Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Schädlicher / schlechter Hyperfokus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    Frage Schädlicher / schlechter Hyperfokus

    Hallo miteinander ich bin neu und mir ist etwas krasses passiert.

    Ich bin auf einer entwöhnungsstation von Drogen bin auch zur zeit in der Medikationeinstelung.
    Es verlief nicht alles so gut wie es laufen sollte mit der Medikament es wahr ein auf und ab sehr anstrengend

    Es kamen auch andere Probleme dazu die mich sehr belasteten dann das es nicht richtig mit der Medi Einstellung lief kam ich stark in den Hyperfokus drin,

    Ich sah alles nur noch mehr negativ sah nicht mehr was ich alles erreicht hatte.

    Di sucht nahm auch die Hand über mich sehr stark und Plante einen Rückfall und wollte aufgeben!!!
    Alles hinwerfen wo ich erreicht habe in denen 9 Monate.

    Ich wahr so im Hyperfokus drin ich konnte nicht mehr mal reden mich mitteilen wahr wie eine Blockade.

    Aber zum Glück habe ich eine super Bezugsperson habe auch das Gefühl ich nerve sie aber sie steht hinter mir bin so froh!!!
    Sie quetschte es sozusagen aus mir raus und ich konnte mich endlich öffnen!!!!

    Der Hyperfokus wahr echt schlimm!!!

    Ist es so das man alles nur manchmal negativ sieht und nicht mehr positiv???

    Oder das wo man erreicht hat nicht mehr sichtbar ist????

    Oder ihr könnt nicht mehr Reden da ihr eine Mauer um euch habt????


    Kennt ihr das????

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Hej, du beschreibst meinen Zustand ohne Medikamente.;-)
    Da denke ich nur pessimistisch, bin mir nicht bewusst, was ich geschafft habe und glaube an nichts, aber auch garnichts. Bin dann wie verloren. Und entweder ich quasel viel zu viel oder garnicht. Am liebsten garnicht, weil ich mich ohne MPH nicht richtig ausdrücken kann und dann meist ausraste, als Beispiel.

    Allerdings habe ich keinen Entzug hinter mir. Dann kommt da jemand und braucht nur "buh" sagen, wenn ich in meiner Schweigephase bin und alles platzt raus.

    Grüße

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Danke!!!!

    Ja Ich habe auch momentan nicht die richtige Dosis vom Concerta aber es kommt schon!!!!!

    Ja wie machst du es wie gehst du mit dem um???

    Das wür mich mega wunder nehmen???

    Glg

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Das klingt als würdest Du eine Depression hyperfokussieren... das kann nicht gut sein und ich bin froh, dass Du eine Bezugsperson hast, der Du dich anvertrauen kannst. Es scheint ja, als ob Du derzeit dazu auch noch medizinische Betreuung hast - was für Dich nur positiv sein kann. Ich vermute, dass Du einfach gerade in einer sehr schweren Phase steckst aus der Du aber auch wieder rauskommst. Du hast ja Leute um Dich, die Dir helfen. Ich hoffe, Dir geht es bald besser. Immer dran denken: Auch kleine Erfolge sind Erfolge! Und die solltest Du auch (an-)erkennen und Dich darüber freuen. Das ist schwer, ich weiß, aber es ist wichtig das Du den Kopf jetzt hochhälst und auch die kleinen Erfolge als Erfolge anerkennst. Z. B. ist der erste Erfolg des Tages aufstehen! Du hast jeden morgen die Wahl, liegen zu bleiben und nichts zu tun, oder aufzustehen und etwas zu tun. Wenn Du aufstehst, ist das schon der erste Erfolg des Tages!!! Nie vergessen!!!

    liebe Grüße

    Kain

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Naja, ohne MPH bin ich dem frei ausgeliefert, sobald das MPH aber wirkt, hab ichs ja weitestgehend im Griff. Und ich versuche die Zeit wo ich keine WIrkung hab einfach nur allein uz sein.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Zeit für sich alleine ist extrem wichtig. Ich kenn das von mir selbst, wenn jemand um mich rum ist, kann ich nicht richtig "entspannen" und fühle regelrecht die körperliche und auch geistige Anspannung. Ich habe leider derzeit weder offiziell eine Medikation noch eine Rückzugsmöglichkeit. Das einzige was ich habe, sind Kopfhörer und Musik um die Umwelt abzuschirmen und mich in die Musik zu versenken. Das ist für mich schon eine große Hilfe. Meine Familie weiß mittlerweile, wenn der Papa die Kopfhörer auf hat, lass ich den besser in Ruhe. Das ist meine einzige Auszeit neben dem "vor-dem-einschlafen" wo ich normalerweise autogenes Training prakitziere.

    liebe Grüße

    Kain

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Ja danke viel mal für eure Beiträge echt Danke!!!!

    Wisst ihr ich habe einfach mega angst das es so bleibt oder das es immer wider kommt!!!

    Ach ja für mich ist es zur zeit alles Neuland Habe es auch echt lange nicht wahr haben wollen das ich ADHS !!

    Voralm ist es mega krass ein suchtproblem zu haben und das zu bekämpfen naher noch das ADHS und noch sonstige Probleme irgend wie es kam mir vor ob alles zu viel wird aber ich bin mir bewusst man kann dran arbeiten man braucht einfach zeit und geduld und die Geduld ist das wichtigste!!!!

    Ich hoffe ich bekomme das mit dem Hyperfokus im griff!!!

    Krass habe nicht gewusst wie viele arten von Hyperfokus es gibt lerne immer mehr heheh

    glg Melone 86

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Geduld ist eines der schrecklichsten Dinge. Aber so schrecklich sie ist, so wichtig ist sie auch. Mindestens!
    Du schaffst das! Es ist ein längerer Weg, der nicht grad leicht ist. Aber er ist nicht unmöglich. Du schaffst das. Du wirst immer wieder auf Stolpersteine treffen, aber nur so kannst du sie zur Seite schaffen.

    ALso, viel Kraft!

    P.S. Es gibt verdammt viele verschiedene Arten von Hyperfokus,

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 382

    AW: Hilfe !!!!!!!!

    Grüß dich !

    Nach meiner Diagnose habe ich an einer ambulanten Gruppentherapie mit gleichzeitiger Medikamenteneinstellung auf Medikinet teilgenommen. Während ich sehr schnell eine Konzentrationsverbesserung wahrnahm, hatte ich immer wieder Phasen von depressiven Verstimmungen gipfelnd in depressiven Episoden, die Stunden bis Tage andauern konnten.
    Die längste Episode dauerte sieben Tage.
    Eine Depression ist gekennzeichnet durch Rückzug in sich selbst, Abbruch der Kontakte nach außen, heißt mit niemandem mehr reden wollen. Gedanken der Sinnlosigkeit und des Nichtschaffenkönnens, Gefühle der Aussichtslosigkeit.....haben mich beherrscht:
    " Ich schaffe das sowieso nicht. Es hat alles keinen Sinn. Die Ärzte, Psychologen haben keine Ahnung."
    Bis hin zu Gedanken, nicht mehr leben zu wollen.

    Die Spirale führt immer weiter nach unten..... die Gedanken führen nur in diese Richtung.....
    eine reale Überprüfung oder eine positive Schau der Situation, ein Loslassen ist nicht möglich.

    Und plötzlich .... von jetzt auf nachher.... ist alles vorbei.
    Die Stimmung hellt sich auf..... es ist vorüber.

    Nach meiner sieben Tage Episode suchte ich Hilfe bei der betreuenden Psychologin.
    Ich hatte Angst, dorthin zurückzukehren, dies nochmal zu erleben.
    Sie erklärte mir damals, dass ich eine depressive Episode gehabt hätte, heißt: von den Symptomen her hatte ich eine Depression, aber erst, wenn diese Symptome vierzehn Tage und länge andauern, ist man an einer Depression erkrankt.
    Sie hat mir damals auch gesagt, dass ich diese depressive Episoden immer wieder bekommen könnte. Was mir geholfen hat und hilft, ist das Wissen, dass sie vorüber gehen.
    So furchtbar es ist, in diesem Zustand zu sein: ES GEHT VORÜBER !!!!!

    Auch gehörten depressive Episoden zum ADHS, dieses Erleben von Aufs und Abs.
    In der Literatur werden diese immer wieder erlebten emotionalen Aufs und Abs als Prädisposition für emotionale Erschöpfung und letztlich für Depression beschrieben, vor allem bei häufigerer Wiederkehr.

    Wichtig für dich ist, da du ja in Therapie bist, den Kontakt mit deinem behandelnden Arzt / Psychologen zu suchen und mit ihm zu sprechen. Er kann dir helfen, die Gedankenspirale zu verlassen.
    Auch oder gerade jetzt, nachdem die Episode vorüber ist, ist es wichtig,
    mit deinem Arzt oder Psychologen darüber zu sprechen,
    dich deiner Gedanken und Gefühle während der Episode zu stellen.

    Erinnere dich: Es geht vorüber!

    Wünsche dir dafür viel Kraft !!!


    Michi
    Geändert von 'Michi (27.02.2012 um 00:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Komme mit dem ADS immer schlechter zurecht...
    Von Hilti86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 1.12.2011, 21:12
  2. ADHS und schlechter Geruch?
    Von Leichtsinn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 02:23
  3. viele Träume, schlechter Schlaf
    Von peter307 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 12:14

Stichworte

Thema: Schädlicher / schlechter Hyperfokus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum