Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 53

Diskutiere im Thema Was machen bei Antriebslosigkeit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Hallo Leute, ich bin 28 Jahre und seit 25 habe ich die Diagnose ADHS. Mein größtes Problem ist meine Antriebslosigkeit, ich kann mich einfach nicht Motivieren meine Pflichten im Berufs und Privatleben zu erfüllen. Ich nehme zur zeit Medikinet und Citalopram am Anfang war meine Antriebslosigkeit besser aber nach dem ich die Medi. eine Zeit lang genommen habe war alles wie vorher. Was kann man machen? Ich wäre um Hilfe sehr dankbar.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Wie lange nimmst du denn schon Medikinet und in welcher Dosierung? Vielleicht ist sie zu gering, aber das würde ich in Absprache mit einem Arzt/ Psychater tun. Bewegung kann helfen. Wenn du keiner Jogger bist, dann vielleicht spazieren gehen. Allgemein würde ich sagen: Dinge tun, die dir gut tun, sorgen für antrieb, auch wenn das nicht immer gleich spürbar wird.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Ich nehme die Medi. seit 2 Jahren auch mal andere und in verschidenen dosierungen, gegen meine Depri und die schlechte Konzentration helfen die Medi aber nicht gegen die Antreibslosigkeit. Ich mache seit 2 Wochen wieder Kraftsport ich hoffe das hilft einwenig. Habt Ihr noch anders Tips?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    hallo sonic_229,

    gegenwärtig nehme ich auch Citalopram (vom Hausarzt bekommen) - eine medikamentöse Einstellung mit anderen Stimulanzien/Antidepressiva muss noch vorgenommen werden - daher nur ein Kommentar zu Citalopram.

    Ich habe Citalopram wegen der angeblichen antriebsfördernden Wirkung bekommen, fühle mich aber seit der Einnahme wie ein Zombie. Ich könnte den ganzen Tag nur schlafen und verspüre überhaupt keinen Antrieb mehr. Alles liegt seid dem im Argen. Natürlich weise ich an dieser Stelle darauf hin, dass das Medikament sehr unterschiedliche Wirkung auf jeden Menschen haben kann - in Foren lese ich aber immer wieder, das Citalopram sehr unterschiedliche Reaktionen bei den Einzunehmenden zeigt (Antieb mal gut, mal mies). Meine Psychologin meinte auch, dass es nicht das richtige Medikament für mich wäre (darf mir aber nichts verschreiben) mein Hausarzt wiederum schwört darauf und meint, ich soll es weiter nehmen (es steht mir natürlich frei, einen anderen Facharzt aufzusuchen, er bleibt aber bei Citalopram...).

    Vielleicht ist ein anderes Anti-Depressivum (Noradrenalin-Serotin-Kombo?) bei dir dementsprechend erfolgreicher. Auch hier möchte ich natürlich darauf hinweisen, dass dies ausdrücklich unter Absprache mit einem Facharzt geschehen soll - es kann mitunter auch einfach an der Dosierung liegen (hatte ich bei Venlafaxin - ist etwas länger her - meinerseits erlebt).

    Viel Erfolg dir, ich weiß selbst, wie belastend diese Antriebslosigkeit ist...

    MfG
    Chaoticus

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Chaoticus schreibt:
    hallo sonic_229,

    gegenwärtig nehme ich auch Citalopram (vom Hausarzt bekommen) - eine medikamentöse Einstellung mit anderen Stimulanzien/Antidepressiva muss noch vorgenommen werden - daher nur ein Kommentar zu Citalopram.

    Ich habe Citalopram wegen der angeblichen antriebsfördernden Wirkung bekommen, fühle mich aber seit der Einnahme wie ein Zombie. Ich könnte den ganzen Tag nur schlafen und verspüre überhaupt keinen Antrieb mehr. Alles liegt seid dem im Argen. Natürlich weise ich an dieser Stelle darauf hin, dass das Medikament sehr unterschiedliche Wirkung auf jeden Menschen haben kann - in Foren lese ich aber immer wieder, das Citalopram sehr unterschiedliche Reaktionen bei den Einzunehmenden zeigt (Antieb mal gut, mal mies). Meine Psychologin meinte auch, dass es nicht das richtige Medikament für mich wäre (darf mir aber nichts verschreiben) mein Hausarzt wiederum schwört darauf und meint, ich soll es weiter nehmen (es steht mir natürlich frei, einen anderen Facharzt aufzusuchen, er bleibt aber bei Citalopram...).

    Vielleicht ist ein anderes Anti-Depressivum (Noradrenalin-Serotin-Kombo?) bei dir dementsprechend erfolgreicher. Auch hier möchte ich natürlich darauf hinweisen, dass dies ausdrücklich unter Absprache mit einem Facharzt geschehen soll - es kann mitunter auch einfach an der Dosierung liegen (hatte ich bei Venlafaxin - ist etwas länger her - meinerseits erlebt).

    Viel Erfolg dir, ich weiß selbst, wie belastend diese Antriebslosigkeit ist...

    MfG
    Chaoticus
    Danke für die Antwort, Gibt es denn Antidep. die bei ADHS eine Positive wirkung habe. Also welche die im fall der ADHS besser sind als andere. Ich habe ja das Citalopram in 20mg Pro Tag seit 1 Jahr.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    sonic_229 schreibt:
    Danke für die Antwort, Gibt es denn Antidep. die bei ADHS eine Positive wirkung habe. Also welche die im fall der ADHS besser sind als andere. Ich habe ja das Citalopram in 20mg Pro Tag seit 1 Jahr.
    Ich bin noch recht neu, was das Thema betrifft, daher werden dir andere sicher qualifiziertere Antworten geben können. Wirst du denn auch wegen Depressionen behandelt?

    Die Antidepressiva werden sehr häufig wegen der Begleiterscheinungen (Komorbitäten) verschrieben. Es ist in jedem Fall notwendig zu prüfen, welche Botenstoffe einen Schubs brauchen. Dies sollte/muss jemand vom Fach prüfen.
    Verschiedene Antidepressiva wirken auf verschiedene Neurotransmitter die wiederum (nach gegenwärtigem Stand der Forschung) maßgeblich für Dinge wie Antrieb, Wohlbefinden und Gedächtnis sind. Citalopram beispielsweise greift in den Serotininhaushalt ein, Venlafaxin in den Noradrenalin- und Serotininhaushalt. Trizyklische Antidepressiva auf alle drei (so habe ich dies zumindest verstanden).

    Beschreib deinem behandelnden Arzt deine Symptome genau, vielleicht kannst du ihn auch vorsichtig auf Alternativen ansprechen (Noradrenalin). Ich würde an dieser Stelle natürlich immer auch die Stimulanziendosierung erwähnen/beachten/kontrollieren - leider kosten diese Gänge Zeit, Nerven und Energie (die bei uns sowieso schon kaum vorhanden ist).

    MfG
    Chaoticus

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    [QUOTE=leider kosten diese Gänge Zeit, Nerven und Energie (die bei uns sowieso schon kaum vorhanden ist).
    [/QUOTE]

    Du sagst es

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Als Nachtrag:

    Mir wurde (auch wegen meiner Antriebslosigkeit) empfohlen Zink zu nehmen (hochdosiert), viel Wasser zu trinken, Ausdauersport zu machen und sehr auf Glutamat zu achten (kein Fast-Food) - viel Wasser (3-4 Liter täglich) hilft in jedem Fall ein bisschen (die anderen Vorschläge müssen noch intensiver in meine Tagesplanung einfließen).

    MfG Chaoticus

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Wahrscheinlich wirkt Medi nicht direkt auf den Antrieb ein. Bei mir kann ich nur sagen das es meine Stimmung und Konzentration hebt und dadurch gewinne ich Motivation und Antrieb. Ist also ein Folge davon. Deswegen meine Frage wegen der Dosis.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Was machen bei Antriebslosigkeit?

    Hallo,
    ich bin jetzt fast ein Jahr Au- geschrieben und mit der Antriebslosigkeit habe ich auch recht große Probleme.
    Ich nehme seit ca. 9 Monaten Ritalin ( Medicinet-Adult) und noch länger Antidepressiva. Letztere hatten die erste Zeit mehr Antrieb gegeben, jedoch nicht lange.
    Seit etwa 10 Tagen schaffe ich es endlich, ich versuchte es schon die ganze Zeit, mich sportlich zu betätigen ( Trimmrad ). Der Erfolg ist grandios. Ich spühe nur so vor gefühlter Kraft und schaffe es immer besser, vorgenommene Aktivitäten umzusetzen. Ich muß jedoch ziemlich darauf achten, dass ich mich nicht überschätze/ überfordere, um meine Energie so eingesezt zu bekommen, dass ich auf langfristig davon prfitiere.
    Gruß Rocky

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen eines Neulings wegen Müdigkeit, Antriebslosigkeit etc.
    Von really im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 21:06
  2. Internetsucht durch Antriebslosigkeit?
    Von Attamatajosa im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 15:31
  3. Weiß nichts mit mir anzufangen (Antriebslosigkeit)
    Von muffisu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 13:54
  4. Antriebslosigkeit - ADS-Symptom?
    Von Micha68 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 16:09

Stichworte

Thema: Was machen bei Antriebslosigkeit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum