Seite 25 von 124 Erste ... 2021222324252627282930 ... Letzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 1237

Diskutiere im Thema ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #241
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS und Dissoziation

    Danke Eiselein,

    das macht mir zwar gerade furchtbar Angst, ist aber auch sehr sehr lehrreich und informativ (wo holst Du alles nur her???)

    Ich weiß ja bereits, dass ich zu den Dissoziierenden gehöre, wie stark oder schwer vermag ich nicht zu beurteilen.
    In der Tat kenne ich die "weiß ich nicht" Antwort ziemlich gut, das beunruhigt mich in Zusammenhang mit Deinen Info's, ... aber nicht nur: es beruhigt auch, aufgrund des Wissens darüber.
    In meiner letzten Therapie-Sitzung war es wieder Thema, da ich bei einigen Fragen nicht nur mit "weiß ich nicht" antworte, sondern wohl, soweit ich das verstehe, wieder dissoziiere (werde dann oft gefragt, wo ich gerade bin, ob ich noch im Büro bin, soll dann Gegenstände im Büro beschreiben, Kleidung des Thera etc. so dass ich wieder in das Hier und Jetzt zurückgeholt werde).

    Mir ist klar, dass Dissoziation auch etwas ganz Normales ist, das jeder erlebt.
    Das Autofahrbeispiel ist da anscheinend klassisch, denn das wurde mir auch genannt:
    Jeder hat schon mal erlebt, dass er irgendwo hingefahren ist und sich gar nicht mehr erinnern kann, wie er da nun hingefahren ist.
    Das ist normal und nicht weiter schlimm, denn man fährt dann trotzdem wohl sicher.

    Zumindest wurde mir das mehrfach beteuert, denn als ich von alldem erfahren habe, bin ich erstmal reichlich eingeknickt, weil ich eine Fluglizenz hatte und auch mit Passagieren geflogen bin und mir gleich das Szenario ausgemalt habe, was hätte passieren können, wenn ich dort oben dissoziiert wäre.
    Der Gedanke daran, dadurch möglicherweise Menschenleben gefährdet zu haben, hat mich erstmal ziemlich fertig gemacht.

    Eiselein schreibt:
    Schon allein deshalb, weil bei ihm aufgrund dessen die Fähigkeit, aus Fehlern, jedenfalls aus der Vergangenheit zu lernen, erheblich gestört ist. Er muss sozusagen Dinge jedes Mal so tun, als kämen sie ganz neu und zum ersten Male auf ihn zu. Schwer Dissoziierte sind also oftmals gefangen in den immer gleichen, stereotypischen und letztlich dysfunktionalen Verhaltensmustern.
    Ich fürchte sogar, dass dies eines der Hauptprobleme für mich ist...

    Ganz herzlichen Dank für diese Beiträge!

    Viele Grüße
    Marcus
    Geändert von Fliegerlein ( 4.04.2012 um 11:07 Uhr) Grund: Fehler korrigiert und der Übersicht halber einige Absätze zugefügt

  2. #242
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADHS und Dissoziation

    @Eiselein

    Hm ... kann man die Nichtbeantwortung der Frage nach der eigenen sexuellen Neigung wirklich einer Dissoziierung zuschieben? Homo- oder Bisexualität ist doch immer noch für viele ein rotes Tuch ...
    "weiß ich nicht" kenne ich auch als Ausweichstrategie für nervende Fragensteller: man gibt a) wenigstens überhaupt eine Antwort (entspricht damit gängigen Höflichkeitsformen, womit man sich wenigstens ein wenig anpasst), b) hat man damit erst mal seine Ruhe ...

  3. #243
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS und Dissoziation

    Bin zwar nicht Eiselein aber:

    habitbraker schreibt:
    "weiß ich nicht" kenne ich auch als Ausweichstrategie für nervende Fragensteller: man gibt a) wenigstens überhaupt eine Antwort (entspricht damit gängigen Höflichkeitsformen, womit man sich wenigstens ein wenig anpasst), b) hat man damit erst mal seine Ruhe ...
    Das ist , denke ich, auch immer kontextabhängig.

    Ich denke, es gibt einen Unterschied, ob jemand mehr oder weniger genervt eine ausweichende Antowrt gibt oder tatsächlich so etwas wie ein "Suchen im Gedächtnis" zu erkennen ist, man sich also eigentlich anstrengt eine Antwort zu finden.
    Ich will ja antworten, ... das macht es mitunter noch schwieriger und setzt mich derart unter Druck (bzw. ich setze mich derart unter Druck) dass ich gleich wieder (ungewollt) verschwinde...

    Jedenfalls nehme ich das so wahr, bin leider kein Fachmann, nur Betroffener.

    Irgendwie ist das ganze Thema gleichzeitig unglaublich faszinierend und spannend wie auch beängstigend ...
    Geändert von Fliegerlein ( 4.04.2012 um 11:08 Uhr) Grund: Fehler korrigiert

  4. #244
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADHS und Dissoziation

    Fliegerlein schreibt:
    gleichzeitig unglaublich faszinierend und spannend wie auch beängstigend ...
    ja, und schlichtweg für mich total verknuddelt und verworren ...

    was war zuerst da: da Ei oder das Huhn?

    und was ist psychologisch greifbar und einer Art von Trauma zuzuweisen?
    und was hat vielleicht schlichtweg etwas mit einem Speicherdefekt zu tun?

    An welcher Stelle handelt es sich um einen Hardwarefehler, und an welcher um eine schlecht programmierte Software? Oder ackern wir AD(H)Sler uns gar mit einer schei* Software auf einer schlechten Hardware ab? Und dann ist da ja auch noch die Anwenderperspektive ... quasi das andere Ende der Leine ... manche können auch mit schlechten Karten gut spielen, andere halt nicht ...

    *aaaahhhhhh
    Darauf muss es doch Antworten geben, damit man das passende Werkzeug zur Reparatur nehmen kann ... wenn ich dauernd versuche, mit einem Miniimbusschlüssel von Ikea das kaputte Rohr unter'm Waschbecken abzuschrauben, kann es ja nicht funktionieren ...

    Bitte bitte, liebe Göttin der Therapie und Technik: gibt mir eine genaue Reparaturanleitung für die olle Maschine, die da oberhalb zwischen meinen Schultern klemmt, aber ein Bisschen plötzlich!! Ach was, mach mich doch direkt heile - habe diesen do-it-yourself-sch*** langsam satt ...

    *aarrrgggrrrmpf


    SO ... Dampf raus ... jetzt kann ich erst mal ein wenig arbeiten ...

  5. #245
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS und Dissoziation

    habitbreaker schreibt:
    An welcher Stelle handelt es sich um einen Hardwarefehler, und an welcher um eine schlecht programmierte Software? Oder ackern wir AD(H)Sler uns gar mit einer schei* Software auf einer schlechten Hardware ab? Und dann ist da ja auch noch die Anwenderperspektive ... quasi das andere Ende der Leine ... manche können auch mit schlechten Karten gut spielen, andere halt nicht ...
    faszinierende Frage, ... hoffe, das geht jetzt nicht OT:
    Ich vergleiche das gerne mit einem Computer:
    An sich eine richtig gute Maschine, schneller Prozessor, super Grafikkarte usw. da wurde also nicht gegeizt, ... aber irgendein Depp hat nur 512MB Arbeitsspeicher eingebaut ...
    Da drauf kriegste kein Windows vernünftig zum Laufen.
    Und da nützt die beste Software nix, wenn dadurch alles ausgebremst wird.
    Es muss ausgelagert und wieder reingeholt werden, alles wird langsamer, Bullshit.

    ABER:
    Es gibt auch Betriebssysteme, die damit supergut laufen können, Unix z.B und wenn die richtige Software drauf ist, kann man damit Höchstleistungen vollbringen.
    Da wären wir dann wieder bei der Pinguingeschichte:
    Man muss den Ort finden, an dem man mit seinem Unixsystem und der dazugehörigen SW noch gefragt ist und in seinem Element sein kann, mit seinen Stärken glänzen und nicht gegen seine Schwächen kämpft.

    Ich habe nur leider ein wenig das Gefühl und die Befürchtung, dass diese Nischen immer schwerer zu finden sind, ... sie sterben aus, so wie wir ...

    Sorry, back to Topic
    Geändert von Fliegerlein ( 4.04.2012 um 12:52 Uhr) Grund: Ich find doch immer wieder noch nen Fehler ....

  6. #246
    ADLer

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.384

    AW: ADHS und Dissoziation

    ich mag deine Vergleiche :o)

    und die Antworten , die ich hier find..

    ABER

    Nix da...

    Wir sterben doch nicht aus.....................

  7. #247
    Ida


    ♥ ♥ ♥

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 401

    AW: ADHS und Dissoziation

    Eiselein schreibt:
    ERSCHEINUNGSBILD UND VERLAUF EINER DISSOZIATION

    Fest zu stehen scheint, dass am Beginn einer Dissoziation ein emotionales Erleben steht, das in seiner Heftigkeit, Intensität oder auch seinem Umfang nach, für die Person eine solche Bedeutung hat, dass es nicht auf normalem Weg erlebt, verarbeitet und in dieselbe integriert werden kann. Einfach gesprochen kommt es am Beginn zu dem Versuch, diese Emotionen, die als nicht bearbeitbar, bewältigbar auftauchen, zu unterdrücken und ins Unterbewusstsein zu verschieben.
    Kann es sein, dass es auch einen anderen Grund für die Dissoziation gibt?


    Mir geht das mit dem absorbierenden Geist von Maria Montessori nicht aus dem Kopf.

    Laut ihr absorbiert das Kind hauptsächlich bis ca. 3 Jahren alles unkontrolliert und unsortiert aus seiner Umgebung. Wenn das Kind nachher nicht die Möglichkeit hat diese Eindrücke zu ordnen, dann kommt es zu Störungen in seiner Persönlichkeitsbildung. Es kann sich nicht "normalisieren".

    Hier ein kleiner Abschnitt was sie damit meinte:

    Montessori versteht unter Normalisation eine zweite Geburt des Menschen, in der er seine Identität findet, sich seiner Selbst bewußt wird. Maria Montessori bezeichnet diesen Zustand, der für sie Ziel ihrer pädagogischen Arbeit ist, als den der "psychischen Gesundheit" (Montessori 1947/1966, S. 48 ). Erreicht werden kann diese Gesundheit durch eine Ordnung des psychischen Lebens, in der das Kind seine wahre Natur offenbaren kann. Diese wahre Natur - seine Personalität und Individualität - ist dem Kind von Anbeginn des Lebens an mitgegeben und verbirgt sich im Menschen. Normalisation meint, daß das Kind sich gemäß dieser Anlage und damit seinem inneren Bauplan nach, frei entwickeln kann. Der Schlüssel zu dieser wahren Natur ist die Konzentration, in der das Kind seine ganze Lebensenergie auf eine handhabbare Sache lenkt, daran Ordnung erfährt und zugleich darin seine personale Ordnung findet. In der Eigentätigkeit, der "Großen Arbeit" in der "Polarisierung der Aufmerksamkeit" bündeln sich die im Kind lebenden Energien durch das manuelle Umgehen mit einem Gegenstand in ein Miteinander (Vgl. Böhm 1969, S. 175), dem Ziel des Menschen, dem Person-Sein. So findet das Kind im Prozeß der Normalisation durch das zielgerichtete Handeln zu seiner Individualität, es entwickelt Bewußtsein für sich Selbst und findet zu einem harmonischen Gleichgewicht seiner Lebenskräfte.

    von:
    Die Begründung des Begriffs Normalisation bei Maria Montessori



    Und wie soll ein ADHSler zur "Normalisierung" kommen wenn er quasi sein ganzes Leben den absorbierenden Geist besitzt?


    Was bleibt ihm denn anderes übrig als zu "dissozieren"?



    Ist die Dissoziation nicht eine ganz normale Reaktion um irgendwie zu überleben?



  8. #248
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: ADHS und Dissoziation

    Fliegerlein schreibt:
    Irgendwie ist das ganze Thema gleichzeitig unglaublich faszinierend und spannend wie auch beängstigend ...
    Ja, ist es durchaus.....

    Es hat mir große Angst gemacht und macht es immer wieder, Gefühle zuzulassen, zu merken, was ich bislang "ausgeblendet" bzw. abgespalten hatte....

    Ich bin seit ca. 3 Jahren auf dem Weg, auf Spurensuche, immer wieder neu entdecken, in alte Muster zurückfallen......

    Es hat mir sehr geholfen, diese Zusammenhänge zu verstehen. Was nicht heißt, dass deshalb alles gelöst ist....

    Aber es hilft, und ich kann immer wieder überlegen, was war das eben? Wieso habe ich so reagiert? Und ich habe immer wieder Unterstützung bei der Spurensuche... Denn alleine ist es mühsam, oft zu anstrengend, da bin ich oft nahe dran, die Flinte ins Korn zu werfen....

    Als neuer Mensch werde ich
    aus mir hervorgehen,
    und sterben muß,
    was mich aus sich gebiert,
    um mir die Rückkehr
    unmöglich zu machen.
    Hans Kruppa, aus "In Anspruch genommen"

    habitbreaker schreibt:
    Darauf muss es doch Antworten geben, damit man das passende Werkzeug zur Reparatur nehmen kann ... wenn ich dauernd versuche, mit einem Miniimbusschlüssel von Ikea das kaputte Rohr unter'm Waschbecken abzuschrauben, kann es ja nicht funktionieren ...
    Es gibt Antworten, nur sind es halt nicht die, die so landläufig "passen". Sie sind individuell und gleichen sich doch....

    Fliegerlein schreibt:
    faszinierende Frage, ... hoffe, das geht jetzt nicht OT:
    Ich vergleiche das gerne mit einem Computer:
    An sich eine richtig gute Maschine, schneller Prozessor, super Grafikkarte usw. da wurde also nicht gegeizt, ... aber irgendein Depp hat nur 512MB Arbeitsspeicher eingebaut ...
    Da drauf kriegste kein Windows vernünftig zum Laufen.
    Und da nützt die beste Software nix, wenn dadurch alles ausgebremst wird.
    Es muss ausgelagert und wieder reingeholt werden, alles wird langsamer, Bullshit.

    ABER:
    Es gibt auch Betriebssysteme, die damit supergut laufen können, Unix z.B und wenn die richtige Software drauf ist, kann man damit Höchstleistungen vollbringen.
    Da wären wir dann wieder bei der Pinguingeschichte:
    Man muss den Ort finden, an dem man mit seinem Unixsystem und der dazugehörigen SW noch gefragt ist und in seinem Element sein kann, mit seinen Stärken glänzen und nicht gegen seine Schwächen kämpft.
    genau das versuche ich... Klappt nicht immer, aber mit dem Wissen, dass vieles eben nicht gut tut, auch wenn es als "allgemein angenehm" empfunden wird, fällt es leichter.
    Es geht nicht ohne NEIN-sagen (schreib ich hier so einfach, wobei es doch das ist, was mir am schwersten fällt ;-) ), weniger ist mehr.....

    LG
    Erika

  9. #249
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADHS und Dissoziation

    <offtopic>
    Fliegerlein schreibt:
    Man muss den Ort finden, an dem man mit seinem Unixsystem
    dann ist ja alles prima ... ich arbeite zu 95% mit Debian GNU/Linux ;-)
    </offtopic>

  10. #250
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADHS und Dissoziation

    1411erika schreibt:
    Es geht nicht ohne NEIN-sagen
    Amen! Und weil in dem Satz zwei psycholinguistische Sprachfallen drin stecken, streich wir "nicht" und "ohne" und sagen: Wir müssen auch NEIN sagen!

    *schmunzel


Ähnliche Themen

  1. Dissoziation oder Ablenkbarkeit?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 00:32

Stichworte

Thema: ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum