Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Was meint Ihr? Brauche Rat! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Hallo zusammen!

    Also, ich als ADHSler bin ja sehr emotional und kann mich oft nicht richtig Gefühlsmäßig abgrenzen!

    Jetzt hab ich das Problem, dass meine Tochter im Verein ist. Naja, das ist nicht das Problem, denn Sie braucht einfach den Sportlichen Ausgleich.
    Sie hat mind 4 mal die Woche Training.

    Das Problem ist, dass seit 1 Jahr ein neuer in der Gruppe ist. Und dessen Mama ist immer bei jedem Training in der Halle.
    Sie ist so ein typisches Alphatierchen, wo immer über alles die Kontrolle hat.

    Ich, so dumm wie ich bin, orientier mich immer an diesen Alphatypen.

    Auch wenn ich Sie nett finde, macht mich das jedesmal wenn wir uns sehen, richtig fertig! Und meine Gedanken rasen, und kann dann nicht schlafen!

    Hab immer das Gefühl, ich muss alles so machen wie sie das will. Das kann ich aber nicht! Bin halt eben sehr Chaotisch! Und dazu kommt, das Sie einerseits sehr nett und offen auf einen zu geht. Wenn ihr aber mal was nicht passt. Schnautzt sie einem regelrecht zusammen!
    Auch wenn Sie das erst einmal bei mir gemacht hat. Mich macht das richtig Fertig!

    Jetzt geh ich schon immer gar nicht mehr mit zum Training, weil ich Sie einfach nicht sehen kann!

    Es war schon so weit, das ich mich für ein paar Wochen von allen Beziehungen entfernt hatte. Weil mir das so nahe ging!

    Nun überlege ich, ob es ratsam ist, ihr das Mitzuteilen. Denn Sie findet es natürlich als Supermama, nicht toll, dass ich mein Kind nur vor der Halle rausschmeiß und danach erst wieder abhol.

    Außerdem verpass ich so den Anschluß zum allgemeinen Vereinsgeschehen, was mir eigentlich früher schon spaß gemacht hat.

    Was ich überlege Ihr mitzuteilen?

    Das ich mich leider Emotional wegen meiner Störung, nicht so Abgrenzen kann. Das es mich belastet, und das Sie der Grund ist, warum ich nicht mehr im Verein bin!

    Erwähnen will ich noch, wir waren sogar kurz davor eine richtige Freundschaft aufzubauen. Mir wurde es aber nur zu viel, da sie sehr engen Kontakt zu mir gesucht hat. Was heißt, mit mehrmaligen Treffen in der Woche. Das hat mich eingeengt und mich erdrückt!

    Ich weiß wirklich nicht wie ich mit Ihr umgehen soll.
    Will mir es ja auch nicht mit dem Verein versauen!

    Hat jemand eine Idee?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Guten Morgen Naku!

    Du bist schon auf dem richtigen Weg, wenn Du überlegst mit dieser Dame zu reden. Du solltest Dir dafür aber einen Ort suchen, an dem Du Dich wohlfühlst und die Kinder sollten auch nicht dabei sein.

    Gehe mit ihr spazieren oder einen Kaffee trinken.

    Sage ihr was Dich bedrückt und verärgert. Nur weil Du ADS/ADHS hast, musst Du Dich nicht zwangsläufig unterbuttern lassen. Naku, sei stolz auf Dich,
    Du hast in Deinem Leben schon so viel gemeistert.......!!!!!!! Du hast eine tolle Tochter die Dich so wie Du bist lieb hat, daran solltest Du Dich orientieren und nicht an irgendwelchen möchtegern Alphatierchen oder angeblichen Supermamies.

    Ich habe diese Erfahrung andersherum gesammelt, mein Sohn hat ADHS, er ist total chaotisch, unorganisiert, laut, vergesslich, hat ständig seine Sachen verloren, redet wie ein Wasserfall........., ich brauche sicher nicht weiter aufzählen, Du weißt was ich damit sagen will. Ich hatte auch ständig mit diesen nervigen "Supermamis" zu tun. Keine hat sich die Mühe gemacht uns zu verstehen. Es hieß immer nur Dein Sohn hat, Dein Sohn macht, bla bla bla.................. Fasse Deinen ganzen Mut zusammen, Du wirst sehen, dass es Dir danach viel besser geht und ihr findet vielleicht eine gute Basis, um miteinander umzugehen.

    Schreib mir dann von Deinem Gespräch mit ihr. Du schaffst das, ich glaube an Dich!!!!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Hallo Koalabärin!

    Danke für deine lieben Worte.

    Es ist so verflucht, ich brauch immer ein positives Feedback um gut zu funktionieren. Und zerbreche an Negativem Feedback! Selbst wenn es nicht einmal ausgesprochen wurde. Ich spüre das viel schneller als andere!

    Jetzt hoff ich nur das ich die richtigen Worte finden werde, wenn ich mit Ihr ins Gespräch komm! Und hoffe auf Verständnis von Ihr!

    Hab schon ein bisschen Angst davor! Aber dummerweise bin ich gleichzeitig auch viel zu Mutig.
    (Da kann man sich schnell mal selbst überfordern damit!)

    Ich wünsche dir aufjedenfall, viel Verständnis und Geduld für deinen Sohn! Denn das braucht er bestimmt genau so viel wie ich!

    Liebe Grüße!

    NaKu

  4. #4
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Hallo Naku!

    ich kenne das total von mir! Eine Freundin und ehemalige Mitbewohnerin ist auch so eine Person, der ich mich unterbewusst immer untergeordnet habe bis undere Freundschaft daran fast zerbrochen ist. Mir ging es wirklich schlecht, ich konnte ja nicht mal zu hause entspannen.

    Jedenfalls habe ich irgendwann den TROTZ bekommen und mir gesagt: Ich bin nicht sie, ich mache Dinge auf meine Art und wie es mir gefällt. Und wenn es bedeutet, dass ich nich so schnell und organisiert arbeite, dann ist das eben so. Dafür gibt es Dinge, die sie nicht kann, zum Beispiel bin ich kreativer, sensibler ect.

    Wir wohnen nicht mehr zusammen und sehen uns auch nicht jede Woche, seitdem sind wir wieder Freunde.

    Das mit dem Einengen kenne ich auch, da habe ich zu einer anderen Freundin ganz klar gesagt: Ich kann das nicht. Ich brauche viel Zeit für mich und ich habe nicht das Bedürfniss immer mit anderen Leuten zusammen zu sein. Das müssen meine Freunde respektieren.
    Ein fester Tag, an dem man sich trifft ist zum beispiel okay für mich, auf den Tag kann ich mich dann einstellen und den in meine feste Struktur integrieren. Aber mehr geht auch nicht, ich hab ja noch andere Sachen zu tun


    Ich weiß nicht ob dir das hilft. Aber auf jeden Fall bist du nicht allein. Und mach dir klar, dass sie vielleicht auch von dir positiv denkt und dass du vielleicht etwas hast, dass sie an dir toll findet, sonst würde sie ja keine Freundschaft wollen.

    LG
    Moku

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Es tut so gut, wenn man sich mit Leuten austauschen kann, die einem Verstehen!!!!!!

    Danke!

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Naku schreibt:
    Es ist so verflucht, ich brauch immer ein positives Feedback um gut zu funktionieren. Und zerbreche an Negativem Feedback! Selbst wenn es nicht einmal ausgesprochen wurde. Ich spüre das viel schneller als andere!

    Jetzt hoff ich nur das ich die richtigen Worte finden werde, wenn ich mit Ihr ins Gespräch komm! Und hoffe auf Verständnis von Ihr!
    Ich kenne die Frau nicht und kann daher nciht beurteilen, wie das zwischen euch abläuft. Daher kann ich dir nur sagen, was ich bei mir festgestellt habe:

    1. Positives Feedback: Ja, auch ich brauche das. Mit Kritik komme ich schlecht klar. Das ist mein Problem, nicht das Problem der anderen. Es ist meine Baustelle, ich muss daran arbeiten.

    2. Dinge, die nicht ausgesprochen wurden: Ich interpretiere vieles in diese DInge hinein. In aller Regel negatives. Die Leute brauchen mir gar nicht zu sagen, dass sie mich doof finden, ich sehe es an ihren Gesichtern und ich spüre es. Dachte ich. Meine Erfahrung: Ich habe in meinem Leben schon soviel Kritik einstecken müssen, dass ich diese schon erwarte. Ich trage diese negative Grundeinstellung leider mit mir herum. Oft gehe ich quasi schon prophylaktisch auf Abstand und auf Konfrontation. Das ist ganz gut so, da muss ich keinen näher an mich heran lassen. Bevor andere mir weh tun können und unsere "Beziehung" zerstören, mache ich das lieber selber. Denn dazu wird es früher oder später ja doch kommen. Denn ich bin absolut unfähig und zu nichts zu gebrauchen.
    Das Problem sind nicht die anderen. Das Problem bin ich. Ich mit meinem wandelnden Minderwertigkeitskomplex, mit meinem festgefahrenen Denken, dass andere negatives von mir denken.
    Auch das ist ganz alleine meine Baustelle.

    3. Verständnis von anderen: Ja, das wäre schön. Aber bringe ich anderen Verständnis gegenüber? Stecke ich nicht quasi in mir selber fest? Leben in meiner eigenen kleinen Welt, in meinem Kokon, den ich mir als Schutzhülle aufgebaut habe?
    Und verstehe ich mich überhaupt selber? Nein. Kann ich dann Verständnis von anderen erwarten? Nein.

    Sicher ist es nicht nett von ihr, dass sie dich fertig macht und anschnautzt. Das ist nicht schön. Und das solltest du dir auch nicht gefallen lassen.

    Bei mir ist es so, dass ich immer wieder in diese Position komme, weil ich mich selber so unfähig fühle. Ich stecke mich quasi selber in die Opferhaltung und bin dadurch auch ein willkommenes Opfer für andere.
    Auch hier liegt das Problem eher bei mir. Und nur ich kann es lösen.

    Meine persönliche Erfahrung ist:
    Die Dinge haben sich erst geändert, als ich mich geändert habe.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Hallo Fliegenpilz!

    Klar seh ich auch so! Erst muss man an sich arbeiten, dann kann man was von anderen Verlangen!

    Ich will ja auch eigentlich nicht wirklich was von Ihr Verlangen. Habe das dumme Bedürfniss mich zu erklären!

    Aber genau das weiß oder wußte ich nicht ob das gut ist!

    Zurzeit behandle ich sie Oberflächlich, Höflich! Aber ich bin ja absolut kein Oberflächlicher Typ! Das macht mir zu schaffen. Und so gehen meine Gedanken bei mir im Kopf im Kreis.

    Mein Mann sagt auch immer, ach lass die doch! Mach dir einfach keinen Kopf! Aber das kann ich nicht!

    Vielleicht kann ich sowas bei meiner Therapie aufarbeiten, aber die fängt erst im OKTOBER an! Habe keinen früheren Termin bekommen!

    Und ich weiß auch nicht ob ich direkt ihr Opfer bin? Sie ist halt sehr direkt, und trifft mich - die, die ohne Schutzschild rumläuft - direkt im Herzen! Und ob sie das wirklich so meint, glaub ich nicht. Es ist halt auch einfach ihre Art! Die Frage ist, kann man jemanden sagen, dass seine Art, für die er nichts kann, mich verletzt und ich deswegen, ganz ohne böse Hintergedanken, abstand suche. Da ich noch nicht gelernt habe damit umzugehen!

    Gut, hört sich wirklich ein bisschen an wie Opfer.

    Aber wie bekommt man jetzt als so ein ADHS-Chaot das hin? Mit dem Emotionen von anderen nicht direkt ungefilltert abzubekommen?

    Bin ja doch schon 31 und hab im Leben so einiges gelernt! Aber das klappt einfach immer noch nicht!

    Liebe Grüße!

    NaKu

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Was meint Ihr? Brauche Rat!

    Naku schreibt:
    Die Frage ist, kann man jemanden sagen, dass seine Art, für die er nichts kann, mich verletzt und ich deswegen, ganz ohne böse Hintergedanken, abstand suche. Da ich noch nicht gelernt habe damit umzugehen!
    Ich habe gerade wenig Zeit, daher nur kurz:
    Musst du ihr das überhaupt sagen?
    Du kannst ja von dir aus erstmal deine Grenze ziehen. Und wenn sie das merkt und dich drauf anspricht, dann würde ich es ihr erklären.
    Du musst dich nicht rechtfertigen und du musst dich auch für nichts entschuldigen.
    Jetzt machst du ja im Prinzip nichts anderes, nur eben ganz krass. Du gehst ihr komplett aus dem Weg. Das hast du ihr ja auch nicht erklärt.


    Habe das dumme Bedürfniss mich zu erklären!
    Mal ganz plump gefragt: Willst du dich damit nicht eher vor dir selber erklären bzw. entschuldigen?
    Das wäre ja dann auch eher eine Sache, die nur dich betrifft.

    Zurzeit behandle ich sie Oberflächlich, Höflich! Aber ich bin ja absolut kein Oberflächlicher Typ!
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
    Du kannst sehr tiefsinning sein und gleichzeitig andere Menschen eher oberflächlich behandeln, weil du dich dazu entschieden hast. Deinem Mann gegenüber kannst du dann das Tiefsinnige an dir zeigen, er weiß das wahrscheinlich auch zu schätzen.

    Es gibt unterschiedliche Arten von zwischenmenschlichen Beziehungen. Zur Verkäuferin im Supermarkt hat man ja auch eine "Beziehung". Die ist aber nicht so wie die Beziehung zum Partner.
    Und so kannst du frei entscheiden, welche Beziehung du zu welchen Menschen haben möchtest. Und diese Beziehungen verändert sich auch im Laufe der Zeit.
    Und du musst nicht zu jedem Menschen eine intensive Beziehung aufbauen.

Ähnliche Themen

  1. Ich brauche Hilfe.
    Von Elend im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 10:30
  2. diagnose lief (fehlerhaft) ab? was meint ihr?
    Von Philo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.11.2010, 00:49
  3. Ich brauche die Ruhe?
    Von maryy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 21:17

Stichworte

Thema: Was meint Ihr? Brauche Rat! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum