Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen????? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    Hallo Eleni,

    ja das Buch habe ich gelesen. Was mir auch noch in Erinnerung ist, dass bei uns das Belohnungssystem nicht funktioniert,
    Also, wenn ich Lob bekommen, mir was gönne oder so ähnlich, dann hat das keine Wirkung. Bei einem normalen Menschen
    wäre das ein Anreiz oder Ansporn, sich noch mehr zu bemühen. Bei mir ist es genauso, als wenn nichts wäre.

    Es ist halt mit den Gefühlen ja schon schwer. Wenns mir nicht gut geht, wäre es ja schön zu wissen warum. Dann könnte man das ja vermeiden.
    Oder wenns positiv ist (was ist das?? Kenn ich nicht) dann könnte man das ja öfter mal wiederholen.
    So ist halt alles irgendwie verzwickt.

    Lg
    Savannah377

  2. #22
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    Hallo,
    ich habe irgendwann mal angefangen, wenn es mir schlecht ging, mich zu fragen, was ist alles geschehen, also welche Situationen gab es in letzter Zeit. Könnte es sein, dass ich mich aufgrund einiger Situationen nun schlecht fühle bzw. schlecht fühlen kann. Leider immer noch: darf ich mich deswegen schlecht fühlen, wie würden sich andere nach solchen Situationen fühlen. Manchmal habe ich mir dann auch noch die Bestätigung geholt bzw. wurde mir gegeben, nach meinen Erzählungen, ja, nach solchen Situationen würde sich wohl so ziemlich jeder nicht gut fühlen. Ob man dann solche Situationen in Zukunft vermeiden kann, weiß ich noch nicht. Teilweise bin ich immer noch dabei, mir es zu gestatten, mich aufgrund bestimmter Situationen schlecht fühlen zu dürfen. Ich denke, mit der Zeit könnte dies ein Weg sein, näher an die eigenen Gefühle zu kommen. War das jetzt einigermaßen verständlich?

    Gruß,
    Smaragdina

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 49
    Das wovon hier geredet wird nenne ich meine kleine Depression.

    Seit ich gut auf MPH eingestellt wurde ist aus meiner "Angst vor der Welt", dem "zehrenden dritten Auge", dem "immer Wissen und nie können" ein mühevoll erarbeitetes Leben mit richtigen Entscheidungen geworden.

    Das allein hat mich schon im Selbstwert bestärkt und mir gezeigt, dass es ein Glück ist in der Welt zurecht zu kommen.

    Allerdings gibt es sie, diese 3 bis 10 Tage im Monat. Da macht alles keinen Sinn, ich bin wieder getrennt von der Welt, manchmal sogar von mir selbst.

    Ich kenne das zu gut!

    Ich habe da heute so meine Strategie und die lautet:

    Annehmen und akzeptieren. Das Gefühl einfach zulassen. Ertragen oder reinsteigern vermeiden so gut es geht.

    Keinen Druck! Sich im optimalfall Menschen ehrlich anvertrauen.

    TRAUBENZUCKER, keinen Alkohol oder Benzos, keine Schwarzmarktstimulanzien, Cannabis kann gezielt und niedrigdosiert eingesetzt helfen (bei mir) sollte aber mit Vorsicht genossen werden.

    Im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden wie ehrlich er mit sich selbst ins Gericht gehen will.

    Das wichtigste ist, dass die konstruktive Lebenszeit zunimmt und damit das eine Leben was man hat im Ganzen aufwertet.

    Ich hoffe das ist ein Prozess und die "kleine Depression" verlässt mich dann irgendwann.

    Heute akzeptiere ich sie als Teil von mir selbst.

    Es ist okay.

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    hallo
    ich habe hier etwas interessantes:

    Fühlen in Bildern - emoflex®

    fühlen in bildern, adhs / stimmungsschwankungen,
    das stabile gefühl

    gruss

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    Hallo,

    konnte auch keine Gefühle benennen , bis ich meine Therapie angefangen hab. Seitdem muß ich Tagespläne machen, mit den Beschäftigungen und den vorherrschenden Stimmungen. Wenn man sich damit beschäftigt, sieht man Zusammenhänge zwischen den Aktivitäten und den vorherrschenden Stimmungen und kann steuern was einem gut tut und was eher nicht. Es ist zwar nervig diese Pläne zu erstellen aber mir hat es eine Menge gebracht.

    Liebe Grüße

    Laua

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    @smile: danke für den link, teilweise konnte ich den Inhalt verstehen, die Idee dahinter hört sich sehr gut an. Aber ich denke, das kann man nicht alleine lernen, man braucht dafür jemand von außen, der einem hilft. meine Frage ist, ob viele Therapeuten dies anwenden, wenn die Diagnose gestellt ist, oder ob das nur ganz wenige anwenden...

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 63
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    Hallo Nervzwerg81
    war bei einem Seminar des Entwicklers gewesen.
    Es hat sich gut angefühlt und ich bin zu neuen Erkenntnissen gekommen.

    Bin gerade dabei es in den Alltag zu integtieren.
    Es ist nicht einfach für mich, jedoch habe ich das Gefühl es könnte sich lohnen für mich.
    Gruß
    Merhaba

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    Gestern hab ich dem diffusen Gefühl, das hier auch beschrieben wird, einen Namen gegeben: Braune Laune. Weil alle Gefühle, denen gerne Farben zugeordnet werden, vermischt sind. Und weil sich's kacke anfühlt. Die braune Laune

    Hab dann einen Text dazu geschrieben, hat ein bisschen Erleichterung gebracht. Die Probleme aber nicht gelöst. Aber ein bisschen Kraft gegeben. Naja, bin auch erst am Anfang.

    Wünsch dir alles Gute, liebe Savannah

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    @Opinelle: ja, mit Farben hab ichs auch ganz arg... vllt. versuch ichs auch mal so...

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen?????

    Merhaba schreibt:
    Hallo Rose,

    wie ersetzt du Gefühle?
    Würde mich sehr interessieren, denn ich hab einige zu ersetzten.

    Gruß
    Merhaba
    Hallo Merhaba,

    wenn es so einfach wäre würden wir das denke ich alle sehr oft tun!

    Um Gefühle "ersetzen" zu können ist es erstmal wichtig das Gefühl zu erkennen und es bennenen zu können bzw die Emotion (Emotion gleich Gefühl + Körperreaktion + Gedanken + Handlungsdrang) dazu muss man sich natürlich mit sich und seinen Emotionen/Gefühlen auseinandersetzen.

    Es ist eine Übungssache und dauert über Jahre denke ich (ich steh da auch noch ganz am Anfang), es geht darum, dass Du wenn Du zB Angst hast Dich nicht in diese Angst hineinsteigerst sondern versuchst Dir ganz klar zu machen warum Du grade Angst hast und wovor genau und dann versuchst zu sehen ob Du entgegengesetzt handeln kannst bzw Dein Gefühl ersetzen kannst.

    Kleines fiktives Beispiel damit klar wird was ich meine: Ich habe Angst vor Hunden, muss jeden Tag am Nachbarhaus vorbei wo im Vorgarten ein Hund ist. Normalerweise wechsel ich aus Angst die Straßenseite. Nun will ich etwas ändern, aus meinem alten "Schema" raus. Also überlege ich mir in einem "sicheren Moment" warum ich Angst habe und vor was genau (also was geht in meinem Kopf vor sich). In dem genannten Beispiel habe ich vielleicht Angst, weil der Hund mich anfallen könnte oder vor dem Bellen (laut und so). Also muss ich mir klar machen, dass der Hund nicht aus dem Vorgarten raus kann (davon gehen wir jetzt mal aus) und mir nichts anhaben kann. Gegen das Bellen kann ich mir meinen MP3Player mitnehmen. Und dann folgt entgegengesetztes Handeln. Ich gehe also am nächsten Tag raus und gehe NICHT auf die andere Seite sondern am Nachbarhaus vorbei mit Musik in den Ohren und wenn die Angst kommt (denn die ist nicht weg, die ist da und die hat ihre Berechtigung, denn Angst hat immer eine Berechtigung in unserem "alten Schema" sie war wohl mal ein Schutz) dann gehe ich wieder meine Fragen durch und mache mir klar, dass die Angst da ist, aber sie mich nicht beherscht und ich sicher bin. Und ich gehe vorbei.

    Klar ist das oft schwerer als in dem Beispiel, man kann aber zB auch Angst mit Humor versuchen entgegenzutreten (sich den Hund mit rosa Plüschohren vorstellen oder sowas).

    Man muss einfach einen Weg finden, Fakten zu prüfen und zu schauen ob das alte Schema (also das alte Gefühl) noch sinn macht. Wenn nicht kannst Du es ersetzen.

    Wenn Du zB traurig bist weil jemand gestorben, dann ist das so, ich kann nichts machen daran, dass die Person tot ist, das muss ich radikal akzeptieren. Aber ich muss mich nicht in meiner Trauer suhlen. Es ist ok, dass ich traurig bin, ich darf es sein, es gibt den Grund und es hat seinen Sinn, aber ich muss mir dann auch klar machen, dass MEIN Leben weiter geht und es schöne Dinge gibt und mich daran erfreuen und mir zB sagen, dass die Person das auch so gewollt hätte.... !

    Gefühle erkennen, Fakten anschauen, alte Schemas erkennen... dann kann man Gefühle ersetzen.... und auch nicht immer.... ist verdammt schwer und jeder muss da so seinen eigenen Weg finden, leider gibts kein Patentrezept! Wäre schön, wenn ich Dir sagen könnte "mach das und das , so gehts" leider ist das nicht so.... sonst wär ich reich UND glücklich *g*!

    Aber wer an sich arbeitet und was verändern will, der schaffft das auch, da bin ich mir sicher!

    LG

    Rose
    Geändert von Rose (15.03.2012 um 20:59 Uhr)

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie gut könnt Ihr Vorträge halten?
    Von Hermine1977 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 4.06.2011, 18:43

Stichworte

Thema: Könnt ihr Gefühle benennen bzw. zuordnen????? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum