Seite 105 von 124 Erste ... 100101102103104105106107108109110 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1237

Diskutiere im Thema ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1041
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: ADHS und Dissoziation

    Hallo howie,

    So wie ich verstanden habe, ist dissoziation, jedesmal dass man nicht ganz "hier und jetzt" sind. es kann bei ADS passieren, wenn wir träumen, oder wenn wir wegen reizüberflutung der ausknopf schalten, aber auch bei traumata, dass man alles was heftige emotionen auslösen kann lvermeidet, weil wir damit auch nicht fertig werden. Im moment eine trauma, also, wenn es gerade passiert, gibt es eine dissozieren und es ist normal. es ist eine biologische mechanismus (bei tieren passiert es auch) damit wir weniger leiden, da wir uns dagegen nicht mehr wehren können...

    Dann ist auch dissoziation, wenn wir alte errinerung verdrängen, weil sie zu schmerzhaft sind... Oder man sieht bilder, aber ohne zu fühlen, oder wir fühlen etwas heftig ohne zu wissen was so was ausgelöst hatte.

    Noch eine frage; da ich mich nicht durch der ganze thread wieder lesen möchte: was ist da gemeint damit dass 75-90% die depression falsche diagnose sind? Sind es ehe PTBS und ADS dabei (wie es bei mich war) oder etwas anders?

    lg

  2. #1042
    howie

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    So wie ich verstanden habe, ist dissoziation, jedesmal dass man nicht ganz "hier und jetzt" sind.
    ach so ok - aber meistens wenn ich abschweife dissoziiere ich dann zwar von der momentanen Realtiät assoziiere mich aber mit anderen Sachen und denke zum Beispiel über andere Probleme nach, oder?
    ich seh keine Bilder mit offenen Augen.
    das mit den Depressionen wie das gemeinst ist musst du web4health fragen

  3. #1043
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: ADHS und Dissoziation

    howie schreibt:
    ich bin noch nicht so dissoziiert als das mir der latente widerspruch nicht auffällt
    Ich habe nicht ansatzweise das Gefühl, als dass es Dir mit dieser Diskussion ernst zu sein scheint...
    Keine Ahnung, was das hier jetzt wieder soll... einfach nur kindisch...

    Das ist auch kein latenter Widerspruch, sondern sagt nichts anderes aus, als dass es zu Regelfällen auch Fälle gibt, die nicht einer Regel entsprechen.
    Genauso wie es zu "im Allgemeinen" auch immer ein "im Speziellen" gibt.

    Worauf willst Du also hinaus, außer dass Du die Absicht zu haben scheinst, hier einiges in Lächerliche zu ziehen oder zu provozieren?


    Ach egal, Energieverschwendung, ... ich bin raus.
    Geändert von Fliegerlein (29.03.2013 um 18:27 Uhr)

  4. #1044
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS und Dissoziation

    Fliegerlein schreibt:

    Das ist auch kein latenter Widerspruch
    das wollte ich auch gerade schreiben

  5. #1045
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: ADHS und Dissoziation

    Interessant, ich habe der provokation gar nicht gesehen...

    lg

  6. #1046
    howie

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    ich wollte nicht provozieren. ich hab ja gesagt "latent" - ich ziehe es nicht ins lächerliche - ich finde es aber irgendwie komisch, dass behauptet wird, dass fast alle adhsler eine dissoziative störung haben, aber niemand in einem satz sagen kann, warum bzw genau erklären kann was im fall von adhs gemeint ist

  7. #1047
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS und Dissoziation

    howie schreibt:
    ich wollte nicht provozieren. ich hab ja gesagt "latent" - ich ziehe es nicht ins lächerliche - ich finde es aber irgendwie komisch, dass behauptet wird, dass fast alle adhsler eine dissoziative störung haben, aber niemand in einem satz sagen kann, warum bzw genau erklären kann was im fall von adhs gemeint ist
    vielleicht, weil jeder eine andere dissoziative Störung hat ? Wie soll man das in einen Satz fassen ?
    Geändert von Wintertag (29.03.2013 um 20:26 Uhr)

  8. #1048
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: ADHS und Dissoziation

    Wo hast du es gelesen dass alle ADSler dissoziativer störung haben? ich errine mich nur gelesen zu haben dass ADSler mehr dazu neigen zu dissozieren als stino, was nicht heisst dass wir dafür der stempeln "dissoziative störung" bekommen.

    Sonst sehe ich so dass die neigung von ADSler mehr zu dissozieren ehe mit reizoffenheit zu tun hat: dadurch kommen wir schneller an unsere grenzen und machen einfach dicht. Wenn es zu viel reizen gibt. Zu viel reizen kann von eine lange einkaufbummel sein am samstag abend oder ein trigger sein, beiden überfordern uns schneller als stinos. Dazu haben ADSler scheinbar öfter eine trauma, zuerst weil das andersein schwierig ist und zu trauma führen kann aber auch weil wir risikofreudig sind und eben, manchmal dadurch an übel geraten oder an falsche menschen...

    Sonst hatte ich mit dich schon oft geredet, howie, und ich weiss wie du sonst neugierig bist, vieles verstehen willst und einfach nachfragst... Daher hatte ich wirklich nur neugier gesehen, keine provokation. Aber missverständnissen passiere echt sehr rasch hier!

    In ein satz hatte ich nicht gefasst, aber anweisungen folgen ist nicht meine stärke...

    lg
    Geändert von mj71 (29.03.2013 um 19:59 Uhr)

  9. #1049
    howie

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    ja genau ich bin nur neugierig! Wenn jemand was behauptet ich hinterfrage eben krass

    ich kann es auch genauer auflisten

    was hat adhs mit der dissoziativen Amnesie, der dissoziativen Fugue, dem dissoziativen Stupor, Trance und Bessenheitszuständen, dissoziativen Bewegungsstörungen, dissoziativen Krampfanfällen, dissoziativen Sensibiliäts- und Empfindungsstörungen, dem Ganser Syndorm oder der multiplen Persönlichkeitsstörung zu tun?

    ich hab kapiert, dass Tagträumen wohl dissoziativ zu verstehen ist.
    aber warum kann man sagen
    Ich gehe immer davon aus, ADHS wie eine Dissoziative Störung zu behandeln.
    Geändert von howie (29.03.2013 um 20:06 Uhr)

  10. #1050
    howie

    Gast

    AW: ADHS und Dissoziation

    wenn ich jetzt beim fernsehschauen abschweife und mich gedanklich über diesen thread aufrege und über das was hier gesagt wird nachdenke weil ich es nicht verstehe - hab ich dann eine dissoziative störung weil ich mich nicht auf den fernsehinhalt konzentriere?


Ähnliche Themen

  1. Dissoziation oder Ablenkbarkeit?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 00:32

Stichworte

Thema: ADHS und Dissoziation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum