Seite 112 von 124 Erste ... 107108109110111112113114115116117 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 1237

Diskutiere im Thema ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1111
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: ADHS und Dissoziation

    oot: (das letzte diesbezüglich)

    Ich habe meinen Kommentar zu der Diplomarbeit im vorgeschlagenen thread geschrieben, wer Lust auf das Thema hat, kann ja gucken kommen...

    LG Tanja

  2. #1112
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: ADHS und Dissoziation

    Ich bin begeistert von diesem Thema.

    Ja, Dissoziation bei gleichzeitiger Wahrnehmung der Dissoziation. Der Versuch, "nicht zu dissoziieren". Seim im Hier und Jetzt als ständiger innerer Imperativ. Lässt einen manchmal in eine Starre fallen, denn da wird die innere Spirale weitergeführt.

    Du dissoziierst. Merkst, dass du dissoziierst (merken mindestens im Sinne einer Ahnung oder eines diffusen "Gefühls"). Rufst dich zurück, oder versuchst es wenigstens. Richtest den inneren Blick auf das Außen, gleichzeitig ist du im inneren Dialog mit deiner Dissoziation.

    Kriegst nüscht mehr mit. Bist überanstrengt. Wirkst, bestenfalls, merkwürdig auf deine Peergroup (wenig peer, würde ich sagen).

    Luzie

  3. #1113
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: ADHS und Dissoziation

    Manchmal merke ich dass ich dissoziere, oder verdränge und manchmal etnscheide ich mich auch zuzulassen. Ich weiss dass es mich auch bis eine bestimmte punkt schützt. Beobachten was los ist im körper dabei ist auch interessant...

    lg

  4. #1114
    Zotti

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    Hallo,
    was ist da los, ich verstehe gar nix. Also ich fühle mich immer so, als wenn ich gar nicht richtig in dieser Welt lebe und das ist auch besser so.
    Wenn ich ganz realistisch alles auf mich einwirken lasse, um Gottes willen, das ist doch nicht zum Aushalten. Ich fühle mich manchmal so wie
    in einer Parallelwelt und das habe ich mir irgendwie angewöhnt. Weiß nicht was das ist, also ich bin zum Beispiel unterwegs und versuche zu
    denken, das es alles nicht so richtig realistisch ist, es ist schwer zu erklären.

    Ich versuche auch die Menschen nicht mehr so ernst zu nehmen wenn sie unfreundlich sind, sondern versuche zu denken, da drinnen ist
    ja was ganz anderes eine Seele oder so. Wenn ich aber bemerke es sind zu negative Menschen, dann halte ich mich davon fern. Ach herje,
    ich höre jetzt mal auf, weiß auch nicht was ich da so schreibe.

    Gruß Zotti

  5. #1115
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: ADHS und Dissoziation

    Hallo Zotti,

    So wie du schildert, gibt mich der eindruck dass du sehr viel dissoziert um eben auszuhalten was dich passiert... Es ist eine sehr interessante beispiel, darst du weiter erzählen! es kommt mich irgendwie bekannt vor, von früher...

    Heute immer weniger, nur wenn heftige emotionen kommen, aber mit der zeit merke ich dass ich immer weniger brauche zu verdrängen und plötzlich realisiere ich dass einiges mich mehr verletzt als ich gedacht hatte...

    lg

  6. #1116
    howie

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    So, ich hab jetzt genauere Informationen darüber, was Dissoziation meint.
    Gleich vorne weg: Dissoziation ist nicht typisch für ADHS sondern eher für Borderline.


    Unter Dissoziation versteht man eine Abspaltung der Wahrnehmung, bzw es werden verschiedene Persönlichkeitsanteile aufgespaltet.
    Es gibt verschiedene dissoziative Störungen, wie ja bekannt ist, die Überschneiden sich bei der Diagnose manchmal mit ADHS.
    ADHSler bekommen ja manchmal auch etwas nicht richtig mit, stehen neben sich und reagieren ohne die Konsequenzen zu bedenken, was an der gestörten Aufmerksamkeit, der mangelnden Kontrolle der Gefühle und der Handlungen zu tun hat.


    So und jetzt kommts: Betroffene nehmen dann das Wahrgenommene als abgespalten und nicht zu ihnen gehörig war.


    Ich denke, das ist so wie: Was habe ich da schon wieder gemacht?

  7. #1117
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: ADHS und Dissoziation

    Ich würde mal sagen ADHS und Dissoziation schließen sich nicht unbedingt aus.
    Wenn man als ADHS`ler eine Unmenge an schlechten Erfahrungen gesammelt hat, und nicht weiß damit umzugehen dann kann es schon auch mal passieren, dass man dissoziieren muß um zu überleben.

    Was ich mich aber frage ist, kann man auch bewusst dissozieren oder geschieht das immer unbewusst.

    Die ersten 40 Seiten hab ich ja noch gelesen, dann bin ich irgendwie ausgestiegen, keine Konzentration mehr, zu viel Informationen meine Therapeutin ist schon genervt von dem Thema, und meinte:
    Sie dissoziieren auch und das nicht zu knapp.

    LG

  8. #1118
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.601

    AW: ADHS und Dissoziation

    @ howie

    Du hast nicht Unrecht, was Dissoziationen und Borderline angeht. Auch dass es nicht zwangsläufig zu ADHS gehört.

    Hier im Threat gab es schon etliche Diskussionen zu Dissoziation und ADHS. Die in der Fülle rauszusuchen ist fast unmöglich… Für meine Begriffe (und da sind die Lehrmeinungen, also das was man im Web auch findet, nicht so weit) stelle ich fest: Es können auch bei ADHS Dissoziationen vorkommen, die eben nicht oder nicht nur auf Traumata gründen, sondern schlicht durch Reizüberflutung auftauchen. Wenn sich die Festplatte aufgehängt hat, weil zu viele Fenster geöffnet sind und zu viele Programme gleichzeitig laufen.

  9. #1119
    howie

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    wenn man ein bißchen neben sich steht wegen der Unaufmerksamkeit ist das eben noch keine Dissoziation.
    da muss schon mehr passieren, dass man sozusagen zwei oder mehrere Personen erlebt sozusagen

  10. #1120
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: ADHS und Dissoziation

    Hallo showdown und Howie,

    Ich kenne beides, aus erfahrung, aber bin sonst nur laie: dissoziation aus traumata kommt fast automatisch (mehr oder weniger bewusst) wenn etwas mich dass übel errinert und ich merke, es wühlt emotionen die zu heftig ist, dann will ich es nicht sehen... Ich verdränge und oft habe ich mich einfach mit etwas anders abgelenkt, weil es fèr mich einfach war... Also, bewusst dissozieren ist möglich. Manchmal war ich vielleicht auch einfach weg, errine ich mich davon einfach weniger was der auslöser war...

    Dissoziation aus reizüberflutung kenne ich auch sehr gut! Wenn es zu viel wird, mache ich mal einfach dicht und reagiere ich nicht mehr auf was passiert, weil ich es zwar sehe, wahrnehme, aber nicht mehr verarbeite und "verstehe" im sinn dass ich noch weiss was ich da machen muss...

    Was noch interessant ist: Reizüberflutung kann auch von heftige emotionen kommen, daher ist die abgrenzung zwischen traumata und reizüberflutung oft fliessend... Mit der zeit, verarbeite ich viele sachen und merke dass ich weniger schnell reizüberflutet bin, aber auch weniger oft heftige emotionen erlebe.

    Einfach weg sein, unaufmerksam, erlebe ich oft als ähnlich wie dissoziation... Es passiert mich auch öfter wenn ich getriggert werde, oder reizüberflutet... Ich weiss, wenn meine gedanken immer wieder abdriften müssen, dass irgendetwas mich zu viel ist... Aber ehrlich, passiert so was auch nicht mal stinos? Bei uns einfach mehr, oder? Jeden versteht wenn ich sage "ich war gerade weg mit die gedanken", also, jeden kennt es irgendwie...

    Bitte frag mich niemand es wissenschaftlich zu beweisen! Es ist nur was ich erlebt habe... Es kann bei jemand anders, anders sein.

    lg


Ähnliche Themen

  1. Dissoziation oder Ablenkbarkeit?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 00:32

Stichworte

Thema: ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum