Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 55

Diskutiere im Thema Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 76

    Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    Hallo an ALLE!

    Bin auf Eure Beiträge gespannt, da ich oft zweifle ob ich "normal " bin oder nicht. (Eine Testung steht noch aus).

    Und wann war es bei Euch soweit, daß Ihr gemerkt habt das Ihr Hilfe und eine Abklärung benötigt.


    Freue mich auf Euer Feedback!


    LG
    superwoman

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    hallo superwomen

    kurz: ich hatte schon immer das gefühl "anders" zu sein -
    mir war aber nicht bewusst, dass andere dieses grundgefühl für sich nicht haben.

    war immer ein positiver mensch - irgendwie geht alles.

    hilfe; als es wirklich nicht mehr ging, keine energie mehr - die batterie war leer.
    ich hatte mich übernommen, mir keine pause gegönnt - immer vollgas und plötzlich
    waren mir schon die kleinsten "aufgaben" zu viel.
    ich funktionierte meiner familie zu liebe - doch es war nicht "leben".

    handkehrum verstand ich nicht, wie es andere machen. sie agieren step by step.
    und ich? wie kann man, wenn man dies und das und da noch und wo ist was.... u.s.w.
    ich reagierte nur noch - kein selbstbestimmtes agieren mehr.

    nach einem bericht im tv - und informationen im internet - bin ich zum ha mit meinem verdacht,
    der mich dann zu einem spezialisten weitergeleitet hat. heute sehe ich klarer und verstehe mich
    besser. (meine mitmenschen müssen sich noch an mir gewöhnen )

    gruss

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    Hallo, smile !

    Danke für Deine Antwort1 mir ging bzw. geht es sehr ähnlich und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer.

    Deswegen interessieren mich ja Eure Antworten auch immens.

    Bin der Meinung ich verändere mich immer mehr und glaube mich im Gegensatz zu früher nicht mehr wieder zu erkennen.

    War auch immer "positiv" eingestellt und das erschreckt mich zutiefst. Mein Gedanke immer mehr "was ist POSITIV, wo ist mein altes

    denken, warum habe ich mich so verändert- oder war ich schon immer so und es kommt jetzt erst heraus, da sich ja das Leben verändert?


    superwoman

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    uff vorallem dein letzter satz ging mir auch sehr lange durch den kopf:
    "was ist nur passiert du warst doch mal so aufgeweckt und fröhlich, was ist nur aus dir geworden".

    Fakt ist: du bist immer noch der selbe mensch der du mal warst! vielleicht etwas durch das leben gezeichnet aber im grunde bist du bestimmt immer noch so wie du dich kennst!

    Nach vielen jahren in denen sich meine gedanken mit "wer bist du?" immer verschlimmert haben, liesen auch meine leistungen nach. Durch nachlassende Leistungen wurde der druck vom elternhaus größer (wir kennen das alle: "eine 4? sonnst hattest du immer eine 1 oder 2" um mal die freundlichste reaktion zu nennen).
    Durch den ständigen psychischen druck vom elternhaus und von den arbeitgebern (sei es jetzt die schule für den schüler oder der cheff in einer werkstatt) wurde ich immer depressiver. und somit wiederholt sich das ganze jahr um jahr.
    Zuletzt Brach dann auch der Freundeskreis zusammen was den Teufelskreis noch verstärkte.

    Irgendwann wurde das alles so stark, das ich regelmäßig kopfschmerzen, schlafstörungen und atembeschwerden hatte (trotzdem das ich sehr sportlich bin).
    Darraufhin habe ich mich an einen Pfarrer, an den Sozialdienst und an den Arzt gerichtet.

    nach instesammt gefühlten 100 Stunden reden kamen natürlich geteilte reaktionen, aber im Großen und ganzen wurde ich unterstützt (seelisch) indem sie mir einfach zuhörten und mir zeigten wie stark ich eigendlich bin, das ich diesen Druck so gut verkrafte ohne zusammenzubrechen und das ich eingesehen habe das ich etwas tun muss.

    vermutlich bin ich jetzt etwas abgeschweift^^

    Was hat sich in deinem Leben im gegensatz zu früher am stärksten negativ geändert?

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    druck, ich glaube ich spühre den druck auch mehr als andere.... einerseits weil es mir bewusst ist,
    dass ich das potenzial hätte, und anderseits das paradoxe es nicht immer in leistung zeigen zu können.

    meine mitmenschen können es auch nicht verstehen, wieso meine leistungen so ausseinander klaffen.
    (von perfekt exellent bis zu katastrophal) - diese extreme musste ich selbst erst begreifen. es verunsichert.
    je mehr man es sich und anderen beweisen möchte, desdo mehr setzt man sich selbst unter druck.

    geht in die schiene: ich will, doch ich kann nicht immer wann ich will - doch ich kann sehr viel.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    hey superwomen
    um es ins positive zu drehen - rückblickend war diese (sagen wir mal auch ein teil) selbstfindungskrise
    eine "gezwungene" richtungsänderung, die ich heute als chance erlebe, mich nicht mehr so verbiegen zu müssen,
    wie es andere gerne hätten.

    ich sehe es als prozess, der mich weiterbringt - und offen für neues, bin ich sowieso. ein ablegen von fesseln,
    ein abgrenzen, ein sich finden.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    Hallo an alle,

    ist ne gute Frage. Bei mir wars wohl schon im KiGa, hatte immer meinen Teddy dabei, hätte mein letztes Hemd hergegeben und trotzdem war ich für mich allein. Die Kindergärtnerin hat sich dauernd beschwert, vor allem, als ein Fotograf für die KiGa-Gruppe dann noch Bilder von mir einzeln gemacht hat. Er fands mit dem Teddy so süß. Da musste die Alte bei meiner Mutter anrufen und sich beschweren.

    Grundschule war der Horror, wurde ziemlich gemobbt, weil ich mich nie wehren konnte. Ging dann auch so weiter, bis ich 14 Jahre alt war und die Schule wechselte. Ab da wars ok, liegt aber wohl auch am Alter. Aber Selbstwertgefühl ist natürlich am Boden. Wahrscheinlich gehts euch auch so.

    Vor ein paar Jahren hat mal jemand zu mir gesagt: "Egal, wann man die Frau sieht, die ist immer am Lachen!" Das hat sich irgendwann geändert. Und was mir immer wieder auffiel, ist, dass mir diverse Sprüche oder Taten ziemlich übel genommen wurden. Hätte das eine Freundin gesagt, hätte jeder geschmunzelt. Bei mir waren alle sauer.

    Es war so ein Gefühl, sich ständig verstellen zu müssen, aber man kam eben nicht authentisch rüber. Und die meisten Mitmenschen lehnten einen ab. Zu kompliziert, zu offen, zu verschlossen ... Irgendwie war alles dabei. Das anders sein hat mich immer sehr belastet und es gab ja auch keine Erklärung. Bis zur Diagnose. Ist wie eine Erleichterung, endlich zu begreifen, was eigentlich los ist. Und diesen oben erwähnten Zustand, immer zu lächeln, möchte ich mir gerne wieder zurückholen!!

    Zu dem Thema kann wohl jeder von uns (s)einen Roman schreiben ...

    Liebe Grüße
    Sabina

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    Hallo, Sabina!

    Danke für Deinen Beitrag. Und auf die Beiträge von den anderen bin ich echt gespannt :-))

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    Dass ich ein Alien bin oder aus einer Parallelrealität stamme weiss ich schon seit ich festgestellt habe, dass andere Menschen nicht Teil meiner Imagination sind (Also so mit viereinhalb vielleicht).
    Dass mit mir etwas nicht stimmt, wurde mir, dem Spätzünder vor dem Herrn klar, als ich nach einem frühzeitig abgebrochenen Arbeitstag blutend in einer zertrümmerten Wohnung stand.
    Hurra!

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?

    Das ich anders bin, wusste ich schon in der Schule. Ich konnte es aber nie richtig benennen. Ich kannte es ja nicht anders. Gemobbt wurde ich leider auch... mein Selbstbewusstsein "erblühte" dadurch erst in der Ausbildung.
    Als Kind war ich einerseits eine Leseratte, die stundenlang auf dem Fußboden liegen und lesen konnte (Muttern saugte dann irgendwann entnervt um mich rum, weil ich nicht zum Aufstehen zu bewegen war) andererseits kam ich z.B. immer zu spät nach Hause. Nicht aus Trotz oder weil es mir egal war, sondern weil ich es einfach verpennte...

    In der Ausbildung wurde auch wieder klar, dass ich anders bin. Menschlich sehr beliebt, ich kam aber in der schulischen Ausbildung nicht mit, weil ich immer erst auf den letzten Drücker lernte und viele Dinge spannender waren als die Berufsschule. Hab mir die Nächte um die Ohren gehauen, wusste das ich es eigentlich kann und hab trotzdem schlechte Noten bekommen. Letztendlich hab ich mit 2 abgeschlossen. (5 Tage vorher angefangen für die Prüfungen zu lernen, dann aber die ganzen Nächte hindurch...)

    Richtig auffällig wurde es als mein erster Sohn geboren wurde. Ich habe sehr viel Zeit mit ihm verbracht, ihm die Welt erklärt und der Haushalt versank im Chaos. Termine hab ich regelmäßig verpennt, Absprachen sowieso... Als dann mein zweiter Sohn geboren war, wurde es noch schlimmer. Termine koordinieren, mit Geld umgehen, Haushalt, arbeiten gehen... ich bekam es nicht unter einen Hut. Ich bemühte mich ohne Ende, probierte alle möglichen Tipps und Tricks aus, nur um immer wieder zu scheitern und nichts durchzuhalten.

    Das hat mich unendlich Kraft gekostet und ich wurde immer weniger belastbar. Ich begann an mir selbst zu zweifeln, weil ich so einfache Dinge (wie den Haushalt) einfach nicht hinbekam und dazu immer mehr mit meinen Stimmungsschwankungen zu kämpfen hatte.
    Dann kam mein Großer in die Schule und die Probleme gingen richtig los. Verdacht auf ADS, motorische Schwächen beim Schreiben etc. Als er in der Testung war, habe ich mich ganz viel im Internet informiert und bin durch Zufall über Berichte erwachsener AD(H)Sler gestolpert. Ich war wie vor den Kopf geschlagen, denn das hätte zu hundert Prozent ich schreiben können.

    Also sich die Diagnose beim Großen immer mehr verfestigte und ich langsam aber sicher in eine handfeste Depression abrutschte, suchte ich mir Hilfe. Ich fand einen Arzt, der sich auskannte und zögerlich meinen Verdacht bestätigte. Nach einigen Rückschlägen und Depris kam ich letztes Jahr zur Kur und dort wurde die Diagnose nochmal bestätigt. Seitdem geht es langsam berauf...

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 21:06
  2. Was stimmt mit mir nicht?
    Von redchili88 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.11.2011, 22:37
  3. Habt ihr auch Panik, dass etwas passiert ????
    Von Chaosmaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 17:06
Thema: Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum