Seite 122 von 124 Erste ... 117118119120121122123124 Letzte
Zeige Ergebnis 1.211 bis 1.220 von 1237

Diskutiere im Thema ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1211
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS und Dissoziation

    zlatan_klaus schreibt:
    Mir tut mein Beitrag sehr leid und ich möchte mich bei dir, Wintertag, dafür entschuldigen. Aber das ist für mich ein ernstes Thema. Ich hoffe du kannst das nachvollziehen. Zlatan_klaus
    ach schon o.k. - ich hatte ja nicht geahnt, dass du damit ein Problem hast und hab das nur so mit einem Augenzwinkern geschrieben, wollt dich wirklich nicht verletzen oder so. Nun hab ich gelernt, dass man hier im Forum mit so einem Spaß vorsichtig sein sollte, weil man ja nie weiß, ob der andere ein Problem hat. Also auch ich möchte mich deswegen bei dir für meinen Scherz entschuldigen, aber ich ahnte wirklich nicht, dass er so ein Problem für dich sein kann.

  2. #1212
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: ADHS und Dissoziation

    Möchte folgenden Eindruck mal in die Diskussion bringen:

    Was wirkt antidissoziativ?

    Da fallen mir ein:

    1. Alkohol

    2. Neuroleptika

    3. Amphetamin

    Was wirkt dissoziationsverstärkend:

    1. Alkohol, wenn die Wirkung nachlässt

    2. SSRI (Frage hier: Ausnahme Lithium? Wirkung von Lithium auf Dissoziation wäre jedenfalls ein lohnender Forschungspunkt)

    3. Mph, besonders retardiert

  3. #1213
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: ADHS und Dissoziation

    Ich möchte noch ergänzen:

    Bei mir wirkt Anti-Dissoziativ: Wenn ich Verantwortung für etwas habe und mich ganz stark konzentrieren muss.

    Beispiel: Wenn ich früher (also vor den Kindern) in die Stadt gegangen bin, wusste ich am Ende oft nicht wo ich war, was passiert ist. Es war komplett weg. Jetzt mit Kindern, wo ich ja auf sie achten muss, konzentriere ich mich so stark auf die Kids, das ich wieder alles mitbekomme.
    Wobei da wieder eine überkonzentration da ist, fast schon hyperfokusmäßig...

  4. #1214
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 89

    AW: ADHS und Dissoziation

    Also Eiselein, genau umgekehrt!

    Wenn ich Dissozation bei ADHS richtig verstanden habe und es auf mich reflektiere, dann würde ich sagen, dass
    1. Alkohol mich eher zu einem disso. Zustand bringt und
    2. MPH mich einfach klar macht! (Mit MPH weiß ich wer ich bin, was mit mir geschieht und was ich will, und zwar wirklich und nicht nur ein Impuls von mir!)

    Mit Antidepressiva habe ich keine Erfahrung.

    Oder habe ich da irgendeine Ironie oder ein Augenzwinkern dissoziiert?! Kann ja auch sein? Wie so oft in meinem Leben: alle einmal herzhaft lachen und ein zweites mal, wenn ich ernsthaft auf den Grund des Gelächters eingehe!

    Jetzt aber noch eine Steilvorlage: Eiselein, Du scheinst eine besondere Beziehung zu Alkohol zu haben! In mehren Beiträgen stellst Du die Wirkung als positiv ja fast schon lebenswichtig da (kann ich jetzt grade nicht belegen, kommt bei mir aber so an)!

    Alkohol ist ganz nett und für Selbstmedikation Mittel 1. oder 2. Wahl, aber mit verdammt hohes Risiko und Nebenwirkung!!

    Und zum Schluß ne Anekdote zur BahnhofsGeschichte: Als ich das erstmal den Verdacht auf ADHS ausgesprochen bekam, setzte ich mich für den Nachhauseweg in die U-Bahn und googlete gleichmäßig ADHS Erwachse ... Verdammt habe das Umsteigen verpasst! Nächste Station raus und wieder zurück ... und dann nicht eine Station zurück sondern gleich eine halbe Stunde in der Bahn gesessen und dacht mir noch ..
    "Was will ich denn in diesem Teil der Stadt!? Ich wollte doch nach Hause! Wo wohne ich denn ..." Da hatte ich für mich die Bestätigung zur Diagnose!

    Gruß von
    Ich und Du

  5. #1215
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: ADHS und Dissoziation

    Was wirkt antidissoziativ?

    Da fallen mir ein:

    1. Alkohol
    Kann ich für mich bestätigen. Ich trinke aber auch nur soviel, dass ich mich unter Kontrolle habe. Dann kommt "meine" Person zum Vorschein und ich bin voll da.

  6. #1216
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ADHS und Dissoziation

    Rioja schreibt:
    Kann ich für mich bestätigen. Ich trinke aber auch nur soviel, dass ich mich unter Kontrolle habe. Dann kommt "meine" Person zum Vorschein und ich bin voll da.
    Jep, besser hätt' ich's nicht ausdrücken können.

  7. #1217
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: ADHS und Dissoziation

    Ich denke beim Alkohol geht es nur ums verdrängen. Wenn die Wirkung nachlässt kommen auch wieder die Dinge zum Vorschein die Verdrängt wurden.

    Ich glaube gegen die Dissoziation hilft nur ein guter Therapeut, dass man sich mit der Dissoziation ausseinandersetzt und versucht aufzuarbeiten was vorgefallen ist.

    Das eigene verändern wollen steht dabei für mich gesehen im Vordergrund.

    Es ist einfach nur traurig wenn man glaubt nurnoch mit Alkohol ein lebenswertes Leben zu haben.

  8. #1218
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: ADHS und Dissoziation

    Es ist einfach nur traurig wenn man glaubt nurnoch mit Alkohol ein lebenswertes Leben zu haben.
    Ist es. Aber nicht jeder, der hin und wieder mal Alkohol trinkt, tut dies, um sich ein lebenswertes Leben zu ertrinken ...
    Ich trinke Alkohol, weil er mir schmeckt und eben auch nur in Maßen. Nicht, weil ich mich in einen anderen Bewußtseinszustand katapultieren möchte. Da dies dann aber halt auch eine Wirkung vom Alkohol ist, trinke ich ihn auch nur in einer Gesellschaft von Leuten, denen ich vertraue.

    PS: Mir ist schon klar, dass die Aussage der allgemein gehalten ist, aber ich gehöre halt auch zur Allgemeinheit und fühlte mich daher angesprochen.

  9. #1219
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS und Dissoziation

    Der "tolle" Gutachter der DRV, mit dem ich letztes Jahr das zweifelhafte "Vergnügen" hatte, meinte, dass Brustschwimmen antidissoziativ wirke oder besser gesagt: Man kann nicht dissoziieren beim Brustschwimmen.
    Dummerweise sind wir keine Fische und ich habe bis heute keine Antwort auf die Frage erhalten, wo ich denn mitten in der Stadt, im Auto oder sonstwo auch immer das passiert, ich ein Schwimmbad finden kann und wie ich das während der Dissoziation, die ich ja nicht bewusst wahrnehme, dann auch in der Lage sein soll, das zu nutzen ...
    Solch tolle Tipps bekommt man dann von solchen Spezialisten ...

  10. #1220
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ADHS und Dissoziation

    Zumania schreibt:
    Wenn die Wirkung nachlässt kommen auch wieder die Dinge zum Vorschein die Verdrängt wurden.
    Witzig, den Satz hätte ich genauso gut bei mir unter der Rubrik "Meine Erfahrung mit Rebound" platzieren können.


    Es ist einfach nur traurig wenn man glaubt nurnoch mit Alkohol ein lebenswertes Leben zu haben.
    Ehrlich gesagt sehe ich das Ganze (nur in Bezug auf meine eigene Person versteht sich) etwas pragmatischer und würde es nicht in Kategorien wie traurig oder glücklich aufteilen. Ich stelle mir, ganz losgelöst von Emotionen die Frage, warum das - was Rioja beschrieben hat - so ist? Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich unter MPH Einwirkung "verpeilter" (dissoziativer?) bin als unter Alkoholeinfluss. Ich bin letztens mit dem Auto ganze 20 km weitergefahren, bis ich gemerkt habe, dass ich die Ausfahrt verpasst habe. Mir machen solche Aussetzer ehrlich gesagt etwas, na ja, wie soll ich's ausdrücken, Angst? Keine Ahnung, vielleicht ist meine Erwartungshaltung an die Wirkung des MPH auch einfach zu groß..


Ähnliche Themen

  1. Dissoziation oder Ablenkbarkeit?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 00:32

Stichworte

Thema: ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum