl vermittel, obwohl es nicht so ist. Ist halt irgendwie schwierig zu steuern

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    fachaela schreibt:
    ich würd es nicht als redezwang bezeichnen, sondern hab eher angst, daß ich vergesse was ich sagen will, bevor ich es aussprechen konnte und so muss alles aufs mal raus. da bleibt dann der rote faden auf der strecke *g*
    Du zitierst fast wörtlich das Totschlagargument meiner Mutter, wenn ich mal wieder etwas unwirsch reagiere - weil sie mich mit irgendeiner super dringenden (Achtung Ironie) Kleinigkeit erfolgreich aus dem Konzept gebracht hat. Wenn ich darauf nicht eingehe, kommt Totschlagargument 2: du bist jünger, das kann nicht sein dass dein Gedächtnis so schlecht ist.

    Mein Konter: und was machst du wenn ich nicht da bin? Da musst du dir deine Ideen auch aufschreiben - es geht also.

    Naja, solange sie sich nicht erwartet, dass ich mir irgend etwas merke, hält sich der Schaden in Grenzen. Oft geht aber leider Beides verloren: mein eigener Hirninhalt und die mütterliche Botschaft. Effizient ist das nicht.

    Ich selbst vergesse meine Gedanken übrigens auch oft schneller als ich sie aufschreiben kann. Deshalb versuche ich, die Dinge aufzuschreiben bzw habe seit Neuestem eine Diktierfunktion auf dem Handy (Sprachnotizen). Jetzt muss ich mir "nur" noch angewöhnen, das Tool auch zu nutzen.

    Zurück zum Thema:

    Zwanghaft wird der Redefluss für mich dann, wenn er nicht gebremst werden kann, weder durch den Anderen noch durch mich selbst.
    Bei einem Bekannten von mir war das so: wenn er zu einem Stichwort 1000 Worte im Kopf hatte, dann mussten die auch alle 1000 raus, auch wenn er intellektuell schon nach 20 Worten verstanden hatte, dass die Botschaft schon bekannt war oder einfach in der aktuellen Situation nicht passte. Er hat lange gebraucht, um das halbwegs in den Griff zu bekommen, aber seither ist er weniger einsam - weil die Leute nicht mehr bei seinem Anblick die Flucht ergreifen.

    lg
    lola
    Geändert von lola ( 3.04.2012 um 10:30 Uhr)

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Also bei mir ist es nicht direkt redezwang aber ich quatsche irgendwelche dinge zusammen die nix miteinander zu tun haben und springe von einem thema zum andren wo mein gegenüber noch bei der andren sache ist^^
    und ja wirke oft überdreht und hektisch..

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Redezwang bei ADHS / ADS

    Ich HASSE es, wenn ich mal wieder dauern meinen Gesprächspartner unterbreche... Aber ich kanns nicht immer abstellen. Seufz.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Redezwang bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum