Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Mich würd mal interessieren ob jemand von euch auch unter ständiger innerer Unruhe neigt die dazu führt das man sich ständig verkrampft oder so angespannt ist das dadurch Rückenschmerzen entstehen.
    Bei mir ist das nämlich der Fall obwohl ich Medikamente nehme( Prometazin+ Trevilor) Habs letztens mit Citalopran versucht weil der Arzt sagte das man dadurch evtl. weniger angespannt ist aber Pustekuchen.
    Hatte nur noch mehr innere Unruhe..
    Muss dazu sagen das ich ein sehr stark ausgeprägtes ADHS Syndrom habe, aber es kann doch nicht sein das man ständig auf Medizinische Massagen angewiesen ist oder nur noch mit Wärmekissen schlafen gehen kann.
    Würde mich sehr über Erfahrungen und Beiträge von euch freuen.

    LG an alle hier

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Hallo Chaoskopf,

    danke für Deinen Beitrag hier. Ich kenne das ganze sehr gut. Hatte auch Citalopram und Promethazin, konnte ich persönlich nicht weiter empfehlen. Nehme jetzt auch Trevilor und MPH.

    Innerlich fühle ich mich ständig wie unter Strom, oder als müsste ich irgendwie weg von hier, bin sozusagen innerlich immer auf dem Sprung. Mit Rückenschmerzen habe ich auch zu tun. Zum einen, da es körperliche Probleme gibt, und zum anderen, weil meine psyche das stark beeinflusst.

    Wenn ich angespannt und unruhig bin, verkrampft sich bei mir alles im Rücken. Habe dann Verspannungen und Schmerzen- die widerrum machen mir noch mehr Unruhe. Da hilft dann nur Schmerzmedikation und ne Runde schlafen

    Was mir grundsätzlich geholfen hat ist Sport, so kann ich meine Unruhe bekämpfen und meine Muskulatur im Rücken stärken.

    Von meiner Schmerztherapeutin habe ich ein TENS - Gerät verschrieben bekommen (Reizstrom), das tut mir auch unheimlich gut.

    Zudem habe ich mir einige Entspannungstechniken angeeignet: Feldenkreis, Autogenes Training, Imaginationen, Yoga uvm. Hilft mir super, einfach CD rein und mitmachen, kann ich Dir weiter empfehlen!

    LG Sally

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Hallo, chaoskopf!

    Oh, nur zu gut kenne ich das auch.
    Es nervt total!
    Ich habe dann auf anraten einiger Freunde Magnesium als Zusatzpräparat ausprobiert, welches einen Teil dazu beträgt, das es besser ist.
    Bei soviel Bewegung wie ich habe, ist es auch kein Wunder, das ich Magnesiummangel habe.
    Aber dennoch bin ich sehr oft angespannt, eigentlich den ganzen Tag.
    Wenn ich meine Schultern und den Nacken versuche etwas zu lockern, merke ich den Schmerz der verkrampften Muskulatur direkt.
    Freunde, welche mich manchmal etwas massieren, sind immer schockiert, wie krass ich doch angespannt und verspannt bin.

    Ein leichtes ziehen spüre ich immer.
    Angst machten mir immer die Schmerzen, die von der Nackenmuskulatur in den Kopf zogen und oft auch Kopfschmerzen verursachten.
    Jetzt weiß ich ja, warum ich solche habe.

    Bei mir sind die Schmerzen auch im Gesicht, Mundmuskulatur, tut alles weh, mag oft nichtmal den Mund bewegen, weil es so schmerzt und durch die Anspannung auch schwer ist dieses zu tun.
    Ich bin es leid, das es immer so ist, oft würde ich mich gerne aufgeben, weil es kein Ende nimmt.:-(
    Ich mein gut, ich kann ja froh sein, das ich durch das Ritalin und Medikinet nur noch seltens Kopfschmerzen habe, aber das entschuldigt das andere Leid nicht.:-(
    Selbst beim Fahrrad fahren sind meine Schultern nach oben gezogen, sie runter zu machen, traue ich mich selten, weil es eh keinen Sinn macht und spätestens nach 1 min. schmerzend wieder hoch geht.

    Seit 2 Tagen gehe ich wieder zur Schule (dieses mal mit Medikation).
    Selbst da bin ich total angespannt und manchmal kurz davor aufzuspringen und richtig rauszusprinten, schwer ist es sitzen zu bleiben.
    Ich glaube ich würde sogar den Lehrerpult umreissen, oder sonste was, bin ja immer gut auf Zack, reiße gerne mal etwas um.:-(
    Stattdessen bin ich sitzen geblieben, damit ich nicht auffalle.
    Wollte auch noch nicht den Raum verlassen, weil ich noch nicht mit dem Lehrer gesprochen habe, was ich doch für ne "Macke" habe und es sein kann, das ich manchmal den Raum verlasse.
    Bei einer Einheit war ich froh, das ich eh auf Klo musste und nutzte das als Chance.

    Ich will mir garnicht ausrechnen, wie viele Schmerzmittel ich deshalb schon genommen habe.
    Könnte schon wieder eine nehmen, aber das kann so ja nicht weiter gehen...

    Würde mir am liebsten auch Massagen aufschreiben lassen, aber ich weiß nicht, ob das die Krankenkassen übernehmen.

    Wow, du kannst trotzdem Entspannungsübungen machen?
    Respekt!
    Bei mir hat es nie geklappt, aber auch weil da negative Bilder auftauchen.:-(*schnief*
    Ich mag Entspannung auch garnicht, wer das schafft ist echt "WOW"!

    Lieben Gruß
    Male

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Hallo, guten Morgen,
    ich selbst kann aus eigener Erfahrung dazu sagen, daß ich mich nachdem ich wieder mehr Sport treibe,Aquafitness, und auch Entspannungübungen gelernt habe, auch körperlich viel deutlich besser dran bin. Insgesamt auch viel ruhiger. Ich bin bereits 59 Jahre alt und weiß erst seit einem halben Jahr von meinem ADS!! Gehe aber schon seit seit 6 Jahren dem Sport und der Entspannung nach. Medikamente sind als Unterstützung häufig erforderlich.
    Schönes Wochenende.
    Gruß Lilo

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    hallo chaoskopf

    diese probleme kenn ich auch sehr stark,hab sie aber jetzt aber einigermaßen in den griff.ich nehme fluxetin ,mhd und topamax.ich hab oft soviel energie das ich zittere wie ne oma die 100 ist.

    ich lauf jeden tag minderstens eine stunde,kommt darauf an wie es mir geht kann und wie ich es von der zeit einbaun kann,weils ja nicht immer so einfach ist ja.eskann auch sein das es mal zwei drei stunden werden,muß mich dann einfach bis zur erschöpfng laufen dann gehts mir gut und die schmerzen halten sich in grenzen.
    merk dann nur mal wen ich mal wieder wenn ich mal wieder zuviel gemacht hab.
    vieleicht holfst bei dir auch.

    LGAndrea

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Hallo chaoskopf,

    ich weiß erst seit gut 3 Jahren von meinem ADS. Seit meiner Kindheit habe ich Kampfsport gemacht, in meiner Jugend sogar als Leistungssport. Heute denke ich, das war aus einem gewissen Instinkt heraus. Leider kann ich seit ein paar Jahren meinen Sport nicht mehr ausüben, weil ich zwei Bandscheibenvorfälle und sonstige "Kriegsverletzungen" habe. Der intensive Sport hat seine Spuren hinterlassen. Und das fehlt mir so sehr (der Sport)!! Zumal ich auch einige Jahre Kampfkunst betrieben habe, meine Trainerlizenz gemacht habe und darin voll aufgegangen bin.

    Seit ich also nicht mehr viel Sport machen kann hat sich in meinem Innenleben auch einiges geändert. Emotionen liegen nah beieinander, meine innere Unruhe ist manchmal nicht mehr zu kompensieren, Schlafstörungen weil mein Kopfkino nicht abzustellen ist, ... kenne ich alles. Mein Rücken erinnert phasenweise mehr an ein Brett und vorgestern war ich beim Arzt weil ich mich fast nicht mehr bewegen konnte.

    Ich habe verschiedene Psychopharmaka probiert, aber für mich noch kein geeignetes gefunden. Nachdem ich jetzt in Pension bin nehme ich keine Medis mehr, weil ich ja nicht mehr so funktionieren muss wie im Berufsleben.

    LG
    Enolem

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Enolem schreibt:

    Ich habe verschiedene Psychopharmaka probiert, aber für mich noch kein geeignetes gefunden. Nachdem ich jetzt in Pension bin nehme ich keine Medis mehr, weil ich ja nicht mehr so funktionieren muss wie im Berufsleben.

    LG
    Enolem
    Wie alt bist Du denn wenn ich fragen darf? Hab schon öfters davon gehört das Menschen aufgrund von sehr stark ausgeprägten ADHS Berufsunfähig geworden sind.
    Deshalb frage ich..

    LG Chaoskopf

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Sally schreibt:
    Hallo Chaoskopf,

    danke für Deinen Beitrag hier. Ich kenne das ganze sehr gut. Hatte auch Citalopram und Promethazin, konnte ich persönlich nicht weiter empfehlen. Nehme jetzt auch Trevilor und MPH.


    LG Sally
    Hallo Sally, geht das denn Trevilor und MPH (gehe von aus Du meinst Ritalin?)?
    Habe Anfangs auch mal Ritalin ausprobiert, hat mir aber nicht wirklich geholfen, allerdings muss ich dazu sagen das ich damals nicht die Erfahrung hatte wie ich sie heute habe.Sprich ich kenne meinen Körper und die Symtome heute einfach sehr viel besser.
    Vielleicht habe ich einfach auch zu viel in zu kurzer Zeit erwartet
    Bin von daher am Überlegen ob ich nicht doch noch mal Ritalin ausprobiere
    Wie lange dauert es denn bis man eine positive Wirkung feststellt( oder auch negative)?

    LG Chaoskopf

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Hallo chaoskopf,

    ich bin 39, hab aber heuer noch meinen Runden. Bin ganz frisch seit 01.08.09 in Frühpension, vorerst auf Zeit. In zwei Jahren muss ich wieder zur Untersuchung und dann werden die Karten neu gemischt. Wobei ich im Moment kein Bedürfnis habe, wieder in meinen Beruf zurück zukehren.

    Der medizinische Dienst hat mich auch nicht nur wegen einer Diangose in den Ruhestand geschickt, ADS ist nur eine davon.

    LG
    Enolem

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität

    Malemaus schreibt:


    Würde mir am liebsten auch Massagen aufschreiben lassen, aber ich weiß nicht, ob das die Krankenkassen übernehmen.


    Lieben Gruß
    Male
    Hallo Male,
    Du musst Dir Krankengymnastik verordnen lassen, dann zahlen das die Kassen.
    Und was die Pysiotherapeuten letzten Endes machen ist ja egal, wichtig ist was auf dem Rezept steht.
    Ich weiß ja nicht wie alt Du bist, aber Du scheinst ja auch tierische Probleme zu haben.
    Schon mal über eine Rhea nach gedacht?
    Ich war da vor 2,5 Jahren und der nächste Antrag läuft gerade und ist auch schon durch die Krankenkasse genehmigt wurden.
    Habe allerdings auch 30% Behinderung wegen dieser Scheiße.
    Kann sein das das auch eine Rolle spielt..

    LG Chaoskopf

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist Unterschied adhs hypo und hyperaktivität?
    Von Foxielein im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 18:38
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 19:53

Stichworte

Thema: Körperliche Beeinträchtigungen durch Hyperaktivität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum