Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Disziplin ist Gift!..oder doch nicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ida


    ♥ ♥ ♥

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 401

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    Ja, das wäre dann Hilfe in der Nachbarschaft oder so.

    Und das würde mir evtl. Spaß machen (dir wahrscheinlich nicht, wenn ich mir meine Küche so anschaue)

    Und es hätte nix mit diesem furchtbaren Wort zu tun.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    Hallo,
    Mir hilft wie einigen Anderen hier meine Struktur für den Tag. Diese Regelmäßigkeit fehlt mir im Moment, da ich seit 2 Monaten krank bin und jetzt sind auch noch Ferien. Ich habe gar keinen Rythmus mehr. Das führt dazu , dass das Chaos in meinem Kopf wieder die Vorherrschaft hat. 2 Termine in der Woche reichen schon aus um bei mir Panik auszulösen. Da hilft auch kein Wochenplan (mache gerade eine Verhaltenstherapie), ich schaffe es nur sie wirklich wichtigen Termine einzuhalten. Den Rest der Zeit vertrödel ich gerade. Ich will wieder an meine Arbeit, da habe ich auch geregelte Mahlzeiten und muß nicht selber kochen.

    Einen erfolgreichen Start in´s Jahr 2012. Alles wird gut !

  3. #13
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    Ida, das Wort blenden wir einfach aus.. Und glaub mir, ich hab schon Küchen gesehen.. also meine in verschiedenen Zuständen...

    Ach ja, das hab ich auch in einem anderen Thema geschrieben.. .Mir hilft es, wenn es ordentlich ist, mich in den Anblick zu verlieben.. dass es schön ist, ich es mag. Das klappt gut.. Dann schaff ich es regelmäßig immer was zu machen...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    ich brauche unbedingt Disziplin.
    Da gibt es Dinge, von denen weiß ich, dass sie mir nur meine Zeit und Energie rauben, wie z.B. das Internet, Fernsehen und Computerspiele.

    Mit der Zeit habe ich verstanden, dass mich diese Dinge voll in Beschlag nehmen können. Sobald der Fernsehr läuft, bin ich wie hypnotisiert.

    Im Internet habe ich früher viele soziale Netzwerke genutzt .... Das alles hat mich ganz schön beschäftigt und zwar so sehr, dass sogar meine Beziehung drunter gelitten hat.

    Wichtige andere Dinge sind wirklich auf der Strecke geblieben.

    Nach einigen Gesprächen mit meinem Partner und dem Kauf eines Kalenders sind die ersten Schritte in Richtung Disziplin eingeleitet worden. Ist nicht immer einfach sich "selbst zu disziplinieren" aber immer noch besser als sich dem anderen "Müll" einfach hinzugeben.

  5. #15
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    Ich finde Disziplin schon wichtig, ich muß allerdings zugeben daß es mir selbst außerordentlich schwer fällt. So einiges wie Pünktlichkeit und ein gewisses Maß an Ordnung mußte ich mir doch recht mühselig antrainieren.

    Mit mph fällt es mir allerdings etwas leichter eine gewisse Disziplin an den Tag zu legen. Allerdings habe ich auch zwangsläufig Unterstützung durch meine Kinder.


    Viele Grüße

    Lumpi

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    Tja, ich versuche gerade mit aller Kraft zumindest elementare Dinge meines Alltags in den Griff zu bekommen.
    Unter elementaren Dingen verbuche ich momentan Körperpflege, 2 mal in der Woche joggen (mit Freundin), mindestens eine Portion Gemüse am Tag und Uniarbeiten, die für die Kurse mit Anwesenheitspflicht erfüllt werden müssen.

    Ich bekomme das hin, aber ich merke, dass es mir psychisch einfach immer schlechter geht. Ich hab zwar ohnehin schon Depressionen, aber mittlerweile heule ich einfach nur noch jeden Tag.
    Allein schon deshalb, weil ich für meine Mühen einfach nur einen Arschtritt bekomme.

    Beim Joggen wird man andauernd angepöbelt.
    Für die Uni muss ich für 3 Fächer jede Woche ein Protokoll schreiben. Diese sind ansich nicht so umfangreich, aber ich sitze für jedes Protokoll 2 Tage á 8 Stunden dran.
    Ich könnte einfach nur kotzen, wenn ich sehe, dass meine Komillitonen gerade mal 1 1/2 Stunden brauchen und ich in der Zeit gerade mal durch den Wust von Vorlesungsfolien, Quellen, Bildbearbeitungsprogrammen, und meinen Textdokument durchblicke.

    Aber naja, da ich mir mittlerweile selbst mein einziges kleines Hobby abgewöhnt habe, da ich mich damit anscheinend zu viel mit beschäftigt habe (gedanklich), habe ich ohnehin nichts anderes zu tun, als den Kram halbwegs durch zu ziehen.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 47
    Hallo Chaoten
    Disziplin ist für mich der größte Retter und der größte Feind in einem. Ohne Disziplin bin ich nicht motiviert genug, um überhaupt aufzustehen und der welt mein Gesicht zu zeigen, damit wieder alles nur kurz vor Katastrophe endet. Mit ihr ist man aber nur wie mit einer fremden Frau im Anfall von Leidenschaft, es ist super, aber es wird in schmerzen enden. Denn wer hält schon durch. Alles oder nichts ist mein Motto. Ab morgen ist Disziplin mein einziger Freund und Begleiter, denn nur sie bringt noch Freude. Aber ich weiss egal was, es wird wieder ein Fall kommen. So ist das leben, wenn man nicht mal sich selber vertrauen kann. Aber morgen kommt ein neuer tag und nur eins ist sicher, ich gebe nie auf!
    Das ist meine Disziplin, Disziplin des verzweifelten Wissens, dass nichts sich lohnt und Freude bringt, wenn man einsieht, dass dieser Kampf nicht zu gewinnen ist. Aber aufgeben kann ich auch nicht. So haltet durch und bleibt am Ball!

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 47
    Aber ungeachtet der aufgestauten Gefühle, was wirklich bei Terminen und aufgaben hilft, ist ein Smartphone mit Kalender. To do Listen im Smartphone und ein Wecker, bei dem Nachbars Gebiss Risse bekommt.
    Es ist zu empfehlen, alle Informationen an einem Punkt zu halten, ob Telefon, organizer oder Tattoos am Körper.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    ich habe auch gemerkt solange ich eine Regelmässigkeit und eine Strucktur in meinem tagesablauf habe fällt es mir leichter. Durch meine Kinder muss ich in der Woche um kurz vor 7 aufstehen, das fällt mir meistens auch nicht schwer.
    Gelernt habe ich auch das mir ein terminkalender sehr gut hilft Termine nicht zu vergessen. zettelchen na ja ich halte nicht viel von rumfliegenden zetteln aber es gibt bei mir auch ein paar das sind dann aber nicht so wichtige Sachen.

    Allerdings bin ich gespannt wie es läuft, wenn ich eventuell ab nächste Woche Arbeit habe und zwar im Schichtdienst. 7 St. zwischen 7 und 18 uhr. Mein Plan ist es diesbezüglich mir die Zeiten von wann bis wann ich arbeite immer im Kalender und eventuell noch auf einem Extrazettel für die Pinnwand zu notieren.

  10. #20
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht?

    Disziplin was ist das?

    Habe bei jedem von Euch was gefunden, dass auch auf mich zu trifft...
    ich hasse Disziplin, feste Pläne- hat bisher bei mir nichts genützt. Ich habe mir jetzt zum neuen Jahr einen großen Kalender an die Wand gemacht, wo alle wichtigen Termine drauf stehen- mit dem Dienstplan- und trotzdem gucke ich täglich drauf und frage mich "wann muss ich nochmal wieder arbeiten?"
    Morgens brauche ich 5 Wecker. Viel zu früh gestellt, aber sonst stehe ich nie pünktlich auf. Und trotzdem an Tagen wo ich nicht arbeiten muss, verpasse ich es oft genug meinen Sohn rechtzeitig zur Kita zubringen...
    Mein Tagesablauf ist unstrukturiert und chaotisch, genau wie mein Haushalt. Ich finde Ordnung schön, aber leider nie den Startknopf dafür... und lohnen tut es sich auch nie... das dauert nicht mal einen Tag, dann sieht alles aus wie vorher...
    ja, und Freunde habe ich nicht viele... aber die wenigen, die übrig geblieben sind, erwarten nicht von mir, dass ich mich ständig melden MUSS... einige von Ihnen sind so wie ich,- und wenn sie spontan zu Besuch kommen wundern sie sich nicht über das Chaos. Sie freuen sich auf ne Tasse Kaffee und ein gutes Gespräch... sie sagen immer, dass das mehr Wert ist als nen Fußboden von dem man essen könnte.

    Ja, das Internet ist wirklich so ein Ding was gut ablenken kann. Weil mein Mann immer behauptet hat, dass ich ja nur vorm Rechner sitzen würde und deswegen nichts gemacht kriegen würde, haben wir ein Experiment gemacht.
    Eine Woche Rechner aus... das Ergebnis war, dass ich mich mit anderen Sachen abgelenkt habe... Lesen, grübeln.... auch ohne den Rechner bin ich chaotisch und verplant...
    und wenn ich mir vornehme die Wohnung zu putzen wird das eh schon mal gar nichts...
    meist kommt der "Wuselwahn" spontan.

    Meine Handtasche ist übrigens voll von Zettelchen mit Notizen, alles Dinge, die ich mir merken wollte- meist kann ich das Sammelsurium von Zetteln gar nicht mehr unterscheiden. Ständig wühle ich darin herum und suche einen ganz bestimmten Zettel...

    ständig habe ich das Gefühl, dass ich mir Pläne machen muss, und nie halte ich diese Pläne ein... es kommt immer wieder etwas wichtigeres oder sehe plötzlich keine Notwendigkeit mehr darin...

    Ach ja,--- aber ich versuche mich nicht mehr damit zu stressen. Bin halt chaotisch.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wenn Menschen Gift für uns sind.
    Von rambojim im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 13:27
  2. alles unsicher! oder doch nicht??
    Von Evermind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 16:09
  3. Oder nicht oder doch?
    Von bluebird im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 13:55
  4. ADS oder doch was ganz normales?
    Von Magicrace im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 16:59

Stichworte

Thema: Disziplin ist Gift!..oder doch nicht? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum