Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema ADS/ADHS und Übergewicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: ADS/ADHS und Übergewicht

    also ich hab auch Übergewicht .
    Sag mal hab auch Ess-Störungen .Habe sehr oft ein Frustfressen ,manchmal oder öfters ist es sogar so ,das ich esse bis mir schlecht ist,kann vorher einfach nicht aufhören.
    Denke aber das es mehr mit dem depressiven Phasen,mit Depressionen zusammen hängt ,weniger nur wegen ADS.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 58

    AW: ADS/ADHS und Übergewicht

    Also ich hatte als jugendliche ne extrem dünne Phase also mit 40 kg bei 1,60 m anschließend hab ich zugenommen und bin grade wieder am abnehmen weil es doch en wenig viel geworden ist. Also ich denke das wir zum Teil anders verdauen wie ein Terrier eben der sich auch ständig bewegen muss allerdings durch die zunehmende Belastung im Alltag usw nehmen wir wohl doch eher das Fast Food und die Schokolade zu uns als das Obst. Ach ja vor allem ist es uns wohl zum Teil nicht bewusst was wir alles Essen denn mal ehrlich kann sich einer von euch so banale dinge merken wie was er gestern gegessen hat??? ich bin ja schon froh das ich den Kopf auf m Hals nicht vergessen kann.
    Ach ja mega wichtig hier zu erwähnen ist das wir hier nicht nur von uns Zappellinchen reden sondern auch von den "Träumerchen" die nicht diesen Bewegungsdrang haben bzw wir als Erwachsen den Bewegungsdrang nicht mehr so ausleben können durch z.B. Bürojobs.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADS/ADHS und Übergewicht

    Ich kenne das Übergewichtproblem auch... Bei mir sind es ca. 20kg. Ich habe auch schon mit der Methode "aufhören wenn ich satt bin und den Rest wegschmeißen" erfolgreich abgenommen, weil ich mir dabei vor Augen geführt habe, dass es zwar schade um das Essen ist, aber lieber im Müll, als auf meiner Hüfte...
    Momentan habe ich allerdings eine Phase in der ich das nicht packe. Ich glaub das ist sowas wie Trotz, wenn ich den Rest noch in mich reinfutter... Ich hab jetzt seit ner Weile einen Ernährungsplan vom Fitnessstudio und damit auch 7kg abgenommen, aber es ging dann ewig nicht weiter runter und dann hab ichs wieder etwas schleifen lassen...
    In den letzten Wochen hab ich kaum noch Appetit, obwohl ich nur selten das Methylphenidat nehme, aber meine Waage ist leider trotzdem ziemlich konsequent, was mein Gewicht anbelangt ^^
    Und Sport mach ich eigentlich genug. 1-2 mal die Woche 2 Stunden Tanztraining und 2-3mal ca. 3 Stunden Fitnessstudio...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 58

    AW: ADS/ADHS und Übergewicht

    Ich hab vor ein paar Wochen mit "Schlank im Schlaf" angefangen. Am Anfang war es schwer aber mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt. Es geht zwar langsam aber stetig voran. Ich hab mir n Crosstrainer gakuft und mach da jeden Tag mindestens 10 Minuten. Ich hab für mich so den guten Ausgleich gefunden zwischen Spaß und Verzicht. Ich darf alles Essen die Frage ist nur wann und Sport mach ich dann wenn es mir gefällt mehr. Ach ja Tanzen tu ich momentan auch mindestens 1 x wtl ich muss üben für die Hochzeit nächstes jahr.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 45

    AW: ADS/ADHS und Übergewicht

    Hallo an alle
    Ja, das mit dem Essen ist so ein Problem.Ich habe immer gerne gegessen war aber nie zu dick.Bisvor ungefähr10 Jahren da habe ich dann immer mehr zugenommen wurde mit jedem gescheiterten Versuch abzunehmen immer frustirter,jemer ich versuchte abzunehmen umso mehr habe ich in mich reingefressen bis zum.Habe mich immer mehr verachtet.Bis ich vor
    einem halben Jahr Medikinet bekam.ENDLICH haben die ekligen Fressanfälle
    aufgehört.Und damit auch die damit verbundennen Psychischen Probleme.
    Und neben bei noch 18 kilo abgenommen.Trotz allem war die Zeit für mich sehr hart weil das essen für mich wohl so ein Ersatz fürs Rauchen war.
    Ich hoffe das ich nie mehr dahin zurück falle.Vieleicht habt ihr ja einen
    Tipp was man als Ersatz nehmen könnte.aber es darf nicht der Gesundheit
    schaden.
    V L G molli

  6. #16
    Ehemaliges Mitglied

    Gast

    AW: ADS/ADHS und Übergewicht

    Ich habe mit 27 den Spaß an Fitness, Step-Aerobic und radfahren entdeckt und betreibe das seitdem täglich und streckenweise sehr intensiv. Bis dahin hatte ich seit ich denken kann Übergewicht, mit 9 Jahren Bulimiephase. Jetzt, in "höherem Alter" kann ich komischerweise essen was ich will ohne zuzunehmen und ich schätze das das mit dem Sport zusammen hängt; vielleicht auch mit der Hyperaktivität und dem rumzappeln- was ich aber ja gerade versuche einzudämmen mit Medikament. Das Medikament wirkt zwar, allerdings nicht auf meine Hibbeligkeit.
    Am Essen (Fastfood u. Süßigkeiten) konnte/kann ich nie was drehen, bin einfach undiszipliniert und kriege extrem schlechte Laune wenn ich mich in der Menge einschränken muss und dazu noch Gemüse und sowas essen muss. Esse 3x am Tag große Mahlzeiten und nichts zwischendurch.
    Ich denke, Sport ist eine Empfehlung, auch wenn diese Erkenntnis nicht gerade neu ist..

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: ADS/ADHS und Übergewicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum