Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Hallo Trago,

    ich wills kurz machen. Versuche es mal mit Tai Chi. Aber kein VHS und bitte dicke Socken mitbringen TaiChi. Das Autogenes Training bei den meisten Leuten nichts oder nicht viel bewirkt liegt auch in der Natur von ADHS.

    Viele Grüße


    Gotama

  2. #12
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Bei mir hat Autogenes Training gar nichts bewirkt...ich war gar nicht dazu fähig...die Kursleiterin hat mich nach dem 1. Besuch gebeten, den Kurs nicht zu absolvieren. Weil ich alle nervös machte und
    viel zu unruhig war.

    Da wusste ich noch nix von ADS....

  3. #13
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Hi Trago,

    DAS kenne ich nur zu gut! Treibt einen fast in den Wahnsinn

    Autogenestraining ist kacke...doofes rumgeliege...

    Progressive Muskelrelaxasion nach Jacobson ist auch kacke...das Gleiche wie AT nur ähnlich...

    ABER...in meiner Reha in Bad Salzig haben sie für uns ADSler Qui Gong angeboten! Das haut hin. Du bewegst dich und entspannst dabei. Sehr gut!

    Mit ein wenig Übung funzt das auch zu Hause!

    Wenn ich zappelig werde (speziell abends vor der Glotze) fange ich an zu häkeln. Das entspannt mich, da ich dabei nicht denken muss.

    Zur Zeit häkele ich 92 Quadrate und füge sie am Ende zu einer großen Decke zusammen!

    Oder ich löse Sudoku, oder ich daddel DS, oder ich laufe, oder ich sauf mirn Kaffee, oder...

    Viele Grüße von Melli

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13
    Ja, diese Unruhe! Leider hab ich auch sehr lang gekifft um zur Ruhe zu finden. Jetzt nachdem ich seit 4 Jahren nichts mehr geraucht hab, komm ich nur zur Ruhe, wenn ich mich mit Schoki und iPad vor den Fernseher parke.

    Jetzt nachdem ich letzte Woche endlich so weit im Leben war, mich Diagnostizieren zu lassen, bin ich froh, gleich die Tabletten bekommen zu haben. Mein Arzt hat mir eine ganz geringe Dosis von 5mg für die ersten Wochen mitgegeben.

    Klar mach ich auch die Verhaltenstherapie. Beginn im OKTOBER! Aber ich verhoff mir schon viel von den Tabletten!
    Denn mehr fällt mir auch nicht ein wie man zur Ruhe kommt.

    Jeden Abend so langweiliges AT oder Meditation hätt ich keinen Bock. Und wenn ich mich ausruhen will, dann bringt Tai Chi oder Qi Gong, oder wie es heißt, auch nix, denn da muss man sich ja bewegen!

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Hallo,

    Entspannungsübungen bringen bei mir das Gegenteil...

    Früher habe ich zur Entspannung Wein getrunken, heute geht das nicht mehr, da ich medikinet nehme. Mit dem medikinet ist es zwar bedeutend besser aber wenn depr. Symptome dazu kommen wird es schon manchmal eng.
    Ich nehme dann mein Mp3 Player und gehe wandern, ohne wäre zu belastend, nach einiger Zeit geht es dann auch manchmal ohne. Eine andere Strategie ist richtig spannende Bücher lesen (an andere komme ich gar nicht dran). Auch lerne ich seit einiger zeit wieder Gitarre, ist zwar beschwerlich und klingt oft schauerlich tut aber gut.

    Ein Anfängerlied kann ich langsam "Lady in Black" (zwei Akkorde), aber nach dem obligatorischen Üben der Akkorde "klimpere" ich das Lied immer wieder und immer mit "eigenen texten".

    Verrückter weise trinke ich bei Unruhe vermehrt kaffee.

    Und oft "gewinnt" auch die Unruhe.....

    lg tom

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Ja, Musik machen beruhigt mich auch. Lesen geht auch aber nur bei einigermaßen Ruhe. Und Kaffee - kein Wunder. Der wirkt beruhigend.
    Geändert von Wildfang (29.03.2012 um 12:52 Uhr)

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Hab vor kurzem was gehört, das spontan entspannen soll (beim Meditieren werd ich meist unruhig oder schlafe ein) - bei mir wirkt es, wenn ich es mach, aber ich mach es nicht, wenn ich total angespannt bin, da vergess ich es immer. Wäre also ein Versuch wert.
    Also, es nennt sich "Der weiche Blick" und fängt so an:
    Erst mal kuggen. Den Blick ganz weit machen, also alles alles wahrnehmen, ohne rumzuschauen.
    Dann hören. Lauschen sozusagen, aber ohne zu werten.
    Und dann noch spüren. den Boden unter den Füßen, den Po auf dem Stuhl, den Atem, einfach alles.
    Ja, und dann ist der Kopf erstmal beschäftigt und die Gedanken haben Urlaub.
    Da wirds erklärt, auch zum mitmachen: Bewusst leben Psychologie für den Alltag 02 Die Wahrnehmung - YouTube - ab Minute 4:20, der Rest ist aber auch fein

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Mich bringt Putzen immer so richtig runter. Vielleicht liegt es einfach an der körperlichen Anstrengung. Aber da kann ich
    gut abschalten. Und der Wohnung hat es noch nie geschadet.

    Und wenn mein Mann da ist, der macht normalerweise den Haushalt und sieht es nicht gern wenn ich Inm dazwischen funke,
    dann gehe ich mit dem Hund raus und beobachte Vögel, sehe mir Pflanzen genauer an, rieche auch daran und lasse meine Sinne mal
    voll auf ihre Kosten kommen.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Kaffee ist ein wahres Wundermittel oder ne Nikotindosis an der frischen Luft - doch alles zu kurzfristig.

    Putzen ist auch gut, wenn da nicht immer irgendwo etwas wäre was mich ablenkt. So kommt es vor, dass eine Wand an einem Samstag mal eine neue Malerei erhält, weil mir spontan einfällt, könnte gut aussehen. Und kaum hat man sich versehen, Zeit um nur Hälfte der Wohnung geputzt und wieder ist die Unruhe da, weil man Ziel nicht geschafft hat.

    Sport- bei mir ist es Bowling- da ich auch Knieprobleme hab, ist super, denn da ist echte Konzentration gefragt in einem kleinen Zeitfenster (vom Anlauf bis zum Abwurf) und man sieht dann sofort den Erfolg bei einem Strike. Ist für mich mittlerweile wie eine kleine Droge.

    Doch für zu Haus fehlt mir noch ein super schnelles Konzept. Denn hier wohnen 2 ADHSer, mein Sohn 9 und ich.
    Hier kommt keine Ruhe rein und vorallem kein geregelter Tagesablauf - immer wieder versucht und es scheitert meist nach Tagen.

    lg

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität?

    Selbst wenn feste regelmässige Mahlzeiten bei manchen schwer einzuhalten sind...Von kleinen Ausnahmen abgesehen klappt das mit einer Familie zumindest abends.
    Setzt Euch als Alleinerziehende mit an den Tisch, denkt mal für 10 Minuten nicht an die Wäsche oder den Papierkram, atmet tief durch und geniesst dann die Zeit mit Euern Kindern.

    Uns hat das geholfen. Das nutzen wir um uns an Dinge zu erinnern, oder zu besprechen, die sonst vergessen werden.

    Als SIngle kann man sich alleine leichter an regelmässige Uhrzeiten zum Essen gewöhnen, ich denk mal wenn der Körper das dann gewöhnt ist, um eine bestimmte Uhrzeit zu essen, zu sitzen, den Gedanken nebenher Raum zu geben, Auszeit, ...dann kann das eine Chance sein, die Unruhe runterzufahren, selbst wenn man seelische Gründe hat die dagegen sprechen, kann es einen positiven Effekt haben.

    Ich weiss, an schlimmen Tagen reg ich mich sogar darüber auf, aber vielleicht hilft ja ein Wecksignal vom Handy.
    Grad wenn man zuhause arbeitet,...vergisst man auch oft das Essen, dann futtert man Naschkram nebenher, oder haut sich vor Megahunger nach Stunden dann die Kohlehydrate rein und wird nur schlapp...

    Tja, ich weiss, wissen tut man das meiste eh intuitiv oder es klappt so oft nicht, ich dachte nur ich schreibs mal auf, der Vollständigkeit halber.



    Und es wäre nett, zu hören ob es bei ADHS oder ADS da Unterschiede gibt, wir haben hier wahrscheinlich verschiedene Gemüter.

    LG Stargazer

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Innere Unruhe! Wie entspannen und.. was ist das überhaupt =)
    Von Schlummbumm im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 23:26
  2. Innere Unruhe, Ritalin, Venlafaxin, neue Liebe und Unigedöns
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 19:23
  3. Heisshunger auf Kohlenhydrate/Innere Unruhe! Tryptophan, 5-HTP oder...?
    Von Rose1967 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 22:41

Stichworte

Thema: Was sind eure Strategien gegen die innere Unruhe und Nervosität? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum