Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 73

    Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister?

    Hallo,

    ich weiss nicht, ob das Thema hier rein gehört, wenn nicht bitte richtig einsortieren.

    Da bei mir nun ADHS diagnostiziert ist, frage ich mich, was das eigentlich für Auswirkungen auf die psychische Entwicklung von Geschwistern hatte.
    Der Hintergrund, meine 5J jüngere Schwester gibt mir die Schuld, das sie nicht in der Lage ist eine Beziehung einzugehen, und noch für anderes, was ich nicht weiss, da sie nicht drüber redet. Es ist nicht so, das wir uns nicht Lieben, im Gegenteil. Sie hatte nur immer unter den Streitereien zwischen meinen Eltern und mir zu leiden, sie hat dann immer angefangen zu weinen, weil sie es nicht haben konnte.

    Gestritten haben wir uns aber so gut wie nie. Aber die Aufmerksamkeit meiner Eltern lag eindeutig auf mir. Meine Schwester ist immer nur mitgelaufen, hat nie was ausser der Reihe gemacht. Hat also auch nichts besonderes gemacht, um die Aufmerksamkeit zu erlangen.

    Nun ist es noch so, das sie jeden Abend nach der Arbeit zu meinen Eltern fährt, da auch mal rumstänkert, aber wenn ich mal da bin, ist sie besonders lieb zu unseren Eltern. Das hat meine Mutter mir mal erzählt. Da sie wohl immernoch sehr eifersüchtig ist. Meine Schwester hat meiner Mutter eben auch gesagt, das sie mich für ihr scheitern verantwortlich macht.

    Jetzt seit der offiziellen Diagnose, hat sie mit mir noch nicht drüber gesprochen, ich trau mich auch nicht sie anzusprechen. Das Thema wird eh irgendwie todgeschwiegen in der Familie. Und ich weiss nicht, wie ich ein Gespräch anfangen soll.

    Ich will meiner Schwester nur helfen, will das sie auch auf die Füsse kommt und nicht immer meint, sie stände hinten an.

    Habt ihr Erfahrungen mit euren Geschwistern, die uns weiterhelfen könnten? Muss man was aufarbeiten, damit das Verhältnis besser wird? Und es ihr besser geht? Oder sie einfach selbst drauf kommen lassen?

  2. #2
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Geschwister

    warum Du da jetzt schuld haben sollst das sie keine Beziehung eingehen kann..ist mir jetzt schleierhaft.

    das sie sich vernachläßigt fühlte weil Deine Eltern immer mit Dir beschäftigt waren ,kann ich schon verstehen ...aber sollte sie da nicht eher auf die Eltern sauer sein......sie fühlte sich ja wohl eher ungeliebt von den Eltern
    da sie ja wohl nie Probleme gemacht hat ,dachten die Eltern ja auch wohl bei ihr ist alles in Ordnung.
    Vielleicht meint sie Du hast Dich extra in den Mittelpunkt gestellt ...und meinte vielleicht auch das sie Dich mehr geliebt haben,weil sie ja immer mit Dir beschäftigt waren.

    Vielleicht hätte sie von Dir erwartet das Du Ihre Probleme erkennst..und Ihr hilfst ,fühlte sich auch von Dir alleingelassen...?

    Glaub auch das sie auf Dich einfach neidisch war und vielleicht immer noch ist,weil Du mehr erreichst und erreicht hast ....sie immer so gern wie Du gewesen wär ...weil Du so stark bist,immer gekämpft hast und sie nicht aus sich raus konnte ....zu schüchtern
    und möchte Dir deswegen die Schuld geben,Dir ein schlechtes Gewissen einreden
    oder will einfach sagen :sei jetzt wenigstens da für mich,hilf mir

    vielleicht kannst Du ja so ansetzten ,das Du eifersüchtig auf sie warst wegen.... usw und sie dann rausrückt was sie immer gefühlt hat .Du vielleicht eifersüchtig warst weil sie nie kämpfen mußte ...sie beliebter war weil sie so lieb und brav war ....Du vielleicht auch lieber sie wie sie gewesen wärst ...sicher hattest Du ja auch ständig Probleme in der Schule ,mit Lehrern uns so .

    Jedenfalls wünsch ich Dir ganz viel Glück für Euch Beide !!!!
    Oder habt Ihr Kinder mit ähnlicher Situation..eins macht ständig Schwierigkeiten und eins so wie Deine Schwester ......

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Geschwister

    Hey Dipsi,

    danke für deine Bemühungen der Spekulation
    (ich nenn das immer so, da man ja die Beteiligten nicht kennt und nur einen Bruchteil weiss und man doch Hilfestellung geben möchte, Denkanstösse)

    Sie kann keine Beziehung haben, weil sie sich nicht traut. Sie ist hübsch und total lieb, witzig und ansich sehr fürsorglich, macht auch ständig Party, aber irgendwie lässt sie keine Männer näher ran.
    Sie ist auf mich sauer, weil ich meine Eltern immer so beschäftig hab, das für sie nichts mehr über blieb. Meine Eltern haben aber immer versucht sich gleichmäßig zu verteilen, haut leider nicht immer hin, den auch Eltern haben nur eine begrenzt Energie und sind keine Übermenschen.

    Ich erkenne ja teilweise ihre Probleme, aber sie läst mich nicht an sich ran. Ich hätte gern wesentlich mehr Kontakt, würde gern was mich ihr machen, scheint aber nicht auf gegenseitigkeit zu beruhen. Und ihr das auch mal so sagen, was du meintest, wer aus welchen Gründen eifersüchtig ist.

    Es ist ja schon besser geworden, früher war ich ihr nur peinlich. Selbst meine Mutter sagt, ich soll wegen dieser Eifersucht und Problemen nicht allzuviel auf sie bauen. Aber ich kann es nicht.
    Schule: Ich: aussenseiter, ständig Probleme mit Schüler und Lehrer. Sie: beliebt rundherum, hat sehr viel gelernt und ist trotzdem nicht wirklich an meine Leistungen rangekommen. Noch so ein Konfliktfeld. Und wir waren auf der selben Schule, hatten da aber auch kaum Kontakt.

    Und ja du hast recht, ich war eifersüchtig auf sie. Bin es auch jetzt teilweise noch, da sie in der direkten Nähe von meinen Eltern wohnen kann, und ich nicht. Hab ich ihr auch schon gesagt.

    Ich möchte ihr echt helfen, und auch eine bessere Beziehung zwischen uns haben.

    Meintest du mit Kindern, ob wir eigene haben? Oder andere hier, die das aus Elternsicht wiedergeben können? Wäre auch spannend!

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Geschwister

    ja meinte ob Ihr eigene Kinder habt mit ähnlicher Problematik um somit ins Gespräch über Euch selbst zu kommen .

    und wenn Du vielleicht einen Brief schreibst

    wie alt ist sie denn eigentlich?
    glaub fast sie möchte einfach das Du und wahrsch. Eure Eltern leiden sollen ,endlich dafür büßen sollt weil sie damals zu kurz kam ...und deswegn Euch für alles die Schuld gibt und Dir zeigen möchte: HA endlich mal was was Du nicht so einfach bekommst (wenn sie meint Du hättest immer alles leicht geschafft und alles bekommen)

    Bist Du denn verheiratet? Kinder ?(was natürlich auch wieder sehr viel Neid bedeuten würde)

    weißt Du vielleicht ist es jetzt zum Zeitpunkt wirklich zwecklos ...aber bestimmt irgendwann durch irgendeine Situation findet Ihr mit Sicherheit wieder zusammen .
    Sie hat sich wohl sehr stark in dies alles reingesteigert ..und solang sie davon überzeugt ist,das Du/Ihr an allem schuld seit .
    Und ich denke sie ist wohl unter 30 ...vielleicht sogar eher bei 20 ..dann wirds bestimmt nicht allzulang dauern bis sie zur Vernunft kommt.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Geschwister

    nein, wir sind beide weder verheiratet noch Kinder, worunter meine Eltern wiederrum leiden, da sie keine Enkel haben. Meine Schwester ist schon 30 und i 35. Und wenn meine Schwester so weiter macht, wird das auch nix. Denn bei mir gehts net, ausser i lern ne Frau mit Kind kennen.
    Boah alle leiden vor sich hin, dabei hab ich die ganzen Krankheiten und Störungen. Brummel brummel Und wer läuft hinterher? Der, der alles abgekriegt hat. Motz muss ich ja, ich hab ja an... Boah werd ich sauer, nein ich bin sauer.
    nein ich red besser doch mit keinem, sonst haben se noch nen wahrhaftigen Grund dafür das ich an deren leiden Schuld bin. Vielleicht hast du recht mit irgendwann... ich hoffe ich halts aus und halt weiterhin die Klappe. Das Faß sollte man wohl besser wie eh und jeh ruhen lassen...

    Mal abreagieren geht....

  6. #6
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister?

    Hi ThunderBit,

    das ist ja ne Geschichte...ja und als ADSler ist man ja bekanntermaßen harmoniesüchtig!

    Ich mache es kurz:

    Deine Schwester ist erwachsen (meint sie, gleich mehr dazu) und ist für sich selbst verantwortlich.

    Dich zu beschuldigen ist mehr als kindisch!

    Wenn man krank ist muss man sich selbst helfen, bzw. die Initiative ergreifen, es tut keiner was für einen. Das war so schön als Kind *seufz*

    Weißt Du, wann man in meinen Augen erwachsen ist?

    Wenn man nicht mehr den Eltern gefallen möchte,

    seine Jugend verarbeitet hat und sie so akzeptiert wie sie war und nicht mehr nachtritt

    und wenn man versteht, dass man sich selbst aus der Sch..ziehen muss und niemand anders!

    Mach Dich frei und begegne allen mit einem Lächeln und mach DEIN Ding!

    LG von Melli

  7. #7
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister?

    Hi Thunder,

    ich habe einen 10 Jahre jüngeren Bruder und manches von dem was du schreibst kommt mir bekannt vor. Zum Beispiel, dass er sehr gelitten hat unter den Streitereien mit meinen Eltern.
    Aber bei uns war es immer eher so, dass ich weniger Probleme hatte als mein Bruder, ich bin weniger aufgefallen (halt ein träumerchen) aber ich habe oft das gefühl, dass meine eltern weniger kraft hatten sich auch noch um meinen bruder zu kümmern.
    er macht jetzt abitur und ich studiere immer noch, alles nicht so optimal.

    aber: jeder muss irgendwann seinen eigenen weg gehen und kann nicht alle anderen verantwortlich machen. auch wenn dieursachen vielleicht in schwierigen geschwister-beziehungen liegen oder so, das muss man irgendwann überwinden. hat ja melli auch schon gesagt.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister?

    Danke für eure Erklärungen und Erfahrungsmitteilungen. Bin gerade nicht in der Lage darauf einzugehen, meine Gedanken raus zubringen.

    Gruß Thunder

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister?

    Ich kann as aus der Sicht der jüngeren Schwester sehen. Meine Schwester ist 10 Jahre älter als ich.

    Holzmelli ein Satz von dir fand ich in anbetracht meiner Situation sehr gut, welcher kommt später.

    Ich bin vermutlich eher der Hypo-Typ.
    Mache ich mir Vorwürfe? Nein nicht mehr. Habe ich mir jeweils vorwürfe gemacht? Nein nicht wirklich bei mir war es das nicht nein sagen können. Ich wollte es allen recht machen und konnte nie eine Bitte abschlagen erst recht nicht eine von meiner Schwester. Irgendwann hat sie es aber zu weit getrieben und ich habe nein gesagt.
    Nun fragst du dich sicherlich was das mit deiner Situation zu tun hat.

    Ganz einfach dein Schuldgefühl die Liebe deiner Eltern zu stark in Anspruch genommen zu haben und das sie zu kurz kam war bei mir ähnlich nur äusserte es sich anders.
    Bei mir kam das ganze logischerweise erst viel später. Irgendwann fing sie an mich mit ihren bitten zu schickanieren. Was mir aber erst Jahre später klar wurde.
    Sie bat mich um belangloses was sie leicht auch selber erledigen hätte können.

    Irgendwann machte es aber bei mir klick und ich merkte das sie mich ausnutzte bzw. meine Gutmütigkeit.
    Da sagte ich zum ersten mal zu einer Bitte von ihr bzw. was sie als Selbstverständlichkeit ansah, nein.
    Sie fiel aus allen Wolken und verstand nicht das ich so reagierte.

    Nach und nach wurde mir klar warum sie das machte. Sie war unterbewusst eifersüchtig. Eifersüchtig darauf, dass ich um dinge für die sie noch kämpfen musste nicht kämpfen musste. Ein Beispiel. Sie fragte irgendwann "Darf ich bei xyz übernachten" Antwort von meinem Vater: "Nein , du hast dein eigenes bett."
    Ich stellte es schlauer an ich sagte: "Ich übernachte Heute bei xyz." Damit war es keine Frage sondern eine feststellung gegen die mein Vater nichts sagte.
    Auch bei vielen anderen Dingen war es so ähnlich.

    ich habe für die Schule nie gelernt oder für Arbeiten geübt, ihr fiel die Schule schwerer.

    Ich zog mit meinen jetzigen Mann zusammen und wir kämpften, da wir kaum Geld hatten um das Vorhaben in die tat umzusetzen, jedoch bekamen wir von meinen jetzigen Schwiegereltern enorme Unterstützung.
    Sie war ausgezogen als sie finanziel relativ gut dastand.

    Meine beziehung hält immer noch und wird sie wahrscheinlich auch noch sehr lange. Sie wurde von ihrem Freund verlassen.

    ich bekam Kinder sie hat keine Kinder.

    Ich habe immer schon Arbeit gehabt die mir Spaß macht. Sie mochte die meisten ihrer Arbeitsstellen nicht.

    Ich sehe seit einigen jahren alles immer positiv, sie ist eine schwarzmalerin.

    ich kann essen was ich will und komme nicht über Kleidergröße 38, sie musste schon immer mit dem Essen aufpassen und ist übergewichtig.


    So und nun zu holzmellis Satz:"Weißt Du, wann man in meinen Augen erwachsen ist? Wenn man nicht mehr den Eltern gefallen möchte."

    Ich muss niemanden Gefallen ausser mir selber. Sie möchte anderen gefallen und verbiegt sich dafür, ganz speziell sehe ich es bei unserem Vater. Mir macht es nichts aus, dass er nicht in der Nähe wohnt sondern 250 Kilomeeter weit weg. Meiner Schwester schon. mir macht es nichts aus auch wenn er hier ist dasss ich ihn nicht jeden Tag davon sehe, meine Schwester klebt an ihm dran wie eine Klette, was mich dann aber nervt wenn er beu mir zu besuch ist weil das immer auch bedeutet das sie auch bei mir ist.

    Und meine Einstellung zu dem ganzen? Wir sind nun mal so wie wir sind. ich möchte weder mich noch andere verbiegen. Wenn es mir zu viel wird ziehe ich mich zurück. Ruft sie in der Rückzugszeit an habe ich halt gerade keine Zeit zum tel oder treffen.
    Ich weis das ich mich nicht groß verändern werde, weil ich mit mir zufrieden bin. ich weis, dass sie sich nicht verändern wird weil ich weis sie sieht nicht dass sie anderen auf die Nerven geht/andere verletzt auch dann nicht wenn man sie mit der Nase drauf stößt.

    Also sehe ich es gelassen. Ich kann daran nun mal nichts ändern also warum darauf Energie verschwenden.U

    Ups das ist ja nun doch länger geworden als ich wollte.Sorry

  10. #10
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister?

    @Cat,

    so sieht`s aus. Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen
    LG

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kaffeekonsum und Adhs ! Welche Kaffeezubereitung trinkt Ihr bei Adhs ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 6.09.2011, 00:01
  2. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 7.06.2011, 21:01
  3. Haben Eure Geschwister auch ADHS?
    Von Sheila76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 12:32
  4. Probanden mit ADHS und Geschwister für Studie in München gesucht
    Von adhd im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 13:43

Stichworte

Thema: Welche Auswirkungen hat ADHS auf Geschwister? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum