Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema ADS und Zeugnisse? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    Frage ADS und Zeugnisse?

    Abend,

    komischer Titel, aber mir fällt kein besser ein. Außer der folgende Satz, aber dann wäre hier ja leer.;-)


    Also:
    Meine Mom weist ADS-Sympthome (wenn man das "Daumendrehen" einbezieht vllt. auch mit H, obwohl sonst eher ganz ruhig und gelassen- vllt. zu gelassen), meint aber, das in ihren Zeugnissen nichts auffälliges stünde.
    Ist es immer "zwingend" das schon im Zeugnis etwas steht?

    In meinen Zeugnissen ist sovieles nicht angemerkt. Mein Kippeln nicht (hinten in der letzten Ecke störte es keinen), meine kritzelein im Unterricht nicht, die ständigen Gänge zum Klo nicht, das ich rede, obwohl Klassenkamerad gemeint ist, Mobbingopfer, kann nicht auswendig lernen, schlechtes hören, Sprachprobleme, Wortdefiziet, gerne aus m Fenster schaue (oder eben auf dem Blatt krickel) uvm. Klar, so einiges gehört nicht rein, so einiges wurde aber nicht benannt. "Nur" das ich noch nicht immer ordentlich und so weiter genug schreibe. Angeblich habe ich Sinnerfassend lesen können (bis zu den Medikamenten konnte ich nichts mit dem gelesenen anfangen). Mamna hat mir aber erzählt, das meine damalige Klassenlehrerin der Grundschule irgendwann zu ihr ankam und sagte "So, jetzt kann...Male... lesen". Ich soll wohl spät gewesen sein im lesen (überhaupt in allem). Warum steht das dann nicht darin, in dem Zeugnis?:-(
    Das Medikament wirkt jedenfalls einbahnfrei. Bei mir wurde damals alles auf das nicht hören geschoben (bis 8 Lebensjahr Röhrchen). Aber ich hörte auch dann noch schlecht, als die Ohren wieder frei waren (Tubenergüsse). Bei einem Test im Schlaflabor kam heraus, das das aufs Ohr gegebene ankommt. Prima, nur war die Weiterverarbeitung des problem.

    Naja, ausgeschweift, sorry. Nur als Beispiel. Zu Mom zurück. Sie lies einen Test machen, wo aber nur ihre Hirnströmung mit dem Kommentar " sie haben kein ADS" getestet wurden. Sie weist es aber auch auf. Mir fällt es selbst immer mehr auf. SO war sie schon früher. Durch momentan viel Stress und vermutlich auch Alter ist es etwas "doller" geworden. Obwohl ich das nicht mal weis. Vllt. nehme ich es unter Medis auch nur eher wahr.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Danke im Vorraus
    Male

    P.S.: Nebenher würde mich mal interessieren, ob es für die Diagnostizierenden auch ausschlaggebend ist, in welchen Fächern die Noten wie sind? Bei mir ist auffällig, das ich in allen Kretiven Fächern super bin. Sport war schwankend (oft Verletzungen, etc). In anderen Fächern hingegen....

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 144

    AW: ADS und Zeugnisse?

    guten morgen erstmal^^
    als erstes zu den zeugnissen:
    Die noten sindn icht relevant bei der diagnose, zumindest nicht ob man gut oder schelcht war, eher wie stark das ganze von halb jahr zu halb jahr schwankt.
    Die auffälligkeiten wurden vermutlich nciht erwänt, um keine nachteile entstehen zu lassen (da lehrer oftmals doch ein gutes herz haben).

    das mit den sport noten kann man sehe nwie man will, viele betroffene weisen eine erhöhte sportliche leistungsfähigkeit auf (man könnte sagen sie nutzen den drang zur bewegung dafür). ich selbst hate immer die best noten in sportlichen sachen, da ich einfach immer ohne nachzudenken gas gegeben hatte.
    Kleiner tipp am rande hierzu: Nutze die Stärken deines AD(H)S`s, also der sonstige nachteil der impulsivität (verkürzte reflexe dank überspringen gewisser schritte im gehirn).
    hab gesehen das wir uns im sport vorallem gut als toorwart machen (egal bei welcher ball sportart).

    weiteres folgt

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: ADS und Zeugnisse?

    Also für meine Diagnose waren nicht die Fachnoten von Interesse, sondern die Kopfnoten und die wörtliche Beurteilung. Weil das ergibt zusammen ein Bild. In Kunst hatte ich meist ne 1, ich kann/konnte sehr gut zeichnen, mich in die Aufgaben hineindenken und fühlen, was andere nicht konnten.. dafür war ich in Sport eine vollkommene Niete.. Ebenso in Mathe.. Bio und Geografie fand ich wiederum toll.. Also daran kann man ADHS nicht fest machen. Und ich denke auch, dass Fächer wie Kunst und Sport Talentfächer sind. Wenn man's kann, sahnt man ab. Wenn nicht, dann geht man unter.

    Bei Deiner Mama, Male, weiß ich auch nicht, ob sie ADS hat.. oder nicht. Ich empfinde es für mich so, dass seit ich mich durch meine Testung mit einhergehender Diagnose intensiver damit auseinander gesetzt habe, ich viel mehr über ADHS weiß als vorher.. und dies veranlasst in uns vielleicht auch bei anderen Symptome zu erkennen. Richtig zu erkennen oder manchmal auch über zu bewerten (ist sicher falsch geschrieben, aber was solls)...

    LG Schnubbel

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADS und Zeugnisse?

    Also bei mir waren sehr Lange noch Handschriftliche Beurteilungen in den Zeugnissen was bei mir die Diagnose extrem vereinfachte anscheinend haben die Lehrer bei mir da nicht so viel Rücksicht genommenJ

    Zum Glück stehen auch die Positiven Symptome drinJ

    Sehr erheitert hat mich die Stelle „Sie ist zuweilen äußerst geschwätzig“

    Es nur davon abhängig zu machen finde ich aber auch schwierig weil wie schon bemerkt ich auch denke der eine Lehrer will evtl. nix böses schreiben und der andere schreibt halt seine 2 Standard texte rein und fertig.

    Ich hatte am Anfang meiner Schulzeit zum Glück engagierte Lehrer die auch gut auf den einzelnen eingegangen sind.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: ADS und Zeugnisse?

    Hej,

    danke euch für eure Antworten.

    "Überbewerten", kann in manch Sache schon stimmen. Manchmal stelle ich es selbst fest, das ich das tue. Aber in vielen Sachen merke ich einfach, das ich es jetzt besser, greifbarer wahrnehmen kann unter MPH. Damals bin ich ausgerastet, heute kann ich Mama darauf aufmerksam machen, warum ich da sonst ausgerastet bin. Und merke in einigen Dingen eben auch, das es wie bei mir ohne MPH ist oder wie es in manch Buch über ADHS zu lesen ist.

    Grüßle

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: ADS und Zeugnisse?

    Manche Lehrer sehe ich auch als "faul" (klingt böser als gemeint), aber da steht so gut wie nix drin. Andrerseits war ich eben immer das kleine arme Elend, was eh schon genug aufs Maul bekam von ihren Mitschülern und was zu Hause los war), da sind wir mal nett. Mich regt des total auf. *grrr*

    Wir hatten einen Lehrer, der Ballsprotarten liebte.....*grml*....ich nicht! Solange es kein Fussball war, waren meine Finger immer in Schienen verpackt, da war ich Talent. :-D Kunst, Werken, da war ich top drin. Da muss ich ja auch keine Worte lernen und so nen Müll.

    Was mich irriterit hat ist ja, das in manchen Zeugnissen steht, ich sei im A-Kurs (also der beste gewesen) in Mathe, Englisch und sowas. ABer da war ich ja immer schlecht....*grübel*....und in den B-Kursen. Ist scho komisch. Meine ganzen Zeugnisse komisch, aber gut.

Ähnliche Themen

  1. ADHS-Diagnose ohne Zeugnisse?
    Von sorryforthat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 21:20

Stichworte

Thema: ADS und Zeugnisse? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum